Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Juni 2017, 02:45

UHU por alternative?

In Baumärkten und im Netz gibt es Styropokleber 1Kg für unter oder knapp 10€. Sind diese Keber vergleichbar mit UHU por?

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Juni 2017, 08:37

Bei uns im Baumarkt gibt es sicherlich dutzende Kleber, sicherlich auch viele die Styropor kleben.

Den Styro-Kleber den ich aus dem Baumarkt kenne, der wird hart wie Stein und ist für mich im Modellbau unbrauchbar.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Juni 2017, 09:19

In Baumärkten und im Netz gibt es Styropokleber 1Kg für unter oder knapp 10€. Sind diese Keber vergleichbar mit UHU por?

- Nein. Pattex hat so einen ähnlichen Kleber, aber UHU Por ist an sich alternativlos.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Juni 2017, 11:08

Hi

habe bei HK mal ein Produkt bestellt ( in der Suche Mucilage-L eingeben ) , aber leider noch nichts damit gebaut. Eine Probeklebung mit Depron war ganz ok.
Einen Nachteil hat der Kleber, da er in einer Plastik Tube verpackt ist diffundiert scheinbar das Lösemittel aus, so das meine Tube nach 1 Jahr kaum mehr zu gebrauchen ist.
Gruß Jürgen
jbsseiten

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Juni 2017, 11:58

Du suchst sicher eine Alternative wegen dem Preis?
Dann hilft eine suche im Netz:-) Ich bestelle die letzten Jahre öfter bei Völkner, die Tube zZt. 3,59€
https://www.voelkner.de/products/339794/…=ffs__uhu%20por

Günstiger wird es mit einer 570g Dose:
https://www.voelkner.de/products/522450/…=ffs__uhu%20por
Der ist "dicker" als aus der Tube und sollte in eine kleine Dosierflasche umgefüllt und dann mit Waschbenzin etwas verdünnt werden.
Gute und brauchbare Dosierflaschen gibt es z.B. bei EPP-Versand, der ist auch gute Adresse, wenn man Depron einkaufen möchte :ok:
https://epp-versand.de/n_zubehoer.php


Als Klerberalternative kommt an Uhu-Por kaum was ran, der Baumarktkleber ist was für große Flächen im Innenausbau oder zum isolieren,
für uns zum Modellbau kaum zu gebrauchen, wie Roland schon bemerkt hat.

Den von Pattex hab ich mal probiert, schmiert, wird super zäh und lässt sich auch mit Waschbenzin kaum entfernen oder verdünnen.

Von Stanger gibt es noch den Moosgummi / Styroporkleber, der ist dem Uhu-Por sehr ähnlich, aber seit die gemerkt haben, daß es im Modellbau dafür ne
Nachfrage gibt, haben die den Preis ordentlich angezogen und kostet inzwischen 4,70€ / Tube gegen vor ca. 2 Jahren noch knapp 3.-€
https://shop.stanger.de/index.php?cat=c1…ummikleber.html


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

6

Dienstag, 27. Juni 2017, 19:27

Hallo zusammen

ich nehme seit langem die Dose aus dem Baumarkt.

Zum bestreichen nehme ich schmale Depronstreifen, spitz zugeschnitten. So lassen sich gut Bauteile bestreichen.
Gerade beim Beplanken wo viel "Material" gebraucht wird, ist die Dose super.

Selbst wenn sich nach einer zeit die Oberfläche eindickt ( kann man entfernen ) und ein Teil unnutzbar bleibt, ist der Preis unschlagbar.
Die zwar super zu portionierende Tube kostet ja das 5 Fache...

Grüße
»Scale-Parkflyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • UHUPOR.jpg
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

gunnar2

RCLine User

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Juni 2017, 23:06

Mahlzeit,

hatte mal ne Zeit lang den Styro-Kleber von Bocoll http://boldt-co.de/alt_4dd/bocoll-katalog.pdf verwendet. Einfach Super in preiswert :ok:
Leider haben die Helden von Toom-Baumarkt den aus dem Programm genommen :wall:
Andere Händler kennen den gar nicht und Versand im I-Net ist meist teurer als der Kleber.
viele Grüße
Gunnar





Erwarte immer das Schlimmste, aber hoffe das Beste

8

Mittwoch, 28. Juni 2017, 07:20

Depron- und XPS-Kleben

Habe beim Bau meiner POLARIS einige linienhafte (also Kante auf Kante oder Kante auf Fläche) Verbindungen mit PONAL Wasserfest (also dem Holzweißleim aus dem Baumarkt) hergestellt und finde, die sind ebenfalls bombenfest und bleiben hinreichend elastisch. Vorteil: Man kann überschüssigen Klebstoff leicht und sehr sauber mit einem feuchten Tuch entfernen; Nachteile: Weil der Wasseranteil im Kleber verdunsten muss, ist das Zeug nicht oder nur schlecht für's Laminieren (also Fläche auf Fläche) geeignet, und man muss halt eine Nacht warten, bis der Kleber ausgehärtet ist. Schleifen lässt er sich ganz schlecht, man muss also gleich sauber arbeiten.
Ich klebe damit auch Folienscharnier-Plättchen ein: Mit dem Skalpell einen sauberen Schlitz in die Kante des Ruders geschnitten, das Plättchen etwas perforiert, mit einer Spritze den etwas verdünnten PONAL-Leim in den Schlitz gedrückt, das Plättchen eingeschoben, überschüssigen Leim aus dem Schlitz herausgedrückt und mit feuchtem Lappen sauber entfernt, dann das Teil beschwert und mindestens einen Tag liegen lassen. Im anhängenden Bild ist das Seitenruder mit drei Plättchen angelenkt, die ich aus einer Floppy-Disk-Folie herausgeschnitten habe (das Höhenruder dagegen zweiseitig mit Klebestreifen).

Gruß
Schorsch
»Schorsch47« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scharniere.jpg

9

Mittwoch, 28. Juni 2017, 10:04

Hi zusammen
Hi

habe bei HK mal ein Produkt bestellt ( in der Suche Mucilage-L eingeben ) , aber leider noch nichts damit gebaut. Eine Probeklebung mit Depron war ganz ok.
Einen Nachteil hat der Kleber, da er in einer Plastik Tube verpackt ist diffundiert scheinbar das Lösemittel aus, so das meine Tube nach 1 Jahr kaum mehr zu gebrauchen ist.
Ich verwende diesen Kleber für flächige Verbindungen wo viel Klebematerial gebraucht wird (weil günstiger als UHU Por). Klebestellen (vorwiegend EPP und Depron) halten bis heute einwandfrei.

Die Tube in der der Leim geliefert wird ist allerdings gewähnungsbedürftig und erlaubt kein genaues platzieren einer «Klebespur» (Plastiktube lässt sich schwer zusammendrücken / Tuben-Öffnung ist viel zu gross). Zudem ist der Kleber dickflüssiger als UHU-Por aus der Tube.

UHU Por ist und bleibt wohl mein Favorit in Bezug auf Styro-Kleber. Kaufe gerne auch die grosse und günstigere UHU-Por-Dose und fülle den Kleber dann in geeignete Tuben um (mittels Plastikspritzen). Tipp: Wenn man die Original-Tube schön leerdrückt, kann man diese in leerem Zustand öffnen und nochmals befüllen – das geht 1-2mal problemlos.

Gruss Manuel

10

Donnerstag, 29. Juni 2017, 17:31

Ich habe jetzt auch die große Dose UHU por, vielen Dank für den Tipp mit umfüllen in ein kleines Fläschchen und verdünnen.

Den Mucielage-L oder wie der heißt von Hobbyking kenne ich auch. Super Kleber! Allerdings sehr dickflüssig. Hält aber bombig! Vielleicht kann man den auch verdünnen!

Das mit dem Ponal wasserfest ist auch interessant!

Ich werd mal weitersuchen nach Alternativen. Diese Kleber für PVC oder Laminat aus dem Baumarkt kosten 8€ für ein Kilo. Vielleicht finde ich ja so einen oder was Ähnliches das nicht hart wird beim Trocknen, sondern wie der UHU por flexibel bleibt. Werds berichten!

Ich suche für große Flächen, bspw. zum Herstellen von Kfm-Tragflächen. Da ist schnell mal ne Tube oder zwei UHU por verbraucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SilbernerSurfer« (29. Juni 2017, 17:37)


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. Juni 2017, 17:45

Ich suche für große Flächen, bspw. zum Herstellen von Kfm-Tragflächen. Da ist schnell mal ne Tube oder zwei UHU por verbraucht.
Das geht mit verdünntem UHU-Por sehr gut, lässt sich dann mit z.B. einer alten Scheckkarte oder ähnlichem schnell und dünn verteilen.
Unverdünnt bekommt man eine zu dicke Schicht die sich auch sehr schlecht verteilen lässt, weil schnell "anzieht".
Spart zusätzlich Kleber, einfach mal probieren.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Juli 2017, 06:54

ich nehme für Depron meist SOUDAL Holzleim Pro 45 P , der lässt sich nach dem ansetzen der Teile noch gut ausrichten und ist spaltfüllend.
Überstände lassen sich gut mit dem Cutter entfernen. Den fülle ich dann in kleine Tropfflaschen um.

Nachteil: giftig, Belüftung nötig beim Arbeiten, halt entsprechend saubere Verarbeitung nötig.
Gibts nicht im Baumarkt, nur bei ebay.

Gruss

Matthias
»DocCool« hat folgendes Bild angehängt:
  • soudal.png

13

Sonntag, 2. Juli 2017, 10:16

Epoxydharz :evil:
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

14

Sonntag, 2. Juli 2017, 10:26

Epoxydharz :evil:
Aber nicht zum beplanken usw. ;)

Ich wüsste da im Moment auch keine bessere, oder günstigere, Alternative
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


15

Sonntag, 2. Juli 2017, 12:24

Am besten den ganzen Styroflieger 1x in Epoxy tunken, dann kommt ein GFK Modell raus. :D
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. Juli 2017, 14:52

Ich habe früher Styro-Balsa-Flächen immer mit Epoxy gepresst.

Für Schaumverbindungen nehme ich aktuell den Ponal HV860.
Ist ein PU-Kleber der weiß aufschäumt und elastisch bleibt.
Bleibt leider nicht immer weiß. Bei UV wird er irgendwann hellbraun.

Schaum<>Holz mit Ponal/Ponal Express.

Uhu Por eigentlich nur für Scharniere an Schaumies.

Zitat

Am besten den ganzen Styroflieger 1x in Epoxy tunken, dann kommt ein GFK Modell raus. :D

Das wäre aber erstmal nur K, ohne GF... ;)

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

17

Sonntag, 2. Juli 2017, 18:38

Zitat

Für Schaumverbindungen nehme ich aktuell den Ponal HV860.
Ist ein PU-Kleber der weiß aufschäumt und elastisch bleibt.
Bleibt leider nicht immer weiß. Bei UV wird er irgendwann hellbraun.

Ich nehm zur Zeit den PU Leim saBesto von Würth.
Der härtet transparent ( weiß ) aus und gilbt auch nicht nach.
Leider ist der aber mit >20€ pro 500g auch nicht gerade billig.

Das ist aber natürlich ein PU Leim der aufquillt und kein Kontaktkleber wie UHU Por!

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. Juli 2017, 14:42

Hallo,
kurze Zwischenfrage: gibt es eine gute Methode, das UHU Por aus der großen Dose in eine kleine Flasche umzufüllen? Das gibt immer eine Riesen-Sauerei und am Ende klebt alles.. ;-)

Danke im Voraus!

Gruß, Wolfram

19

Montag, 3. Juli 2017, 16:49

Hallo,
kurze Zwischenfrage: gibt es eine gute Methode, das UHU Por aus der großen Dose in eine kleine Flasche umzufüllen? Das gibt immer eine Riesen-Sauerei und am Ende klebt alles.. ;-)

Danke im Voraus!

Gruß, Wolfram


Hätte da evtl. eine Idee:

Kunststoffspritze unten den Boden abtrennen, Kleber ansaugen und in eine leeres Seku-Kleber Fläschen einfüllen.
Dann das UHU-Por mit Waschbenzin auf die gewünschte konsistenz verdünnen.
Die Spritze mit Waschbenzin reinigen.
Gruß
Heiner

20

Mittwoch, 5. Juli 2017, 11:26

Speziell für Depron ist Uhu Por auch meine erste Wahl, die Vorteile wurden schon hinlänglich beschrieben.

Was auch geht ist verschweissen von Depron mit Nitroverdünnung. Dazu braucht es aber Erfahrung denn ein klein wenig zu viel Nitro und das war es dann mit dem Depron. Ich benutze dazu einen Lappen der etwas mit Nitro getränkt wurde, damit die Klebestellen leicht + gleichmässig benetzen und dann sofort die beiden Klebestücke unter Druck miteinander verschweissen. Das ergibt bombig verklebte Verbindungen die sich auch an den Klebestellen anschliesend leicht verschleiffen lassen. Beim Verschleifen von Uhu Por Klebestellen gibt es durch den immer noch etwas elastischen Porkleber eher Probleme.

Dazu am besten mit Depronresten üben um ein Gefühl für diese Klebemethode zu bekommen.