Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

301

Mittwoch, 10. März 2021, 23:41

Bei den Servos kaufe ich immer wieder Verschiedenes, je nach Verfügbarkeit, und habe auch verschiedene Erfahrungen in Punkto Langlebigkeit und Qualitätsstreuung gemacht.
Generell ist für diese Modell-Kategorie die 8-9g-Klasse sinnvoll, und davon gibt's super viele.

Wenn man pfleglich mit dem Flieger umgeht und sauberes Landen drauf hat, sind Kunststoffgetriebe kein Problem.
Wer aber solche Worte wie "crashresistent" in den Mund nimmt, sollte durchaus auch über Metallgetriebeservos nachdenken. Typischerweise trifft dies aber auf Einsteiger zu, die gleichzeitig selten bereit sind, den Mehrpreis zu bezahlen.

Du siehst, das Thema kann kontrovers sein und ist daher schwer mit einem Supertipp zu beantworten.


Ich persönlich würde dort, wo ich die Antriebskomponenten kaufe, auch die Servos mitbestellen, um Porto und unnötige Versandwege zu sparen. Dabei käme es mir weniger auf die Marke des Servos an. Gewicht, Preis und Verfügbarkeit, das würde ich versuchen in Einklang zu bringen.

Herzlichst
Hilmar
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

302

Donnerstag, 11. März 2021, 06:43

Moin, Du hast mal wieder Recht Hilmar, sind auch schon Flieger mit Nobelkomponenten abgestürzt.
Hätte ja sein können, daß jemand nen Tipp zu eierlegende Wollmilchservos für schmalen Taler aus dem Hut zaubert :dumm:

Gruß ,klaus

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

303

Donnerstag, 11. März 2021, 10:07

Vergleiche Diskussion über "bestes": Ladegerät / Sender / Anfängerflugzeug... :O


Aber ich erzähle Dir gern, wie ich da ran gehen würde.
Ich schaue gerade exemplarisch bei Höllein (es könnte genausogut auch ein anderer Shop sein, aber den hatte ich gerade offen) die Servos an, mit dem Kriterium "sortieren nach: niedrigster Preis".

Dabei stoße ich auf das mit 8 Euro angenehm preiswerte D-Power AS-218BB Analog Servo, mit 9 g, Kunststoffgetriebe und Kugellager. Es ist allerdings nicht gerade das Schnellste, daher sehe ich mir auch dieses hier näher an:
für 11 Euro das Multiplex MS-120020 MG, 8,5 Gramm, Metallgetriebe.
Dann kommt preislich ebenfalls unter 11 Euro das Hitec HS 53 mit 8 Gramm, aber das wäre mir auch im Vergleich einen Tick zu langsam.

In dem Fall würde ich mich für das MS-12020 MG entscheiden, vier Stück in den Warenkorb, und fertig ist die Laube.
:ok:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

304

Donnerstag, 11. März 2021, 13:02

Danke Hilmar, einer deiner Vorschläge wird es tatsächlich

Pfanni

RCLine User

Wohnort: Nähe Krems / Donau

  • Nachricht senden

305

Donnerstag, 11. März 2021, 13:03

Ich sehe das auch so wie Hilmar.

Wobei ich diesmal für meine Buschtrottel Flotte (es sind schon drei an der Zahl :tongue: ) die blauen HXT 900 Servos genommen habe. Die gibt es momentan für unter 10 Euro im 5er Pack. Für normales Fliegen völlig ausreichend für mich.
»Pfanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20210310-WA0009.jpg
  • IMG-20210310-WA0008.jpg
Gruß Pfanni

306

Donnerstag, 11. März 2021, 15:07

:ansage:Hallo

bodobob


gute Lösung ....hast du mal ein Bild (größer) von den Klappen-Scharnieren :shy:


oder einen Link :)


Gruß Thomas :w
@F3B: Meinst Du die Klappenscharniere? Die gibts beim Pichler/Extron (Link hier paar Seiten/Beiträge früher von mir #176) und Andere oder über AliExpress Link: https://de.aliexpress.com/item/330183384….40694c4dl3TzA4.

Eigentlich durch Th.B. sein Video https://youtu.be/odrEgUMBHq0 angeregt. Im Gedanken an Tante JU, nachlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Auftriebshilfe und mein Skywalk Gleitschirm hat auch sowas dort heißen sie Jet Flaps (Es ist phantastisch wie stark man anbremsen und langsam durch die Jet Flaps fliegen kann bevor die Strömung abreißt).

In den Modellbau Foren wird heiß diskutiert wie man die Klappen und Scharniere richtig montiert. Aber wenn Du das STOL Video und WIKi ließt kommst drauf: Es muss ein Spalt wie ein 2 Flügel entstehen.

307

Donnerstag, 11. März 2021, 15:44


Ist das da pappkaschierter Schaum auf Deinem Bild?
Dann fallen die 20 Servogramm tatsächlich nicht weiter auf.
@Hilmar: Das nennt sich Foamboard. Gibts bei meinem Dealer der Papierkiste gleich neben dem Depron, in vielen Ausführungen, wiegt ca. 20% mehr als gleichstarkes Depron.
8) :tongue: Und hätte ich es für Deine Pinkus Export am Schwanz verwendet wäre nicht schon vorm 1. richtigen Flug das Heck deiner (windigen) Konstruktion abgebrochen (*rüffel*) :evil: .


*

Angeregt durch Flite Test und ihrem Board, habe ich es bisher nur für Teile verwendet die etwas verwindungsfester sein sollten wie. z.B. Querruder, oder diesmal wie beim Buschtrottel für die 1. Stufe der Tragfläche.
Evtl. baue ich den Buschtrottel auch mal nur in dem Board. 8)

308

Donnerstag, 11. März 2021, 16:21

Zitat

das meine Flysky Tm10, ähnlich der FS-i6X Funke, nur 3 freie Mischer hat. Weiß ja nich....


Hallo ?bodobob?

nur ne Idee: Querruder auf 2 getrennte Servos programmieren: hier die Bedienungsanleitung der Gigaprop von Pichler, die sieht aus wie dein Modell. Seite 27 ist der Hinweis.
Ansonsten bei Youtube suchen, da sollte es genug Videos geben.
Die Flysky wird von mind. 6 oder 8 Firmen umgelabelt vertrieben, manche mit extra Firmware. Pichler/ Extron mach sowieso nicht anderes ;) .
Querruder auf 2 getrennte Servos programmieren ist nicht das Problem (es gibt wirklich viele Videos zur Flysky), ist ein Misch- Speicher von 3. Aber um die Querruder gleichzeitig als synchrone Klappen anzusteuern sind nochmal 2 zusätzliche Mischer- Speicher notwendig, dann sind aber Alle Mischer belegt, nichts mehr für andere "Specials" übrig.

Es gab für die TM-6X paar Firmware- Updates und Mods, die evtl. mehr Mischer zur Verfügung stellt, aber die hab mir nicht auf die tm10 aufspielen getraut, weil ich mir nicht sicher bin ob die auch bei meiner funktionieren.
Die Flysky i6S hat z.B. seit letztem FW- Update 4 statt 2 Mixer.


Es sollte vor allem einfach und günstig zu bewerkstelligen sein. ;)
Also Y-Kabel und 2 zusätzliche Servos.

309

Donnerstag, 11. März 2021, 16:26

Ich sehe das auch so wie Hilmar.

Ich handele sogar danach :D
- Bliebe noch die Propfrage; der heimische Modellbauladen ist bei APC gut sortiert, welcher sollte es denn davon werden an einem AL2814 und 3s Akku?
High Performance haben wir ja garnicht so auf der Agenda, sondern dann schon eher geschmeidig. Zu verschenken hamwer aber auch nix...

Gruß, klaus

310

Donnerstag, 11. März 2021, 16:38

Hallo Klaus, 7x6 Slowfly passt gut.

311

Donnerstag, 11. März 2021, 16:52

Hallo Thom,
Der wird es dann, Danke
Jetzt haben wir dann auch alles beisammen, müssen nur noch die Frästeilesätze kommen :ok:
Du hast da was entfacht, was jetzt nicht mehr zu löschen ist :-)

Gruß, klaus

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

312

Freitag, 12. März 2021, 10:23

Und hätte ich es für Deine Pinkus Export am Schwanz verwendet wäre nicht schon vorm 1. richtigen Flug das Heck deiner (windigen) Konstruktion abgebrochen (*rüffel*)


Viel zu instabil, das foamboard!
Wenn Deine Ruder noch immer so schwergängig sind, dass sich alles windig windet, dann musst Du mindestens vollflächig mit 4er Sperrholz (in Flugzeugqualität) beplanken. Dann dürften zwei 60-g-Servos spielend in der Lage sein, die Ausschläge direkt und präzise umzusetzen.

Wie man das Holz mit reichlich Epoxidharz aufs Depron aufbringt, erkläre ich Dir dann gerne im Pinkus-Extra-Thread.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

313

Freitag, 12. März 2021, 12:12



Wie man das Holz mit reichlich Epoxidharz aufs Depron aufbringt, erkläre ich Dir dann gerne im Pinkus-Extra-Thread.


Herzlichst
Hilmar.

Da bin ich gespannt, so was interessiert mich auch :nuts:

:kaffee: Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

314

Freitag, 12. März 2021, 15:21

Holz mit reichlich Epoxidharz

Ach Du liebe Zeit, wie bringe ich ihm das nur bei, meinem künftigen wingman? :hä:

315

Montag, 15. März 2021, 16:57

Hallo zusammen!
Ich war sofort begeistert und habe versucht den Buschtrottel nachzubauen (ist mein erster Selbstbau). Ein Problem habe ich - vielleicht hat jemand einen Tipp für mich:
Beim D-Power 28-14 der empfohlen war bekomme ich die Welle nicht "gewendet". Sie kommt auf der Rückseite des Motors raus und auch mit erwärmen und lösen der kleinen Schraube kann ich sie nicht bewegen.
Was mache ich falsch ?

Danke und viele Grüße

Tom

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

316

Montag, 15. März 2021, 17:24

Hallo Tom,

ich habe die Welle mit dem Schraubstock und einem Holz mit Loch vorsichtig durchgedrückt.

Siehe Beitrag 64

Anstatt Holz mit Loch geht auch eine 9er Nuss.

Grüße,
Frank

317

Montag, 15. März 2021, 17:30

Super! Vielen Dank Frank für die Antwort - habe ich beim durchstöbern übersehen...
Das versuche ich mal!
Viele Grüße
Tom

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

318

Montag, 15. März 2021, 19:34

He, Moment!!

Bevor ihr noch mehr Motoren malträtiert: da ist ein Aluminium-Drehteil dabei, das gehört auf die Seite geschraubt, auf der die Welle NICHT heraussteht. Das ist dann die zukünftige Motorwelle, mitsamt M5-Gewinde zur Schraub-Befestigung des Propellers.

Danach schraubt man den Motor mit der "originalen" Welle nach hinten weisend am Spant fest, entweder direkt von hinten durch den Spant hindurch, oder per Umweg mit Hilfe des Alu-Montagekreuzes von vorn.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

319

Montag, 15. März 2021, 19:49

Danke Hilmar
So habe ich es bisher gemacht - aber an das Gewinde passt der mitgelieferte Prop-Saver nicht.
Wenn ich den Propeller mit Schraube fixiere - empfehlt ihr Schraubensicherung?

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

320

Montag, 15. März 2021, 20:01

Ein vernünftig gewuchteter, aufgeschraubter APC-Slowfly-Propeller ist mir in der Regel lieber als ein empfindlicher GWS-Prop auf einem Prop-Saver.
Ab einer gewissen Leistungs- und Gewichtsklasse kommt es auf die paar Gramm Mehrgewicht nicht unbedingt an.

Schraubensicherung ist bei der Mutter nicht nötig, das erschwert nur unnötig ein späteres Austauschen.
Solange Dein Motor keinen Rückschlag aufgrund hoher Kompression und fehlendem Zündfunken produziert, wird es... ach, Moment, das war eine andere Baustelle. :O


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal