Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sonero

RCLine Neu User

  • »sonero« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. August 2016, 01:26

Miniprop Acro Magnum

Moin,

Ich bin dabei, mit den Miniprop Acro Magnum zuzulegen.
Das scheint mir das ideale Spielzeug für den Teich hier in der Grünanlage zu sein.
Mit den Schwimmern natürlich.

Geplant sind ein Dymond GTX-2712-Indoor (15g, 1720RPM) mit 8x4 an 2s 850mAh.
Das sollte reichlich sein, oder?

Meine Frage nun:
Ich habe mit dem kleinen Empfänger der hier rumliegt nur vier Kanäle.
Entweder ich verzichte auf separate Ansteuerung der Querruder (nix Wölb- oder Bremsfunktion) oder ich steuere das Seitenruder einfach gar nicht an.
Ist so ein Wasserflieger nur mit QR auf dem Wasser überhaupt irgendwie steuerbar?
Schlecht sicherlich aber geht das überhaupt irgendwie?

Andererseits machen Bremse oder Wölbklappen bei so einem Modell wohl eher keinen Sinn.
Also eher doch QR von einem Kanal per V-Kabel oder beide QR mit einem Servo. Das sollte sich ja auch machen lassen.

Bin für alle Kommentare und vor allem Erfahrungsberichte dankbar.

Gruß,
Norbert

2

Samstag, 6. August 2016, 09:01

Hallo Norbert,

ich würde keinesfalls auf die Querruder verzichten. Gerade auf kleinem Raum wird der Flieger sehr wendig damit.
Nimm das Y-Kabel und schliesse sie an einen Kanal an. Brems/Wölb-Klappen halte ich an solch einem Modell für eher sinnfrei.

Gruss

Norbert (ich heisse auch so)

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. August 2016, 09:03

Moin,
4 K reichen vollkommen aus, die QR mit Y-Kabel...und gut ist :ok:
Wozu noch Klappen und Co, das Ding lässt sich fangen,

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

skippydi

RCLine Neu User

Wohnort: Antalya

Beruf: Charterskipper

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. September 2016, 09:52

Hallo Norbert,
ich habe den Acro Magnum schon seit einiger Zeit. Vor kurzem habe ich es mal ausprobiert mit Deiner Idee Brems- bzw. Wölbklappen einzusetzen.
Hat so gut wie nichts gebracht. V-Kabel wie schon beschrieben auf die Querruder und gut ist. :-)

Viele Grüße aus Antalya

Dietmar
FrSky Horus X10s•
MPX Xeno • TornadoMiss Vintage • Douglas F4D • R.E.S.I (Eigenkonstruktion)
SkyClimber • Acro Magnum • ETA 400 •Rookie(Eigenbau)

Als Gott erkannte das Modellfliegen nur für die Besten ist, schuf er Fussball für den Rest der Welt.==[]