121

Montag, 10. April 2017, 22:16

Frontalcrash

So, die Saison läuft...

122

Freitag, 28. Juli 2017, 11:29

Nachzügler

Hallo,
Ich bin Holger und neu hier im Forum. Wollte mal kurz meinen Kungfu vorstellen, der nicht schön aber hässlich ist (die Bausausführung meine ich natürlich, nicht die Konstruktion). :( Anfangsüberlegung war, vorhandene Komponeten aus meinen RC-CarHobby, welches ich wohl langsam aber sicher zugunsten der Fliegerei aufgeben werde, zu verwenden. Vorhanden war ein Tenshock Innenläufer mit 5200 KV, weswegen eigentlich nur ein 2S-Antrieb in Frage kam. Dies machte aber auch einen grösseren Regler mit 40 A erforderlich, was dem Gewicht von Kungfu (330g) sicherlich nicht zuträglich war. Da mir nur das weichere Selitron zur Verfügung steht habe ich die Flächen mit Glasfaser überzogen. Das hat natürlich auch noch Gewicht gekostet, aber das Ding ist jetzt auch bretthart. Aufgrund des schnell drehenden Antriebs wurde zunächst ein kleiner 4,7x 4,0 Prop montiert. Wegen des kleinen Props habe ich den vorderen Bereich auch so schmal wie möglich gebaut, um den Wirkungsgrad nicht zu sehr zu beeinträchtigen. Der erste Flug war recht wackelig, da der Schwerpunkt wohl noch zu weit hinten lag. Also Akkuschacht modifiziert, damit der Akku weiter nach vorne kommt und siehe da, nun gehts. Ich kann die hier beschriebenen positiven Flugeiegenschaften nur bestätigen. Ich werde mir nochmal einen kleinen hochstromfähigen 2S Akku besorgen und gucken, ob damit geschwindigkeitsmässig noch mehr geht, wenngleich er jetzt schon ganz schön fix ist. Vielleicht kommt auch noch mal eine 4,7 x 4,7 dran. Combatpartner habe ich derzeit leider keinen, da mein Sohn nicht mehr für den RC Sport zu begeistern ist. Aber auch alleine Rumheizen macht mit Kungfu ne Menge Spass. P.S. Habe auch schon Otto, Eddie und Jupitor Junior von Thomas gebaut und mit Begeisterung geflogen. Sparko kommt auch noch dran. Vielleicht bekomme ich mit Jupitor noch meine Tochter zum Fliegen, bei den gutmütigen Flugeigenschaften. Bild folgt, da ich es erstmal verkleinern muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selitronologe« (29. Juli 2017, 08:40)


123

Freitag, 28. Juli 2017, 13:57

Herzlich Willkommen, Holger!

124

Freitag, 28. Juli 2017, 16:24

Danke und Foto

Danke, danke...
Mal sehen, ob ich das Foto klein genug bekommen habe und es jetzt klappt...
»Selitronologe« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170728_155146.jpg

125

Samstag, 12. August 2017, 18:36

Besser spät als nie :D

Hab auch mal mich im Depronbau versucht ;)

Der Kung Fu ist ein cooles Teil dachte ich mir, und schon gings los :applause:

Die Schablone aufkleben und schon gings mit dem Ausschneiden los



Die Teile waren recht schnell ausgeschnitten



Achtet dabei auf ein scharfes Messer. Hatte da bei schneiden der Querruder versäumt die Klinge zu tauschen. :wall:

Der CFK Stab, 6x1mm war schnell eingeklebt und ebenso die Aufdopplung.
Zur Verklebung von Flächen, wie die Aufdopplung, eignet sich am besten UHU Sprühkleber 3 in 1 :ok:
Einseitig dünn auftragen. Dann habt ihr ca 5min Zeit das zuklebende Teil in die richtige Position zu bringen.
Danach ist ein verschieben nicht mehr möglich.



Schon gings an die Seitenteile. Achtet dabei auf ein rechtwinkliges Verkleben auf der Tragfläche!



Das vorderste Teil des Bodens ist auch schon verklebt.
Achtet beim befestigen der Rupfteile auf den Seitenzug und Sturz des Motors :w

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


126

Samstag, 12. August 2017, 18:48

Weiter geht es mit dem Rest des Bodens und der Abdeckung des Akkufachs.
Beim hinteren Teil des Bodens hab ich etwa 5mm abgeschnitten. Dadurch öffnet sich hinten der Rumpf etwas und ihr habt etwas "Durchzug" im Rumpf
zurKühlung des Reglers ;)



Weiter ging es mit dem Einbau des Reglers undes Motorspannts mit Motor.
Nehme für dieses Modell einen C 2826 1350kv, ein 30A ESC, an einem 7x4 Klapp Propeller.
Angetrieben mit 3S 1000mAh 35C.
Achtet bei verkleben des Motorspannts auf eine saubere Fläche, die muss halten ;)
Ich verwende für den Bau der Depronmodelle UHU por. Auch Holz auf Depron geht damit Problemlos. :ok:
Für große Flächen den oben genannten Sprühkleber UHU 3 in 1.



Als nächstes wird das Leitwerk hergestellt. Bilder folgen........ :ok:

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heli-papa« (12. August 2017, 19:00)


127

Sonntag, 20. August 2017, 08:24

Moin, weiter geht es :ok:

Leitwerk ist dran, und Servos eingebaut :)



LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


128

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:15

Calling Akkuschrauber HoWi

OT
Hallo Rembrand320 und Quadro-Howi,
bitte schaut einmal in eure privaten Nachrichten hier im board.
Ich habe eine Frage im Zusammenhang mit eurem Verein und dem KungFu.
Danke :)
Gruß
Stephan
OT//
Inter-Ex 2019 am 07.- 08.09.2019 in Vittersbourg/Frankreich! 30 KM hinter Saarbrücken, also sehr zentral! :)

129

Sonntag, 5. November 2017, 16:30

Combat- Saisonabschluss. 6 KungFu und ein Alix im Einsatz.

Tom-e-K

RCLine Neu User

Wohnort: Göppingen

Beruf: vorhanden

  • Nachricht senden

130

Donnerstag, 9. November 2017, 13:58

Hallo zusammen,

ich lese diesen Thread schon ne zeitlang mit, und habe nun gestern auch mit dem Bau des Kung Fu begonnen. Diesen Sommer wegen eines Problems zwischen den Ohren meinen LRP Speedbird Me 109 unsanft in den Acker geworfen, die Komponenten warten seitdem auf eine neue Karosse. Denke sollte mit dem Kung Fu gut passen. Die Berichte und Videos hier zu dem Flieger machen schon Appetit :D
Im Hangar:
Parkzone Extra 300
FMS F4U Corsair Big Scale V.II
Multiplex Extra 300S
VQ-ARF Piper L4 Grasshopper
Causemann T-38 Talon
Parkzone Trojan T-28
Staufenbiel Red Cougar
HK Avios Sea Fury "Riff Raff 99 "
ASW 28 (Arkai)
Staufenbiel Red Bull Edge 540
Extremeflight MXS 64“ Heavy Metal

Gruß Thomas

Mein Verein: IG Modellflugfreunde Eislingen

131

Montag, 13. November 2017, 23:58

Combat- Saisonabschluss. 6 KungFu und ein Alix im Einsatz.
[Video]


Hi Thomas,
danke für den tollen Tag bei Euch. Das hat superviel Spaß gemacht und schreit nach Wiederholung in 2018. :ok:
Gruß
Stephan
Inter-Ex 2019 am 07.- 08.09.2019 in Vittersbourg/Frankreich! 30 KM hinter Saarbrücken, also sehr zentral! :)

132

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:23

Bauplan

Hallo Jungs
Gibt es einen Bauplan für den Kung Fu der nicht auf x DinA4 Seiten geteilt ist ?
Ich bräuchte den Plan auf einer Seite.


Gruß Thomas

133

Sonntag, 17. Dezember 2017, 23:31

Inkscape installieren, Pfade nachzetzen, fertig!
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

134

Dienstag, 19. Dezember 2017, 00:46

Bauplan

danke für die Antwort :ok:

habe mir jetzt selbst geholfen.
Habe in einem anderen Forum eine ACAD-Zeichnung gefunden.
Den Plan hab ich angepaßt und den G-Code generiert. Morgen wird gefräst.


Gruß Thomas

P.S. Bin mal gespannt wie das Teil fliegt.

135

Freitag, 5. Januar 2018, 18:43

Neue Gegner

So, am Horizont tauchen zwei neue Gegner für den KungFu auf: Manni und Hugo, so eine Art Steampunk Version. Crossover von Eddie /Otto und KungFu.
Plan wird in etwa 8 Wochen erscheinen.

ollo

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

136

Freitag, 5. Januar 2018, 19:36

Hallo,

ich habe in dem Film in der Sequenz, in der Manni und Hugo gleichzeitig in der Luft sind, den Manni (oder ist das der Hugo?) geflogen und die beiden Modelle von Thomas auch so mehrfach fliegen dürfen / getested. Beide sehen sehr kultig aus und fliegen richtig gut. Absolut erwähnenswert ist die Rollrate. Ich habe bislang noch kein Modell geflogen, bei dem diese höher war. Absolut klasse Flieger. Ich habe nur noch keinen gebaut, weil mein KungFu immer noch lebt und ich keine zwei Modelle mit sehr ähnlichen Flugigenschaften haben möchte.

Viele Grüße

Uli

137

Dienstag, 23. Januar 2018, 18:38

Guten Abend,
ich weiß, ich bin etwas spät (zu spät?) dran... Den KungFu möchte ich auch gern bauen. Wie habt ihr denn das V-Leitwerk befestigt, einfach stumpf mit UHUpor auf die Fläche geklebt? Auf dem Übersichtsplan (im Bereich D-H) sieht es so aus als ob unter dem Rumpf noch eine Landekufe vorgesehen ist. Oder deute ich das falsch?
Gruß, Sven

138

Dienstag, 23. Januar 2018, 18:48

Ja, das V-Leitwerk wird einfach unten plan geschliffen und dann plump aufgeklebt- mit Uhu Por oder Niedrigtemperatur Schmelzkleber. Die Flosse unten wird auch einfach auf den Rumpfboden geklebt. Das erleichtert die Reparaturen nach Feindkontakt. Du bist nicht spät dran- ich baue demnächst auch wieder einen, der erste besteht fast nur noch aus Kleber und ist schon wieder fragmentiert...

139

Dienstag, 23. Januar 2018, 18:53

Naben Sven.

Für den Winkel de V-Leitwerks ist eine Schablone auf dem Plan, die du anfertigen musst.

Nach diesem Winkel die Leitwerke Schleifen.
Sie werden dann Stumpf auf den Rumpf geklebt. Achte darauf das du sie Fluchtgerecht verklebst, ansonsten steigt oder sinkt dein Modell nach aussich.

Edit: thom war schneller :)
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


140

Donnerstag, 25. Januar 2018, 17:19

Hallo!
O.K., ganz am Ende ist das V-Leitwerk nach Plan scheinbar auf die Kufe aufgeklebt. D.h., in die Kufe muss oben dann eine 6mm-Stufe, um mit der Unterkante des Leitwerks zu fluchten? Ist das erforderlich, oder kann man das Leitwerk nicht einfach ein Stück weiter vorn platzieren (die Kufe genauso)? Thom hatte Niedrigtemperatur-Schmelzkleber erwähnt. Bisher habe ich immer mit UHUpor gearbeitet (meine Frau macht sich schon darüber lustig, was ich damit so alles klebe). Hat der Niedrigtemperatur-Schmelzkleber (wird wohl z. B. von UHU als "low melt" bzw. der Temperaturangabe 110°C angeboten) Vorteile gegenüber UHUpor? Habe gesehen, dass die Jungs von FliteTest auch damit arbeiten...
Gruß, Sven