1

Donnerstag, 30. Juli 2020, 23:17

Cheetah-foam glider

Ich suche ja immer wieder einfache Gleitflugzeuge für die Enkel ( ein guter Grund ;) ), die man etwas umbauen kann.
Für je ca 11€ habe ich mir drei "Cheetahs" bestellt. Sie kamen sehr nachlässig verpackt und teilw. etwas verbogen hier an, aber über Wasserdampf konnte ich sie wieder ganz gut richten!
Heute war der (zweite ) Erstflug, nachdem beim ersten Versuch der Schwerpunkt nicht stimmte und noch Verzüge vorhanden waren.


2

Freitag, 31. Juli 2020, 12:56

egal was Du in die Hand nimmst, es fliegt einfach klasse.
Langsam glaub ich, dass es an Deinem Hang liegt ;)

3

Freitag, 31. Juli 2020, 20:39

Du hast natürlich recht! Es kann nur an meinem Hang (meinen Hängen) liegen! An was sonst? ;)

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. August 2020, 06:47

Und ich nehme an, dass Du noch nie woanders fliegen warst. Wie auch, wenn Deine Modelle ausschließlich dort funktionieren...
:D


Magst Du uns ein paar Detailfotos der Einbauten und Anlenkungen zeigen?

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

5

Samstag, 1. August 2020, 14:16

Hilmar, ich habe ja erst neulich erfahren, dass es noch andere Fluggelände geben soll! Bin gespannt, was da noch alles auf mich zukommt. :)

Detailfotos kann ich gerne liefern, aber da gibt es gar nicht so viel zu zeigen!
Die beiden 9g-Servos sind seitlich eingebaut (mit Kreppband umwickelt und mit UHU-Por eingeklebt).
Die Rumpfspize ist mit Sturz und Zug abgeschnitten, ein 0,6mm Sperrholzring zur Verstärkung aufgeklebt und ein Motorspant eingeklebt.
Den Rumpf habe ich mit Messer und Dremel ausgehöhlt, bis zur Fläche.
Empfänger und Regler sind ganz nach hinten geschoben, der Akku ist mit Klett verschiebbar befestigt.
Bei meinen 3 Fliegern sitzt das Höhenleitwerk schief, vielleicht ändere ich das noch ab! Das stört aber nur optisch!
Da die EWD meiner Meinung und Erfahrung nach nicht stimmt, habe ich die Höhen-und das Seitenruder als "Trimmklappen" umfunktioniert. Kurze Stücke Blumenbindedraht habe ich eingesteckt und mit Seku gesichert.

So kann ich den Gleiter einfach trimmen!
Aber, ob das Ganze auch auf anderen Fluggeländen funktionieren wird.........
»Gerd52« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200801_133054 klein.jpg
  • 20200801_133102 klein.jpg
  • 20200801_134259 klein.jpg
  • 20200801_134323 klein.jpg
  • 20200801_140309 klein.jpg

6

Montag, 3. August 2020, 10:43

Also die EW D kann man bei einem Flächenverwinder (sehr schön ausgeführt !!!) doch recht einfach mit der Trimmung einstellen.

Wenn aber das HR nicht im Strak der Fluglage hängt, schaden die Trimmflächen sicher auch nicht.

Meines Wissens gibts bei manchen Schaumgleitern zwei Betriebsarten: Gleiten und Looping, das kann man durch Umstecken des Höhenleitwerks erreichen (da ist dann die EWD tatsächlich unterschiedlich).

Ob man aber die Flächen auch umdrehen soll wie bei diesen Werbefotos ? Dass die Flugeigenschaften nach den Stabilitätstests (Video) nicht mehr prickelnd sind, ist auch klar.

7

Montag, 3. August 2020, 12:46

Die EWD kann man beim (in diesem Fall) Flächenverdreher sicher sehr einfach verändern, da hast du recht. Das hätte mir aber nicht gefallen, weil dann die Flächen nicht mehr gut an die Profilanformung im "Mittelteil" gepasst hätten.
Das Auge fliegt halt auch mit! ;)

Bei Cheetah ändert sich nichts an der EWD, wenn man das Leitwerk umsteckt, keine Loopingfunktion.
Mit den Trimmklappen kann ich einfach eine Grundeinstellung machen, den Rest erledigt die Flächenverdrehung!
Das mit den Werbefotos finde ich eher peinlich! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerd52« (3. August 2020, 13:55)