Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dsungare

RCLine User

Wohnort: Erkelenz NRW

Beruf: Radio&Fernsehtechniker

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 22. September 2015, 17:39

Hallo,

3435 habe die Welle des Motors "gedreht" und ein gws-propsaver befestigt. Der olle Spannkonus brachte fast 8g auf die Waage.
Den Motorspant befestigt und Probepeilen ob alles passt. :ok: Sieht gut aus.

Dann habe ich überlegt...wie kriegste den Rumpf-Mittelboden ohne Verzug verklebt 8)
3438 Den Rumpfboden-Bug lege ich an einer Leiste an.
3439 Ein Winkel, damit drücke ich das Seitenteil an.
3440 Alles ausrichten und am Übergang zur Tragfläche anfangen, dann einfach der KLebemarkierung folgen.

Jetzt ein :prost: und dann folgt der 17Grad Schliff der Seitenteile.

Stefan :w
»Dsungare« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF3435.JPG
  • DSCF3438.JPG
  • DSCF3439.JPG
  • DSCF3440.JPG
  • DSCF3442.JPG

Dsungare

RCLine User

Wohnort: Erkelenz NRW

Beruf: Radio&Fernsehtechniker

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 22. September 2015, 17:41

der Mittelboden
»Dsungare« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF3444.JPG

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 22. September 2015, 18:29

Hallo Stefan,

sorgfältig gebaut ist schon halb eingeflogen!
:ok:


Über die Winkligkeit der Klebestellen habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken machen müssen, weil ich auch Depron stets mit der Bandsäge austrenne. So werden die Schnitte exakt winklig, und erst recht beim 6er ergibt sich automatisch eine korrekte Ausrichtung.
Umso besser dass Du mal zeigst wie man's mit Hausmitteln machen kann.

Mir fällt noch etwas auf:
Dein Propeller wird möglicherweise recht weit vorn herausstehen, was nicht ganz so elegant aussehen könnte. Mir ist ganz genau dasselbe passiert, und daher habe ich vor den Rumpf noch einen Kopfspant aus Depron gesetzt. Dieser ist allerdings nicht im Bauplan enthalten, den musst Du selber hinfummeln.
;)


Viel Spaß weiterhin,
und danke für die Fotos!
:w

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dsungare

RCLine User

Wohnort: Erkelenz NRW

Beruf: Radio&Fernsehtechniker

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. September 2015, 19:35

Hallo Hilmar,

Danke für den Hinweis :ok: Den Propsaver kann ich ja weiter nach hinten setzen, oder ein Kopfspant aufsetzen.
Habe die Seitenteile auf den Mittelboden geklebt. Die Servos und der Regler sind angekommen...

Stefan :w
»Dsungare« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF3447.JPG

Dsungare

RCLine User

Wohnort: Erkelenz NRW

Beruf: Radio&Fernsehtechniker

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 27. September 2015, 14:37

Hallo,

heute zeige ich das Lochrasterplatinenruderhorn :nuts: und ein paar Gratisbilder aus dem Nähkästchen:

Stefan
»Dsungare« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF3464.JPG
  • DSCF3466.JPG
  • DSCF3470.JPG
  • DSCF3473.JPG
  • DSCF3475.JPG

Gert

RCLine User

Wohnort: Nähe Hof/Bayern

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. September 2015, 14:42

Lochrasterplatinenruderhorn recht und gut, aber wie bekommt man den Anlenkdraht in dieses bereits montierte Horn am bereits montierten Leitwerk :dumm:. Was habt ihr euch dazu für nen Schweinkram einfallen lassen. :D
Gruß Gert


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. September 2015, 19:32

Zwei Möglichkeiten:

1)
den Anlenkungsdraht (0,8er Stahldraht) mit einer Z-Biegung im Platinenruderhorn einhängen und dann von hinten in den Rumpf einführen. Daraufhin bei eingesetztem Draht den Höhenruderverbinder an den Ruderblättern anbringen.

2)
den Anlenkungsdraht nur mit einer L-Biegung versehen und im Rumpf einsetzen. Dann den Höhenruderverbinder installieren, den Anlenkungsdraht einhängen und mit einem Tropfen UHU por am Herausrutschen sichern.


Genug Schweinkram?
8)


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dsungare

RCLine User

Wohnort: Erkelenz NRW

Beruf: Radio&Fernsehtechniker

  • Nachricht senden

28

Freitag, 16. Oktober 2015, 21:48

Hallo

nach kurzer Pause (mußte meine Atemwege schonen...Klebstoffe usw.) geht´s weiter.

Habe den Holm und die Winkel (V-Form) ausgeschnitten 3478.
Untere Tragflächenhälfte und "Fahrwerksausschnitt" 3479.
Motorspant und Anpassung an den Rumpf 3480.
Untere Tragflächenhälften 3485.

Den Fahrwerksausschnitt verstehe ich nicht...
Schneidest du den vor dem verkleben des Holm´s aus?

Viele Grüße
Stefan :w
»Dsungare« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF3478.JPG
  • DSCF3479.JPG
  • DSCF3480.JPG
  • DSCF3485.JPG

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

29

Freitag, 16. Oktober 2015, 22:20

Hallo Stefan,

der Fahrwerksdraht-Ausschnitt kann vorher herausgetrennt werden, siehe Foto.


Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bo-207_04.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

30

Freitag, 16. Oktober 2015, 23:00

Ach,
mir fällt gerade auf dass ich das Video noch gar nicht verlinkt habe:



viel Spaß beim Schauen!
:w


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 28. Februar 2016, 17:41

So, ich klinke mich auch mal mit dem Bau hier ein. Bzw. ich fange erst an.

Ich habe die Baupläne zusammengeklebt und suche nun die ganzen Komponenten zusammen.


Als Motor habe ich jetzt erstmal diesen:

Quellcode

1
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__36616__Turnigy_28_22_CQ_1400Kv_Brushless_Outrunner_EU_Warehouse_.html


Als Servos diese:

Quellcode

1
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__36289__D05010MG_5_7g_61kg_07sec_Digital_Metal_Gear_Micro_Servo_EU_warehouse_.html


Als Regler diesen:

Quellcode

1
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__31283__TURNIGY_Plush_10amp_Speed_Controller_w_BEC_EU_Warehouse_.html


ausgewählt. Gekauft habe ich noch nicht, wollte erstmal fragen, ob etwas gegen diese Artikel spricht?

Welche Empfänger habt ihr so für das Modell im Einsatz?
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. Februar 2016, 00:16

Hallo mbhelbig vs. matze,

der Motor passt so gerade noch vom Durchmesser rein, geht also. Er ist ein Tick schwer, geht aber auch.

Bei den Servos bin ich der Meinung dass Digitalservos - und davon gleich vier Stück - etwas stromdurstig sein könnten, was möglicherweise im schlimmsten Falle das 2A BEC des eher klein dimensionierten Reglers überlastet.
Das kann klappen, aber Du findest das erst raus wenn's zu spät ist. Mit konventionellen Analogservos lägest Du da mehr im grünen Bereich.


Ich würde an Deiner Stelle an den Servos auch etwas mehr Gewicht sparen und Exemplare zwischen 4 und 5 g nehmen.






Über den Motor kann ich mir noch kein rechtes Urteil bilden, aber die maximalen 5 bis 8 Ampere erscheinen mir für ein 36-Gramm-Exemplar relativ wenig. Vermutlich an 2S, denn die Leistung ist nicht angegeben. Achtung: kleine Lachnummer im Datenblatt: "Power (W) - 0 :D :O





Aber seien wir mal nicht so... wenn Du konsequent leicht baust, einen maximal 500 mAh 2S LiPo verwendest und Dein Empfänger auch unter 8 Gramm wiegt, dann wird das fliegen. Dem genannten Antrieb würde ich übrigens eine nicht allzu weiche 7x6" Luftschraube spendieren.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

33

Montag, 29. Februar 2016, 22:49

Hallo Hilmar!
Danke für deine Antwort.

Einen anderen Motor habe ich bei HK EU noch nicht gefunden.

Wäre das vielleicht was: http://www.ebay.de/itm/371546211671?ssPa…mMakeTrack=true

oder: http://www.ebay.de/itm/RC-Set-115-Watt-f…6gAAOSwoydWr2i0



Was die Servos angeht, habe ich noch diese da (sind allerdings 9g): http://www.ebay.de/itm/6x-SG90-9g-Mico-M…XEAAOSw1vlUv3UJ

Wie ist es mit diesen:

Quellcode

1
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__36242__Hobby_King_S0361_3_6g_45kg_12sec_Micro_Servo_EU_warehouse_.html
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 1. März 2016, 10:51

Zitat

Einen anderen Motor habe ich bei HK EU noch nicht gefunden.


ich hab' auch schon von Leuten gehört dass es möglich sei, ganz ohne Hobyking an Modellbauzubehör zu kommen. Das ist allerdings ein sehr komplizierter Vorgang und nur absoluten Profis zu empfehlen.




Ein guter und für die Bölkow ziemlich leichter Motor wäre z.B. der Nano red "silverwind" von Pichler.
23 Gramm / 27 x 30 mm (d x l) / 1700 KV
Den mit 2S 450 mAh bis 700 mAh und einer 7x6 GWS-Luftschraube an einem Alu-Mitnehmer für 3 mm Welle. Dann bist Du gut aufgestellt. 12-A-Steller kriegst Du da auch für wenig Geld, genauso wie 4,7-g-Servos.

Die Servos sollten auf keinen Fall schwerer als 6 g sein, das wäre reine Verschwendung und macht sich im letztendlichen Leistungsgewicht negativ bemerkbar.




Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 1. März 2016, 20:24

Wollte nur bei HK bestellen, da ich noch anderes Zeug von da brauche. Da hätte sich das gleich angeboten.

Hab noch so einen ähnlichen Motor da, wie du verlinkt hast. Ist auch einer mit 1700KV, nennt sich BR2730. Dürfte da auch so ziemlich die gleichen Daten haben. Allerdings ist kein Motorträger mit dabei.

Der Rest hört sich auch gut an, werde mal schauen!

Vielen Dank erstmal für deine Hilfe :prost: !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mbhelbig vs. Matze« (1. März 2016, 20:46)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 1. März 2016, 21:46

Ja stimmt, der ist vergleichbar.

Anstelle eines käuflichen Motorträgers kannst Du auch zwei 1-mm-Sperrholzspanten einsetzen mit jeweils der passenden Bohrung. Darin den Motor einstecken und festharzen.
Dann geht er zwar freiwillig nicht wieder raus, aber das ist normalerweise auch nicht notwendig. Ich muss üblicherweise einen Motor erst dann wieder entnehmen nachdem das Modell eine strukturelle Desintegration aufgrund starker ballistischer Verzögerungswerte durchlebt hat.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 1. März 2016, 21:51

Müsste dann doch auch mir Seku halten, wenn der Motor etwas straff durch das Loch passt? Da bekommt man ihn vielleicht eher wieder raus, falls es nötig sein sollte.
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 2. März 2016, 08:33

Ja, kann auch gehen.
Aber meiner Erfahrung nach hält Sekundenkleber auf Aluminium nicht dauerhaft. Allein schon bei Temperaturunterschieden der zwei harten Materialien (Klebstoff und Aluminium) kann der Kleber abplatzen.
Ein kurzer harter Schlag - blöde Landung mit Spinner voraus - trennt den Klebstoff vom Röhrchen, und schon war's das.

Was sogar noch besser ist: elastischer Klebstoff. Der gute alte Pattex Kontaktkleber zum Beispiel.
Oder Pattex 100% Repair Gel, das ist auch spitze.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 2. März 2016, 18:00

Rotabond Montagekleber, meine Allzweckwaffe, wenn es um elleatische Verklebungen geht :D !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 2. März 2016, 21:22

Ja, das ist auch gut.
Oder Silikon, wie es uns die unzähligen ARF-Schaummodelle vormachen.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal