Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Samstag, 7. August 2010, 13:37

Moin moin,

mein EF hat gestern seinen maiden flight gemacht :angel:

Nun kann ich doch nur noch positives berichten :ok:

Die Bugradanlenkung habe ich nun durch einen stärkeren Anlenkungsdraht ersetzt und nun ist das Servo auch ruhig zzz

Geflogen bin ich mit 3600er 30C von Turnigy,.
Die Canards habe ich auf einen Schalter zusammen mit den Vectoren gelegt und Bugrad gekoppelt mit V-Kabel an Vector-Seite.

Rollstrecke würde ich sagen 30-40m und dann geht's fast steil nach oben :evil:
Der Schwerpunkt passt auch super, mußte nur ganz leicht auf tiefe trimmen...

Absolut easy zu fliegen der Ef von schnell bis Schrittgeschwindigkeit ist alles möglich...

Insgesammt habe ich gestern zwei Flüge mit 50% der angegebenen Ausschläge hingelegt.

Canards und Vector für höhe habe ich noch nicht ausprobiert, da habe ich noch ein bisschen Respekt vor :D :D

Gruß Markus

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

242

Samstag, 7. August 2010, 14:05

@ Markus,
hast Du die Canards nur "mitfliegen" lassen, oder mit Querruder gekoppelt und nur die Höhenfunktion abgeschaltet?

Ansonsten erstmal Glückwunsch zum maiden :ok:

und
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • yaysmiles.gif
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

243

Samstag, 7. August 2010, 14:33

Hi Jens,

auf den Canards habe ich nur Höhenruderfunktion zusammen mit Vector auf einen Schalter. ( keine Querfunktion)

Die Canards habe ich erst nur fest mitfliegen lassen, also komplett ohne Funktion sowie Vector für höhe und tiefe...(Canards ca.1mm Angestellt)

Vector für Seite läuft allerdings immer mit, da an Bugrad gekoppelt.

Das gefällt mir leider nicht so gut, da die den Ar... vom Ef beim Start ganz schön herum hauen und so fast nicht mehr in der Spur zuhalten ist....

Daher habe ich erstmal so einen Respekt vor den Vectoren...die hauen rein :evil: :D

Gruß Markus

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

244

Samstag, 7. August 2010, 17:00

... der Respekt vor den Einflüssen der Vektoren (ich kürze es mal ab) und den Canards war auch der Grund, warum ich schon bei meinen Eigenbau-Jets die Steuerung von Vektor und Canards einzeln zuschalten konnte. Auch die D/R Reduzierung für die Start- und Landephase. (siehe oberes Bild)
Das hatte ich beim EF dann auch übernommen. Die Belegung hatte ich über die zwei Mischer der Funke, als Mitnahme-Mischer (Master - Höhe, Slave Vektor; Canard - Slave zu Höhe) geschalten. Querruder-Funktion bei den Voktoren war permanent; Canards hatten nur Höhe, somit auch nur ein Servo.
Ich glaube so hatte ich´s, bevor ich den EF in den "Hangar" zum Entkernen gesperrt habe. Geflogen ist er nicht, da ich ihn erst, ohne Pläsuren, beglasen wollte.(unteres Bild)

:nuts: Wenn man jetzt noch die SLW (Lenkung) vom Vektor abkoppeln will, muß man schon langsam einen "Computer", wie im Original, in den EF verpflanzen :nuts:

... aber vielleicht ist die Idee gar nicht so abwägig, die Seitenfunktion der Vektoren erst zu aktivieren, wenn das FW eingefahren ist. (einfachste Variante wäre vielleicht, ein Mikrotaster, der den Impuls-Pin vom Lenkservo auf den Vektor-Servo umschaltet, wenn das FW eingefahren ist)... müßte man mal probieren.
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fernsteuerung Hangar.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

245

Sonntag, 8. August 2010, 01:24

EF in GFK Fortsetzung

Hallo,

Ich werde mal die Ruhe im Thread nutzen, und mal mit dem Beschreiben meiner Beglasungsaktion weiter zu machen.
Um nicht unzählige Hinterschneidungen für den Formenbau zu erhalten, hab ich kurzerhand die Einkerbung ober halb des Einlaßkanals mit Easy Fill aufgefüllt. (Bild 1-zur Orientierung, der EF liegt auf dem Rücken)
An der rot markierten Stelle war die Grenzschichtlippe des Einlaßkanals. Die kommt als seperates Teil beim GFK-EF dran.
Für das Schleifen der kleinen Radien, rolle ich Schleifleinen zu einer Art "Rundfeile" zusammen, dadurch sind in kürzester Zeit verschiedene Durchmesser machbar. (Bild 2)

Zum "Polieren" der geschliffenen Stellen nutze ich ein Stück 6mm Depron, welches halbrund geschliffen wurde. (Bild 3)
Für die ganz kniffligen Stellen nutze ich einen Glasfaserradierer. (Bild 5)
Mit einem Stück Schleifleinen(mit UHU Por zusammengeklebt, damit es stabiler wird) welches statt der Klinge eines Cuttermessers eingeklemmt ist, lassen sich schärfere Konturen, wie Klappennähte etc. herausarbeiten. (Bild 6)

Die nächsten Arbeiten werden das Grundieren und nochmalige Schleifen sein. Mit der Endlackierung sind die Arbeiten im wesentlichen abgeschlossen.



Der nächste Arbeitsschritt für den Formenbau heißt: Festlegen der Trennebene. Da bin ich mal selbst gespannt, wie das ausgehen wird, da es nun doch eine 4-teilige Rumpfform wird.
Für die Rumpfhaut habe ich einen Sandwichaufbau aus 2 x 49 Gr./m² Glas(45° versetzt) + 2mm Aramidwabe + 49 Gr./m² Glas geplant. Gelcoat bleibt aus Gewichtsgründen weg, dafür wird 2K Lack direkt in die Form lackiert.
Bin ja mal gespannt, ob ich mein Ziel, von 600 Gramm, inkl. Steckung und 7 Rumpfspanten schaffe. Spanten werde ich aus Pappelsperrholz schneiden.
Aber dazu später mehr
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 11.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Lathy

RCLine User

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

246

Sonntag, 8. August 2010, 10:48

:ok: :ok: :ok: :ok:
Absolut klasse was du da machst!

ich bin auf das Endergebnis ja mal mächtig gespannt!
PS: Wäre dann evtl ne "Serienfertigung" drin? So n EuFi aus GFK würde auch noch gut in so manchen Hangar passen! :)
Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch ein kräftiges Steak ersetzt!

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

247

Sonntag, 8. August 2010, 11:57

Hallo Lars,
eine direkte Serienfertigung, wie bei "Grumania oder Carf" ist so nicht geplant. Für´ne Großproduktion sind meine (räumlichen und technischen) Möglichkeiten (noch) eingeschränkt - man soll allerdings niemals nie sagen :nuts:
Eine Kleinserie ist durchaus denkbar.

Vorraussetzung dafür sind natürlich flugfähige Prototypen, wo die eine oder andere Kinderkrankheit letztlich behoben ist, kann also noch etwas dauern, er soll ja nicht schlechter fliegen als der Foamie-EF.

Über einen Preis hab ich aber noch nicht nachgedacht. Auch was die "Einbauten", speziell EDF angeht, schweben mir Varianten auch mit zwei 68er EDF (70er) vor, um das Problem des leistungfressenden Hosenrohres bei einem (90er) EDF zu minimieren. Ob 2x EDF letztlich mehr bringt, oder das Gewicht der beiden Impeller (ist ja auch ne Preisfrage) das wieder aufhebt, muß getestet werden.
Da der Impeller in einem seperaten "Spantengestell" hängt, ist also jeder beliebige Typ möglich, ev. auch ein 120er. Es bedarf dann nur des jeweiligen Schubrohr-Anschlusses (Imp.-Durchmesser).
Als Schubvektor Düsen plane ich aber die von Lander.
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20097229322661301.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

248

Sonntag, 8. August 2010, 15:24

haha,ich hätte nie gedacht das mein thread doch soviel bringt :D

jens,was ich sagen möchte wegen den 70er,ich denke das mehrgewicht wird sicher die bessere strahlführung kompensieren bzw. wird eher schlechter werden.
wenn man den auslaß etwas optimiert und nen anständigen 90er edf reinpackt wird der verdammt gut gehen!

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

249

Sonntag, 8. August 2010, 16:00

... das Mehrgewicht sind ja auch meine Bedenken. ich kann das aber mit der "Mugsi 29-34" mal testen, da hab ich ja zwei 70er vom alten Impaction drin.
Mit ´nem 90ere hab ich auch ersteinmal vor zu testen, allerdings wird das Hosenrohr strömungstechnisch noch ein paar Versuche über sich ergehen lassen müssen. Die Trennung der beiden Schubrohre soweit hinten wie möglich wäre mir am liebsten, blos eben nicht zuweit, damit sie noch gerade hintenraus geführt werden können, desweiteren Schubkraft oder Speed.
Eventuell konsultiere ich mal den "Impeller-Guru".
Auch bei Euch in "Ösilanden" gibt es zwei, die da sehr erfolgreiche Tests gemacht haben. (pyrowolf und epower) http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=39628&page=3
Werde mal Kontakt aufnehmen, oder kennst Du die am Ende?
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shakalflieger« (8. August 2010, 16:11)


kr-nic1@aon.at

RCLine User

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

250

Sonntag, 8. August 2010, 19:33

So da mein EF bis auf die linke Fläche fertig ist (kommt vom Schweizer wegen defekt bei Lieferung)
und ich mir die Akkus 2x 3s 3700mAh 25c von Chinesen bestellt habe um sage und schreibe 65€ inkl Versand 8( 8(
muss ich mich jetzt auf die suche nach einer Servoverzögerungsschaltung fürs FW machen. Möchte gerne das das nicht so ruckartig einfährt und "scaler" aussieht.
Hab bei Lindinger schon eine gesehen.. der hat aber nur eine
weiß jemand noch eine Alternative? ???

Gruß Nic
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

251

Sonntag, 8. August 2010, 21:33

Hallo Nic,
für die Fahrwerkverzögerung schau mal beim "bösen Chinesen" nach T*rnigy 3 Channel Servo Speed/Direction Regulator. Habe ich mir auch bestellt , sollte für unseren Zweck ideal sein. :D

Gruß,
Olaf

P.S.: Beim Suchen das Asterisk (*) natürlich durch ein "u" ersetzen ;) ;) ;) ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ultimate29« (8. August 2010, 21:47)


252

Sonntag, 8. August 2010, 21:37

simprop hat ein modul, was recht gut funktioniert: klick mich

...oder du machst das servo im sendermenü langsamer
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

253

Montag, 9. August 2010, 00:40

Zitat

Original von shakalflieger
... waren da die Canardausschläge parallel zu den Höhenruderausschlägen, oder nur die Querruder-funktion falsch herum?

Das weiss ich leider nicht. Ich fands aber sowieso schon sehr ordentlich von Jason Cole, dass er die Peinlichkeit überhaupt zugegeben hat.

Cheers,
Henrik

kr-nic1@aon.at

RCLine User

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

254

Montag, 9. August 2010, 09:08

Also ich hab am Anfang das auch nicht gecheckt wie sie das meinen mit verkehrt herum anstecken :wall:
Habe jetzt wenn ich Roll rechts gebe Am Wing das Ruder logischerweise nach oben und den Canard vorne Hoch, hinten runter! Hoffe das hilft euch..
Achja bezüglich dem Vorderrad, hab meines gerade abgemacht und will mir ein größeres kaufen weiß jemand welche Größe ich da schön hineinbringe bis jetzt hat es 46mm und ne Steckung von 3mm?? Oder fliegt ihr alle die Originalreifen?
Achja nochwas, reicht es wenn ich die Vektoren halbwegs gerade ausrichte? Hab echt keinen Plan wie ich das in Grad einstellen soll.. ;(

Gruß
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

255

Montag, 9. August 2010, 09:45

Zitat

Original von kr-nic1@aon.at
Achja nochwas, reicht es wenn ich die Vektoren halbwegs gerade ausrichte?


Uh oh, da würde ich vorsichtig sein und lieber am Gestänge rumdrehen (oder einen programmierbaren Empfänger mit Mikropositionierung der einzelnen Servos verwenden, zB Jeti), bis die Vektordüsen ganz genau ausgerichtet sind. Sonst hast Du allen möglichen Ärger, zB Reaktionen auf Gaswechsel.

Cheers,
Henrik

kr-nic1@aon.at

RCLine User

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

256

Montag, 9. August 2010, 10:01

Ja das mit dem Gestänge hatte ich ja gemeint.. aber müssen die aus Grad genau eingestellt werden?? habe keinen schimmer wie ich das machen soll, ist meine erste Vektorsteuerung und dann acuh noch gleich 2 solch Teile hinten drann.. eins wär leichter ... :D
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

257

Montag, 9. August 2010, 12:26

Zitat

Original von kr-nic1@aon.at

Achja bezüglich dem Vorderrad, hab meines gerade abgemacht und will mir ein größeres kaufen weiß jemand welche Größe ich da schön hineinbringe bis jetzt hat es 46mm und ne Steckung von 3mm?? Oder fliegt ihr alle die Originalreifen?


Wenn Du den maximal möglichen Durchmesser ermitteln willst, mach es doch einfach so:
Fahrwerk ausfahren, Mechanismus der Frontfahrwerksklappe aushängen, Fahrwerk einfahren.
Jetzt kannst Du den Abstand von der Radachse zu Wand des FW Schachtes messen - auch Abstand zur FW Klappe beachten)
Geringfügige Änderungen kannst Du auch am Gestänge des Federbeines vornehmen.

Schelle (1) nach links schieben, Gelenk (3) wandert vom Federbein weg,
Achsaufnahme (2) bewegt sich in Richtung Federbein und es wird Platz im FW Schacht.
Aber Aufpassen (3) bewegt sich in Richtung FW-Klappe und (3a) in Richtung Servos.
Der max. Raddurchmesser wird sowieso durch (5) begrenzt.
Verbindung (4) dann notfalls korrigieren.

Zitat

Achja nochwas, reicht es wenn ich die Vektoren halbwegs gerade ausrichte? Hab echt keinen Plan wie ich das in Grad einstellen soll.. ;(

Gruß


Die Vektordüsen sollten parallel zu Längsachse ausgerichtet sein. Lieber einen "Tick" höher als zu tief, da die Vektordüsen über der Profillinie liegen. Nach unten würde bedeuten, beim Gasgeben wird das Heck angehoben-Nase geht runter.
Ausmessen ist schlecht möglich, da Du erst die Längsachse des EF ermitteln müßtest.
Die ideale Lage entweder erfliegen, oder, wie ich es bei meinem Eigenbau Jet gemacht habe,
ein Stück Zeichenkarton zu einer Rolle verkleben, die straff in die Düse passt
und über die Tragfläche "eingucken", wenn die Röhre leicht nach oben zeigt, ist es vorerst ausreichend.
Im Flug mal Gas weg, er sollte geradeaus fliegen, - dann sachte Gasgeben - da sollte der EF weiterhin gerade ausfliegen. Senkt der die Nase - müssen die Düsen hinten höher, Heben der Nase - Düsen runter.
Justieren wenn möglich über das Sendermenü, notfalls die Kugelgelenke am Servogestänge raus- oder reinschrauben. Gestänge möglichst nicht biegen, da fummelst Du ewig.

Daß die Düsen in der Draufsicht leicht nach außen stehen,soll richtig sein, das soll den Geradeausflug stabilisieren.
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Federbein.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Lathy

RCLine User

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

258

Montag, 9. August 2010, 18:33

Um nochmals auf die Servoproblematik zurück zu kommen!
Habe mir 4x GWS IQ-210-Servos (18g) bestellt! Habe mit GWS-Servos noch nie Probleme gehabt! War schon immer ein meiner Favoriten, wenns um Preis/Leistung ging!

Zwei davon werden die Canards anlenken, die anderen beiden kommen in die Fläche.
Ich hoff, die Vektor-Servos kann ich wie vom Lieferumfang des EF so belassen.

Servos vom Fahrwerk kommt eh raus, das elektrische Changesun ist schon auf dem Weg zu mir :)
Eventuell kann ich dann die Metallgetriebe-Servos vom Fahrwerk an die Vektoren bauen falls die Servos das zeitliche Segnen sollten!?
Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch ein kräftiges Steak ersetzt!

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

259

Montag, 9. August 2010, 18:58

Hallo Lars,
hast du mal ´nen Link, wo Du die GWS Servos her hast - und was sie kosten. Interessiert mich für´s GFK Eufilein.
Die Vektor-Servos müßten das aushalten, vorrausgesetzt, Du hälst die "Riesenkugel" des "Vektokugelgelenkes" weitestgehend staubfrei.
Bei meinem Eigenbau Jet hatte ich anfangs auch diese Freewing Kugel drin. Da er aber ohne FW auf dem Bauch gelandet ist hat sich zunehmend feiner Staub zwischen Kugel und Schale eingelagert.
Das hat dann schön "geschmirgelt", bis die Servos richtig zu kämpfen hatten.
Ich hatte die Lagerschale allerdings vor dem Einbau auseinandergenommen und sie nicht mehr verklebt, sondern außen nur mit Thesa gesichert. Dadurch konnte ich sie aufmachen und säubern.

Das Problem ist, daß die Gelenke mit Vaseline eingeschmiert waren, ist bei meinem EF auch der Fall. Da die Gelenke beim EF in die Düsenatrappen eingeklebt sind, kann ich aber jetzt nicht sagen, ob man die Schalen ohneweiteres aufbekommt, ohne das EPS der Düsenatrappen aufzuschneiden.(für meine Beglaserei hab ich die sowieso amputiert)

Meine Empfehlung, die Kugeln nach jedem Flug abwischen, damit der Staub nicht erst nach innen wandert.
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Lathy

RCLine User

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

260

Montag, 9. August 2010, 19:01

Zitat

Original von shakalflieger
Hallo Lars,
hast du mal ´nen Link, wo Du die GWS Servos her hast - und was sie kosten. Interessiert mich für´s GFK Eufilein.


Ach jetzt komm,... enttäusch' mich nicht! Kosten knapp 9€.
Google ist dein Freund!
Ich hab meine bei Bichler bestellt!
Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch ein kräftiges Steak ersetzt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lathy« (9. August 2010, 19:01)