Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2016, 15:41

Pups - cooler Doppeldecker für drinnen und draußen

Hallo,

jetzt hat er seine Jungfernflüge hinter sich - der Pups - und ich wollte ihn gerne hier mal vorstellen:

Es ist der erste Prototyp (und vielleicht einzige) von einem kleinen EPP-Doppeldecker (8mm RG 20), der in der Halle und bis 2 Windsträrken auch draußen geflogen werden kann. Die Formgebung ist an WW 1-Doppeldecker angelehnt; bei der Lackierung entschied ich mich später um (sollte ich noch einen bauen, wird das ein Roter Baron).

Mit einer Spannweite von oben 60 und unten 54 cm und einem Tragflächeninhalt von 18,7 Quadratdezimetern kommt er bei seinem Abfluggewicht von 210 Gramm auf eine Tragflächenbelastung von 11,2 Gramm. Das Ganze ließe sich locker noch 30 Gramm leichter bauen (in Verbindung mit u.a. 6er EPP). Ich will das Modell aber in erster Linie draußen fliegen und habe auf das Gewicht deshalb nicht so geachtet. Der Pups wiegt 40-50 Gramm mehr als mittelleichte Hallen-EPP-80cm-Shockys, hat aber auch rund ein Viertel mehr Flächeninhalt.

Der Pups ist 3D-tauglich mit einer guten Rollrate und kann ziemlich langsam und auch recht flott geflogen werden. Auf dem Rücken muss man drücken oder sich nach Teilen bücken - beim Pups nicht: Auf den Rücken gelegt zieht er weiter seine Bahnen ohne dass das Höhenruder bedient werden will. Bei ausgestelltem Motor und voll gezogenem Höhenruder kommt der Pups langsam im Sackflug runter - mit ganz leichten gelegentlichen Nickbewegungen.

Es sind ein 20 Gramm T-Motor an einer GWS 8x4, ein 12 Ampereregeler, ein 5, ein 7 und ein 9 Gramm Servo verbaut. Geflogen wird mit 2 S 350 und 450.

Viele Grüße und danke fürs Mitlesen***

Uli
»ollo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1662.JPG
  • DSCN1658.JPG
  • DSCN1661.JPG
  • DSCN1657.JPG

2

Mittwoch, 15. Juni 2016, 16:23

Hallo Uli

Sehr schön Deine Pups.Respekt :ok:
gruss Manfred

3

Mittwoch, 15. Juni 2016, 19:42

Hallo Uli, tolles Ding! Ich freue mich darauf, den fliegen zu sehen. Das Wortspiel ist bei mir mit etwas Verögerung durchgesickert.

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juni 2016, 22:08

Hallo Manfred, hallo Thomas,

vielen Dank für die Blumen.

Habe eben hinterm aus nochmal 4 Akkus leergetestet. Das Teil fliegt richtig gut. Tourquen und Tourqurollen gehen super, Messerflug benötigt fast kein Seitenruder (wie der Rückenflug kein Höhenruder braucht). Interessant: Ich habe das Modell in größeren Höhen mehrfach in unmöglichste Situationen gebracht (absichtlich) - dann gedrosselt und voll Höhe gezogen und diese gehalten: Das Modell geht augenblicklich in Neutralfluglage und dann in einen langsamen Sackflug, quasi "eine durch den Piloten hervorgerufenen Failsaifreaktion"; der Höhenverlust bei der ganzen Aktion nur 2-4 Meter.
Das Flugbild ist auch klasse - ein echt cooler Flieger. Ich schau mal, ob ich mir die Arbeit mache und einen Plan zeichne.

Viele Grüße

Uli

5

Freitag, 17. Juni 2016, 20:40

Eine Kunstflug - Pup ist gar keine abwegige Idee:
»thom b.« hat folgendes Bild angehängt:
  • pup-9.jpg

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juni 2016, 08:39

Hallo Thomas,

... schönes Bild.

Mein Flieger hat mit den Formen der Pup nicht so viel gemeinsam - ich habe einfach frei gezeichnet (und ein bisschen dabei gerechnet) und auf einen möglichst hohen Rumpf geachtet, dass der Messerflug nicht zu kurz kommt (den muss ich nähmlich noch üben). Überlege noch ein Modell in 80cm mit Kastenrumpf für draußen zu bauen; dann kommt die Höhe des Rumpfes aber nicht mehr so gut (als Kastenrumpf wäre das zu wuchtig). Als allererstes werde ich aber noch eine Superlightversion für die Halle bauen (wenn mein neuer RES-Segler fertig ist).

An diesem Wochenende bin ich unterwegs - ich hoffe wir treffen uns nächste Woche mal wieder (mit KungFu und Pups) auf der Wiese.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Uli

7

Freitag, 24. Juni 2016, 19:49

Pups in Aktion:

8

Freitag, 24. Juni 2016, 20:41

:applause: Super !

Schön geflogen.

Gruß Helmut
Viele Grüße

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. Juni 2016, 21:14

Danke für das Video, Thomas.

... und gut, dass du noch eine zweite Sequenz rangehängt hast, wo du ihn geflogen hast - sonst wär es langweilig geworden.

Viele Grüße

Uli

10

Samstag, 25. Juni 2016, 14:42

Das hat Spaß gemacht. Das Ding fliegt ausgezeichnet!

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. November 2016, 22:35

Pups der II. hat das Licht der Welt erblickt

Hallo mein zweiter pups hat das Licht der Welt erblickt.

Das zweite Modell ist aus 6er EPP gebaut (statt aus 8er), die Fläche (und dadurch auch die Querruder) ist 1cm tiefer, die Randbogen in der Form etwas verändert. Ich wollte - speziell für die Halle - leichter bauen. Deshalb habe ich neben der Materialdicke auch an einigen anderen Stellen etwas eingespart - nur da, wo das ohne bedeutsamen Stabilitäsverlust und ohne großen Aufwand (z.B. son Gefummel mit Kupferlackdraht ist nichts für mich, wenn ich auch etwas die bewundere, die das machen).

Der Hallenpups wiegt jetzt 166 Gramm flugfertig ohne Akku (ich musste leider feststellen, dass ich mit dem ganzen Aufwand / Neubau nur 17 Gramm eingespart habe), welcher nochmal mit 26 Gramm zu Buche schlägt. Bei einem Tragflächeninhalt von rund 20,65 Quadratdezimert bedeutet das eine Flächenbelastung von 9,3 Gramm pro Quadratdezimer - was meines Erachtens für einen Hallenflieger aus EPP ein recht guter Wert ist; auch wenn ich mir mehr Gewichtsersparnis gewünscht habe. Der Erstflug steht noch aus.

Viele Grüße

Uli
»ollo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1735.JPG
  • DSCN1736.JPG
  • DSCN1737.JPG
  • DSCN1738.JPG

12

Freitag, 11. November 2016, 20:31

Der wird auf jeden Fall auch in der Halle viel Freude machen.

13

Freitag, 11. November 2016, 20:57

Ich schau mal, ob ich mir die Arbeit mache und einen Plan zeichne.

Viele Grüße

Uli
wäre echt super, wenn Du Dir diese Arbeit machen würdest und hier zeigst :ok:
Gruss Sascha

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. November 2016, 12:57

... ich schau mal, wenn wird es eine Zeit dauern (bin selbständig und hab zwei Kids; da bleibt nicht viel Zeit fürs Hobby und ich bin auch schon beim nächsten Projekt, weil sich mein Kleinster einen Flieger zum baldigen Geburtstag wünscht).

Sehe aber du wohnst in Köln. Wenn du den Pups gerne bauen möchtest kannst du bei mir vorbeikommen (Telefonnummer siehe unten = meine Webseite) und mittels meiner Schablonen (kriege ich an diesem Wochenende zurück) die Teile abzeichnen - dann ist der Weg zum fertigen Flieger nicht mehr weit.

Viele Grüße

Uli

15

Samstag, 12. November 2016, 19:49

Hi Uli,

herzlichen Dank für Dein Angebot, - aber mach Dir`jetzt bloss keinen unnötigen Stress. Sieh erstmal zu, dass Dein Kleinster den gewünschten Geburtstags-Flieger bekommt. :ok:
Ausserdem fängt die "Winterbauzeit" ja gerade erstmal an.
Gruss Sascha

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. November 2016, 12:06

brauche nur einen Pups

Hallo,

den zweiten, leichteren Pups habe ich heute morgen hinterm Haus eingeflogen (da war noch wenig Wind). Er fliegt genauso gut wie der erste, nur etwas langsamer eben.

Da sich bei mir die Miniflieger langsam stapeln (die EPP-Teile leben im Gegensatz zu den Depronmodellen in der Regel schön lange), möchte ich den ersten Pups (der orangene oben) verkaufen (zwei brauche ich nicht). Er ist ordentlich gebaut und fliegt klasse (geht draußen super und auch in der Halle - Video siehe oben). 60 Euro mit 3 ordentlichen Servos, 100 Euro inklusive Regler (Pichler XQ12) und Motor (21 Gramm T-Motor Race von RC-Factory) - alles neuwertig. Geht aber leider nur Abholung in Köln oder auch Attendorn (Sauerland).

Viele Grüße

Uli