Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. März 2021, 10:55

Rumpler Taube C4

Hallo zusammen,
beim stöbern im Netz bin ich auf Aerofred gestoßen und habe mich da angemeldet und mich natürlich sofort in den Plan der Rumpler Taube verliebt.
Na dann runtergeladen und ausgedruckt. Holzbauweise sollte klappen als gelernter Schreiner.
jetzt geht es erstmal ans umzeichnen denn der Verbrenner geht gar nicht für mich, dann muss natürlich eine Motorattrappe her.
hier mal der Link vom plan wenn ich das so darf?
https://aerofred.com/details.php?image_i…otvvocjtjknp6n5
vielleicht gibt es ja schon Erfahrungen mit dem Modell
Motor
Luftschraube
Seitenzug usw.
Ich trage erstmal alles zusammen und dann gehts los. Diesmal in Holz
Ach so nebenbei entsteht gerade noch ein Buschtrottel.

LG
Michael
»Megavolt110« hat folgendes Bild angehängt:
  • rumpler_4c_taube-rcm-08-94.jpg

2

Dienstag, 23. März 2021, 13:59

Na ich fang dann einfach mal an; mal sehen wo das endet :O

Ziemlich einsam hier ;(
»Megavolt110« hat folgendes Bild angehängt:
  • rumpler.jpg

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. März 2021, 14:28

dann will ich Deine Einsamkeit mal unterbrechen.
:D
Schön dass Du den Bau dokumentierst. Ich freue mich auf interessanten Lesestoff.

Allerdings kann ich mir einen Einwand nicht verkneifen:
bist du sicher, dass Du mit so dicken Balken arbeiten musst? Da hätten's doch auch 4x4 mm Kiefernleisten getan. Immerhin wird später alles vollflächig mit Balsa beplankt, daher müssen die Gurte nicht viel tragen.

Okay, im Bauplan sind 9x6 mm (gerundet wegen Zoll-Angaben) vorgesehen, aber das ist ja auch ein alter Plan für einen vibrationsgebeutelten Verbrennerantrieb.
Als Elektromodellflieger des 21. Jahrhunderts kann man erheblich leichter bauen.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

4

Dienstag, 23. März 2021, 14:57

Tolles Modell

Klasse, da bin ich mal mit dabei!
Den habe ich mal als Deprom-Flieger gebaut - aber in Holz, echt geil!
Hier mal der Link zu meinem alten Deprom-Flieger:

Die Taube von Ikarus-Modellflug

Viel Erfolg!
Gruß aus´m Pott :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

5

Donnerstag, 25. März 2021, 06:04

das liebe Gewicht

ja da hast du schon recht Hilmar stabil wir das Teil definitiv, Gewicht mal sehen wo der weg hinführt lt. Plan so ca 1900gr.
ich habe mal ein Bild aus dem Magazin RC Modeler 8/1994 angehängt, oh weh da kommt noch viel entspannende Arbeit auf mich zu.

lg

Michael
»Megavolt110« hat folgendes Bild angehängt:
  • skelett.PNG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Megavolt110« (25. März 2021, 06:10)


micheI

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. März 2021, 23:39

Ein superschönes Modell hast Du Dir da rausgesucht.

Ich bin schon auf das Flugbild gespannt... :applause:

Tschüß
ein Namensvetter
aus Franken

7

Dienstag, 30. März 2021, 17:09

ein wenig gedruckt

Hallo
eine wenig bin ich nun schon weiter gekommen, der Rumpf ist zum Teil beplankt und der 3D Drucker wurde gequält.
Es wurde der Motorspant gedruckt und nach Original Bildern und ein wenig Phantasie ist ein 4 Zylinder Motor entstanden (12gr).
»Megavolt110« hat folgende Bilder angehängt:
  • mot1.jpg
  • mot2.jpg
  • mot3.jpg

8

Dienstag, 30. März 2021, 22:03

Hallo Michael,
Das mit dem 3d Druck finde ich immer wieder interessant was damit alles anzustellen ist.
Sieht richtig gut aus.
Wie bringst es am Flugzeug an?
Einfach nur aufsetzen so wie auf Bild ersichtlich, oder wird von innen Montiert so das lediglich nur der Block heraus kommt?

9

Mittwoch, 31. März 2021, 05:36

Wie bringst es am Flugzeug an?
Einfach nur aufsetzen so wie auf Bild ersichtlich, oder wird von innen Montiert so das lediglich nur der Block heraus kommt?

Hallo,

der wird wie auf dem Bild ersichtlich von oben in die Öffnung gesteckt und dann einfach verklebt, wie auf dem Bild bleibt der Motor sichtbar.

lg
Michael

10

Mittwoch, 31. März 2021, 06:02

Moin,
also ist das genau so gewollt das der Rand zu sehen ist,unter dem eigentlichen Block... oder wird dies noch foliert, oder mit lackiert?
Bin auf das gesamt Ergebnis gespannt...
Viel spaß noch dabei...

11

Donnerstag, 1. April 2021, 07:00

die Bespannung

Hallo
gestern Abend ist bei mir eine schwierige Frage aufgetaucht, wie bespanne ich das Modell?
als ich vor rund 40 Jahren den kleinen Uhu als Freiflieger oder den Pepito von Graupner RC Segler gebaut habe da gab es diese Frage nicht es gab Spanfix und Papier fertig.
Und heute oh weia ganz ehrlich ich habe keine Ahnung was ist gut und lässt sich leicht verarbeiten?
da gibt es hier doch sicherlich Spezis die sich damit auskennen, ach so die Farbe ich finde Elfenbein würde passen aber gibt es das ?
Danke

lg
Frohe Ostern

12

Donnerstag, 1. April 2021, 07:40

da gibt es hier doch sicherlich Spezis

Jap,
abwarten bis --- Hilmar --- sich hier wieder meldet 8)

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. April 2021, 09:37

Wenn ich schon extra gerufen werde... :O


Was Du suchst, ist handelsübliche Bügelfolie.
In der Optik, die Du anstrebst, gibt's da zwei Möglichkeiten: "Oracover matt cream", oder die schwerere Gewebefolie "Oratex antik".

Zur Verarbeitung der Folien hat der Hersteller eine Info-Seite:
https://www.oracover.de/downloads/viewcat/1/anleitungen



Weil Du bei Deinem Flieger Deinen Übergewichts-Bonus aufgrund allseits hoher Materialstärken bereits vorsätzlich verspielt hast, :evil: würde ich Dir eher von der Oratex-Folie abraten, obwohl die aufgrund der Textur deutlich schöner ist. Lieber die leichtere Oracover matt cream.
Es sei denn, Du willst Dein Modell vornehmlich fürs Pylonracing oder zur Wohnzimmerdekoration einsetzen.


...Okay, das war jetzt sehr überspitzt dargestellt, aber ein gelungener Leichtbau verträgt spielend auch mal eine Gewichtssünde, wie zum Beispiel einen zu großen Akku, oder eben auch zu schwere Folie.
Merken: konsequent leicht bauen ist besser als konsequent stabil bauen.


Die Oratex-Folie kannst Du in diesem Video an einem Balsamodell sehen. Der Doppeldecker ist damit bespannt, während der Hochdecker transparent bespannt ist.





Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

14

Freitag, 2. April 2021, 07:10

Hilmar mir machst mir Angst

fliegen sollte die Taube schon ansonsten breche ich lieber ab, lt. Plan soll die Taube 68 oz wiegen das sind lt, Google ca. 1900gr (blöde englische Masse und gewichte).
Ist das Utopisch?
Der Rumpf wiegt 339gr ohne Lack oder Folie

Schöne Ostern
»Megavolt110« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.PNG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Megavolt110« (2. April 2021, 08:25)


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. April 2021, 11:53

Na, die wird schon fliegen, keine Sorge.
Es tut mir leid, wenn ich beim Thema Gewicht immer wieder rum nerve. Aber wie heißt es so schön: der Onkel meint's ja nur gut. :nuts:




Das Problem bei hohem Abfluggewicht ist, dass das Flugbild extrem darunter leidet, wenn ein Modell nur noch mit hoher Geschwindigkeit weitläufig rennen kann. Das passt dann so gar nicht mehr zum Flugzeugvorbild und den dazugehörigen optischen Erwartungen des Betrachters.

Der damalige Bauplan war für einen Verbrenner gezeichnet, und entsprechend vibrationssicher-robust ist die Konstruktion ausgelegt. Auch wenn ein eher zahmer Viertakter vorgesehen war.


Aus heutiger Sicht, mit der Absicht das Modell elektrisch zu fliegen, kann man das Augenmerk viel stärker auf ein vorbildähnliches Flugverhalten legen, und das Thema Vibrationen existiert nicht.
Wenn Du das 1,55-m-Modell tatsächlich mit 1,9 Kilo Abfluggewicht hinbekommst, ist das ein sehr guter Wert. Ich bin gespannt.



Auf gar keinen Fall wollte ich Dir mit meinen Hinweisen den Spaß nehmen!
Trotzdem ist es wirklich wichtig, sich der Konsequenzen eines zu schwer geratenen Modells bewusst zu sein.

Die Balance zwischen Robustheit / Alltagstauglichkeit und geringem Abfluggewicht zu finden, ist definitiv die höhere Kunst am Flugmodellbau. Aber eine sehr erstrebenswerte! :ok:




Wenn ich übrigens noch einmal über das Thema Bügelfolie nachdenke:
bei Deiner Taube könnte es doch besser sein, von der rauhen Oberfläche der Textilstruktur bei der ORATEX zu profitieren. Mögicherweise ist das Modell dann letztendlich sogar unkritischer im Grenzbereich als mit glatter Folie.
Von der deutlich angenehmeren Verarbeitung der ORATEX mal ganz abgesehen.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

16

Samstag, 10. April 2021, 14:31

der Rumpf hat jetzt ein Leitwerk, welches doch sehr imposant ist, das Höhenruder hat doch beachtliche Ausmaße.
Das Gewicht 380gr der ganze Rumpf.
Nun stellt sich die Frage zuerst den Rumpf mit der RC Anlage fertig machen oder wage ich mich an die Tragflächen na mal sehen.
»Megavolt110« hat folgende Bilder angehängt:
  • leitwerk.jpg
  • leitwerk2.jpg

17

Donnerstag, 22. April 2021, 17:54

ein wenig weiter

langsam geht es weiter Mann hat ja auch noch die Arbeit. Die Räder kommen aus dem 3d Drucker zusammengeklebt und Lackiert kein Thema, dann eine 9 mm Gummischnurr im Internet bestellt tja alles gut und schön nur mit was zusammen Kleben na mal sehen eventuell mit Vulkanisierlösung?

Der Plan für die Tragfläche wurde ausgedruckt und zusammen geklebt dann auf das Baubrett mit Spühkleber und danach mit Transparentem Klebeband überzogen.

Fortsetzung folgt
»Megavolt110« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-5479.jpg
  • IMG-5517.jpg
  • IMG-5555.jpg
  • IMG-5478.jpg
  • IMG-5554.jpg

18

Samstag, 24. April 2021, 17:39

die Räder sind fertig

Die Räder sind jetzt fertig verklebt, das verkleben der Gummischnurr funktioniert übrigens ganz einfach mit Sekundenkleber.

Dann hat es mir in der Fingern gejuckt und der Rumpf wurde vorne Silberlackiert, vielleicht ein wenig Früh aber was solls.
So dann kommt jetzt wohl die Tragfläche, diese blöde Englisch na mal sehen wie ich da durch komme.

Fortsetzung folgt

Michael
»Megavolt110« hat folgende Bilder angehängt:
  • rad1.jpg
  • rad2.jpg
  • rumpf1.jpg
  • rumpf2.jpg

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

19

Samstag, 24. April 2021, 21:31

diese blöde Englisch na mal sehen wie ich da durch komme.
Der google translator ist mittlerweile ganz gut darin, auch Fachbegriffe sinnvoll zu übersetzen.

Mit google lens, also direkt per kamerabasierter Texterkennung am Handy, habe ich bei Deinem Bauplan hingegen größtenteils nur Murks angezeigt bekommen.


Schlimmer finde ich die völlig bescheuerten Bruchangaben der zölligen Maße. Wer sich sowas ausdenkt, wird niemals erfolgreich auf den Mars fliegen.
:evil:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

20

Samstag, 24. April 2021, 23:01

NASA nutzt zum Glück metrische Maße :)

Ähnliche Themen