fabian161

RCLine User

  • »fabian161« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Riedstadt

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. November 2004, 21:54

SlowFlyer Angebote

Hallo alle zusammen,
ich habe 2 Angebote im Internet von 2 3D Slow Flyern gefunden. Ich würde gerne eure Meinung zu den beiden Angeboten hören.
1:
http://www.a-team-modellbau.de/Produkte/index.htm
Die Raven als Komplettset !

2:
http://www.mh-airpromotion.de/fs/brushlessmotoren.html
Der Torque Master mit Motor und Regler.

Danke schön. Gruß Fabian

2

Mittwoch, 3. November 2004, 01:15

RE: SlowFlyer Angebote

Hallo.

Also von dem BL Watch halte ich nicht arg viel. Soll wirklich nicht sehr gut sein (Gewicht und Effizienz). Also ich wuerde wenn dann schon das Raven-Set nehmen, obwohl ich ja immer fuer selber bauen bin, da man da besser auf's Gewicht schauen kann und meistens ein tolleres Modell rauskommt. Zum Beispiel weisst du nicht ob da 6g oder 9g-Servos dabei sind. Der Typhoon ist vielleicht nicht schlecht, aber ich denke fuer die Modellgroesse zu gross. Wuerd nen 30g-Motor oder weniger bevorzugen. Und Akkus waeren glaub auch die 350er oder die 830er besser. Aber im Endeffekt musst du entscheiden ob du den einfachen oder komlizierteren (und besseren :ok: ) Weg gehst.
Gruss

Fabian

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. November 2004, 08:50

RE: SlowFlyer Angebote

Hallo Fabian!

Du fragst nach einer Entscheidungshilfe zwischen den beiden konkreten Angeboten. Daher will ich die beiden Flieger mal klassifizieren so gut es die Fotos und Informationen der jeweiligen Homepages zulassen:


Turbo Raven:

- mit 940 mm eher groß
- sieht nach robustem 6 mm Material aus
- Typhoon-Motor ist dafür angemessen
Aufgrund des eher hohen Abfluggewichtes und der Baugröße zielt die Raven wohl mehr in Richtung Parkfly, mit der Option, auf engstem Raum klarzukommen.


"Torque-Master":

- keine Spannweitenangabe, aber ich würde auf ca. 80 cm tippen.
- sieht nach 3 mm Material aus.
- BL-Watch Motor ist längst nicht so schick, funktioniert aber für den Zweck und Preis sicherlich absolut tadellos.
Das Modell zielt eindeutig in Richtung Shock-Flyer und ist für Fliegen auf engem Raum gut, mit der Option, auch im Park Spaß zu haben.




Beide Modelle kommen hinterher auf einen ähnlichen Gesamtpreis, je nach Bezugsquellen der fehlenden Komponenten.
Beide Modelle sind natürlich keine hochgezüchteten, minimalgewichtigen Extremmaschinen. Aber für den Einsteiger in die Plattenbau-Welt gibt es ohnehin erstmal viel Knüppelübungen, daher sind beide für den Anfang absolut okay und haben Leistung im Überfluß (was für diese Art von Modellen auch nötig ist).

Klar gibt es NOCH schickere Motoren und NOCH leichtere Tuning-Modelle..
aber man kann ja schließlich die Frage "soll ich mir lieber 'nen Golf oder einen A3 kaufen" nicht mit "kauf Dir doch einen Porsche, der ist schneller" antworten.




Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

4

Mittwoch, 3. November 2004, 10:22

Das MH Angebot ist preislich nicht schlecht.

Wenn man das mal mit Alternativteilen nachrechnet kommt man kaum günstiger.
Das bekommt man nur hin wenn man so ein Shockyklon nach Bauplan baut und dann einen BL-Bausatz so um die 25€ nimmt. Regler gibts für knapp unter 50€.
.

fabian161

RCLine User

  • »fabian161« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Riedstadt

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. November 2004, 16:11

Hallo,
also ob ich mir eins von den Sets kaufen würde weiß ich nicht. ich wollte erstmal wissen wie ihr die Angebote findet. Ob die Modelle gut sind und der Motor und der Preis ?! Nunja jez versuch ich erst mal ein Schnurzz (ich glaub die heißen so) Motor selber zu bauen. Mal schaun ob funktioniert.
Fabian

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. November 2004, 10:23

Bei uns im Verein fliegen 2 Shockys mit dem Yellow Watch. Beide Piloten sind sehr zufrieden.

Deshalb habe ich bei dem Torque Master Angebot zugeschlagen, da ist das Modell quasi kostenlos dabei.

Wie das passt, wird sich noch zeigen. Aber was kann man bei dem Preis falsch machen ???

7

Freitag, 5. November 2004, 11:15

...ich hab mir auch so'n Komplettset bestellt.
Der T.M. ist mein erster LiPo/Kreuzrumpf/Brushlessflieger. Ich weiß noch gar nicht wie man
LiPos anständig lädt (...es gibt eine Suchfunktion - ich weiß)

Zunächst werde ich die LiPos wohl 'von Hand' d.h. danebenstehen und messen - laden
Am Ende werd' ich wohl
oder übel so'n isl6 zulegen. (Bisheriges Ladegerät: :puke: Robbe Netzlader 3

Und wenns Ding mal inne Tonne fliegt, weils halt :no: war, wird halt was neues gebaut

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. November 2004, 17:28

Hallo Michael,

ich hoffe du weißt, dass du bei den Spannungen von Lipos GANZ vorsichtig umgehen
mußt?!

Viele Grüße

Felix

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. November 2004, 18:07

Zitat

nächst werde ich die LiPos wohl 'von Hand' d.h. danebenstehen und messen - laden
Bisheriges Ladegerät: Robbe Netzlader 3


...dann würd ich mich an Deiner Stelle lieber NICHT danebenstellen, sondern gleich in Deckung gehen...
8(


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

10

Freitag, 5. November 2004, 18:16

Zitat

lieber NICHT danebenstellen, sondern gleich in Deckung gehen
Man kann sich ruhig daneben stellen, Lipos werden erst dick, dann passiert lang nix, dann platzen sie irgendwann. Dicke genug Vorwarnzeit, wenn man sie ständig beobachtet ==[] :evil: :D

ABER:

X Peak 3 (und das gleiche Gerät mit Ripmax Label) gibt es neu für 55€, wozu da noch Experimente?

Wenn ich Kapazitäten frei hätte, dann würd ich das Yellow Ding bestellen. Geld is aber anders verplant :shy:

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (5. November 2004, 18:18)


MarkusVI

RCLine Neu User

Wohnort: Bad Kissingen, By

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. November 2004, 12:40

Hallo!!

Was würdet ihr mir für einen Empfänger für den Torque Master empfehlen (Gewicht)?
Wie viel reichweite sollte er haben?

mfg
MarkusVI

12

Sonntag, 7. November 2004, 12:59

Hi,
aber mal im Ernst: LIPOS VERSTEHEN KEINEN SPASS!!! Also bitte unbedingt Lipo-Lader anschaffen! Ich finde 49 € für nen Lipo-Lader (Kontronik Lader auf eB**) sind nicht übertrieben. Schließlich gehts hier um die Sicherheit!
@MarkusVII: Die Schulze Empfänger wiegen zwar relativ viel, sind aber absolut zu empfehlen :ok: Super Reichweite, keine Störungen... Ansonsten Penta light von Daniel, wenns auf jedes Gramm ankommt. Aber der Penta Empfänger ist wohl nicht so präzise wie der Schulze. Der GWS R4P ist ein ganz guter Kompromiss...
Gruß,
Yannik
Gruß :w

MarkusVI

RCLine Neu User

Wohnort: Bad Kissingen, By

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. November 2004, 13:28

thx für die schneller Antwort!!
Reicht eine Reichweite von 150 Metern, bzw. 300 m überhaupt aus?
Habe noch keine Erfahrnung mit so einem kleinen 3D Flieger, denke aber, das man die dann bei einer solchen Entfernung eh nicht mehr sieht, oder?


mfg
MarkusVI

14

Sonntag, 7. November 2004, 13:32

Also an sich reichen 150m völlig aus. Bei 150m Entfernung siehst du die kleinen Dinger eh nicht mehr so richtig. Ich fliege eigentlich nie weiter als 50m von mir weg.
Gruß,
Yannik
Gruß :w

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. November 2004, 13:44

Zitat

Original von Schrottinger
Zunächst werde ich die LiPos wohl 'von Hand' d.h. danebenstehen und messen - laden
Am Ende werd' ich wohl
oder übel so'n isl6 zulegen. (Bisheriges Ladegerät: :puke: Robbe Netzlader 3


Zu fairen Preisen bekommt man aber auch das X-Peak von Jamara bzw. baugleiche Geräte.

16

Sonntag, 7. November 2004, 13:49

Stimmt, das X-Peak ist auch nicht wesentlich teurer als der Kontronikcharger und hat ein Display, aber ich meine mal irgenwo gelesen zu haben, dass der Kontronikcharger eine präzisere Abschaltung beim Erreichen der Ladeschlussspannung hat. Das ist bei Lipos ja der entscheidende Punkt.
Gruß,
Yannik :ok:
Gruß :w

17

Montag, 8. November 2004, 17:48

OKAY, okay;

...ich hab' mich ein wenig im www 'rumgetrieben und kenne jetzt die engen Grenzen, die man besser ein-
hält, wenn man LiPos laden will. Und weil ich gutes Handwerkszeug schätzen gelernt habe gibts zwar net
gleich den isl8 aber wenigstens den isl6. Schulze ist mir symphatisch - auch wenn der Lader net ganz
billich is. ( Außerdem hab' ich noch 'n' paar NC-; bzw Bleiakkus - da wäre das Ding meine eierlegende
Wollmilchsau. Und an die Batterie von der Karre (Passat) passt der auch.)

...aber wie man hier gleich zerrissen wird dzdz... ;(

Damit nimmt mein "Pappflieger" zwar einen astronomischen Preis an - isser mir aber Wert.

((( also: Früher ham wir den sechszeller für unseren 1:12er Buggy an der Autobatterie mit nem Widerstandskabel geladen (und getötet) Aber wenn man aufgepaßt hat ging das richtig gut. )))) 8)
http://www.flyheli.de/lipo.htm
der Abschnitt "Ladetechnik" hat mich dann doch zum Microprozessorgesteuerten, Autobatteriegespeisten, Sündhaftteuren, Kaufgerät bewogen. :hä:

18

Montag, 8. November 2004, 17:59

SORRY!!!
Ich wollt dich net verletzen... Tut mir Leid! ;(
Gruß,
Yannik ;)
Gruß :w

19

Montag, 8. November 2004, 18:35

Schon gut; das steck' ich weg.

Viel schlimmer wird's für mich wenn der neue Flieger net funzt. Regler und Motor sind ja dabei -
ALSO, da kommt noch 'rein:
Zwei Graupner 1041
Schulze 4 Kanal Empfänger ( der war auch teuer...)
Und jetzt sagt Ihr mir bestimmt daß das Zeugs zu schwer oder nur bedingt geeignet ist hmmm?!?
Wie gesagt: Das Ding soll erstmal nur Funktionieren - ich will damit keine Indoormeisterschaft gewinnen oder so...

NUR: Wie krieg ichs hin, daß ich die LiPo's net zu Leersauge? Wenn die unter ?2,3? Volt abfallen sind die doch kaputt?!? Wie macht Ihr denn das?!? WEIL: So ein LiPo-Wächter is doch auch wieder schwer (und net umsonst...)
Oder macht das der Regler?

20

Montag, 8. November 2004, 18:44

Hi,
das kommt auf den Regler an! :dumm: Wie heißt der denn? Viele Regler haben inzwischen eine Programmierbare Lipo-Abschaltung, d.h. sie reduzieren bei 3V pro Zelle die Power oder schalten den Motor gleich ganz ab. Was hast du für einen Regler?
Gruß,
Yannik ;)
Gruß :w