61

Sonntag, 26. Juli 2020, 21:21

Den Ponal-PUR-Leim werde ich auch einmal ausprobieren, da habe ich schon Gutes davon gehört.
Die Glasmatte habe ich von Hobby-King, sie wiegt übrigens 18g/m².
Willst du evtl. nur mit Parkettlack beschichten? Da ich manchmal auch auf einem geteerten Weg lande, bin ich über die Glasmattenbeschichtung schon öfter froh gewesen!

62

Sonntag, 26. Juli 2020, 21:46

Bei mir kommen eigentlich nur weiche Grasladungen vor. Daher soll es nur grifffest sein. Hochgezogene Handschwingen sehen schon gut aus, aber wenn ich das gerade lasse: wird es dann kippeliger um die Querachse? Um das Ganze etwas ruhiger und auch scale aussehen zu lassen, wollte ich einen Gyro einbauen. Bei kleinen und schnellen Modellen hat der schon sehr gute Dienste gemacht. Das fliegt sich damit, als ob das Modell wesentlich schwerer und größer wäre.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

63

Sonntag, 26. Juli 2020, 23:22

Das wäre aber schade, wenn der Milan keine hochgezogene Handschwinge bekommen würde!
Vielleicht könntest du die Handschwingen einfach schräg ansetzen (mit Sperrholzverbinder verstärken), das würde optisch und fliegerisch sicher einiges bringen.
Zu Kreiseln kann ich nichts sagen, damit habe ich keine Erfahrung.

64

Montag, 27. Juli 2020, 05:40

Hallo Gerd,

Beim großen Milan habe ich in der unteren 6mm-Depronschicht ein 5mm CFK-Rohr als Steckhülse eingebaut, 6 mm sind aber sicher besser!


Die beiden Flächen hast du mit einem CFK-Rohr (Länge?) verbunden und alles zusammen verklebt? Oder sind die Flächen teilbar (CFK Rohr/Stab-plus Hülse)? Das würde die beiden hinteren Schrauben zur Flächenbefestigung erklären.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

65

Montag, 27. Juli 2020, 10:20

Hallo Hans-Dieter,
beim großen Milan sind die Flächen teilbar!
Die Steckungsrohre sind 34cm lang.

66

Montag, 3. August 2020, 16:56

Hallo Gerd,
nach etwas suchen: könnte das Profil das KFm3 sein? Also mit leicht heruntergezogener Nasenleiste? so etwa 2/3 von oben und 1/3 von unten als Nasenspitze? Ich habe die Bereiche der Handschwingen mit einer Lage 167gr/m² Gewebe belegt. Macht insgesamt 20gr. mehr und ist auch nicht zu steif geworden. Das ganze "Geflügel" macht jetzt schon einen guten Eindruck!
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HDN« (3. August 2020, 18:15)


67

Montag, 3. August 2020, 20:19

Hallo Hans-Dieter,

hast du die Handschwingen auch nach oben gebogen (geschwungen)?
Das Profil ist bestenfalls ein "GL3SchRP" ("Gerd Lang Dreischichtenrundprofil"). ;) Die Nasenleiste ist oben und unten nach Gefühl gerundet, oben etwas mehr als unten. Die Endleiste habe ich von unten her leicht abgeschliffen.

Wenn du ein KFm3-Profil hinbekommst, wäre das sicher kein Nachteil!


Stelle doch mal ein paar Fotos von deinen Baufortschritten ein. Das wäre schön!
Viele Grüße

68

Montag, 3. August 2020, 20:34


Stelle doch mal ein paar Fotos von deinen Baufortschritten ein. Das wäre schön!
Viele Grüße


Mach ich doch gerne! Dauert aber bis bis morgen.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

69

Montag, 3. August 2020, 21:00

Die erste Sitzprobe:
»HDN« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_Sitzprobe.JPG
  • K1024_Handschwingen.JPG
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

70

Montag, 3. August 2020, 21:21

Sieht richtig gut aus! Könnte mir auch gefallen! ;)

71

Dienstag, 4. August 2020, 05:53

Hallo Gerd,
heute kommen Motor und Haube dran. Die Flächen habe ich unten auf den letzten 27 cm einfach beglast. Mal sehen, ob es später ausreicht. Wildes herumturnen mit diesem Modell sieht sowieso blöd aus. Ein 4mm und ein 3mm CFK-Stab verbinden die Flächen mit 5mm und 4mm Alumuniumrohren. Mindestens 500 gr. wird der Vogel wohl auf die Waage bringen. Ist aber immer noch eine niedrige Flächenbelastung von ca. 13gr/dm². Zum SP: 50 mm direkt am Rumpf rechtwinkelig zur Nasenleiste? Die Nasenleiste geht ja auf den ersten 15 cm ziemlich nach vorn und hinten weg. Da gibt es bestimmt Baudifferenzen.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

72

Dienstag, 4. August 2020, 09:54

Hallo Hans-Dieter,
Schwerpunkt 50mm direkt am Rumpf! (bei meinem großen Milan)
Mit den Baudifferenzen hast du sicher recht.
Bin gespannt, wie es bei dir weitergeht!

73

Dienstag, 4. August 2020, 20:41

Hier der Baufortschritt. Nicht viel, ich habe es aber versprochen. Ein paar Buchenholzstäbchen von Speiseeis hatte ich schon mal aufgehoben, jetzt nutze ich sie als Haubenverriegelung und Haubenführung (diese Idee ist von Gerd). Kleine 3mm Magnete halten die Haube hinten. Irgendwie habe ich mich wohl doch etwas verzeichnet, vorne hätte der Rumpf etwas länger sein können! Na, ja, mit einem zusätzlichen 6mm Depronring und zwei 2mm Sperrholzspanten sollte der 39mm Spinner passen. Der Motor passt 1A, auch der 3S/1000mAh LiPo hat Platz. Sieht vor dem verschleifen gruselig aus, aber das wird schon! Jetzt überlege ich, ob die Nasenleiste vielleicht noch etwas "Schutz" vertragen könnte. Es sollte bald noch Post kommen, mit leichten Glasgewebe. Mal sehen....
»HDN« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_P1040585.JPG
  • K1024_P1040586.JPG
  • K1024_P1040591.JPG
  • K1024_P1040592.JPG
  • K1024_P1040594.JPG
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

74

Sonntag, 9. August 2020, 19:45

Es geht weiter.
Die Flächenverschraubungen: (M5 Kunststoff) sind vorne mit Einschlagmuttern und hinten mit Gewinde in 2mm Sperrholz jeweils gedoppelt mit 4mm Pappelsperrholz. Die Nylonschlitzschrauben tausche ich noch gegen Kreuzschlitz aus. Die Gewinde sind zwar leichtgängig, aber bis jetzt habe ich schon 2 Löcher in die Fläche gepiekst, weil der Schlitzschraubendreher abgerutscht war. Die Nasenleiste hätte ich besser vor dem "gravieren" der Federn geschliffen. Na ja, ist nicht so tragisch. Die "Federn" am Rumpf sind auch drauf. Kann sein, dass die nicht nach dem modischen Chic des Federkleids für die aktuelle Rotmilansaison sind. Dann ist es eben Retro.... passt immer. Dem Schwanz habe ich noch eine Führung aus 3 x 6mm Depronstücken gegeben. Nächste Arbeit: Ruder abtrennen, Servos einbauen, Ruderscharniere einbauen, Anlenkung bauen, Ruderwege einstellen ( @ Gerd: Ausschläge/ Grundeinstellung? Ruder für Normalstellung x mm hoch?) Und dann kommt noch die letzte Hürde: Eine adäquate Bemalung..... Das wird spannend. Für die seltsamen Schrumpeln im Bereich des Kopfes bin ich zuständig: Man sollte auch bei 32°C KEINEN lösemittelhaltigen Schnellspachtel auf Depron verwenden. Auch wenn dieser bei 32°C so schön schnell abbindet, er frisst Depron immer gerne. Bis demnächst!
»HDN« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_P1040599.JPG
  • K1024_P1040605.JPG
  • K1024_P1040606.JPG
  • K1024_P1040607.JPG
  • K1024_P1040609.JPG
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

75

Heute, 13:04

Hallo Hans-Dieter,
zur Einstellung der Ruder:

Grundeinstellung: eben auslaufend (im Strak) Ausschläge: beim 150cm-Milan ca. 20 mm innen am Rumpf gemessen
Die Einstellung ist natürlich davon abhängig, in welchem Winkel du den Schwanz eingeklebt hast.
Bin gespannt auf deine "Farbgebung".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerd52« (Heute, 19:39)


76

Heute, 19:42

Bin gespannt auf deine "Farbgebung".

Hallo Gerd,

ja, da bin auch ziemlich gespannt, wie das später aussieht, bei meinem "Malkünsten"... Bei den Ruderflächen scheint mir ein Streifen CFK 0,8, x 3,0mm hochkant eingeklebt doch angebracht zu sein. Ansonsten werden die Ruderflächen wohl etwas weich sein. Obwohl das nicht unbedingt schlecht sein muss, da die Fluggeschwindigkeit/Ruderdruck eher niedrig ausfällt. Wenn es für Kurven ausreicht, kann die Kohle auch gerne ausfallen.Da kann ich ja erstmal probieren.
Gibt es Tips zum bemalen? Erst weiß grundieren vielleicht?
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

77

Heute, 22:50

Hallo Hans-Dieter,
ich baue eigentlich auch immer noch irgendwo eine "Angstverstärkung" ein. Bei den Milanen habe ich mich aber zurückgehalten ( ich wundere mich selbst über mich!).

Manchmal denke ich, dass durch die ganze Verstärkerei das Ganze bruchempfindlicher wird, weil alles zu schwer und unflexibel wird. Klar, an der richtigen Stelle verstärkt, und mit dem richtige Material und der richtigen Materialstärke.......
Für "Maltipps" bin ich sicher nicht der Richtige! Die Milane sind eher zufällig so "gut" geworden. Grundiert habe ich nicht, ich finde gut, dass an manchen Stellen das weiße Depron durchscheint.
Ich habe mir ca. 10 verschiedene Brauntöne gemischt (aus braun, schwarz, orange, rot, gelb, weiß ) und in einzelnen Abschnitten gearbeitet, teilw. auch wieder übermalt.
Wenn du willst, kann ich auch noch ein paar Fotos hochladen.