Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DonCamillo

RCLine Neu User

Wohnort: Thurgau, Schweiz

  • Nachricht senden

381

Mittwoch, 15. September 2010, 12:22

RE: Schwerpuntk der T-45 nano

Ciao Severin

Hm, ich meinte ich fliege mit Originalschwerpunkt. Ist mir bis dato nix negatives aufgefallen, aber ich hab mich ehrlich gesagt nie gross darauf geachtet. Werde meine 45 am Wochenende mal Flugbereit machen und schauen... wenn das Wetter mitspielt. :D

Im moment warte ich sehnlichst darauf, dass die Stinson eintrifft - wenn nicht hab ich ja genug Zeit für die 45.... :D :D

Gruss, DC
Io sono cosi come sono, basta!

382

Mittwoch, 15. September 2010, 14:43

RE: Schwerpuntk der T-45 nano

Hallo DC

Übrigends, wie startest Du deine T-45?
Ich konnte die nie richtig in die Luft befördern. Jetzt hab ich ne Haltekufe gemacht, und damit gehts great!

Gruss
Severin
»kuvera« hat folgendes Bild angehängt:
  • T-45 unten.jpg

383

Mittwoch, 15. September 2010, 14:44

und gleich noch von oben ;-)
War heute in der Luft. Original-motorisiert etwas ne lahme Ente (wie die meisten Nanos mit Orig-Setup), aber das wird bald ändern. Und zum Fliegen 1A. Schön brav und tolle Fluglinie...
»kuvera« hat folgendes Bild angehängt:
  • T-45 oben.jpg

384

Mittwoch, 15. September 2010, 19:58

Hallo ihr Nano-Spezis!

Hab gestern mal den Fred hier ganz durchgelesen und mir eben eine F-16 und eine F-18 bestellt.

Was für mich klar ist: da muss ein Microfan rein!

Allerdings will ich bei 3S bleiben und den HET 240 find ich´n bisschen oversized.

Hat jemand eine Empfehlung was man da rein machen kann, daß ein bisschen weniger Schub hat, dafür aber auch weniger Ampere zieht?

Habe bisher keine Motorenempfehlung gefunden für den Micrfoan, der dann so 350g-400g Schub liefert. Der HET 240 mit seinen über 500g Schub wär mir zu heftig. so bisschen über 1:1 wär genug und würde gerne mit 20Ampere auskommen.

Kann jemand was zu sagen?

Danke und Gruß
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »critical_limit« (15. September 2010, 20:17)


385

Mittwoch, 15. September 2010, 22:38

Original Motor mit Original Regler und ein Wemo an 4S ist die einfachste und günstigste Lösung um genau das zu bekommen was du willst.

Fliege es genau so, und sie geht einfach aus der Hand, der Speed ist von jedem zu händeln und macht Spass.

Vorallem weil du die Flieger vorher komplett zerlegen und alle Flächen und Leitwerke neu ankleben solltest.

Und dann sind die Änderungen wirklich leicht durchzuführen.

Für einen Wemotec Impeller mußt du in der F16 eh auf jedenfall ein Schubrohr bauen.


Ansonsten bleibt dir nur ein Don´s Wicked aus den guten alten US of A

386

Donnerstag, 16. September 2010, 09:33

Tja, so sieht´s wohl aus.

Eigentlich wollte ich bei 3S bleiben, weil ich mehrere 3s 1300 30C vom Stefan zuhause habe. 4S könnte ich dann nur in den Nano´s gebrauchen. das versuch ich eigentlich zu vermeiden. Habe alles was bei mir fliegt entweder auf 6s oder 3s.

Weiß jemand denn, wann die Adapter für den Microfan auf Originalmotor fertig sind?
Ich wollte eigentlich sofort den Microfan einbauen und den Originalfan gar nicht fliegen. das würde aber dann bei 4s an dem Adapter scheitern.

Kann man nicht einfach einen 3mm Mitnehmer bestellen und diesen dann auf das 3mm Gewinde aufkleben und sichern? Oder ist die Unwucht dadurch zu groß?

Und selbst einen Adapter bauen scheitert bei mir an fehlender Drehbank.

Ich seh schon, ich muss den HET und einen neuen Regler kaufen. Wobei ich mal davon ausgehe, daß die billigen Regler (z.B. Staufenbiel Smart 30) die hohen Drehzahlen vom HET nicht mitmachen werden.

Das ganze dann alles zwei oder dreimal kaufen - da werden die kleinen Biester dann auch schnell teuer.

Wie viel Umdrehungen pro Volt sollte denn der Motor mindestens haben, damit noch genügend Schub hinten raus kommt am Microfan?

Oder gibts schon Alternativen? z.B 6-Blatt Fan am Originalmotor? Hier war doch mal jemand, der sich eine 6-Blatt bestellt hatte, so´n Teil bei Lindinger wenn ich mich recht erinnere? Oder was ist denn mit ´nem 55mm Vasa? Obwohl, der ist auch teuer...

Alle Vorschläge sind herzlich willkommen. Bin bereit den einen oder anderen Fan dann auszuprobieren. Nur sollten die nicht so teuer sein, dann würd ich wirklich auf Microfan mit HET und Regler gehen...

Hauptsache, ich kann bei 3S bleiben...

Gruß
Dirk

387

Donnerstag, 16. September 2010, 11:19

was mir gerade aufgefallen ist:

Wenn der originale Motor eine M3-Gewinde-Welle hat, so kann man doch einfach den Microfan mit 2,3mm Mitnehmer bestellen und da einfach ein M3 Innengewinde reinschneiden, oder?

Da es ja schon gebohrt ist, sollte man doch recht simpel mit 2,5 nachbohren können und dann M3 Gewinde reinschneiden.

Oder wird das zu unwuchtig?

Gruß
Dirk

vla2000

RCLine User

Wohnort: Nordhorn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

388

Donnerstag, 16. September 2010, 11:24

Hi,

also ich spiele auch schon seit längerem mit dem Gedanken mir einen Nano-Jet zuzulegen. Doch dann kam die Intermodellbau in Dortmund dazwischen, da wurden die Modelle vorgeführt. Die hatten ein schönes Flugbild, Geschwindigkeit war in Ordnung und Steigleistung könnte etwas mehr. Nur das Startverhalten war für mich doch abschreckend, die Modelle wurden alle von einem Werfer gestartet, nicht vom Piloten selber und die Startphase wirkte doch sehr kritisch.
So kam mir der Gedanke, wenn dann ein NanoJet dann mit anderem Antrieb, habe hier noch einen Microfan mit HET 240-15 liegen. Dazu habe ich aber die bedenken, wie mein Vorredner, das der Antrieb einfach ne Nummer zu viel des Guten ist.

Hat jemand schorn Erfahrungen mit Microfan und Het 240-15?
Und reicht es vielleicht auch nur den Rotor des Microfans mit dem HET einzubauen, ohne den ganzen Rümpf zu öffnen?

P.s. Der HET läuft auch mit nem günstigen Staufenbiel Regler, hab nen 40 Ampere Regler für meinen HET

Gruß
Tobi

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

389

Donnerstag, 16. September 2010, 11:39

Kritischer Start bei einem 350g-Modellchen? ???
Selbst ohne Antrieb wirft man das doch auf 10 m Höhe... :nuts:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

390

Donnerstag, 16. September 2010, 12:05

also wenn ich ´nen HET mit microfan hätte, würde ich den einbauen. muss ja nicht immer volle Dröhnung fliegen. Aber damit wird der start dann sehr unkritisch. Das Ding schiebt einfach los wie der Teufel.

Ich müsste mir halt alles kaufen, und das wird für die Waffel ziemlich teuer. Deshalb hab ich noch nicht bestellt und hoffe auf eine Alternative nur mit einem anderen Billig-Fan.

Naja, ich warte mal ab.

Wie aber schon gesagt in den vorherigen Beiträgen. Bau dir den kompletten microfan ein mit selbstgebasteltem Strahlrohr. Das wird dann der Bringer sein.

ich selbst warte ja noch auf meine Nanos. Aber die erfahrung bei meinen 90mm und 70mm EDF´s hat gezeigt, daß man am besten fährt, wenn man die Wemotecs so einbaut wie sie geplant sind. dann funktioniert´s auch einwandfrei.

Gruß
Dirk

391

Donnerstag, 16. September 2010, 21:55

Also Wemo Rotor in dem weichen Gehäuse geht nicht.

Wenn einer die Combo Wemo Het schon hat rein damit die machen einiges mit, entsprechende einfache Verstärkungen an den Flächen vorausgesetzt.

Und ich persönlich habe überhaupt keine Probleme mehr mit dem Start, einfach nur ein lechter möglichst gerader schubs(noch nicht mal werfen) und den Rest macht der Antrieb alleine.

Bin super happy mit dem Antrieb so wie er ist, baue aber trotzdem schon eine neue F16 auf für unsere Unlimited Klasse im Verein

Das gibt dann mit Don´s Wicked 6000kv im Wemo Micro an 3s 1800 30C richtig Spass
Der Motor liegt schon beim Oliver zum Wuchten mit Rotor und die neue F16 liegt auch schon parat.

Dieser F16 werde ich auch ein Kohle Rowing vorne am Einlauf und längs dem Rumpf entlang verpassen , denn mittlerweile bekommt meine Standard schon Zahnausfall vorne am Einlauf vom Landen.

392

Samstag, 18. September 2010, 18:47

aus einem vorherigen Beitag:


....

Ähem, jetzt muß ich allerdings gestehen, daß es in Bälde eine Schaumwaffel aus deutscher Fertigung geben wird, bei der ich dann doch schwach geworden bin.
Mehr dazu am 17.9. und nein, ich bin nicht der Hersteller.


Kann Oliver dazu was sagen?

WeMoTec

RCLine User

Wohnort: Willich

  • Nachricht senden

393

Samstag, 18. September 2010, 19:11


394

Samstag, 18. September 2010, 19:16

Ach so.

Ja, die Viperjet habe ich schon bei Wemotec auf der Homepage gesehen.

Gibts denn mal mehr Bilder oder Video, meinte ich...

Gruß
Dirk

395

Mittwoch, 22. September 2010, 17:19

Zitat

Original von critical_limit
was mir gerade aufgefallen ist:

Wenn der originale Motor eine M3-Gewinde-Welle hat, so kann man doch einfach den Microfan mit 2,3mm Mitnehmer bestellen und da einfach ein M3 Innengewinde reinschneiden, oder?

Da es ja schon gebohrt ist, sollte man doch recht simpel mit 2,5 nachbohren können und dann M3 Gewinde reinschneiden.

Oder wird das zu unwuchtig?

Gruß
Dirk


Diese Idee ist mir auch schon gekommen....
Ist das eine Alternative?
Bzw. @Oliver von WeMoTec - hast Du uns eine Idee, ab wann die Adapter bei Euch verfügbar sein werden? (eher Tage, Wochen, Monate?)

LG Severin

PS: an Oliver: danke für Deine diversen sehr wertvollen und Informativen Artikel im neusten FMT Extra für Impeller! Gut verständlich und tolle Einführung. Eingentlich Pflichtlektüre für alle im Forum ;), damit die Basis-Fragen geklärt sind.
Erkenntis daraus: der Luftkanal der F-35 ist sehr ungeeignet ausgelegt, weil er im Innern des Modells zuerst wieder voluminöser wird, und darüberhinaus die Hosenrohre nicht scharfkanting, sondern Rund zusammenlaufen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kuvera« (22. September 2010, 21:28)


Skyhigh

RCLine User

Wohnort: Roth/ Mittelfranken

  • Nachricht senden

396

Sonntag, 26. September 2010, 22:26

Nach der ersten Geiernase wegen falsch eingestelltem Schwerpunkt bin ich jetzt richtig begeistert ! Fliegt wie auf Schienen ! Ich mag die Kleine !

F-16 Nanojet


Lieben Gruß Thorsten

397

Donnerstag, 30. September 2010, 11:09

@Olvier - any news for us?
Warte sehnlichst auf den Adapter für den orig Nano-Motor auf den MicroFan 50mm ;)
LG Severin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kuvera« (30. September 2010, 11:11)


WeMoTec

RCLine User

Wohnort: Willich

  • Nachricht senden

398

Donnerstag, 30. September 2010, 22:19

Nein leider nicht, dauert wohl noch eine Weile, da der Automat momentan noch immer andere Mitnehmer ausspuckt.

Ich hätte sie auch gerne schneller, aber letztlich haben andere Größen Priorität.
Erst die Pflicht, dann die Kür.

:D

Oliver

Retep

RCLine User

Wohnort: Darmstadt in Hessen

Beruf: Ingenieur (Maschinenbau)

  • Nachricht senden

399

Sonntag, 3. Oktober 2010, 11:45

Hallo Oliver!

Kannst Du bitte mal erklären, wie der Adapter (Original-Motor plus Micro Fan) konstruiert ist? Leute mit einer Drehbank könnten sich dann
das Teil ja auch schnell mal selbst herstellen. Das mit dem Gewinde auf der Robbe-Motorwelle ist halt etwas "blöd" - wäre interessant wie
Du das gelöst hast.

Nehme mal an, dass Du die paar Adapter (die Du dann nicht verkaufst) verschmerzen kannst...

Gruß Peter aus Darmstadt

PS: Habe gerade den Micro Fan bestellt + 2 Adapter für den obigen Zweck.

Retep

RCLine User

Wohnort: Darmstadt in Hessen

Beruf: Ingenieur (Maschinenbau)

  • Nachricht senden

400

Montag, 4. Oktober 2010, 17:14

Habe heute den ersten (zweiten usw.) Flug mit der Robbe F-16 gemacht. Das Teil fliegt ja wirklich gut. Start (gleich selbst geworfen) ist problemlos wenn man ein wenig zackig wirft.

Am Anfang bin ich mit den von Robbe angegebenen 60mm für den SP geflogen. Mußte ständig ziehen - war nicht wirklich brauchbar. SP nun bei knapp 70mm und nun gehts schon besser. Nun kann man die F-16 zum Landen auch schön langsam machen (ist ja von der Steuerung her eigentlich ein Delta...).

Aber mehr Schub könnte sie schon haben. Große Loopings gehen nur mit "Anlauf". Naja - habe schon den Micro Fan bei Oliver bestellt.

Gruß Peter