Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 11:49

UMX B-17 von E-Flite

Hallo,
gerade hab ich die hier entdeckt:

http://www.e-fliterc.com/Products/Defaul…D=EFLU5380#home.

Leider mit Bürstenmotoren, so wie ich es verstanden habe. Die haben mich bei der UM-Mossi schon echt Geld gekostet, aber eine kleine 4-Mot hätte ich schon gern...

Viele Grüße,
Dieter

Tobiwahnknobi

RCLine User

Wohnort: Nidda/Eichelsdorf

Beruf: Gärtner/Baumschule

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 12:52

Ist schon eine Zeit lang angekündigt ;-)

Ja ist Bürste aber wenn man sich das Gewicht anschaut was die Motoren sich Teilen müssen, sollten sie eine recht lange Lebensdauer haben.
God Bless :ok:

Tobi

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:30

Ne, ich hab auch keine Nerven mehr übrig für die elenden Bürstenmotörchen mit dem elenden Getriebe.....

Lange haltbar kann bei den Teilen ja auch 15 Flüge bedeuten.........

Ich hab da für mich eine grundsätzliche Entscheidung gegen diese Dauerbaustellen getroffen - die kommen mir nicht mehr ins Haus.

1S brushed mit der All-in-One-Platine macht für mich keinen Sinn.

2S Brushless und die Sache sieht schon wieder ganz anders aus.
Und ich bin schon ein echter Fan von kleinen Fliegern, aber 2S muss sein !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

4

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:42

Zitat

Lange haltbar kann bei den Teilen ja auch 15 Flüge bedeuten.........
...kommt so etwa hin bei meiner :(

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:59

Ich hab auch schon einen ganzen Sack voll mit defekten 1S brushed Motörchen und teuren billig Getrieben, mein Bedarf ist gedeckt.

Bei diesen Teilen scheint es aber auch eine größere Serienstreuung zu geben, nur hab ich den Eindruck, die durchschnittliche Lebenserwartung der Dinger liegt jetzt bei unter 20 Flügen :(
( Ja, bei meinem MQX und bei meinem msr haben diese Motoren sich als langlebig erwiesen )

4 x den 1S BL aus dem nano CP - kann ja auch die Welt nicht kosten, zumindest nicht im Einkauf für Horizon Hobby :)
Nur ist ein Umbau ja auch nicht mal so nebenbei gemacht - vom zusätzlichen Geld will ich nicht mal reden.....
Zumal der 1S BL nebst Regler im Verkauf für uns um die stolze 30,- Euro je Set kostet :( :( :(

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

6

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 20:38

Ich weis ehrlich gesagt echt nicht was ihr macht. Ich fliege die 1s Bürstenantriebe schon seit es sie gibt ( ca 5jahre) und wenn ich die Motoren nicht gerade mechanisch kaputt mache, halten die ewig. Ich habe 8 Antriebe mit den 8mm Motoren und die laufen alle noch super und waren schon in zig Eigenbauten.. Einzig den Blockierstrom möchten sie nicht. Sprich wenn der Motor nicht frei drehen kann ( bei Absturz oder Feindkontakt das Gas zu spät rausgenommen wird)

7

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 21:54

Die ist ja süß :O

Aber warum zum :evil: eine G ???
Der Turm unter der Nase ist nicht bauchrutscherfreundlich :shy:


Ich tu mich schwer damit, die vernichtende Kritik an den Motoren zu verstehen. Bei mir ist bei den Mikromodellen immer irgendwas anderes irgendwann ausgestiegen, die Motoren sind problemlos. Nur die Getriebewellen sind etwas weich.

Mit 4x BL Motor und 4x BL Regler und großem Kabelbaum läuft das Gewicht davon, die Bürstenversion ist leichter. Und bei 78g Lebendgewicht mit 4 Motoren ist sie sicher nicht untermotorisiert.

Bräuchte man nur noch einen Spektrumsender (oder gibt's ein Spektrummodul für die alte Cockpit MM, für die L/S Buchse?)

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 22:15

oder gibt's ein Spektrummodul für die alte Cockpit MM, für die L/S Buchse?

Offiziell nicht, aber es gibt Personen, die so etwas leider nicht ganz billig anbieten.
Habe mir so ein Modul auch gegönnt.

Das Modul ist scheinbar hier nach gebaut worden.
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…ektrum-(MPX2DSM)

Gruß, Klaus
-

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Oktober 2014, 04:58

Was ihr immer alle mit den Bürsten Motoren habt... Hatte vor 4 Jahren meine erste 4Site. Seit dem hat die Elektronik eigene eigenbauten überlebt und fliegt immernoch in einem kleinen Shocky. Hab bisher noch keinen von denen kaputt bekommen, obwohl ich sie zienlich belaste.
Selbst beim nCPX halten die Motoren deutlich länger als bei allen anderen. Alle heulen rum das der nach höchstens 40 Flügen kaputt sei. Alles Quatsch. Macht einfach mal den Motor vorm Absturz aus und lasst ihn nich auf dem Boden rum örgeln bis er selbst abschaltet.
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

10

Freitag, 10. Oktober 2014, 09:57

ich hatte bis jetzt 2x umx spitfire, 1x su 26, 1x corsair und nen microstik, paar andere modelle mit glocke. bis jetzt ging der motor bei zweien kaputt, einmal durch einen blockierer im getriebe durch n sandkorn. ist doch n guter wert!

ich finde es klasse, dass endlich mal ein bomber kommt,das ist so wahnsinnig cool. hab ich mir schon immer gewünscht!!!!

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:17

Welche Flugzeit man wohl haben wird bei 4-Mot, AS3X und gerade mal 250 mAh. Meine Spitfire liegt bei 160ern etwa bei 4 min, natürlich wird sie auch etwas sportlicher geflogen als so eine fliegende Festung.

Gruß

Bastian

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:26

Ich, ( bzw. wir - Flieger Kollege ) haben halt sehr viele von den 1S brushed Fliegern, und haben diese auch intensiv geflogen.....

Wir fliegen nach Timer, 5-6 Minuten und wir stürzen auch nicht ab !
Obendrein gönnen wir jedem Flieger nach einem Flug eine Abkühl-Pause !

Aber wie ich schon sagte, beim Blade msr gab es nur wenige Piloten die über den Motor ( ist identisch ) geklagt haben, das gleiche beim Blade mqx.

Motor, Getriebe und auch die Linear-Servos sind anfällig, wer damit leben kann erhält super kleine und super leichte Modelle die grundsätzlich gut funktionieren.

Wer so was nur mal nebenbei fliegen will, keine passende Fernsteuerung hat, der kann die Dinger zur Not auch mit den einfach Spektrum / Parkzone / Force / Kinderfunken machen, die gibt es so ab 10,- Euro als gebrauchte. DX4 gibt es gebraucht so ab 20,- Euro, und die "alte DX6" gibt es aktuell neu als Sonderangebot sogar für 69,- Euro beim Staufenbiel - also durchaus preiswert.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:32

Meine P-51 ohne AS3X fliegt mit den gleichen Akkus auch fast 7 Minuten. Wenn man dagegen die Spit sieht..... scheinbar ziehen AS3X, Gewicht und 4-Blatt-Prop ziemlich viel Strom.

Wenn ich dann die B-17 sehe mit 4x 3-Blatt, CW-Wert wie eine Schrankwand quer auf der Autobahn und den anderen Punkten die ich im vorherigen Posting schon anmerkte, kann mir mir schwerlich eine Flugzeit über den 4 Minuten meiner Spit vorstellen.

Gruß

Bastian

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:56

Ja, die AS3X Flieger brauchen mehr Strom, das macht doch ganz erheblich was in der Flugzeit aus, speziell bei den 1S Fliegengewichten.

Die alten ohne AS3X Flieger waren auch durchweg ein paar Gramm leichter - auch das macht ganz erheblich was aus !

Im Prinzip ließe sich das AS3X allerdings auch in den umx Fliegern per Kanal schaltbar ( aus / ein ) gestalten.
Nur ist die Programmierung des All-In-One Empfängers nicht grade eine Freude - um es mal ganz freundlich zu formulieren.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

15

Freitag, 10. Oktober 2014, 11:26

also ich noch meine UMX spitfire hatte konnte ich mit ihr gute 6-7 min fliegen. zuvor nur 3 min. das lag daran, dass man nur mit 2c laden darf und auch akkus mit mind. 150mAh und 25-35C haben sollte :ok: .

aber so nebenbei denk ich,dass die B 17 auch so 8 min oben bleiben könnte, da dort keine 8,5mmm glocken verbaut sind, sondern die kleinen 6mm motoren, wie auch im nano QX und bei dem reicht ein 150mAh akku 6-7min. da muss man aber hinzurechenen, dass der nanoqx auftrieb ja nicht durch flügel erzeugt, dafür aber weniger wiegt und die b-17 demgegenüber 78g hat. also dürfte es wohl auch so bei 6-8 min im fluge sein.

affig finde ich lediglich das video. sieht blöde aus, wenn ein 4 mot loopings und rollen fliegt. das steht ihr nicht. schön langsam cruisen :ok:

16

Freitag, 10. Oktober 2014, 14:16

die idee eines bombers ist klasse, auch die ausführung sieht nicht schlecht aus...
... aber der preis!
wenn man sieht, wie chinesen ähnliche modelle anbieten können sind 150 ummen schon nicht wenig.
dafür kauf ich mir 3 chinesen flugzeuge. und as3x find ich persönlich nicht so wichtig in einem flieger, der eh gegen den wind kaum chancen hat.
bei der as3extra ist die stabiliesierung was anderes, weil damit figuren unterstützt werden, die ich vorher nicht fliegen konnte.
tja, werd den wohl auslassen müssen, so wie die spitfire und die mustang auch. jucken tut mich nur die warhawk. und dafür 60 euronen find ich angemessen. (leider im moment nicht lieferbar...)
carpe diem

Tobiwahnknobi

RCLine User

Wohnort: Nidda/Eichelsdorf

Beruf: Gärtner/Baumschule

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. Oktober 2014, 16:13

Ich kann jedem der 1s oder 2s As3x Flieger in betrieb hat das USB -Programmier Interface mit der ARt.Nr. SPMA3060 wärmstens ans Herzlegen.

In meiner Spit habe ich damit die AS3X wirkung um 60% Reduziert , fliege mit Mylipo "05mAh Akkus seit dem 9 min. :D :ok:

Auch sehr Praktisch wenn man die Platienen in anderen Projekten verbauen möchte , über die Gui sind so auch Einbaulage, Wirkrichtungen und Gainwerte einstellbar .
God Bless :ok:

Tobi

18

Freitag, 10. Oktober 2014, 17:36

@lekama: ja mit dem preis hast du ein wahres wort gesprochen! sag mal, bock auf ein eigenbauprojekt??? heißdrahtschneider hab ich da. mir würde eine he 177 oder he 219 in micro vorschweben...

19

Freitag, 10. Oktober 2014, 19:46

leider sehn meine modellbauerfahrungen eher mau aus...
... aber die he 219 sieht schon nicht so schlecht aus.
carpe diem