Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Samstag, 11. Dezember 2010, 13:31

Beim Hobbykönig bekommst du sie leer zu kaufen deswegen auch die ca 30 Dollar fürs Modell als ARF kosten die auch beim HK ca 65 Dollar

482

Samstag, 11. Dezember 2010, 17:48

Zitat

Original von WeMoTec
Vorbestellungen nehmen wir nicht an, weil de rLieferzeitpunkt noch unklar ist. Dann wird es jedoch gleich ausreichende Mengen geben.
Insofern rate ich zu warten und dann entweder komplett beim Schweizer Händler oder bei uns zu bestellen.

Sobald es fixe Termine gibt poste ich das hier.

Oliver


Hallo Olivier
Was denkst Du, gibts noch einen Adapter für Nano-Jet-Original-Motoren zu Deinen MicroFans zu Weihnachten?
;)
Ich wäre nach wie vor sehr interessiert. 4 Stk ungebrauchte 4S-1000mAh Lipos warten noch auf ihren Einsatz in den Nanos, sobald die Adapter lieferbar sind.

Beste Grüsse
Severin

483

Sonntag, 9. Januar 2011, 00:15

Hi,

sorry wenn ich die Info irgendwo überlesen habe aber es geht um folgendes:

Ich bin am überlegen, ob ich im meine L-39 Nano einen Wemotec Micro-Fan mit dem HET 240-15 einbaue. Im Fred hab ich irgendwas von 23 A Stromaufnahme gelesen.
Verkraftet das der originale Robbe-Regler der Nanos oder brauche ich einen neuen? Würde dann nen 30er Turnigy nehmen. Oder sollte es doch besser der 40A Turnigy Regler sein?

Danke für Eure Antworten.

Gruß

Boris
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (9. Januar 2011, 00:23)


484

Sonntag, 9. Januar 2011, 09:34

Hallo Boris,

ich würde gleich einen 40er-Regler einbauen.
Vom Gewicht sind das gegenüber dem 30A-Regler ja nur ein paar Gramm Unterschied.

Ich habe den Antrieb in meiner kleinen T-45 drin. Soweit ich das noch im Kopf habe zieht der Impeller knappe 30A im Stand.

Der Erstflug steht aber noch aus, das Wetter war einfach zu schlecht :no:
Aber wenn ich gerade aus dem Fenster schaue sieht es nicht so schlecht aus ....
:shine:

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

485

Sonntag, 9. Januar 2011, 11:32

Danke für die Antwort.

Knappe 30A im Stand sind ja echt eine Ansage 8(
Dann sollte ich damit nicht meine 1300er Zellen Quälen. Die bringen das zwar noch ein paar Zyklen, wäre aber grenzwertig. Dann müssen wohl doch irgendwie die 1600er rein und die Tragflächen mit nem CF-Stab verstärkt werden, damit damit die Gute nicht vor Freude über die Leistung die Flügel zusammenklatscht.

Einen 40er Regler hab ich z.Z.nicht hier liegen. Ok, wird dann ein paar Wochen dauern, bis alles da ist und ich dann berichten kann. Die 40 g Mehrgewicht für den größeren Akku wird sie schon noch verkraften.

Gruß

Boris
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

486

Sonntag, 9. Januar 2011, 12:07

In der T-45 bringe ich zum Glück auch große Akkus unter.

Leider hat es jetzt wieder angefangen zu regnen, ich hätte besser mal zum anderen Fenster raus geschaut. Mit dem Erstflug wirds also wieder nichts.

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

487

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:34

Kannst Dich freuen. Hab auch ne T-45 aber mit Orig-Setup. Meine Nano F-35 geht aber ab wie ne Rakete mit dem Wemo und Het 240.

Fliege beide Flieger fast jedes Weekend, und die T-45 ist in Sachen Flugpräzision und "Fluglinie" klar mein Favorit. Die F-35 ist halt einfach sehr wendig und sieht toll aus ;-)

A Propos Akkus: Ich fliege mit dem Het240 und Wemotec auch ca. 27 Amp und meine Turnigy 1300mAh 30/40C werden selbst bei 4 oder 5min vollgas druchheizen (wirklich ohne Verschnaufpause) nicht mehr als angenehm Handwarm. Grössere = mehr Gewicht und weniger tolle Lagsamflugeigenschaften. Hab dafür 4 Akkus und dann kann man genausogut ne weile fliegen ;-)

Gruss Severin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kuvera« (9. Januar 2011, 20:38)


488

Montag, 10. Januar 2011, 08:40

Naja, ich habe hier ein paar 1300er 25 C Turnigys. Die haben auch schon um 50 Zyklen auf dem Buckel und würden das bleifußprogramm sicherlich nicht mehr lange durchhalten.
Ich werd mal die 1600er Nanotech 25C probieren, wenn alles da ist. Schub zum Starten sollte ja mit dem Het240 genug da sein :nuts:

Wird halt nur bei der Landung nen bissle schneller, aber das wird schon gehen, da die L39 recht langsam mit hängenem Popo gemacht werden kann, ohne dass gleich die Strömung abreißt.

Gruß

Boris
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

489

Montag, 10. Januar 2011, 10:43

Ich kann sowieso nur empfehlen die ganze Sache mit 4 S zu betreiben, dann geht da auch was.

Die L39 die bei uns geflogen werden machen das alle ohne Verstärkungen mit nur an den HLW haben die Jungs ein bißchen Kohle eingesetzt.

Stabiltätsprobleme haben nur die Nano Flieger mit geteilten Flächen.

490

Montag, 10. Januar 2011, 10:59

Hallo zusammen

Der wemotec MicroFan mit Het 240 geht nicht mit 4S oder machts zumindest nicht lange mit . Hat Oliver mehrfach geschrieben, und der wirds wissen.

4S mit Original-Nano-Aussenläufer & Wemotec Micro Fan soll eine gute Opion sein. Der Oliver Wenmacher hat aber (meines Wissens) noch immer keinen Adapter dazu. Wie macht man das sonst? Hab seit ein paar Monate noch 4S 1000mAh 30/40 Turnigys dafür rumliegen und warte noch immer auf den Adapter.... Alternativen?

Apropos Turnigy: die neuen 30/40C machen 30Amp ohne warmwerden mit. Die 25C Dinger kenn ich nicht.

Gruss Severin

491

Montag, 10. Januar 2011, 13:28

und wie bekomme ich ohne Drehbank den Originalmotor an den Wemotec?
Welle kürzen (Dremel) und einfach den 3mm Mitnehmer benutzen? Hält das trotz Gewinde auf der Welle?
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (10. Januar 2011, 13:28)


pimpmycnc

RCLine User

Wohnort: Weiss auf Rot

Beruf: CNC Mech

  • Nachricht senden

492

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:13

Zitat

Verkraftet das der originale Robbe-Regler der Nanos oder brauche ich einen neuen?


Passt schon, habe ich auch gemacht in der F-86, und die schone ich nun wirklich nicht. 100Kmh geradeaus mit Micro Fan und Het 240-15. (gemessen mit WAVEosSCOPE)
Gruss, Tobi

Ducted Fans Suck

493

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:37

So, Het 240-15 und MicroFan über meinen Händler geordert. Er hat noch zwei Kunden, die auch mit Het-Motoren und Wemotec-Impellern am Überlegen sind. Ich denke, der Fön wird Ende nächste Woche bei ihm sein. Hab ihm gesagt, er braucht sich nicht beeilen und kann die Bestellung zusammenfassen.

Mit dem Origal-Robbe-Regler hab ich schon Bedenken.
Ich bin so ein Bleifussflieger bei Jets. Bei meiner AMX, meinem Multijet und meinem Funjet könnte ich Gas auf einen Kippschalter legen :evil:
Wenn ich Strom und Akkukapazität (1600er) so überschlage, dann sollte ich wohl den Timer auf 2:30 stellen, um noch eine Landereserve zu haben....
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (11. Januar 2011, 22:38)


pimpmycnc

RCLine User

Wohnort: Weiss auf Rot

Beruf: CNC Mech

  • Nachricht senden

494

Mittwoch, 12. Januar 2011, 00:28

Der Regler braucht bloss etwas Luft, dann geht das schon. Ich flieg die F-86 auch praktisch nur volldampf. Nie Probleme gehabt. Pass auf: Micro Fan und 240-15er sind schwerer als der original Impeller, Schwerpunkt also anpassen. Meine kleine Krähe machte nach dem Umbau nur einen geschobenen Loop mit direkt anschliessender Landung...ich Depp habe nicht an den CG gedacht...ist aber nichts passiert.
Gruss, Tobi

Ducted Fans Suck

495

Mittwoch, 12. Januar 2011, 08:07

Eigentlich gut, dass die neue Kombi schwerer ist. ich fliege die L-39 z.Z. mit den 1300ern im hinteren Fach (Empfänger unter der Fläche) und zusätzlich 10 g Blei in der nase, damit der Schwerpunkt passt.
Zusammen mit dem Mehrgewicht der 1600er könnte sich das dann ggf. ausgleichen. Mal sehen, wen die Teile alle da sind.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

496

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:41

Bei anderen Nanos ist es leider nicht so.
Der Antrieb ist hinter dem Schwerpunkt und für den Akku ist vorne nicht beliebig Platz :no:

Z.B. bei meiner Sabre habe ich eh schon 15 Gramm Blei vorne dran geklebt (mit Originalantrieb).
Der 1050er-Rhinio vom HK passt genau rein, ohne Luft aussenrum.
Grössere Akkus werden also auch schwierig bzw passen nicht.

Bei der T-45 ist dagegen echt Platz ohne Ende für den Akku.

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

497

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:06

Zitat

Original von Frank_440
Bei anderen Nanos ist es leider nicht so.
Der Antrieb ist hinter dem Schwerpunkt und für den Akku ist vorne nicht beliebig Platz :no:

Z.B. bei meiner Sabre habe ich eh schon 15 Gramm Blei vorne dran geklebt (mit Originalantrieb).
Der 1050er-Rhinio vom HK passt genau rein, ohne Luft aussenrum.
Grössere Akkus werden also auch schwierig bzw passen nicht.

Bei der T-45 ist dagegen echt Platz ohne Ende für den Akku.

Gruß

Frank


Doch das passt auch bei der Sabre...auch 4S. Musst bloß die Abdeckhaube vorsichtig unten ausschneiden. Mit 4S und 1000mah passt auch der Schwerpunkt :ok:

498

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:26

Haben wir unterschiedliche Flieger?

Wenn der 3s drin ist steht der Deckel schon an und geht gerade noch zu.
Und die Wandstärke bei Rumpf und Haube ist ziemlich dünn, viel wegnehmen möchte ich da echt nicht.

Was solls! Auch mit 3S-Akkus komme ich auf fünf Minuten Flugzeit mit ausreichender Leistung.

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

499

Samstag, 15. Januar 2011, 17:28

Heute Erstflug der T-45

Kaum zu glauben:
Wochenende und dazu noch halbwegs schönes Wetter!

Da musste ich doch glatt meine kleine T-45 mal startklar machen und raus auf den Platz.
Auf den Microfan und das Flugverhalten war ich wirklich gespannt.

Aber letzten Endes wars dann doch eher unspektakulär. Nach dem Wurf kraftvoll steigen, dabei leicht Höhe und Quer austrimmen,das wars. Der angegebene Schwerpunkt passt. Die T-45 fliegt ruhig aber auch sehr wendig.
Ich denke das höhere Gewicht des Microfan im Vergleich zum Original-Impeller macht sich hier bemerkbar.
Landungen sind genauso einfach wie mit den anderen Nanos.

Jetzt zum Antrieb: Den Strom im Flug habe ich nicht messen können, der Jet geht aber senkrecht bis zur Sichtgrenze. Die Endgeschwindigkeit ist aber nicht so hoch wie ich erwartet habe.
Mein Bruder ist mit seiner Mig 15 nebenher geflogen und war nicht so viel langsamer.
Der Microfan ist aber deutlich leiser.

Ich werde für mehr Speed mal eine andere Düse dranbasteln, der Schub ist ja eh mehr als ausreichend. Mal schauen bis wann ich das hinbekomme.

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

Retep

RCLine User

Wohnort: Darmstadt in Hessen

Beruf: Ingenieur (Maschinenbau)

  • Nachricht senden

500

Sonntag, 16. Januar 2011, 12:27

Nano-Jet-Antrieb

Hallo - möchte auch mal was zum Antrieb etc. beitragen:

Habe die F-16. Eingebaut ist der Micro-Fön und als Steller ist der "SMART 30" verbaut. Akku: SLS 1300mAh / 3s / 25C.

Was das Teil letztlich merklich schnell(er) gemacht hat war nicht der Einbau des Micro-Föns sondern der Einsatz der "Düse". Geht vom Fön bis zum "Auspuff". Durchmesser am Fön halt wie dieser außen ist. Am Ende ist er dann so etwa 46mm im Durchmesser.

Material ist eine steife Folie - bei mir eine alte Overhead-Folie. Die Folie als Tüte gewickelt bis die Durchmesser vorn und hinten passen (ist ein wenig fummelig - geht letztlich aber).
Und dann vorsichtig "gerade geschnitten". Der Aufwand hat sich WIRKLICH gelohnt!

Übrigens - mir ist das natürlich auch erst eingefallen als ich den Antrieb schon im Flieger hatte und dann feststellte, dass der Micro-Fön gegenüber dem Original-Antrieb garnicht viel gebracht hat... Habe mich dann an die "Düse" erinnert und das Teil mit Mühe nachträglich von hinten eingeschoben (geht - ist ja Folie die man stark biegen kann). Und der Flug danach hat mich für die Fummelei mehr als entschädigt - ist schon verblüffend was die Düse ausmacht!

So - das wars von mir...

Gruß aus Darmstadt

Peter