Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:44

Antriebsauslegung Trio

Hallo zusammen,

mein Bekannter und ich möchten uns das Modell TRIO kaufen. Das Modell hat eine Spannweite von 83cm und besteht aus EPP. Es wird im Indoor-Bereich erfolgreich verwendet.

Mit dem Modell möchten wir outdoor fliegen, ausserdem soll das Modell sehr leicht gebaut werden und sehr wendig werden.
Aussenloopings wie auch Innenloopings sollen perfekt klappen. Die Fläche wollen wir mit Kohlefaserstangen verstärken, diese Methode ist sehr leicht und stabil. Wir möchten gerne einen Rex220 Motor verwenden, wissen allerdings nicht, welche Drehzahlvariante geeignet ist. Um einen Leistungsüberschuss zu erreichen währe ein Schubverhältnis von 2:1 und besser sehr gut.

Als Akku möchten wir einen 3 Zellen Lipopack der Sorte HDHE 850 verwenden.

-Welche Drehzahlvariante (Rex220 1300U/min oder 1800 U/min) und welche Luftschraube wäre am besten geeignet ??

[IMG]C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator.VIEDEO\Desktop\Marcus Dateien\thm_trio-webfoto.JPG[/IMG]
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Marcuz« (10. Dezember 2004, 15:49)


Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:47

RE: Antriebsauslegung Trio

Währe nett wenn da jemand helfen könnte.
Welche leichte alternativ Antriebe gibt es ?
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcuz« (10. Dezember 2004, 15:48)


Jonas.H

RCLine User

Wohnort: 71522 Backnang (Stuttgart)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:51

Hi
Wen du den Rex nimmst und du mit 3 Zellen fliegst dan brauchst du den 1300 :ok:
Jonas
Ich will mir das Teil irgendwan auch mal kaufen.
Jonas

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:52

1800er 3-Zeller mit Günni, vielleicht schaffe ich es zwischen den ganzen Weihnachtsfeiern mal, den Motor in der Konfiguration zu vermessen... Der 1.300er ist viel zu lahm mit einem kleinen Prop, ein 8x4,3 ist nicht gerade gut, an dem 2.300er zieht der Günni so 13-14A, mit den 1550er macht er mit einem APC Prop extrem viel Spaß :-)

Chipsledde (z.B. der HT 240/5) geht natürlich auch gut.
Technik für Elektroflug ->

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rinninsland« (10. Dezember 2004, 15:53)


Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Dezember 2004, 16:45

Zitat

Original von rinninsland
1800er 3-Zeller mit Günni, vielleicht schaffe ich es zwischen den ganzen Weihnachtsfeiern mal, den Motor in der Konfiguration zu vermessen... Der 1.300er ist viel zu lahm mit einem kleinen Prop, ein 8x4,3 ist nicht gerade gut, an dem 2.300er zieht der Günni so 13-14A, mit den 1550er macht er mit einem APC Prop extrem viel Spaß :-)

Chipsledde (z.B. der HT 240/5) geht natürlich auch gut.


Unser Ziel ist, möglichst leicht und günstig zu bauen. Es währe sehr hilfreich, wenn du den 1800er an 3 Lipos mal durchmessen würdest (Strom und Schub währe interessant) Flyware meint, dass der 1800er + 3 Lipos + Günther Prop nur 300g Schub bringt, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen das das nur so wenig sein soll.....
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

6

Freitag, 10. Dezember 2004, 16:55

Ich habe in meinem einen Schnurzz, 13Wdg und eine Günni an 2*830 Irates, der geht nicht ganz senkrecht, aber wird ordentlich schnell, wiegt ca. 183g und fliegt so 20-25min.!!

Mfg
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Dezember 2004, 17:08

Schub kann ich leider nicht messen, habe keine Schubwaage. Der Günni ist natürlich kein Prop für riesige Schubwerte, es ist ein schnellaufender, annähernd quadratischer Propeller, die 300g halte ich für nicht unrealistisch. Der Unterschied zu einem 8x4 Prop ist, dass er auch noch etwas Strahlgeschwindigkeit bringt, also auch bei 50km/h genug Schub liefert.

Mein Split geht auch bei 280g massiv senkrecht (10 Sekunden sinnvolle Sichtgrenze), allerdings mit dem 2.300er und 1550er Zellen.
Technik für Elektroflug ->

Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Dezember 2004, 19:26

Zitat

Original von patrick nagel
Ich habe in meinem einen Schnurzz, 13Wdg und eine Günni an 2*830 Irates, der geht nicht ganz senkrecht, aber wird ordentlich schnell, wiegt ca. 183g und fliegt so 20-25min.!!

Mfg


Der Schnurzz ist gut, dass weiß ich, nur ich habe keine Ahnung wie man den wickelt und zu kaufen (fertig) gibts den auch nicht. Senkrecht muss es auch nicht gehen, recht flott wie du sagst schon.
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Dezember 2004, 19:29

Zitat

Original von Marcuz
Der Schnurzz ist gut, dass weiß ich, nur ich habe keine Ahnung wie man den wickelt und zu kaufen (fertig) gibts den auch nicht. Senkrecht muss es auch nicht gehen, recht flott wie du sagst schon.




Also da dran wirds net liegen...das is wirklich super einfach,wenn man halt ein wenig zeit mitbringt....und die Anleitung is wirklich super :ok:


Also wenns nur das is.....
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

10

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:05

@ Dennis, wo gibts denn noch komplette Bausätze?

@ Marcuz, schau mal bei Bauer, die haben da ein Video mit einem Rex, der geht wie die sau, einfach mal der Anna schreiben, die gibt gerne Auskunft!

Mfg
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:16

Zitat

Original von patrick nagel

@ Marcuz, schau mal bei Bauer, die haben da ein Video mit einem Rex, der geht wie die sau, einfach mal der Anna schreiben, die gibt gerne Auskunft!

Mfg


Welches der beiden Videos ist denn mit dem Rex, Video1 / Video 2 ? Ich habe zur Zeit keinen Zugang zu unserem DSL, ich lade mir dann das mit dem Rex runter.
.....geht wie die Sau..... Das währe gut :D
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:53

Meßwerte Flyware 1800 mit Günni am Netzteil:

9,3V 7,45A 14880U 69,3W
9,9V 8,08A 15562U 80W

Paßt exakt mit den 830er Zellen. Wobei der Motor sich dabei ziemlich langweilt. Wie gesagt, ich betreibe den 2.300er mit 3 Zellen und 12A, dann geht es richtig heftig zur Sache
Technik für Elektroflug ->

13

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:55

*looooooool* eben nochmals gezogen, dass ist Video 1 :ok:

Mfg
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:57

Habe doch nix von Bausatz gesagt.....aber die teile sind ja net allzuschwer zu bekommen..........für mich z.b. (als Schüler) is es halt eine großer Vorteil selber zu bauen,und damit Geld zu Sparen.........
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

15

Freitag, 10. Dezember 2004, 21:17

Ich habe alles hier, aber hast du ne Quelle in Deutschland oder der Schweiz wo man 20.00mm Statoren mit ner 7mm Bohrung bekommt (mit 0.2er - 0.35er Blechen)? So wie sie bei bauer dabei waren?

mfg
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. Dezember 2004, 22:52

höchstens bei ebay Laufwerk steigern......
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

17

Samstag, 11. Dezember 2004, 09:32

Zitat

Original von rinninsland
Meßwerte Flyware 1800 mit Günni am Netzteil:

9,3V 7,45A 14880U 69,3W
9,9V 8,08A 15562U 80W

Paßt exakt mit den 830er Zellen. Wobei der Motor sich dabei ziemlich langweilt. Wie gesagt, ich betreibe den 2.300er mit 3 Zellen und 12A, dann geht es richtig heftig zur Sache


Danke für die Messwerte. Unterfordert denke ich mal auch. Welche Luftschraube soll ich denn an den 2300er hängen und halten die 850er Zellen den Strom (nur kurzzeitiges Vollgas, hast du den Schub zufällig und die Strhalgeschwindigkeit?)
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcuz« (11. Dezember 2004, 09:33)


18

Samstag, 11. Dezember 2004, 09:50

Also, Video1 hat folgende Ausrüstung:

in diesem Trio ist ein Somodini 18/8 mit 7 Windungen 0,56mm Draht ,
einem Günni Prop
und 3s3p Kokam 350HD Zellen zum Einsatz gekommen. (Gewicht 200g).

Mfg Patrick
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Marcuz

RCLine User

  • »Marcuz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

19

Samstag, 11. Dezember 2004, 11:12

Zitat

Original von patrick nagel
Also, Video1 hat folgende Ausrüstung:

in diesem Trio ist ein Somodini 18/8 mit 7 Windungen 0,56mm Draht ,
einem Günni Prop
und 3s3p Kokam 350HD Zellen zum Einsatz gekommen. (Gewicht 200g).

Mfg Patrick


Genau !! Wenn ich mit einem Rex Motor auf die gleiche Flugleistung kommen würde währe das super, mehr will ich auch nicht.
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

sun

RCLine User

Wohnort: Fischkopp

Beruf: Kutscher

  • Nachricht senden

20

Samstag, 11. Dezember 2004, 16:03

Moin,
ich fliege meinen Trio mit einem Somodi + Günni und 2 Zellen Irate 830er.
Geht senkrecht wie die Hölle.
cu


Sun

60 Jahre Bulli!!!