Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 19. März 2015, 19:44

Antrieb überarbeitet und Luftschraube fertig gemacht. Wiegt nun nurnoch 250gramm.
»eins« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14267892770922.jpg
  • 14267892768891.jpg
  • 14267892768500.jpg
  • 2015-03-19_16.19.28.jpg
  • 2015-03-19_19.37.32.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen S.« (19. März 2015, 20:01)


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 19. März 2015, 19:47

Da ist ja schon der Prop ein Hingucker :ok:
Gar kein Vergleich mehr zu dem was ich in der Hand hatte 8(


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

83

Donnerstag, 19. März 2015, 20:00

Getreu dem Motto, wenn's nicht fliegt dann schauen wir uns es eben an :D
Danke Jürgen :ok:

84

Dienstag, 24. März 2015, 07:37

Der ein oder andere durfte ja in Sinsheim schon ein wneig auf das Projekt spicken :D
»eins« hat folgendes Bild angehängt:
  • FB_IMG_1427132748082.jpg

85

Dienstag, 24. März 2015, 17:58

Wie bereits festgestellt, fehlen ja noch die Tragflächen. Darum ein paar Hölzchen ausgesägt und mit den Rippen auf den Holm aufgefädelt. .
»eins« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14272155651010.jpg
  • 2015-03-24_17.52.39.jpg

86

Dienstag, 31. März 2015, 12:21

Hallo Jürgen,

bin von deiner Bauweise immer wieder begeistert, dies ist ein tolles Projekt.
Kannst du mir bitte den Holm mal etwas näher erklären, aus welchen Gründen hast
du diesmal einen Depron – „Kasten“ gebaut, wie groß ist dieser, kommen da noch
Versteifungen rein, ist der aus 3mm Depron? Sieht allerdings sehr interessant aus.

Ist das gewählte Profil ein Hochauftriebsprofil, z.B. NACA 6412, kann ich das auch
für eine Pilatus PC-6 verwenden? Der Bauaufwand ist natürlich gerade mit Depron
schon etwas aufwändiger, oder?

Bin auf deine Antworten schon sehr gespannt – wünsche dir noch ein gutes Schaffen.
Gruß Hermann

87

Dienstag, 31. März 2015, 23:15

Danke Hermann,
Der Kasten ist eine Mischung aus dem Orginalholm und meinen Erfahrungen.
Der Querschnitt entspricht dem Orginalkastenholm. Allerdings besteht der Orginale aus jeweils oben und unten 15x50mm Fichten Holmen die mit Sperrholz verkastet wurden.
In meiner Cricri hatte ich damals einen reinen Depronholm ( bis auf die Steckung) verbaut. Dies war auch ein Kasten komplett aus 3mm Depron mit ca 12cm Querschnitt. Hat absolut gerreicht und das bei 5kg voll selbsttragend. Der Holm in der Piper besteht aus 6x1mm Kohle jeweils oben und unten. Abgesperrt durch 6mm Depron. Um die Klebung zu sicherung wird alle 10cm Klebeband komplett umwickelt. Für die 2,8kg Piper reicht dies für leichten Kunstflug. Da der Rote Baron auch mal einen Looping können soll, wollte ich beim Holm etwas mehr Sicherheit. Darum wurden beide Arten vereint. Den Flachholm von der Piper mit überlangen 6x1mm Kohlestäben in einen Kasten integriert. Das ergibt wirklich richtig feste Holme. Dazu kommt dass sich die 3 Flächen gegenseitig nochmal abstützen. Sollte also ganz gut reichen..

Ja es handelt sich um ein Hochauftriebsprofil. Genauer gesagt ein GÖ 298. Es besitzt eine konkave Wölbung und fliegt sich wie permament gesetzte Landeklappen.
Für eine PC 6 ungeeignet da sie, egal wie leicht gebaut, sollte sie doch in gewissermaßen einen dynamischen Flugstil besitzen. Außerdem würde es komisch aussehen. Ich würde an einer PC 6 nach wie vor ein Clark Y verwenden.
Wieso sollte der Bauaufwand größer sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen S.« (31. März 2015, 23:21)


mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 1. April 2015, 11:29


Wieso sollte der Bauaufwand größer sein?
...weil es schon lange keine Bilder gab?.... :D
:w

89

Mittwoch, 1. April 2015, 19:48

Danke Jürgen für deine Erklärungen und auch für den Profiltipp.
Das mit dem Mehraufwand meinte ich nur wegen der Profilunterseite, die ja nicht gerade ist.
Gruß Hermann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hermann Weber« (2. April 2015, 18:59)


90

Mittwoch, 1. April 2015, 23:38

Mit der gewölbten Unterseite ist es ganz einfach, eher noch einfacher als eine gerade Unterseite. Ich walke die Beplankung gerade etwas stärker rund als das Profil gewölbt ist. Wenn ich sie dann vorne und hinten verklebt ist bin ich mir sicher dass sie dazwischen auch gut aufliegt. Der Flügel würd übrigens mit ganzen 125x80cm Platten beplankt. Angefangen mit Endleiste Oberseite, um die Nase ohne Klebeband und geht dann bis zum Holm. Ab dann wird die Beplankung angestückelt bis zur Endleiste.

91

Mittwoch, 1. April 2015, 23:45

Mathias, ich muss gestehen mir war garnicht bewusst wieviele Bilder hier fehlen da ich den Baubericht auch woanders führe und dort mehr Fedback zu mehr Bilder führte...
Darum hier einfach mal ein paar Weiterführungen.
Dieser Träger besteht aus mit Kohle Schlauch überzogenen 6mm Balsarundstäbe und hat Vollgas schon mit bravour mitgemacht!
»eins« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14273266115364.jpg
  • 14273266104723.jpg
  • 14273266104682.jpg
  • 14273266103711.jpg
  • 14273266103520.jpg

92

Mittwoch, 1. April 2015, 23:48

Ok was zum spicken gibts doch noch aber gesammt bilder müssen eh warten bis sie raus kann. In der Wohnung kann ich sie kaum komplett aufbauen und auf den Erstflug muss sie noch warten da ich aus familiären Gründen doxh nicht nach Österreich konnte..
»eins« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14279243974710.jpg

93

Samstag, 4. April 2015, 11:13

Auch die Randbögen möchte ich euch nicht vorenthalten!
»eins« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14281382502581.jpg
  • 14281382502500.jpg

94

Samstag, 4. April 2015, 11:17

Hier zeige ich mal wie stark die Beplankung vorgewalkt wurde um ohne zu reisen um die Nase gebogen werden zu können
»eins« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14281382505832.jpg

95

Samstag, 4. April 2015, 13:17

Hallo Jürgen,
die Randbögen sehen perfekt aus, als wären sie aus einem Stück geschliffen - oder doch?
Ein 125 cm langes Stück Depron zu walken, ohne Ecken und Kanten ist auch nicht ganz einfach,
oder hast du da einen besonderen Trick.
Bei so einer perfekten Arbeit könnte man den ganzen Tag Fotos gucken.
Hast du den Erstflug schon hinter dir?
Gruß Hermann

96

Samstag, 4. April 2015, 15:50

Vielen Dank Hermann!
Die Randbögen sind nicht aus voll Material, sind sind beplankt

Hier ein Vergleich wie es aussehen sollte..

http://img.planespotters.net/photo/21900…sNet_219322.jpg


Nein die Maschine wartet noch durch das permantente Mistwetter oder fehlende Zeit auf den Erstflug. Auch erst dann wird es eine Gesammtansicht geben da sie zu groß ist um in der WOhnung komplett aufgebaut zu werden und dann noch auf ein Bild zu passen. Langweilig ist mir aber dennoch nicht. In der Zeit werden divere Details gemacht. Auf der Inter Modellbau in Dortmund wird man sie vorraussichtlich besichtigen können. Ob man sie fliegen sieht weis ich aus Platzgründen aber nochnicht.

Einen Trick kenne ich beim walken nicht, kann nur mal meine Variante beschreiben.
So wie die Platte auf dem Tisch im Bild liegt drücke ich mit beiden gespreitzten Händen auf die Platte drauf und bewege sie nach vorne und zurück. Dies immer schön gleichmäßig damit es keine Kanten gibt. So wie bei kleineren Teilen die man über die Tischkante zieht mache ich es also nicht. DAs alles erfordert natürlich etwas Erfahrung damit man voran kommt, aber es eben auch nicht übertreibt und die Platte reist oder einknickt. Irgendwie "spürt" man es wenns zuviel wird. Beim finalen verkleben föhne ich die Nase dann noch etwas nach, einfach um etwas Spannung rauszunehmen damit es nicht so schnell platzt bei Feindkontakt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen S.« (4. April 2015, 15:55)


nrw89

RCLine Neu User

Wohnort: Emsdetten

  • Nachricht senden

97

Samstag, 4. April 2015, 16:12

Hi Jürgen,

macht mächtig eindruck deine dr.1.
Welchen Tag wird man denn dieses Prachtstück in Dortmund zu sehen bekomnen?



Gruß, Sven

98

Samstag, 4. April 2015, 17:59

Danke Sven!
Sie wird von Mittwoch bis Sonntag zu sehen sein. Steht nurnoch nicht fest wo. Entweder im Indoorflugfeld oder auf der Experttec.

99

Samstag, 4. April 2015, 19:50

Jetzt muss ich doch nochmal wegen dem Walken nachfragen.
Im Grunde genommen drueckst du doch das Depron nur flacher und gibst ihm damit gleich eine Form.
Wuerde das nicht auch mit einem Nudelholz gehen?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

nrw89

RCLine Neu User

Wohnort: Emsdetten

  • Nachricht senden

100

Samstag, 4. April 2015, 21:44

Hi Jürgen,

super! Dann sieht mab sich ja vielleicht am Mittwoch.

Gruß, Sven