haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 3. Juni 2021, 18:28

Hallo Hapewin,

dein erstes Bild hat mich etwas irritiert- so (mit "voll gewölbtem" Profil) würde das Teil nicht fliegen. Aber das ist wohl eine "kümstlerische Vorstellung". Auf den andern Bildern (insbesondere Bild 4) sieht man dann, daß du eine "ebene Platte" als Profil hast; das sollte funktionieren. Aber nur mit etwas hochgestellten Rudern.

Und dann möchte ich Dix noch ein wenig am Zeug flicken:

Zitat

So ganz grob vereinfacht ist dieser Maikäfer eine fliegende Platte. Bei diesen gilt:
- Schwerpunkt auf 25% der mittleren Flügeltiefe einstellen.
- Ruder 5-10° hoch.

Das ist widersprüchlich. Wenn die Ruder hochgestellt werden, dann kann der Schwerpunkt nicht mehr bei 25% der mittleren Tiefe liegen, sondern muß etwas weiter vorne liegen; bei etwa 20 -22%. D.h. Schwerpunkt weiter vorne als der Neutralpunkt, wie es bei jedem Flugzeug (egal ob Modell oder großes Vorbild, oder welche Bauform) sein muß. Bei 25% der mittleren Tiefe (nennen die Profis "Bezugsflügeltiefe") liegt der Neutralpunkt.
Da die Ermittlung des Neutralpunkts bei einem so phantasievollen Flügelumriss einige Arbeit macht und ungenau sein kann, ist es einfacher, zuerst die Ruder ein paar Grad hochzustellen und dann den Schwerpunkt so lange zu verschieben, bis das Teil vernünftig fliegt.

Die "ebene Platte" ist "Momenten-neutral", d.h. sie hat weder ein kopf- noch schwanzlastiges Profilmoment. Das ist von einem guten Pilot noch fliegbar, aber unnötig schwierig. Daher die Ruder etwas hochstellen; dann wird da Profilmoment (exakter gesagt "Nullmoment") positiv (=schwanzlastig) und das Modell ist eigenstabil.


Auf einen andern Punkt möchte ich dich auch noch hinweisen-das ist der Kurvenflug. Da gibt es das Problem des "negativen Wendemoments". Wenn man z.B. eine Linkskurve mit dem Querruder einleitet, dann geht das rechte Querruder nach unten und erzeugt dort einen höheren induzierten Widerstand als das linke Ruder, das nach oben geht. Die Folge ist ein Giermoment nach rechts ! Dagegen hlft das "Differenzieren" der Ouerruderausscläge (oder ein genügend großes Seitenleitwerk/Seitenruder)- da kann ich jetzt nicht weiter drauf eingehen.
Da "Elevons" immer gleichzeitig auch Höhenruder sind, verändert sich bei differzierten Querruderausschlägen auch die Längstrimmung mehr oder weniger; das hängt von der Gesamtauslegung des Modells (z.B. Streckung, Form der Ruder) ab. Deshalb verwendet man bei hochwertigen Nurflügeln immer getrennte Quer- und Höhenruder.
Ich will's nicht unnötig kompliziert machen; soll nur ein Hinweis zur Ursache sein, wenn der Maikäfer ncht richtig "kurven" will.

Noch ein Literaturhinweis:
1985 (!) gab's vom vth ein kleines Büchlein "Nurflügel ferngesteuert" , 78 Seiten, von Martin Lichte (s. Anhang). Der war damals Profi bei VFW in Bremen und für (Starrflügel-)Drohnenentwicklung zuständig. Darin ist ausführlich beschrieben und erklärt, was ich hier nur knapp erwähnen kann. Wenn du das noch irgendwo auftreiben kannst (Restbestand beim Verlag oder antiquarisch), unbedingt kaufen. Man kann daraus eine Menge lernen !


Ich wünsche dir viel Erfolg,

Gruß
Helmut
»haschenk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nurflügel ferngesteuert - Büchlein vom vth.jpg

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 3. Juni 2021, 19:00

Hallo,

kleine Korrektur:

Ich habe den Buchtitel verwechselt; das Büchlein heißt richtig:

"Nurflügelmodelle", und im Untertitel "Grundlagen für Entwicklung und Einsatz".

Sorry,
und Gruß,
Helmut

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 3. Juni 2021, 21:48

Helmut,

Du kannst mir nicht am Zeug flicken. Ich war nämlich schon längst weg... :O

Ja, prinzipiell kommt das hin.
Aber meine Praxiserfahrung hat trotzdem gut funktioniert. Und von dort aus bin ich dann nach hinten (aus dem Kopf raus bis auf Ecke 35%), bis es eklig wurde. War lustig. Und dann schnell wieder nach vorne.
(Vielleicht lag das daran, dass ich nen fetten Motorsturz drin hatte von knapp 10°. Der hat bestimmt den S-Schlag-Effekt verstärkt)

Man kann es auf jeden Fall gut beobachten, wenn man - wie beim leitwerkler auch - die Trimmung passend zur Schwerpunktlage mitwandern lässt. Je weiter hinten, desto weniger hoch. Da sieht man schon am Trimmzustand, dass es gleich eng wird.


Mit dem hohen Gras mache ich mir bei Hapewin überhaupt keine Sorgen... Try and Error ohne Risiko.
Liebe Grüße
Dirk

24

Samstag, 12. Juni 2021, 18:30

Der Maikäfer fliegt jetzt, dank eurer Hilfe :D - zumindest mal 20 Meter geradeaus und kleine Kurven, immerhin ist er steuerbar.

Die Fläche hat die KFm2 Aufdoppelung. Die Elevons reichen über die gesamte TFL-Breite und die Unterseite ist schräg von 6 auf 1 mm zugeschliffen. Der SP liegt auf der Empfehlung vom Online CGCalculator. Beim Start sind die Elevons 7 mm hochgetrimmt.

Die Ruderwege habe ich heute nochmal mächtig begrenzt, sie reagierten heftig, vor allem als Querruder. Ich habe die Anlenkung daher am Servoarm weit nach innen und am Ruderhorn höher gelegt, Dual stark begrenzt und viel Expo eingestellt, geht schon besser. Neue spielfreie Servos sind eingebaut.

Damit werde ich mich weiter an den optimalen SP/Trimmung herantasten.

Ich freu mich schon drauf, dass er mal auch saubere Kurven fliegt :D

Schönes WE und herzliche Grüße

Hape

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 13. Juni 2021, 12:25

Hallo Hape,

das ist schön zu lesen, dass Du einen großen Schritt voran gekommen bist.
Wenn Du den Käfer dann sauber getrimmt und gezähmt hast, dürfen wir uns bestimmt auf ein Video freuen.

Gruß
Klaus
-

26

Sonntag, 13. Juni 2021, 15:56

Wenn er richtig fliegt, hat er natürlich auch ein Video verdient :D
Versprochen.

Liebe Grüße

Hape

27

Dienstag, 15. Juni 2021, 15:50

nach zahllosen Änderungen an den Rudereinstellungen und am SP fliegt der Maikäfer nun auch längere Strecken, aber ungern Kurven und seine 180 g treibt der kleinste Wind gleich hoch.

Das endlose Einfliegen frustet, drum gönn ich mir jetzt entspannende Flugstunden mit meinen anderen Fliegern, die wirklich Spaß machen: Hilmars Möwe, F22 EPP, Enterprise NCC 1701 EPP oder PicoJet.

Am Maikäfer kann ich erst wieder nach ner langen Pause weiter schrauben ;-) - wenn das hohe Gras, das der Bauer heute mäht, wieder nachgewachsen ist ;-)

Ein kurzes Video (1.30m) gibts auf YT hier:
https://youtu.be/_KtlRaEqvUI

liebe Grüße und einen herrlichen Sommer :w

Hape

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 15. Juni 2021, 19:19

Hallo Hape,

Du bist sowas von kurz davor!

Erste Maßnahme sollte sein, den Schwerpunkt weiter vor zu verlegen. Das Ding ist in meinen Augen ganz klar hecklastig.

Erst wenn ein Vorverlegen keine Verbesserung mehr bringt und es immer noch hin und her schaukelt, dann kann ein Ändern des Seitenleitwerks notwendig sein.

Ich würde dann zwei transparente Finnen am Flügel so etwa bei der halben Halbspannweite anbringen, die nach hinten überstehen.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

29

Dienstag, 15. Juni 2021, 21:39

danke Hilmar, das macht Mut und ich werde das gerne umsetzen, aber jetzt mach ich erst mal ne Woche Urlaub, dann geht´s wieder weiter. Und wenns dann klappt, um so besser, ich melde mich wieder ;-)

Liebe Grüße

Hape

30

Mittwoch, 16. Juni 2021, 10:08

Ich würde es einmal mit V-Form versuchen, der echte hat davon reichlich.
Gruß Bernd

31

Mittwoch, 16. Juni 2021, 16:22

der echte hat die V-Form in den starren Vorflügeln, die großen Hautflügel schlägt er ja ständig auf und ab.

Die Vorflügel habe ich schon im Plan und werde das auch mal ausprobieren. Die müssten ja ähnlich stabilisierend wirken, wie die beiden schrägstehenden SLW an einer F22, wobei die eben hinten vor den Elevons stehen. Mal sehen.

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 16. Juni 2021, 16:41

Die Vorflügel habe ich schon im Plan und werde das auch mal ausprobieren. Die müssten ja ähnlich stabilisierend wirken
au contraire!


Alles, was an Seitenführungsfläche VOR dem Schwerpunkt existiert, verschlechtert die Stabilität um die Hochachse. Bis hin zur Unsteuerbarkeit.
Wenn Vorflügel vorne wie ein V-Leitwerk angesetzt werden, dann muss hinten noch mehr Leitwerk dran, um das zu kompensieren.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

33

Mittwoch, 16. Juni 2021, 22:06

Eventuell verpasst du dem Kleinen noch etwas mehr Schub. Scheint mir in vielen Szenen etwas schwach auf der Brust. Geht ja mit dem Vorlegen des Sp einher ;)
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

34

Donnerstag, 17. Juni 2021, 09:42

danke Hilmar, dann lass ich die Vorflügel erst mal weg und probier mal die angedachten Finnen.

Schub hat er genug, ich trau mich nur noch nicht, Vollgas zu geben ;-)

V-Form würde einen Neubau bedingen, lass ich erst mal, denn meine Me163 hat weder V-Form, noch Schränkung und mein Nuri Hacker Hotwing 1300E hat zwar Schränkung aber keine V-Form.

Danke für eure Vorschläge ;-)

liebe Grüße

Hape

35

Montag, 19. Juli 2021, 12:31

Der Maikäfer im Juli: fliegt ……..

Der Maikäfer im Juli: fliegt ……..

Habe alle Tipps aufgegriffen: auf die Flügel zwei Finnen mit Überstand nach hinten gesetzt, die Elevons sind verkürzt, reichen nur noch von der Mitte der TFL nach außen, sind unten angeschrägt und stehen ca. 2 mm nach oben, der Schwerpunkt wurde angepasst.
Und jetzt fliegt er beliebig lange, die Ruderausschläge müssen sanft sein, er fliegt sauber, ist eher recht flott unterwegs (also kein Slowflyer) und landet sauber. Dem Motor muss man ggf. noch einen 2° Sturz verpassen, weil er bei mehr Gas wegsteigt.

Danke für alle eure Tipps!

36

Samstag, 24. Juli 2021, 14:52

Maikäfer - er fliegt endlich im Juli - Video

Hurrah, endlich fliegt der Maikäfer, wie er soll!!
Danke an euch alle, mit eurer Hilfe hab ich es hinbekommen!
:applause: :w

Gruß Hape

Auf YT ein kurzes Flugvideo 2m34s

Maikäfer Juliflug yt25i - YouTube

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

37

Samstag, 24. Juli 2021, 14:58

Herzlichen Glückwunsch,
auch wenn aus dem Mai- ein Juli-Käfer geworden ist.
Schönes Video!

Ich tu hier mal den Link rein. Dann muss nicht jeder selber suchen.
https://www.youtube.com/watch?v=Hd9LdE2vcJM

Gruß
Klaus
-

38

Samstag, 24. Juli 2021, 17:01

Danke Klaus, hab den Link glatt vergessen!

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

39

Samstag, 24. Juli 2021, 20:45

Ja sieh an!

Dachte ich mir doch, dass Du dem Ding noch die Flausen ausgetrieben bekommst.


Ich weiß, es wäre ein aerodynamischer Rückschritt, aber die Zusatzflügel wie in Deinem dritten Foto vom ersten Beitrag , die haben optisch ganz viel ausgemacht.
Wenn die noch dran wären, und man die Flugeigenschaften mit Hilfe transparenter Heck-Seitenflossen wieder in den Griff bekäme, das wäre doch super schick.

Aber davon ab: Gratulation zum Flugerfolg!
:ok:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

40

Sonntag, 25. Juli 2021, 15:55

Ja, Hilmar, die Deckflügel wären super, aber jetzt trimm ich erst mal weiter auf optimalen Flug, dann schauen mer mal . Wenn er auch mit Deckflügeln fliegt, meld ich mich natürlich. Danke nochmal für alle Hilfe, ich hätte ihn schon fast zur Zimmerdeko degradiert und ihm dazu die Elektronik aus- und Fühler, Deckflügel und sechs braune Beinchen angebaut, ;-)