Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 22:12

Micro Shockflyer für die Wohnung

Hallo,

will mich Interesse halber mal Informieren ob schonmal jemand versucht hat einen
micro Shockflyer fürs Wohnzimmer zu bauen, so um die 20-30cm SP und 20g ?

Habe hier was interessantes gefunden ==[]

Denkt ihr das würde einigermaßen passabel fliegen?

Mfg
Philipp

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Dezember 2014, 06:44

Moin

Habs schon öfters versucht, allerdings nich mit sooo kleinen Komponenten. Viel zu teuer ==[]

Die Microshockys bei mir haben immer so 45-50cm Spannweite bei 30-35g. Das geht dann gerade eben um meine Eltern im Wohntimmer zu nerven aber mehr als ein Rollenkreis ist auch nicht drin :D

Bei 20-30cm sind 20g zu viel. Da solltest eher bei 10g oder weniger landen damit es fliegbar ist
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Dezember 2014, 09:07

Wennich da mal gerade aufspringen darf:
Ich mach mir mit dem gleichen Ziel wie der Threadstarter grad nen 50% Mini-Acro-Magnum (wie EPP-Shape, nicht Miniprop) aus Depron.
Diese hat 400mm Spannweite.
Mein RC inkl Akku (2S120mAh) wiegt 27gr (mit AR6410LBL, 2 extra Servos und 5gr Brushless).

Jetzt frage ich mich, wie gut ist das im Wohnzimmer fliegbar, wenn ich bei 45-50 gramm Abflugmasse lande?
Reichen 3mm Depron für die Fläche oder muss diese dicker oder verstärkt werden?
Liebe Grüße
Dirk

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Dezember 2014, 11:14

Im Wohnzimmer kommt für mich nur so was in dieser Art in Frage und soetwas werde ich mir auch noch bauen.

http://modell-aviator.de/modelle/die-ent…er-langsamkeit/



Gruß, Klaus
-

ritchy

RCLine User

Wohnort: Raum Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Dezember 2014, 11:18

E-flite UMX AS3Xtra

oder so was:

http://www.youtube.com/watch?v=vaVB5oQ0yYU

hab ich mir zu Weihnachten gegönnt. ;)

Ritchy
"... nein mein Schatz, der Heli ist nicht neu, den hab ich doch schon länger..."

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Dezember 2014, 11:28

Wennich da mal gerade aufspringen darf:
Ich mach mir mit dem gleichen Ziel wie der Threadstarter grad nen 50% Mini-Acro-Magnum (wie EPP-Shape, nicht Miniprop) aus Depron.
Diese hat 400mm Spannweite.
Mein RC inkl Akku (2S120mAh) wiegt 27gr (mit AR6410LBL, 2 extra Servos und 5gr Brushless).

Jetzt frage ich mich, wie gut ist das im Wohnzimmer fliegbar, wenn ich bei 45-50 gramm Abflugmasse lande?
Reichen 3mm Depron für die Fläche oder muss diese dicker oder verstärkt werden?


3mm Depron reicht, machst einfach ein 3mm CFK Flachprofil mit rein dann passt das.

Kommt drauf an wie groß dein Wohnzimmer ist ;) Wird relativ schnell sein die Gurke. Musst ausprobieren ob du damit klar kommst. Wird aber eher rumhovern als fliegen sein.
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Dezember 2014, 11:32

Mein WZ ist einfach zu lütt ...für meine fliegerischen Fähigkeiten :D , aber dieses kleine grüne E-Flite BNF - Teil finde ich schon niedlich !
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

8

Freitag, 12. Dezember 2014, 20:08

Super, danke für die vielen Antworten =).

Die kleine UMX gefällt mir auch, ist aber schon fast n Tick zu groß!

Habe hier bei HK mal was zusammen gestellt und man kommt sogar recht günstig auf ca 12g
mit allen Elektrischen Komponenten. Da kann man mit Lackdraht etc auch noch etwas Gewicht sparen.

Der aus RC-Groups hat das Modell aus 2mm Depron gebaut und das wiegt um die 2g.
Also würde ich auf ca. 14g kommen Abflugfertig..

Denkt ihr ~14-15g auf 30cm Spannweite sollten einigermaßen fliegen?

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Dezember 2014, 20:16

Die UMX Extra ist nicht zu groß sondern zu schwer. Versuch bei deinen Komponenten mal so auf um die 40cm zu gehen, das wird dann schon ziemlich gut fliegen ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

10

Freitag, 12. Dezember 2014, 23:05

Die Idee eines Wohnzimmer Schockflyers hatten schon viele.
Die As3xtra ist dafür auch nur bedingt geeignet. Mit einem normalen Schocky kann man fast das gleiche im WOhnzimmer fliegen, nur entspannter..
Problem bei den Herstellergewichtsangaben ist leider die Tatsache das sie zu 90% nicht stimmen.
Wenn man ein 2,5gramm Servo kauft, kann das schnell mal 3/3,5gramm wiegen.
Und dann ist das Gewicht ja nicht alles. Auch bzw gerade in der Größe braucht man sehr Präzise Servos, denn ein eh schon zickigeres Modell wird durch schlechte Rückstellgenauigkeit nicht gerade besser.
Die Tokiservos sind schon sehr grenzwertig für ein Schocky. Sie laufen schnell heiß und werden dann lahm und sind nicht mehr Rückstellgenau. Abhilfe sind Lüftungslöcher im Gehäuse. Dadurch bekam ich meine damals auf 0,6gramm abgespeckt.
Von HK wären die 1,3gramm Servos ( die mit Poti, nicht linar) zu gebrauchen. Allerdings rauchen diese echt gerne ab, auch ohne große Last. Aber die bekommt man auf 1,1 gramm abgespeckt ( Getriebe komplett freigelegt und 0,05mm Cu verdrahtung) Orginal wiegen sie 1,8 oder 2gramm.

@ Dix,
40/50gramm halte ich für zuviel bei der kleinen Spannweite. Das wird ein netter Gartenflitzer aber nichts für das Wohnzimmer.
Bei vorhandener Elektronik würde ich das Modell größer bauen, dann wirds einfacher auf engem Raum.


Mein bestes Wohnzimmer 3D Modell ist eine 85cm Yak55 mit großen Rudern, gescheiten Servos und Sergey Glavak Antrieb. Diese wiegt 80gramm, ist ausreichend steif und Präzise. Damit geht bis auf den Rollenlooping fast alles im Wohnzimmer ( bei mir ca 35/40qm und 2,40 Deckenhöhe) Überschläge, Snake, Messer, Rollenkreise gehen damit völlig Problemlos und ist viel entspannter als mit einer UMX Maschine wie 4 site, alte UMX Extra und die neue AS3xtra ( bin alle schon im gleichen Raum geflogen)

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Juni 2015, 13:20

40/50gramm halte ich für zuviel bei der kleinen Spannweite. Das wird ein netter Gartenflitzer aber nichts für das Wohnzimmer.


Und Du solltest recht behalten...
42gr./42cm haben ein sehr großes Spektrum von langsam bis verdammt flott.
Und zappelig isser auch noch.

In der Summe reichts nur für die Turnhalle, aber nicht mehr fürs Wohnzimmer. (Diese Aussage gilt nur für meine fliegerischen Unfähigkeiten...)
Liebe Grüße
Dirk