Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Oktober 2016, 21:08

ZIGGI - ein Brett.

Liebe "Schaumschnitzer",

abgesehen von den "bleibenden Eindrücken" im Baumaterial, ging der Bau meines Depron Erstlings bislang relativ flott voran.
Nun steht aber die Positionierung des Motorspants an und dazu könnte ich eure Hilfe gebrauchen.
Nach dem Studium verschiedener Brettnurflügler, bin ich allerdings verunsichert, was den Motorsturz betrifft.
Irgendwo habe ich mal gelesen, daß die gedachte Verlängerung der Motorachse, durch den Schwerpunkt führen sollte.
Ist dem so; oder gibt es eine Faustformel zur Ermittlung des Sturzes?
Ein dickes Dankeschön im Voraus und ein entspanntes WE.

Gruß Tom

Ps. Im Anhang eine Seitenansicht meines Brettchens.
»Slowmotion« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpeg

2

Samstag, 8. Oktober 2016, 21:43

Hier noch ein pic vom jetzigen Baustand.

Gruß Tom
»Slowmotion« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpeg

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2016, 00:01

Hallo Tom,

das Kung Fu Kampfbrett ist deinem Konzept ähnlich und hat 1° Motorsturz.

-Frank

4

Sonntag, 9. Oktober 2016, 01:36

Hallo Tom,

das Kung Fu Kampfbrett ist deinem Konzept ähnlich und hat 1° Motorsturz.

-Frank


genau deswegen bin ich auch verunsichert. Ich kenne den Thread und mir gefällt auch das Modell sehr gut.
Hab´sogar schon mit dem Gedanken gespielt, es nachzubauen. Ich wollte aber mal wieder was Eigenes schnitzen. ;)

Liegt nicht beim KungFu der Motor sehr viel näher am SP!?

Gruss Tom

5

Sonntag, 9. Oktober 2016, 02:03

By the way - `habe mal frecherweise meinen Rumpf auf die KungFu Fläche gelegt.
`könnte mir auch gefallen.
Ich hoffe das gibt keine Probleme mit dem Konstrukteur. ;)

Gruss Tom
»Slowmotion« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZIGGI : KungFU.jpg

6

Montag, 10. Oktober 2016, 17:48

Feddich!!!

Nun habe ich ihn soweit.
Mit einem Startgewicht von 184g, incl. 2s 600 mAh Akku, einem Dymond GTX 2712 und einem Cam Prop 8/4,5,
sollte ZIGGI für's erste, richtige Trimmung vorausgesetz, in der Luft bleiben.
Die Flächenbelastung liegt somit unter 10g/qdm. D.h. es ist noch Luft nach oben, was eine kräftigere Motorisierung betrifft.
Schauen wir mal.
Den Motorsturz habe ich auf 3 Grad eingestellt, in der Hoffnung, dass das Modell zumindest den Maiden unbeschadet überlebt.
Nachträgliche Feinjustage ist mithilfe von Unterlegscheiben ja jederzeit möglich.
Das in der Skizze dargestellte Rad habe ich mir übrigens geschenkt. ;-)
Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden, den Flieger seinem Element zu übergeben.

Gruß Tom
»Slowmotion« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpeg
  • image.jpeg

Helm

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Oktober 2016, 22:09

Hallo Tom,

dein Flieger gefällt mir. :ok:
Wünsche dir einen guten Erstflug und viele weitere gute Flüge.
Doch eine Frage habe ich: Welche Abmessungen hat ZIGGI?

Gruß :w
Helmut

8

Montag, 10. Oktober 2016, 23:04

Hej Helmut,

danke fürs Kompliment und die Wünsche.
Im Anhang findest du eine 3-Seiten Ansicht mit ein paar Maßen.

Gruss Tom
»Slowmotion« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZIGGI3S.jpg

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Oktober 2016, 14:43

Hallo Tom,

es kann sein, dass Du die Ruder leicht anstellen musst, damit dein Ziggy vernünftig fliegt.
Sollte er also schlecht kontrollierbar sein, versuche es mal damit.


Normalerweise haben Nurflügel S-Schlag-Profile.
Um aus dem KFm2 so etwas wie ein S-Schlag-Profil zu machen sollte man die Ruder leicht anstellen.

Viel Erfolg beim Erstflug!

Gruß, Klaus

P.S.: Dein Ziggy ist auch sehr schön gebaut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (11. Oktober 2016, 14:49)


10

Dienstag, 11. Oktober 2016, 15:50

Hallo Klaus,

danke für den Tipp. Die Ruder habe ich einen Millimeter auf hoch gestellt.
Denkst du das reicht?
An einen Erstflug ist momentan leider gar nicht zu denken. :-(
Es herrscht hier zwar absolute Windstille, allerdings verbunden mit dicker Suppe und Nieselregen.
Und ab morgen soll es wieder windiger werden. Mmmh!?

Gruß Tom

PS. Danke fürs Lob!

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Oktober 2016, 16:08

Die Ruder habe ich einen Millimeter auf hoch gestellt.
Denkst du das reicht?

Bin da auch nicht DER Profi, aber Du kannst auch mit 1 mm anfangen und wenn er nicht stabil fliegt den Wert erhöhen.

Gruß, Klaus

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Oktober 2016, 16:48

Motorsturz Richtung Schwerpunkt,
sollte hinkommen.

Ich habe nachträglich mal einen Motor hinten hoch über der Fläche eines Delta Seglers eingebaut.
Der optimale Sturz war dann gefühlte 20 Grad,
zeigte somit ziemlich genau in den Schwerpunkt.

Nur gut das ich die Luftschraube ni ht über dem Schwerpunkt angebracht hatte. :evil:

SG
hopfen
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

13

Dienstag, 11. Oktober 2016, 17:40

War dein Delta ein Pusher oder ein Puller?

Bei meinem Assassin und meinem Maxi Swift, beides pusher, geht die gedachte Motorachse ebenfalls durch den Schwerpunkt. Nun habe ich aber meinen ersten Nuri mit einem Zugantrieb gebaut und da stellte sich mir die Frage, ob hier die gleichen Gesetzmäßigkeiten gelten.
Aber wie heißt es so schön, "try and error". ;-)

Gruß Tom

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:00

20% war ein Drückeberger.

Ob Zug, hm möglich?
Hab mich nie wirklich drum gekümmert und die Schaumschläger Delta flogen trotzdem ;-)

Hochdecker - x%,
Tief & Mitteldecker eher Neutral soweit es mir grad noch einfällt.
Normales Delta bzw Brett = Mitteldecker

Try it. :nuts:

SG
hopfen
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hopfen« (11. Oktober 2016, 21:10)


Helm

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 13:31

Hallo Tom,

danke für die 3-Seitenansicht.
Vielleicht hast du den Erstflug ja schon erfolgreich hinter dir.
Doch wie Klaus schreibt, sollten die Ruder leicht angestellt werden.
Bei der Judi von @Jürgen Be sind es 3 mm.
Und damit flogen und fliegen meine Judis auf Anhieb sehr gut.

Die Flügel der ZIGGi sind aus 6mm Depron?
Und der Rumpf?

Gruß :w
Helmut

16

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 15:18

Hallo Helmut,

zum Erstflug ist es dank des bescheidenen Wetters noch nicht gekommen und
der wird laut Wettervorschau wohl noch warten müssen.
Der Anstellwinkel lässt sich wohl nur erfliegen, denn
ich denke, daß die Formgebung des Rumpfes sicherlich auch eine Rolle spielen wird.

Das Modell ist gänzlich aus 6mm Depron gebaut. (das sowie alle Komponenten hatte ich übrigens noch vorrätig)

Da eine Wetterbesserung noch auf sich warten lässt, bin ich mittlerweile schon mit dem nächsten Projekt beschäftigt.
Bei Interesse werde ich hier gerne darüber berichten.

Gruss Tom

17

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:31

Nun hat das Wetter doch ein Einsehen mit mir gehabt.

Ein Fazit:

- der Motorsturz war definitiv zu gering. Ich gehe mal davon aus, daß ich letztlich bei den
vermuteten 5 Grad landen werde.
- der Schwerpunkt ist um 2mm nach hinten gewandert und damit segelt das Modell sehr ordentlich.
noch weiter zurück wird wohl kritisch werden.
- 1mm Höhe in Neutralstellung sind perfekt.
- die Höhenruderausschläge müssen noch reduziert werden, da die Reaktionen auf Tiefe nur mit 50%
Expo in den Griff zu bekommen waren.
- Querruderausschläge passten bestens.

- Ich bin mir ziemlich sicher, daß ZIGGI und ich gute Freunde werden. :-)

Gruß Tom

Ps. Video gibt's leider keins, da meine Kamerafrau verhindert war.
Vielleicht demnächst.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:34

Herzlichen Glückwunsch und auf ein Video freue ich mich natürlich.

Gruß, Klaus

Helm

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:00

Auch von mir ein dreifaches :ok: :ok: :ok: :applause:
Schön, das es so gut geklappt hat!
ZIGGI gefällt mit gut.
Da ich in meiner Sammlung noch kein Brett habe, überlege ich ZIGGI auch zu bauen.
Allerdings nur in 80% deiner Größe.
Und dann mit 3 und 6 mm Depron.
Die passenden Teile dafür hätte ich alle da.
Akku 2S 600 mAh oder 2S 390 mAh. Mal sehen, was passen könnte.
Habe mir die Seitenansicht mal in passender Größe ausgedruckt.

Der Flügel ist einteilig?
Das Cockpit ist abnehmbar um an den Akku zu kommen?

Freu mich, wenn deine Kamerafrau mal Zeit hat!

Gruß :w
Helmut

20

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:22

Danke für euer positives Feedback!

@Helmut
Es freut mich, daß du Gefallen an meinem Brettchens gefunden hast.
Ja der Flügel ist einteilig,
Dafür habe ich den Rumpf unterhalb der Tragfläche geteilt und erst nach Fertigstellung letzterer aufgebaut.
So lässt sich die Rumpfoberseite prima auf einem geraden Babrett auf der Fläche verkleben.
Die Tragfläche habe ich im Nasenbereich ausgespart, so muss der Rumpf nicht aufwendig angepasst werden
und der Zugang zu Empfänger und Regler wird erleichtert. Siehe auch Foto.
Wenn du dir sketchup von Google herunterlädst, kann ich dir die Datei zusenden.
Viel Spaß beim bauen und

Gruß Tom
»Slowmotion« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpeg