21

Sonntag, 5. April 2015, 00:34

Hi,
Wassertransferdruck ist eine Technik, bei der eine spezielle bedruckte Folie in Wasser gelegt wird. Die Folie löst sich auf, das Druckmotiv schwimmt auf dem Wasser. Dann wird ein Aktivator aufgesprüht und das zu bedruckende Objekt durch diese Schicht hindurch gedrückt. Das Druckmotiv legt sich auf das Objekt auf, auch um Kanten und in Vertiefungen.
Vorsicht, Lernkurve! Es gilt, eine Reihe Details penibel zu beachten. Wassertemperatur um 2 Grad zu hoch und das Druckmotiv löst sich in nichts auf. Usw usw.
Bei Youtube findest Du unter dem Stichwort einen Haufen Videos, wo es gaaanz einfach aussieht. Mich hat erst vor kurzem ein Inter-Exler drauf gebracht.
https://www.youtube.com/watch?v=c6wgfJm7F-k
Gruß
Stephan
Inter-Ex 2018 am 08.- 09.09.2018 in Vaihingen/Enz! :)

22

Samstag, 11. April 2015, 12:20

Neues Video: Zwei Dreidecker und ein Doppeldecker

23

Montag, 13. April 2015, 08:55

Hier ist der Erstflug von Manus schwarzem Otto:

24

Donnerstag, 16. April 2015, 19:14

Mein Freund Bruno hat dieses sehr schöne air-to-air Video mit seinem Eigenbau - Tricopter aufgenommen. Bei 0.40 hätte mein Streamer fast den Copter gestreift.

25

Donnerstag, 16. April 2015, 19:54

Hi Thomas,
ich habe mir eben einen zehn Meter langen und 1,5 cm breiten wasserfesten Krepppapierstreifen (Drei "p" in Folge, ob das mal so stimmt?) nach deiner Idee mit der Dekupiersäge von der Rolle gesägt.
Einwandfrei. Bin gespannt, ob man den Streamer beim Fliegen sehr bemerkt.
Gruß
Stephan
Inter-Ex 2018 am 08.- 09.09.2018 in Vaihingen/Enz! :)

26

Dienstag, 21. April 2015, 23:13

Stephans Streamertest:

27

Samstag, 25. April 2015, 19:35

DrI gegen Tripe gegen DVII:

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

28

Samstag, 2. Mai 2015, 12:01

Kann vielleicht jemand vom Dreidecker ein paar Detailbilder reinstellen?

Danke Franz

29

Samstag, 2. Mai 2015, 17:42

Für meine seventies Hippie-Version konnte ich keinen männlichen Piloten verpflichten. Also hat nun eine Lady im Cockpit Platz genommen. Leider hat die "Dame" schlechte Manieren, aber das dürfte sich im Aircombat als gar nicht schlecht herausstellen. :D
Gruß
Stephan
»StephanB« hat folgendes Bild angehängt:
  • OttosLady.jpg
Inter-Ex 2018 am 08.- 09.09.2018 in Vaihingen/Enz! :)

Chevy-Mischl

RCLine User

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbauer, Hydraulik-Monteur, Prüfer, Arsch für Alles !!!

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 3. Mai 2015, 01:46

Kann vielleicht jemand vom Dreidecker ein paar Detailbilder reinstellen?

Danke Franz

...würden mich auch interessieren :D :ok:
Gruß :w

Mischl

31

Sonntag, 3. Mai 2015, 19:43

Der Dreidecker entspricht zu 90% dem Doppeldecker.
Flächentiefe ist auf 16 cm reduziert,
Endleiste Unterflügel wie beim Doppeldecker, Staffelung von Flügel zu Flügel 5cm.
Mittelflügel sitzt auf dem Rumpf, alle Flügel 0° zum HLW, Abstand zwischen den Flügeln ca 80mm
4 Mittelstreben aus Schaschlikspießen.
Spannweite von oben nach unten:60, 56, 52cm
Wer einen ruhigeren Flieger möchte, reduziert die V-Form auf 15°. Mit 20° ist die Seitenruderwirkung beachtlich.

Nicht erschrecken, der Otto Dreidecker auf den Bildern hat eine Menge durchgemacht...
»thom b.« hat folgende Bilder angehängt:
  • SAM_4585 (Small).JPG
  • SAM_4586 (Small).JPG
  • SAM_4587 (Small).JPG

32

Sonntag, 3. Mai 2015, 19:54

Ach ja, neues Video. Die Teile werden nicht langweilig, im Gegenteil, das macht immer mehr Spaß:

Chevy-Mischl

RCLine User

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbauer, Hydraulik-Monteur, Prüfer, Arsch für Alles !!!

  • Nachricht senden

33

Montag, 4. Mai 2015, 16:17

:ok: :) Danke für die Bilder :) :ok:
Gruß :w

Mischl

34

Donnerstag, 7. Mai 2015, 15:54

Hi Thom,
ich baue den Doppeldecker gerade mit meiner kleinen weil sie einen "Pinguine aus Madagaskar" Doppeldecker haben möchte..Danke für den Plan!

allerdings einen kleinen Kritikpunkt habe ich für das nächste mal: die Bauteile hättest du alle außer den Rumpf Seiten auf DinA4 Blätter positionieren können so das man sich das Puzzlespiel nach dem drucken sparen kann....Ich mache das bei meinen Plänen immer am Ende wenn ich alles gezeichnet habe verteile ich die Teile so das es immer komplette Blätter füllt...nur eine kleine Anregung für den nächsten Plan ;-)

Grüße
Jörg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

35

Donnerstag, 7. Mai 2015, 19:34

Danke für die Anregung, werde ich weitergeben. Ich selbst zeichne die Pläne ungeteilt (und immer noch mit Bleistift auf Papier), die Verarbeitung zum Downloadplan macht der Verlag. Es macht natürlich Sinn, einzelne Bauteile komplett auf die einzelnen Blätter zu positionieren, wenn sie passen.
Bin gespannt auf den Pinguinflieger.
Grüße
Thomas

36

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20:52

Hallo,
ich bin neu hier, lese aber schon lange mit, möchte aber auch mal einen Wunsch äußern.

Ich hätte die Pläne gerne komplett, als unzerteilter Plan.
Die Aufteilung kann dann jeder selbst übernehmen, wie er es gerne hätte.
Mein "Foxit-Reader" und auch der "Akrobat- Reader" ermöglichen das Ausdrucken auf Einzelblättern ohne Problrme.

Ich besitze noch einen älteren Tintendrucker, der den Bannerausdruch beherrscht. Ich würde mir dann 210mm breite Streifen ausdrucken können.

Es dürfte ja eigentlich keinen großen Aufwand darstellen, die ungetelten Pläne ev. zusätzlich zu veröffentlichen.
Dann wäre es auch einfach möglich, den Plan in einem anderen Maßstab auszudrucken.
Es wäre für jeden möglich Einzelteile so wie gewünscht auf Blätter zu verteilen.

Falls wer Probleme mit dem Ausdrucken hat, könnte ich eine einfache Anleitung für das maßstabsgerechte Ausdrucken erstellen.

Viele Grüße
Lothar

37

Freitag, 8. Mai 2015, 10:27

Noch etwas, weiß nicht ob es für dich oder andere Leser hier in Frage kommt...fast noch einfacher als auf Papier (für mich zumindest) kann man Pläne auf dem IPAD mit Touch Draw zeichnen...damit kann man den Flieger Stück für Stück zusammenbauen und dann die Teile einfach auseinanderziehen und auf die Blätter verteilen....geht ratz fatz
Doch jetzt genug OT...bei mir stockt der Pinguin Doppeldecker Bau gerade...mal sehen wie weit wir vor den Ferien noch kommen...wird auch eher eine "light" Variante für meine Kleine zum fliegen....
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

38

Montag, 25. Mai 2015, 21:07

Combat bei Wind:

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 17. Juni 2015, 09:46

Ist beim Dreidecker der Schwerpunkt anders als beim Doppeldecker?
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

40

Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:56

Hallo Bernd, der Schwerpunkt ist identisch, wenn Du den Rumpf ,z.B. den Motorspant als Bezug nimmst.
Beim Dreidecker kann die V-Form auf 16° verringert werden, ohne dass die Wendigkeit leidet.
Schöne Grüße
Thomas