Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 14. November 2020, 12:30

Danke, Uwe,

dann kann ich die Einkaufsliste komplettieren.

Viel Erfolg beim Erstflug.

Luftigen Gruß, Franz
Luftigen Gruß, Franz

persönliche Modellflug-Chronik:
2020: Wiedereinstieg mit 2 x Chopper, 1 x Jupiter Junior, Buschtrottel (in Planung)

lange Pause :-)

1979: - kleiner Motorflieger nach FMT-Bauplan mit Cox Golden Bee
1978: - Favorit (Carrera RC) - ein Segler mit Kunststoffrumpf (Ferran) und 260cm Rippenflache, Bügelfolie, mit Motoraufsatz und Cox Golden Bee, Fernsteuerung Brand Microprop 4-Kanal
1975: - HiFly (Graupner) - ein Segler in Holzbauweise, 230cm Rippenfläche, Japanpapier/Spannlack, Fernsteuerung Graupner 2(4)-Kanal

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

82

Samstag, 14. November 2020, 18:00

Macht hinne, noch ist schönes Wetter :D :D :D

bruce

RCLine Neu User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

83

Samstag, 14. November 2020, 18:38

Schönes Video :applause: Ich schaffe es bis morgen nicht, grade erst mit Rohbau fertig geworden, dann eben nächsten Sonntag.....
»bruce« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20201114_182903_resized[511].jpg

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

84

Samstag, 14. November 2020, 20:21

Merci, Qualität ist halt nicht wie sonst wenn ich mit Camcorder filme :nuts:

Dein Rohbau schaut aber auch schon super aus, ich hab auch überall hxt900 drin, bis jetzt keine Probleme, hatte aber auch noch keine härteren Unfälle oder so :D

Und mit schwebt immer noch die 200% Variante vor... :D

bruce

RCLine Neu User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

85

Samstag, 14. November 2020, 22:04

Die HXT900 haben genau 12 mm Dicke, also perfekt für die Fläche. Die habe ich im Frühjahr in eine Funcubfläche mit doppelt großen Querrudern eingebaut (ohne V-Form) und die halten super, also im Buschtrottel 0 Probleme....

In der 200% - Fläche einfach 2 6/5 CFK-Rohre 90 cm in die untere Platte, in der Mitte ein 5/3 CFK-Rohr 100 cm je zur Hälfte reinschieben und evtl. an der Nasenleiste noch ein Rohr... Bei geteilter Fläche brauchst du wahrscheinlich schon ein 8/6 Rohr

Gruß Uwe

86

Sonntag, 15. November 2020, 18:31

Painting session is finished.
Next step airplane assembly
»FIFIAERORC« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20201115_144007.jpg
  • 20201115_144024.jpg
  • 20201115_144031.jpg
  • 20201115_144039.jpg

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 15. November 2020, 21:02

nice decals

bruce

RCLine Neu User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

88

Montag, 16. November 2020, 11:57

Schrumpfschlauchanlenkung und HXT900

Hallo zusammen,

ich habe gestern abend erstmals die Ruderanlenkung mit Schrumpfschlauch ausprobiert, gefällt mir gut.
Ich bin mir aber jetzt nicht ganz sicher, ob das auch auf dem Kunststoff-Servohebel hält, klebt ihr zusätzlich mit Sekundenkleber?

@Steffen: Vorgestern habe ich noch die HXT900 gelobt, und schon "zittert und ruckelt" ein nagelneues Servo beim Anlenken der Querruder :nuts:

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

89

Montag, 16. November 2020, 13:57

Ich kauf die immer dutzendweise, dann kann man sowas schnell aussortieren und als Ersatzteillager benutzen :D
Schrumpfschlauchanlenkung hab ich nicht gemacht, ich bin da eher klassisch unterwegs, Gabelkopf auf der einen, Kröpfung auf der anderen....geht natürlich nicht mit Bambusstäbchen :D

90

Montag, 16. November 2020, 14:36

Hallo Uwe,

Schrumpfschlauch hält auf dem Servohebel, auch ohne Kleben.
Du kannst den Hebel einkerben. Dann sitzt der Schlauch fest.
Ich benutze zum Schrumpfen ein Lichtbogen-Feuerzeug, damit habe ich noch kein Depron verbrannt. Mit Gasfeuerzeug ist mir das passiert.

Luftigen Gruß, Franz
Luftigen Gruß, Franz

persönliche Modellflug-Chronik:
2020: Wiedereinstieg mit 2 x Chopper, 1 x Jupiter Junior, Buschtrottel (in Planung)

lange Pause :-)

1979: - kleiner Motorflieger nach FMT-Bauplan mit Cox Golden Bee
1978: - Favorit (Carrera RC) - ein Segler mit Kunststoffrumpf (Ferran) und 260cm Rippenflache, Bügelfolie, mit Motoraufsatz und Cox Golden Bee, Fernsteuerung Brand Microprop 4-Kanal
1975: - HiFly (Graupner) - ein Segler in Holzbauweise, 230cm Rippenfläche, Japanpapier/Spannlack, Fernsteuerung Graupner 2(4)-Kanal

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

91

Montag, 16. November 2020, 14:38

Tolle Modelle werden hier gebaut, gezeigt und auch super vorgeflogen. :applause:

Hat der Thomas ja auch super ausgedacht :ok:
Die Sache mit der Ruderanlenkung mit Schrumpfschlauch...
- Hat den Vorteil, dass leicht, günstig und recht zu machen.

- Mit Sekundenkleber sichern ist sinnvoll.
- meiner Erfahrung nach nicht Wintertauglich, wenns halt kalt wird...
der Schrumpfschlauch wurde härter, die ganze Anlenkung dadurch schwergängig und hat nicht mehr richtig zurück gestellt
dabei ist bei mir auch schon mal so ne Anlenkung im Flug gebrochen.
Seither mach ich das nicht mehr, abgekröpfter Stahldraht, oder bei größeren Modellen mit Gabelköpfen.
Gruß
Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

92

Montag, 16. November 2020, 15:10

Mein Favorit bei der Modellgröße.
»van3st« hat folgendes Bild angehängt:
  • kugelkopfches.jpg
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

bruce

RCLine Neu User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

93

Montag, 16. November 2020, 15:38

Kugelkopf ist natürlich super...
Habe die Anlenkungen schon gestern mit Schrumpfschlauch gemacht, probiere gerne mal was neues, auch in meinem hohen Alter 8)
Franz, bei mir liegt der Akku in der Nase, mache also keine Tür sondern klappbare Motorhaube.
Fahrwerk brauche ich nicht bauen, nur Klettbrettchen mit 2 Gewindehülsen. Wechselfahrwerk für jetzt das 3. Modell, einmal knapp 20 Euronen und nie mehr Stahldraht biegen :w
»bruce« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20201116_150420_resized[512].jpg

94

Montag, 16. November 2020, 16:49

Ruderanlenkungen

Hier noch ein paar Bilder zu:

  • Ruderanlenkung mit Schaschlikspieß und Schrumpfschlauch an Jupiter jr.
  • Schrumpfen mit Lichtbogenfeuerzeug
  • Anlenkung aus 2 Drähten 0,8 mm, mit Sekundenkleber und Schrumpfschlauch gekoppelt (an Chopper)

Luftigen Gruß, Franz
»jazalee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jupiter_jr_Ruderanlenkung.jpeg
  • Jupiter_jr_Schrumpfen_Lichtbogen.jpg
  • Chopper_Querruder.JPG
Luftigen Gruß, Franz

persönliche Modellflug-Chronik:
2020: Wiedereinstieg mit 2 x Chopper, 1 x Jupiter Junior, Buschtrottel (in Planung)

lange Pause :-)

1979: - kleiner Motorflieger nach FMT-Bauplan mit Cox Golden Bee
1978: - Favorit (Carrera RC) - ein Segler mit Kunststoffrumpf (Ferran) und 260cm Rippenflache, Bügelfolie, mit Motoraufsatz und Cox Golden Bee, Fernsteuerung Brand Microprop 4-Kanal
1975: - HiFly (Graupner) - ein Segler in Holzbauweise, 230cm Rippenfläche, Japanpapier/Spannlack, Fernsteuerung Graupner 2(4)-Kanal

Georg D

RCLine Neu User

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 18. November 2020, 09:12

Danke Thomas

Da machen wir "Montagsflieger" doch gleich mit:







Der Depron-Flieger des Jahres 2020!
Georg D

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 18. November 2020, 11:08

Spitze :ok:
Das Zebra :heart: :heart:

Zitat

Der Depron-Flieger des Jahres 2020!

Dafür :ok: :ok:

bruce

RCLine Neu User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 18. November 2020, 18:39

Komme grade vom Erstflug, die Sonne kam raus und ich wollte nicht mehr warten - obwohl noch nicht ganz fertig wie Ihr seht ;)

Trotz ordentlich Wind bin ich echt zufrieden, auch ohne Vorflügel und Endscheiben - allerdings flog mir 2 mal der Prop vom Saver, einmal beim Gas wegnehmen (???) und einmal beim Gasstoß wegen einer heftigen Böe. Beide male hoch genug und kontrollierte Notlandungen. Bei der zweiten ist allerdings das Klett vom Depron abgerissen (klebe ich glaub ich mit 5-Min-Epoxy, oder?)
Was mache ich falsch, verwende 15 mm Gummis von Pichler auf dem Pular Shocky? ??? Bei Chopper gab es nie Probleme, allerdings bei 2S. Hat jemand einen Tipp für einen Depron- und Propsaver-Anfänger?

Gruß Uwe
»bruce« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20201118_143748_1605720048113_resized[514].jpg

98

Mittwoch, 18. November 2020, 19:22

Ringe aus Rennradschlauch sind nach meiner Erfahrung das Beste. Kaputte Schläuche kriegst du beim Fahrradhändler. Davon schneidest du dann z.B. mit einer Astschere ca 3mm starke Ringe.
Anlenkungen: Ich widerspreche Jürgen nicht gerne, aber ich fliege Schrumpfschlauchanlenkungen auch im Winter, ohne Probleme....Vielleicht mehr Weichmacher in meinem Schrumpfschlauch.

ali8555

RCLine Neu User

Wohnort: Aschheim

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 19. November 2020, 11:04

So, ich hab mir den Buschtrottel-Bausatz bestellt...

gibt es irgendwo eine vernünftige "Stückliste" was man sonst noch braucht?
- Akku
- Servos
- ?

Fernsteuerung hab ich schon (FrSky Tarantis X-Lite Pro) - welchen Empfänger bräuchte ich da?
Ich steige gerade erst wieder in das Thema Modellbau ein und bin momentan nach all den Jahren leicht überfordert :)

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 19. November 2020, 11:16

Ringe aus Rennradschlauch sind nach meiner Erfahrung das Beste


Das war auch meine erste Idee.
Ich schneide die Dinger mit einem großen, sehr scharfen Küchenmesser auf der Schneideplatte ab. Mit dem notwendigen Druck, schön wiegend, kann man sich feine und richtig parallele Ringe in beliebiger Breite herstellen.

Von diesen Gummis habe ich noch ganz viele, die ich mal vor sicherlich 10 Jahren geschnitten habe. Das Fahrradschlauch-Gummi ist ganz fantastisch alterungsbeständig, ganz im Gegensatz zu diesen blöden Dichtungs-O-Ringen, die schon Risse kriegen wenn man bloß "Sonne" sagt.

Ein weiterer Grund, warum die Gummis reißen, sind die scharfkantigen Propeller. Dort, wo der Gummiring drüber liegt, solltest Du mit 400er Schmirgel etwas abrunden, insbesondere an der Hinterkante. Die eigenen sich nämlich manchmal durchaus zum Salamischneiden.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal