Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Juni 2015, 15:36

Funjet entschleunigen!?

Hallo,
nachdem mein Funjet Ultra mit dem Het 2-25 / 1.300W Antrieb so langsam weich wird baue ich einen neuen auf in den ich das Setup packen werde.
Den alten würde ich gerne für meinen Sohn herrichten - und das ist jetzt die Frage:
Meine Vorstellung ist ein Antrieb um einen 1.800er 3S Lipo, 30A? Vorzugsweise mit Montage hinter dem Motorspant wg. Wirkungsgrad und Geräuschentwicklung. Das Ganze aber nicht mit viel Speeeed (dazu gibt es gefühlt ca. 1.000.000 Einträge im Web) sondern eher einsteigergeeignet und leicht.
Wer hat hierzu Erfahrungen/Motor- und Propempfehlung?
Danke,
Ralf Schmidt

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2015, 16:12

Hallo Ralf,

in der foamie 01/2011 gab es mal einen Bericht über einen "Funjet Light".
Den Bericht habe ich leider nicht mehr, aber es gibt einige Bauberichte im Netz.

Ein Beispiel habe ich auf die Schnelle gefunden.
http://www.mostfun.de/index.php/modellba…11-funjet-light

Gruß, Klaus
-

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:00

Hi !

Zerleg den Funjet und baue einen Easy GLider draus :applause:

Nee, war nur Spass. Mach einen beliebigen Motor im Bereich von 100-150 Watt drauf , KV Zahl am besten im Bereich von 1200 (3S) und eine Luftschraube 8x4 oder so, das Ding fliegt absolut harmlos.
Haben wir im Verein bei uns auch mal gehabt - absolut kein Problen. Da war sogar eine Klappluftschraube drauf mit einem Anschlag, damit die nicht nach vorne kippen kann.

Dann ist auch die Gefahr gebannt, dass die beim Landen kaputt gehen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (11. Juni 2015, 19:11)


4

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:45

Wir haben den FUnjet früher ja indoor geflogen. 2s Setup mit 25gramm Rennsemmel. Abfluggewicht 265gramm, ordentlich speed und fun ohne ende. Damit ist er super gutmütig und lässt sich extrem langsam fliegen. Wohlbemerkt der alte weiße.

5

Donnerstag, 11. Juni 2015, 20:01

Lange ist es her mit dem Funjet.
Meiner hat ein Chinamotörchen(Helimotor) mit
einem Durchmesser von 26mm und 27mm Länge.
3000KV und einer Luftschraube 4,7"x 4,7".
Accu max. 1300/3S.
Damit ist der Funjet sehr leicht, argil und lässt sich in Hand landen.

Von großen Luftschrauben(größer 6") am Funjet halte ich garnichts.
Da ist beim beschleunigen oder entschleunigen, das Drehmoment
spürbar.
Fliegt zwar damit auch, ist aber recht Spaßfrei.
So meine Erfahrung.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (11. Juni 2015, 20:14)


6

Freitag, 12. Juni 2015, 12:34

Hallo,
danke für die Antworten. Ich denke ich werde in Richtung kleinerer Latte (höhere kV) und möglichst geringem Gewicht gehen.
Der Ultra ist zwar etwas schwerer, dafür aber auch um einiges stabiler als der Normale.
Mal schauen was draus wird.

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juni 2015, 12:41

Ist eine Sache, wieviel Speed der Sohnemann vertragen kann.
Wenn es ganz harmlos fliegen soll, eher wenig KV und eine größere Schraube, wenn es schneller sein soll, dann halt KV Zahl und Propellergröße anpassen.

8

Freitag, 12. Juni 2015, 12:53

Hallo "Stein",
größerer Prop = größeres Drehmoment, hatte ich mit dem FJ auch schon mal experimentiert mit Powerantrieb und Klapp-Prop.
Beim Gas reinschieben dreht's den schneller rum als man schauen kann.
Mit weniger Leistung gibt's zwar auch weniger Drehmoment, aber dafür ist er auch wieder leichter. Ich denke ich werde einen Kompromiss suchen der mit ca. 6x4 gut geht. Die Latte fliege ich auch am Het 2-25, Drehmoment spürbar aber zu beherrschen und beim Landen bleibt sie heil.

Bis dann,
Ralf Schmidt

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Juni 2015, 14:21

Ein super Speed400-Ersatz war für mich der Turnigy C2222.
der ging mit 2S500er am Günni-Prop praktisch identisch zum Speed400/6V.
Liebe Grüße
Dirk

di.gi

RCLine User

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Juni 2015, 21:06

Schau mal das ist mein Schleicher...

www.vimeo.com/111148594

Vielleicht kann ja jemand das neu verlinken, geht grad nicht anders vom tablet....

Gruss Martin
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (18. Juni 2015, 21:15) aus folgendem Grund: Link korrigiert


Ähnliche Themen