Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juni 2006, 20:59

Glaubensfrage Fahrwerk: Jet-1A oder Behotec?

Hallo Leute,

nachdem es endlich mal mit meinem Jurassic weitergehen soll, überlege ich derzeit, welches Fahrwerk das Modell bekommen soll. Ich will auf jeden Fall ein hochwertiges verbauen, und so haben sich zwei Favoriten herausgestellt.
Zum einen das Jet-1A Midi 60 (reicht das von der Größe her? Habe leider kaum Info´s über die Größen gefunden), zum anderen das Behotec C36/C36-2.
Teuer sind beide, darüber brauchen wir nicht diskutieren. Aber welches ist zuverlässiger, haltbarer, spielfreier?
Weiterhin will ich geschleppte Fahrwerksbeine einbauen, da stellt sich die Frage, wieviel ° der Einfahrwinkel beim Bugfahrwerk betragen muß, damit das Fahrwerk ausgefahren gerade steht und das Rad dennoch komplett im Rumpf verschwindet. Reichen da 105°? Ich denke da an 80-90mm Raddurchmesser (vielleicht beim Bugfahrwerk weniger) und Fahrwerksbeine von ca. 135-145mm Länge bis Radachse.
Wer kann mir Tips geben?

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Juni 2006, 22:41

Hallo Leute,

nu bin ich aber echt erstaunt. 118 Klicks und nicht einer, der eine Meinung dazu hat? ???

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

BZ_Bernie

RCLine User

Wohnort: D-78567 Fridingen

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juni 2006, 11:40

Hallo Franz,

wenn bisher keiner geantwortet hat, so kann das daran liegen, dass keiner wieder mal einen "Glaubenskrieg" anzetteln will.

Grundsätzlich kann man aber Deine Fragen so beantworten:

beide Fahrwerksmechaniken sind in Qualität und Funktion absolut gut und zuverlässig. Das C 36 und das Jet1 A Fahrwerk (mittel) sowie auch die Federbeine von beiden Herstellern sind bei uns seit Jahren in entsprechenden Modellen verbaut und verrichten beste Dienste.

Was die Wahl der Telskopfederbeine betrifft ist Geschmacksache. Die einen sind halt ein bischen "scaler" als die anderen. Von der Funktion her tun sie sich wiederum nichts.

Was den Preis betrifft liegen beide, bezogen auf die gelieferte Qualität, eher im unteren Drittel der auf dem Markt befindlichen Angebote.

Eines ist jedoch absolut sicher:

Billig-(er) kaufen heisst beim Fahrwerk zweimal kaufen!!

Grüsse

Bernd Zahn

Flyover

RCLine User

Wohnort: I - Südtirol

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2006, 01:30

Hallo Franz,

Ich hab die Nachläufer Jet1A die sind sehr robust, in meinem Hotspot verbaut, da ich sonst jeden 3. Flug auf unserem "Acker" das Fahrwerk neu einkleben musste. Qualität ist super und auch sonst bin ich sehr zufrieden damit.
Thanx
Hermann

Kann denn Power Sünde sein?

BZ_Bernie

RCLine User

Wohnort: D-78567 Fridingen

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juni 2006, 09:20

Hallo Hermann,

schön mal wieder von Dir zu hören!

Grüsse

Bernd Zahn

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:32

Hallo Leute,

nach langer Überlegung und ausgiebiger Beratung durch Horst Müller (Bastelstube Horst) habe ich mir jetzt ein Fahrwerk bestellt.
And the winner is......



...keins von beiden! Es ist doch ein Eurokit geworden. Bugfahrwerk geschleppt, Hauptfahrwerk gerade mit Bremse. Ich habe mich erst schwergetan, weil mir die anderen beiden besser gefallen, aber ich habe mich überzeugen lassen, daß das Eurokit für meinen Zweck mehr als ausreichend ist. Davon abgesehen hat Dirk Juras im Ur-Jurassic auch das Eurokit eingebaut, also kann das nicht die schlechteste Wahl sein. ;)

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (5. Juli 2006, 19:34)


jet-cat

RCLine User

Wohnort: D-78532 Tuttlingen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Juli 2006, 09:09

...wer billig kauft kauft zweimal - aber ich denke den Spruch kennst du ja schon - er trifft aber nirgendwo besser zu als beim Eurokitfahrwerk - also immer Bilderbuchlandungen machen dann hälts auch - zumindest für ne Saison :)

tahfiet

RCLine User

Wohnort: Raesfeld

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Juli 2006, 16:31

Hi Franz!

Sorry, aber warum fragst Du hier nach, wenn es Dich eh nicht interessiert, was die aktiven Jetpiloten zu sagen haben? Horst Müller sit ein lieber netter Kerl, aber ich behaupte vom Einsatz von EZFw in Jets hat er nicht den allergrößten Schimmer. Wenn Du nicht die Professional-Line von Eurokit bestellt hast, wirst Du noch einiges an Bastelzeit mit Deinen Fahrwerken verbringen, aber bis es so weit ist vergehen ja noch einige Monate.....

Zum Thema Original-Jurassic: Das Modell von Dirk war extrem leicht gebaut, Dirk ist ein guter Modellflieger udn fliegt zudem auf einem riesigen Platz mit Hartbahn....

Ob nun Behotec, Jet 1A, Wabo, Airtech oder Robart spielt keine Rolle. Alle Fahrwerke sind geeignet. Nur Eurokit Air-up sprind-down würde ich nicht mehr verbauen.

Gruß,

David

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Juli 2006, 16:45

Hallo David,

auf meine Frage hin habe ich hier in den zwei brauchbaren Antworten keine wirkliche Entscheidungshilfe bekommen, nur so in der Art "is wurscht, welches Du nimmst, die sind beide ok". Hat mir nicht so besonders weitergeholfen. Die "aktiven Jetpiloten" haben sich ja bescheiden im Hintergrund gehalten...

Also hab ich einen Mann gefragt, der sich mit dem Jurassic auskennt. Und er hat mir zum Eurokit geraten. Ich werde aber nochmal mit ihm reden (das Fahrwerk ist noch nicht geliefert und bezahlt habe ich es auch noch nicht). Horst seinerseits will sich nämlich bezüglich der Bestellung nochmal mit Michael Speier (der sich auch mit dem Jurassic auskennt) beraten und mir dann Bescheid geben.

Ich weiß nicht, was z.B. ein Behotec mit Beinen, Bremsen und Rädern kostet, aber es wird mit Sicherheit einiges mehr sein als das Eurokit. Ich weiß, ich kenne den Spruch auch, aber ich muß auch ein wenig auf´s Geld achten. Ich kann mir halt nicht immer die teuren Sachen leisten.

Aber wie gesagt, ich werde nochmal mit Horst reden.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (6. Juli 2006, 16:46)


BZ_Bernie

RCLine User

Wohnort: D-78567 Fridingen

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Juli 2006, 20:15

Hallo Franz,

versteh ich nicht!

Du fragst nach zwei bestimmten Fahrwerken, bekommst auch die entsprechenden Antworten dazu.

Wenn du allerdings Antworten von "aktiven Jetpiloten" haben willst, musst du andere fragen. Meine Leute und ich fliegen ca 50 - 60 Std im Jahr !! mit eben diesen besagten Fahrwerken. Rechne doch bitte mal nach wieviel Landungen das ergibt bei ca 8 min Flugzeit.

Grüsse

Bernd Zahn

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Juli 2006, 20:46

Hallo bernd,

ich hatte nach einer Entscheidung gesucht und hier auf hilfreiche Antworten gehofft, um mich dann für eines der beiden Fahrwerke entscheiden zu können. Deine Antwort aber (und das ist jetzt nicht böse gemeint!) war da keine so wertvolle Hilfe, weil Du schreibst, daß beide gut sind und erfolgreich bei euch eingesetzt werden. Ist auch soweit sehr schön, aber damit weiß ich noch immer nicht, welches ich favorisieren soll.

Davon abgesehen sind zwei Antworten nicht unbedingt üppig... ;)

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (6. Juli 2006, 20:47)


Horst Müller

RCLine Neu User

Wohnort: Bacharach am Mittelrhein

Beruf: Fahrschulinhaber

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Juli 2006, 20:47

Hallo David, :w


ein Bekannter (nicht Franz) machte mich auf Deinen Beitrag aufmerksam. Zwei Aussagen ließen mich –gelinde ausgedrückt- staunen.

Zitat

Horst Müller sit ein lieber netter Kerl, aber ich behaupte vom Einsatz von EZFw in Jets hat er nicht den allergrößten Schimmer.


Ob ich ein lieber, netter Kerl bin, kann ich nicht beurteilen. Zumindest meine Frau würde da aber mit Dir übereinstimmen.

Ich kenne Dich bisher ausschließlich als angenehmen Kunden. Immerhin hast Du schon einige Modelle über mich bezogen. Offensichtlich hattest Du da das Vertrauen zu mir, ansonsten hättest Du Dich für einen anderen Hersteller bzw. Händler entschieden.

Wie Du Dich zu der Behauptung versteigen kannst, ich hätte nicht den allergrößten Schimmer von Einziehfahrwerken –und dies auch noch in der Öffentlichkeit vorträgst- ist mir ein Rätsel. Ob es sich um Großmodelle wie die A 10 von Güba, die F 16 im Maßstab 1:4 an der ich im Moment arbeite (siehe Bilder) oder ganz einfache Modelle wie Firebird, F 86 K, Jurassic, Dassault handelt, all diese Modelle wurden im Wesentlichen oder zum Teil von mir konstruiert. Dabei lege ich natürlich auch fest, welche Fahrwerke für diese Modelle geeignet sind oder konstruiere diese Fahrwerke, wie im Fall der F 16 mit.

Im Gegensatz zu EuroKit habe ich zu den Herstellern Behotec und Jet 1A ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Es läge für mich also nahe, meinen Kunden ausschließlich diese Fahrwerke zu empfehlen. Mache ich aber nicht! Empfehlungen spreche ich so aus, dass diese nach meinem Wissen zum Besten für den jeweiligen Kunden sind. Verfügt der Kunde (das sind ja meist Modellbaufreunde) über das notwendige Können und auch Geld, empfehle ich die Fahrwerke von Behotec und Jet 1A für den Jurassic.

Franz Osten kenne und schätze ich seit langer Zeit. Wir kennen uns auch persönlich. Ich weiß, dass es Franz schwer fällt, den Kaufpreis für ein komplettes Fahrwerk aufzubringen. Aus diesem Grund habe ich Franz den kompletten Fahrwerkssatz inklusive Bremssatz von EuroKit empfohlen. Zusätzlich habe ich ihm einen Preis gemacht, der bei der Hälfte dessen liegt was ich für die anderen Fahrwerke hätte nehmen müssen.

Franz ist kein geübter Modellflieger. Mein zweiter Gedanke bei dieser Empfehlung war, dass wenn das Modell „einschlägt“ es unerheblich ist ob da ein teueres Fahrwerk oder ein preiswertes eingebaut ist. Jedes Fahrwerk wird dann kaputt sein.

Du siehst, mein lieber David, dass ich mir sehr wohl Gedanken gemacht habe. Umso verwunderlicher ist es für mich, dass Du mir unterstellst, dass ich falsche Empfehlungen auf Grund mangelnder Sachkenntnis gäbe. Einem Hersteller und Händler wie ich, der derartig viel Kundenkontakt hat und im ständigen Gespräch zu Herstellern von Fahrwerken steht, sollte man zutrauen, dass er weiß, welches Fahrwerk für welchen Kunden und für welches Modell geeignet ist.

Zitat

Das Modell von Dirk war extrem leicht gebaut, Dirk ist ein guter Modellflieger udn fliegt zudem auf einem riesigen Platz mit Hartbahn


Wie mit der vorhergehenden Äußerung urteilst Du auch hier pauschal und damit falsch. Ich kenne Dirk sehr gut und schätze ihn als lieben Modellbaufreund. Mit Deinen beiden ersten Äußerungen stimme ich auch gerne überein. Daß Dirk aber ausschließlich auf einem riesigen Platz mit Hartbahn fliegt ist wiederum völliger Unfug und eine ähnliche Verallgemeinerung wie in meinem Fall. Im Rahmen eines Urlaubs den Dirk als Gast bei mir verbracht hat, ist er auch auf meinem Privatplatz geflogen. Bei diesem handelt es sich um einen schlecht gepflegten Rasenplatz. Obschon der Platz nicht frisch gemäht war, ist der Jurassic, ohne Schäden für das Fahrwerk, super geflogen und gelandet.

Vielleicht bist Du bei Deinen nächsten Beurteilungen, zumindest wenn es meine Person betrifft, ein wenig überlegter. :-)(-:

Beste Grüße
Horst



http://www.bastelstube-horst.de







13

Freitag, 7. Juli 2006, 08:27

Hallo David,

ich habe Dich eigentlich in Foren immer sehr sachlich erlebt. Aber in diesem Thread ist es wohl ein bisschen mit Dir durch gegangen. Einem Hersteller in der Öffentlichkeit fehlende Sachkenntnis zu unterstellen, finde ich persönlich nicht die feine Art und ist auch was Modellbau-Müller ehem. Modellbau Ulrich angeht absoluter Unsinn. Gerade dort wurde ich immer sehr fundiert beraten und ich kenne keinen, der schon so viel auch hinter den Kulissen konstruiert hat, wie Horst Müller.

Also : es ist eine Entschuldigung fällig !!!
Holm und Dingsbumsbruch

tahfiet

RCLine User

Wohnort: Raesfeld

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. Juli 2006, 23:46

Hallo Horst!

Ich muss mich für meine Äußerung entschuldigen. Ich bin wirklich überzeugt von dem was Du baust und entwickelst. Es gibt aber Dinge, bei denen eine gewisse Praxiserfahrung im Umgang Voraussetzung ist. Vor ein paar Jahren waren Eurokitt-Mechaniken udn Fahrwerke noch halbwegs auf der Höhe der Zeit, mittlerweile ist das Angebot und die Qualität von Einziehfahrwerken aber deutlich gestiegen.

Mittlerweile versuche ich mich eigentlich in Foren zurück zu halten, weil regelmäßig viele schwachsinnige Kommentare von totalen Anfängern gemacht werden. Wenn jemand, der nach allem was ich gelesen habe nicht wirklich Erfahrung im Modellfliegen hat, hier nach Erfahrungen fragt um dann zu sagen, daß ihm die Einschätzungen eigentlich ziemlich egal sind, dann frag ich mich, warum überhaupt die Frage hier steht.

Ich kann auch nur sagen, daß sowohl Behotec, als auch Jet 1A qualltativ hochwertige Fahrwerke anbieten, die für diese Art an Modellen ausreichend dimensioniert sind. Ich kenne die neuen Eurokitt-Mechaniken udn Beine nicht aus eigener Erfahrung, aber alles "ältere" ist nur bei leichten und relativ langsamen Jet-Modellen brauchbar.

Es tut mir wirklich leid, daß ich Dir auf den Schlips getreten bin, und es war so nicht meine Absicht.

Schöne Grüße und gutes Wetter,

David

Horst Müller

RCLine Neu User

Wohnort: Bacharach am Mittelrhein

Beruf: Fahrschulinhaber

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Juli 2006, 08:38

Guten Morgen zusammen

@ Karim,

besten Dank für diese nette Äußerung zu meinen Gunsten. Wer freut sich nicht über Anerkennung oder Lob? Ich habe mich jedenfalls richtig über Deinen Beitrag gefreut und scheue mich auch nicht das zuzugeben.

@ David,

jedem rutscht mal ein Wort aus dem Mund oder der Feder (Tastatur) welches er bei näherer Prüfung lieber nicht gesagt (geschrieben) hätte. Leider ist es nicht jedem gegeben, sich so offen zu entschuldigen wie Du es hier getan hast.

Für diese Entschuldigung ohne jedes Wenn und Aber gebührt Dir meine besondere Achtung. Dein Beitrag ist für mich so als wäre er nicht geschrieben.


Beste Grüße aus dem Mittelrheintal

Horst

www.bastelstube-horst.de

16

Montag, 10. Juli 2006, 22:44

:ok:
Bin froh das ich meiner ersten Reaktion "hier laeuft was schief, da mach ich besser dicht" nicht gefolgt bin und ihr es super geklaert habt.

Ich fasse mal als Aussenstehender zusammen:

Frage: Ist A oder B besser
Antworten: A und B sind gut
Kommentar: Mir sind das zuwenig Antworten. Ich nehme lieber C
Kommentare: C ist Mist
Kommentare: C ist nur vielleicht Mist, vielleicht geht es ja doch

:D

Wie ist denn nun der Stand?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Juli 2006, 23:59

Hallo Thomas,

Stand ist derzeit: ich habe A mit Teilen von C

Oder auf deutsch übersetzt: ich habe seit Samstag hier Jet-A1-Mechaniken liegen. Derzeit habe ich Beine, Bremsen und Räder von Eurokit dabei. Die Bremsen und Räder sind endgültig, bei den Beinen steht es noch nicht fest. Hängt von verschiedenen Faktoren ab.

@David: ich höre auch auf die Meinung von Experten, wenn sie hilfreich ist. Aber wenn ich frage, ob ich mich für A oder B entscheiden soll und die Antwort lautet A und B sind beide gut, bringt mir das nicht viel für meine Entscheidung.

Nix für ungut...

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

18

Dienstag, 11. Juli 2006, 00:11

Zitat

Aber wenn ich frage, ob ich mich für A oder B entscheiden soll und die Antwort lautet A und B sind beide gut, bringt mir das nicht viel für meine Entscheidung

Tja, dann war wohl deine Frage falsch gestellt. Denn mit dieser Frage kannst du wohl nur einen Glaubenskrieg heraufbeschwoeren.

Haettest du irgendein Noname als Alternative angeboten waere die Antwort wahrscheinlich spontan eindeutiger ausgefallen.

Ist so aehnlich wie die Frage ob der Sportwagen X oder Y besser ist. In machen Foren wuerdest du massenweise Antworten kriegen. Die dir nicht helfen.

Ich sehe das eher als Qualitaet der Atworten hier an das eben so wenige Antworten kamen. Die Unterschiede liegen halt oft im Detail. Der Rest ist bei vielen Produkten nur schwer mit solchen einfachen Fragen zu treffen.

Ob nun eines der drei Fahrwerke oder eine Kombination fuer deinen speziellen Fall passen wirs du nur in einer direkten Diskussion mit Kennern oder durch Testen rausfinden koennen.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. Juli 2006, 00:24

Hallo Thomas,

mir hätte auch schon Quantität mit weniger Qualität geholfen. Angenommen, es hätten 50 Leute geantwortet und davon hätten 40 geschrieben "ich hab bei mir das von XXX drin" und 10 "ich hab YYY eingebaut", hätte ich daraus gefolgert, daß mehr Leute auf das Produkt XXX vertrauen und mich vermutlich dafür entschieden. Ob mir jemand im Detail Vorteile hätte nennen können wäre dann eher unwichtig gewesen. Aber ich hätte einen "Trend" ablesen können.
Das Produkt wird von vielen eingesetzt, also kann es nicht schlecht sein.

Genauso habe ich mich bereits jetzt entschieden, welcher Turbinenhersteller für mich nur in Frage kommt, wenn ich denn irgendwann das Geld für eine Turbine habe. Nämlich der Hersteller, dessen Turbinen von den meisten Teilnehmern der Jet-DM und -WM eingesetzt werden. Wenn die internationale Spitze auf einen Hersteller vertraut, muß er zwangsläufig gut sein. Es mag vielleicht preiswertere Turbinen geben, aber ich vertraue da auf das Urteil derer, die es wissen müssen.

Nur bei den Fahrwerken war das nicht so einfach in Erfahrung zu bringen.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

tahfiet

RCLine User

Wohnort: Raesfeld

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. Juli 2006, 08:42

Hallo Franz!

Dann mach doch einfach beim nächsten mal eine Umfrage.

Hier ist, zumindest was die Fahrwerke anbelangt, objektiv geantwortet worden. Freu Dich drüber und stell beim nächsten mal andere Fragen. Oder lebe damit, daß DU Dich für das Fahrwerk letztendlich selber entscheiden musst.

Das gleiche gilt dann später für die Turbine. Wenn Du fragst: Was funktioniert für den Jurassic, dann stehen da Tj67, P-80/120, Behotec 66, AMT Mercury, Simjet, Funsonic..... Die funktionieren alle und alle mit dem Modell. Was man kauft, hängt von persönlichen Preferenzen ab.

Viel Spaß beim Bauen udn Fliegen,

David