Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 30. November 2014, 09:18

Hallo,

ich wollte heute die HR Anlenkung ähnlich wie Du machen, allerdings wird der lange Arm des Y ein CfK.Stab, der im Rumpf noch gelagert wird.
Die Ruderhörner QR hab ich aus dünnem Sperrholz geschnitten, erst dann fiel mir wieder ein dass man die auch prima aus alten Kontokarten schneiden kann (->HR).
Die Höhenruder Anlenkung kommt aber als letztes vor schließen des Rumpfes, da ich damit den SP einstellen will.

Micha (Helihobbit), was bringt denn die getrennte Anlenkung als Seitenruder beim Fliegen? Lohnt sich das?

Prinzipiell hab ich das theoretische Problem, dass lt. Plan bei sauberem Bau die EWD gleich 0 ist.
Merkt man das irgendwie oder habe ich da einen Denkfehler?

Heute abend zeige ich mal ein paar Bilder.

Gruss
Matthias

102

Sonntag, 30. November 2014, 11:17

Leo, Deine Anlenkung sieht gut aus, sollte funktionieren.
Doc, die EWD is tatsächlich 0°, das Profil liefert da schon Auftrieb, das funktioniert gut.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 30. November 2014, 11:47

Na dann Feuer frei :D .
Wetter ist nicht gerade schön. Mal schauen was ich Heute noch schaffe. Bin im Moment an Servos für QR dran. Ich habe die im Vergleich zum Plan, doch auf die dickere Seite verlegt. Die Öffnungen mit Dremel gefräst . Ganz versenken konnte ich leider nicht. Die Servos sind minimal zu Dick.
Auf Bilder von Matthias bin ich sehr gespannt :ok:

Gruß Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0041.jpg
  • Sparko0042.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 30. November 2014, 18:39

So, Zustand im Moment
QR Servos sind eingebaut. Mit 3mm Depron Abdeckungen gemacht. Servohörner für QR und HR geschnitten und eingeklebt.
Für die Führung der HR Anlenkung, habe ich ein CFK Rohr genommen. Leider habe ich Gestern, kein passendes Bowdenzugrohr bei großen C bekommen ==[] . Es wird leider immer schlimmer mit dem Laden.
Balsa- negativ, Bowdenzugrohre-negativ. Bald lohnt sich nicht dahin zu fahren. Bei diesen Preisen sowieso.

Ega, mit dem CFK Rohr klappt es auch. Ist halt nicht sooo biegsam wie Bowdenzugrohr, dafür aber stabiler.
HR Servo arbeitet sehr gut mit der Anlenkung zusammen.

Langsam geht mir für Heute Luft aus. Scheint nicht viel zu sein, ist aber ganze Menge Arbeit.
Ah so...
Wie groß sollen eigentlich die Ausschläge für QR und HR sein?

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0043.jpg
  • Sparko0044.jpg
  • Sparko0045.jpg
  • Sparko0046.jpg

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 30. November 2014, 19:36

Da sind wir ja vollsynchronisiert, bis auf kleine Hausmeistertätigkeiten durfte ich heute auch viel basteln.
'Wie gesagt, QR hab ich auch in die Stufe verlegt

Auf die QR Servos oben die Deckelchen

Den Rumpf hab ich separat gebaut, und hab die Unterseite eingeklebt, die spätere Klappe nur angepunktet.
Das mußte ich machen, da meine Depron Platte leicht gewölbt war, einfach zum ausrichten.

Antrieb hatte ich zwei Alternativen, den kannibalisierten Twinstar Strang links, rechts Typhoon Micro 6/20 mit TMM 18.
Gewonnen hat rechts wg 14 g leichter
Alles grob zusammengesteckt, HR Anlenkung fehlt noch,
»DocCool« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020093.jpg
  • P1020097.jpg
  • P1020105.jpg
  • P1020105.jpg
  • P1020099.jpg

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 30. November 2014, 19:43

Bis auf Akku alles drin, Gewicht 242g, aber noch arg kopflastig. Sieht so aus als käme das HR Servo ganz nach hinten
Eigentlich wollte ich ja nur Regalteile verwenden, mit dem 1300 Akku (SLS 132g), konnte jetzt aber den Black Friday Angeboten von Schweighofer nicht widerstehen, 800 mAh mit 36g (Druckfehler?)

HR Anlenkung ist genau so wie bei Leo geplant, die Lagerungen habe ich liegen.
Conrad kannste für Ersatzteile und Zubehör mittlerweile voll vergessen, da gibt's nur noch Ersatzteile für ihre out-of-the-box Dinger.

Grob bin ich heute viel weiter gekommen, jetzt ist halt viel Finetuning angesagt, und Finish.
Da ich nächstes WE sowieso nicht da bin und damit der Entjungferungsflug frühestens in 2 Wochen möglich, stehe ich da nicht unter Druck.

Thom, ich will ja nicht klugscheißern, aber aber Auftrieb hat erst mal mit EWD und Stabilität nichts zu tun.
Aber auch hier gilt ja die alte Weisheit "Was fliegt hat recht"

Gruss

Matt
»DocCool« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020102.jpg
  • P1020104.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DocCool« (30. November 2014, 19:51)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 30. November 2014, 20:02

Das ist doch schön parallel so was zu bauen :ok: :ok: .
Ich kann SP noch nicht messen. Meine Lipos kommen erst nächste Woche.
Heute mache ich nichts mehr. Morgen Frühschicht, muss gaaaaaanz früh aufstehen ==[] ==[] ==[] . Es soll Spaß, kein Stress machen. Es bleibt nicht wirklich viel. Wetter ist so oder so sehr bescheiden.
Dazu kommt noch, als ich die neue Packung Epoxy Kleber aufgemacht habe, habe ich zwei Tuben Härter statt Härter und Harz gefunden ;( . Passiert schon :shake: . Am Sonntag natürlich doppelt ärgerlich.

Was mir aufgefallen ist Matthias. Sind es wirklich 2-3° Motorzug? Scheint auf den Bildern deutlich mehr zu sein. Ich würde sagen so um 5-6°. So viel habe ich Sturz. Oder habe ich was falsch gemacht. Im Plan steht 2-3° Motorzug, 5° Sturz.

Viele Grüße Leo :w :w

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 30. November 2014, 22:09

Das mit dem Seitenzug ist mir beim Betrachten der Bilder aucherst aufgefallen, dabei hatte ich bei der Montage genau darauf geachtet.
Die Verbindung Motorspant Rumpf ist bisher nur Uhu Por, da kann ich noch nachregulieren.

Den SP will ich ohne Akku einstellen, der soll ja genau dorthin so dass es später egal ist wie schwer der Akku ist.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

109

Montag, 1. Dezember 2014, 18:36

Den SP will ich ohne Akku einstellen, der soll ja genau dorthin so dass es später egal ist wie schwer der Akku ist.
Voll Recht. Hat Thomas auf dem Plan auch vorgesehen. Nur ich war etwas daneben :wall: .
Den Flügel will ich aber dafür schon eingeklebt haben. Heute noch nicht. Der Tag war wirklich lang. Es hat nur für die QR Anlenkungen gereicht.
Ich mag gerne mechanisch einzustellen. Vielleicht habe ich es vom Heli noch. Subtrimm mag ich nicht wirklich. Deswegen sollen die Anlenkungen bei mir einstellbar sein.
Löthülsen, CFK Stab und das Draht, alles mit 2K Kleber geklebt. Etwas Schrumpfschlauch auf die Stelle wo Draht mit dem CFK Stab geklebt wurde, fertig. Alles eingestellt unter "Strom" also Lipo angeschossen, Stecker am Empfänger.
Ich würde sagen, hat gut geklappt. Servos Brummen nicht und das Ganze ist fast spielfrei.
Auf dem Bild 5, maximale QR Ausschläge. DR immer noch 100%. Ich würde sagen, minimal zu viel. Muss erflogen werden.
Differenzierung plane ich mit 20% und dann testen.

Hat es eigentlich Sinn, Wölbungsklappen bei dem Sparko für´s landen einzusetzen? Bei so leichtem Modell würde ich sagen, nein. Was meint Ihr dazu?
Na, ja leicht... Bin nicht gerade von mir begeistert. Ich komme mit dem ganzem Kram auf 280g. ohne Lipo. Also noch 90g dazu. Farbe wird auch etwas wiegen. Magnet für die Wartungsklappe auch.
Weltuntergang ist es aber nicht :D :D

Nur kleine Schritte, es tut sich aber was.
Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0047.jpg
  • Sparko0048.jpg
  • Sparko0049.jpg
  • Sparko0050.jpg
  • Sparko0051.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (1. Dezember 2014, 19:03)


110

Montag, 1. Dezember 2014, 20:28

Wölbklappen und KF?
Würde ich nicht machen.
KF ist ein Weg schnell und einfach an einen Flügel mit günstigen Überzieheigenschaften zu kommen.
Ein paar Beiträge vorher hat Hilmar was zu seiner Landetechnik geschrieben.
Wie sich Wölbklappen auf die speziellen Eigenschaften von KF auswirken kann ich natürlich nicht sagen.
Zusätzliche Klappen bedeuten auch mehr Gewicht und mehr Arbeit.
Macht hier keinen Sinn.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

111

Montag, 1. Dezember 2014, 20:53

Wölbklappen machen hier nicht wirklich mehr Arbeit, vom Programmieren abgesehen. der Nutzen ist allerdings begrenzt: wenige Millimeter nach unten fürs Thermikkreisen verbessern das Steigen minimal. Eine Landehilfe braucht der Sparko wegen der geringen Masse und der damit verbundenen niedrigen Landegeschwindigkeit nicht.

112

Dienstag, 2. Dezember 2014, 14:29

Wölbklappen machen hier nicht wirklich mehr Arbeit, vom Programmieren abgesehen

Ach sooo...
Und ich dachte, ihr meint Wölbklappen ...
... neben den Querrudern.

Na, jedenfalls habe ich mir den Plan schon mal ausgedruckt.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 2. Dezember 2014, 17:52

Nein , nein. Ich habe das genau so gedacht wie Thomas. QR zu Wölbklappen programmieren.
Programmieren kostet 10sec. Arbeit. Kann man immer noch ausprobieren. Ich denke aber auch, es hat hier keinen Sinn.
Na, jedenfalls habe ich mir den Plan schon mal ausgedruckt.

Na dann, zusammen kleben , ausschneiden usw. :D :D :D

Ich habe Gestern noch den Roxxy ausgebaut und den Turnigy AE 30A Regler eingebaut. Wiegt 20g. weniger und nimmt deutlich weniger Platz.
Die Plastik Gehäuse vom Orange Empfänger kam auch runter. Hat einfach zu viel Platz genommen. Die Platine habe ich mit Schrumpfschlauch überzogen. So komme ich mit eingeklebtem Flügel( Epoxy, kostet auch paar Gramm)
auf 260 Gramm ohne Lipo.Ich müsste also mit dem Lipo und paar Kleinigkeiten auf 350-360g. kommen. Sieht schon besser aus.
SP 7,5 cm ohne Lipo . Also wie bei Matthias Kopflastig . Ich warte jetzt aber doch auf die Lipos. Sonst könnte ich eigentlich jetzt schon, alles zu Ende machen. Die Komponenten kann ich etwas hin und hier schieben. Ich weiß aber wirklich nicht wie genau das Lipo passt. Ich will noch nichts fest machen, bevor ich es nicht ausprobiert habe. Sooo eilig hat es nicht. Sonst wäre ich übermorgen fertig und das Wetter ist nicht wirklich einladend zum Erstflug. Also erst mal abwarten. Ich hoffe, die Lipos kommen die Woche. Sonst komme ich noch auf die Idee das Ding doch, noch vor dem Erstflug zu lackieren. Es wäre schön das Lipo exakt auf dem SP zu haben. Soll es aber nicht wirklich gehen, Wartungsschacht ist größ genug. Dann wird halt SP mit dem Lipo angepasst. Die Idee mit dem Lipo exakt auf SP ist aber schon sehr schön.

Viele Grüße Leo :w

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 2. Dezember 2014, 19:01

vor allem, weil ich dann auch verschiedene Akkus "auftragen" könnte ohne viel hin und her Geschiebe.

Mit der mechanischen Einstellung der Ruder gebe ich Dir ja prinzipiell recht, besonders bei "richtigen" Flügeln, also mit Profil und größer, unverzichtbar.
Als ich diese Fläche plan liegen sah dachte ich mir das einfachste ist fest montieren.
Fläche mit Klappen plan auf den Tisch, die Länge des Gestänges einstellen (geht ja auch mit Schrumpfschlauch statt Faden) Seku drauf: sauber, präzise, spielfrei.

Die "Kopflastigkeit" sehe ich eher lässig, das HR Servo kommt direkt vors Leitwerk (Kinder betet Papa lötet) und fertig ist.
Prinzipiell baue ich lieber, schaffe es aber kaum, kopflastig, Der Ballast im Schwanz ist halt 2-3 mal so viel wert wie der im Kopf.
Und ggf. kommt dann halt ein Euro Stück als Sporn hin.

Und wie und ob man Wölbklappen reinprogrammiert seh ich eher als Spielerei, probieren tu ich es sicher, brauchen nicht. Aber das ist ja auch der Spass an der Sache.

Da ich am WE eh Weg bin, stehe ich auch nicht unter Zugzwang.

Gruss

Matt

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

115

Dienstag, 2. Dezember 2014, 19:41

Hi Matthias :w
Das ist das schöne am Modellbau, daß so viele Wege zum Ziel führen. Jeder hat eigene Vorlieben. Am Ende, ist es halt nur wichtig, das die Kisten fliegen. Da wir uns hier eigentlich an Vorgaben halten, würde ich sagen, wir haben die Chance, daß es gut geht.
Mit den Lipos ist klar. Ich habe aber im Moment aber keins, daß in Abmessungen ähnlich wäre. Es geht mir nicht nur um das Gewicht. Klar, ich könnte mir ein Block aus Styro schneiden und anpassen. Die Kabel sind dann aber nicht dabei. Es kommt nicht wirklich auf zwei, drei Tage an. Da warte ich gerne etwas ab. Es wird schon in jedem Fall. Viel Spaß beim weiter bauen und vor allem wirklich kein Zwang. Es soll nur Spaß machen :ok: :ok:

Viele Grüße Leo

116

Dienstag, 2. Dezember 2014, 21:29

Kann mir jemand sagen, ob Querruderdifferenzierung bei diesem Modell einen Nutzen bringt?
Seit ich meine 35 MHz 6-Kanal Syntis in Rente geschickt habe sind nämlich nur noch kleine 4-Kanal und 8 Kanal Telemetrieempfänger da.
Zwei Servos fürs Heck wären auch eine Überlegung. Ein Kanal fürs Licht wäre auch nicht schlecht. Aber dafür einen dicken 8-Kanal Empfänger ???

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

117

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 17:54

@ DocCool, ja es hat zwei Vorteile, man kann sie getrennt exakt ausrichten. (ist aber eher eine Nebensache) Und man kann auch noch Seitenruder programmieren, wenn man es möchte :)
Aber er fliegt auch ohne super !!!
Gruß Micha
___________________
Hangar: Align T-Rex 550 streched auf 600 TDR Style
Align T-Rex 500 streched TDR Style
Und paar Flächen
Mein Forum: http://www.helidivisionnord.tk/

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:01

Hallo Uwe,

Die Querruderdifferenzierung könnte dann Sinn machen wenn Du auf eine Seitenruderanlenkung verzichten willst und dennoch gemütlich schön kreisen willst. In diesem Falle würde eine Differenzierung das Einlenken um die Hochachse unterstützen.
Wenn Du allerdings eher rumheizen möchtest, könnte eine Differenzierung sogar hinderlich sein, weil dadurch die Rollen fassig werden; das Profil ist ja rein von der Flugeigenschaft her als näherungsweise symmetrisch zu betrachten.

Um eine QR-Differenzierung umzusetzen musst Du ja nicht generell zwei Empfängerkanäle belegen.
Die beiden QR-Servos dürfen ja genausogut per V-Kabel gemeinsam an einen Ausgang. Eine Differenzierung kannst Du im Nachhinein noch immer mechanisch umsetzen indem Du die Servoarme aus der 90°-Stellung bringst. Dann kommst Du so oder so ganz normal mit vier Kanälen (Gas, Höhe, Seite, Quer) aus.

Du brauchst also nur dann zwei getrennte Kanäle für die QR-Servos, wenn Du irgendwas während des Fluges mischerseitig verändern willst: Landeklappenfunktion oder Ein- und Ausschalten der Differenzierung.


Um Licht zu schalten brauchst Du ja eh einen gesonderten Kanal, oder würdest Du das sonst per Schaltmodul auf ein nicht vorhandenes Seitenruder legen?


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (3. Dezember 2014, 18:11)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:30

Ich würde auch sagen, es ist nicht zwingend notwendig.
Ich nutze die Differenzierung gerne.Gerade wegen den schönen Kurven :) . Kunstflug muss ich noch etwas üben, dann stört es vielleicht.
Ehrlich gesagt, ich hätte wegen dem Licht, auf so was nicht verzichtet ( wenigstens um probieren zu können). Ist aber wie immer persönliche Einstellung. Das muss jeder selbst wissen. Mit einem Servo, wird Sparko bestimmt auch gut fliegen.
Bei Depron Doppeldecker um die 1m. Spannweite, geht es mit einem Servo auch. Mit zwei Servos und Differenzierung , gerade bei Kurven doch etwas besser. Sind aber die Doppeldecker . Ist doch anderes Thema.
Ich habe schon zwei Servos eingebaut, dann versuche ich das auch.

Ich habe gerade etwas mit dem Turnigy Regler gekämpft. Programmieren mit der Karte geht leider nicht. Ich wollte unbedingt Motorbremse aktivieren und Timing höher stellen. Geht nur über die Funke.
Ich habe das Ding verflucht, es geht aber doch.
Englische Beschreibung, dazu noch nie mit Funke gemacht. Komplett. Paar graue Harre mehr, es muss aber irgendwann das erste mal sein.

Grüß Leo :w

Anton_E.

RCLine User

Wohnort: Hauskirchen

Beruf: KFZ Techniker

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 20:08

Nach langer Zeit des NICHT BAUENS UND FLIEGENS, bin auch Ich gerade dabei, den Sparko zu bauen um ein wenig wieder Gefühl dafür zu bekommen.
Hierzu habe ich aber einige Fragen. Wo arbeite Ihr die Akkuklappe ein und wie habt Ihr diese gesichert. Sehe das aus dem Bauplan nicht heraus.

Vielen Dank erst einmal! :w
»Anton_E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko_001.JPG
  • Sparko_002.JPG
Grüße Anton :w