Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Mai 2016, 10:28

Downloadplan Edelweiss Modell-Aviator 07/2016

Auf Seite 70 des Modell-Aviators 07/2016 beschreibt der Autor Hilmar Lange ein interressantes Depron-Modell für Drinnen und Draußen. Verwendung findet dabei auch Depron der Stärke 1,5 oder 1,6 mm, aber auch 0,7 mm !!! Zum Schneiden wird ein Heißdraht verwendet. Aber wie sieht die zugehörige Vorrichtung aus, so daß man das Depron so dünn und vorallem gleichmäßig hinbekommt?
emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Mai 2016, 10:45

Hilmar hat mal vor langer Zeit eine "Deprongeige" vorgestellt.

Hier kannst Du dich mal etwas einlesen.

http://www.rclineforum.de/forum/board19-…983-deprongeige

Gruß, Klaus
-

3

Sonntag, 29. Mai 2016, 16:41

Danke Klaus, Du hast mir weitergeholfen. Gruss emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Mai 2016, 07:32

Hallo zusammen,

hier sind ein paar Fotos meiner Vorrichtung.


Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Depron-Geige_01.jpg
  • Depron-Geige_02.jpg
  • Depron-Geige_03.jpg
  • Depron-Geige_04.jpg
  • Depron-Geige_05.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Mai 2016, 07:37

...und noch ein paar Bilder.

Der Draht ist von Conrad Electronic und heißt Isachrom-60.
Ich hoffe dass die Fotos zum Nachbau inspirieren; so arg kompliziert ist die Vorrichtung nämlich nicht.


Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Depron-Geige_06.jpg
  • Depron-Geige_07.jpg
  • Depron-Geige_08.jpg
  • Depron-Geige_09.jpg
  • Depron-Geige_10.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

6

Montag, 30. Mai 2016, 07:45

Dank an Hilmar. Wenn ich deine Bilder mit anderen Bauvorschlägen vergleiche, ist deine Lösung wohl die einfachste, aber zugleich effektivste - oder anders ausgedrückt: genial
Grüsse emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


7

Dienstag, 31. Mai 2016, 16:26

Auch von mir Dank an Hilmar. wirklich genial.

Hätte aber noch Fragen zur Deprongeige.
Iist der angegebene Schneiddraht dieser hier?

Quellcode

1
https://www.conrad.de/de/widerstandsdraht-565-m-1-st-421201.html
,
(Link berichtigt)
oder ein anderer, dann bitte Widerstand [ Ω/m] und Draht-Ø angeben.

Geht der Widerstandsdraht über die gesamte Länge der Holzleiste?


Viele Grüße Lothar

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Oldie_50« (31. Mai 2016, 19:01)


8

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:15

Hallo Lothar, das Problem ist, wenn man bei Conrad Isachrom-60 als Suchbegriff eingibt, kommt alles blos kein Widerstandsdraht. Der Draht, den Hilmar verwendet hat bei Conrad die Bestell-Nr.: 421201 - 62. In der Beschreibung taucht dann der Begriff Isachrom-60 auch auf. Auf den Bildern ist zu sehen, dass der Draht über die gesamt Länge der Holzleisten geht.
Gruss emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


9

Dienstag, 31. Mai 2016, 19:13

Daqnke emilio

Genau diesen Draht hatte ich eigentlich gemeint, dann aber den falschen Link gepostet.

Das der Widerstandsdraht über die gesamte Länge der Holzleiste zu gehen scheint, hatte ich aus den Fotos auch so aufgefasst. Es leuchtet mir nur nicht ein, warum man die ca. 3fache der benötigten Länge aufheizen sollte.
Etwa um Spannung zu vernichten, weil sich die Spannungsquelle nicht weit genug herunterregeln lässt?

Viele Grüße Lothar

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Mai 2016, 19:43

Etwa um Spannung zu vernichten, weil sich die Spannungsquelle nicht weit genug herunterregeln lässt?

Richtig!

Hilmar's Deprongeige ist für eine feste Spannung, ich glaube 12V, konzipiert.
Der Strom wird dann über die Drahtlänge eingestellt.

Gruß, Klaus
-

11

Dienstag, 31. Mai 2016, 22:55

Ein alter Modelleisenbahntrafo müßte doch funktionieren???
Gruss emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Juni 2016, 12:09

müsste gehen, wenn er die im Bild 04 ersichtlichen Daten liefern kann.

Der Witz an der Geige ist der, dass die meisten von uns ohnehin ein 12V-Netzteil fürs Ladegerät besitzen. Ein Großteil der Nachbauer muss sich also nicht einmal einen speziellen Trafo kaufen und hat dennoch eine stufenlose Heizdraht-Temperaturregelung aufgrund der variablen Klemmlänge des Drahtes.

Wer experimentieren will, kann auch gänzlich andere Drähte verwenden, z.B. 0,5er Stahldraht oder Gitarrensaiten. Da sind allerdings die spezifischen Widerstände und die Temperaturentwicklung - und somit die Leistungsanforderungen an das Netzteil - größtenteils unbekannt und müssen durch Probieren herausgefunden werden.

Mit den von mir genannten Fakten (Draht, Drahtlänge und Leistungsdaten) funktioniert die Sache rein technisch jedenfalls auf Anhieb.



Meine Anlage habe ich noch mit einem automatischen Walzen-Vorschub ergänzt, wodurch mühelos eine gleichbleibende Schnittqualität herauskommt. Der Draht hält übrigens schon seit Jahren; 10 Meter braucht da eigentlich kein Mensch...




Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de