Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. April 2010, 19:11

Einsteiger Impeller Jet

Hallo,

Ich möchte mir demnächst einen Elektrojet kaufen. Da ich noch nie einen Elektrojet geflogen habe, wollte ich euch um Rat fragen. Mir gefällt die F-16 von Robbe ( http://www.hobbydirekt.de/Robbe/Flugmode…36::159302.html ) sehr gut. Ist dieses Modell für einen Einsteiger in die Impellerfliegerei geeignet ?
Aus welchem Material ist das Modell ( Styropor oder Elapor oder ähnliches ) ?
Fliegt das Modell schnell oder eher langsam ?
Funktioniert die gemeinsame Anlenkung des Höhenruders und Querruders ?

Mfg

Tim
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

icepick

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. April 2010, 19:43

Das Modell ist aus Styropor, mehr kann ich dir aber nicht sagen zu dem flieger ;)

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. April 2010, 19:48

Als Einsteigerimpeller ist auf jeden Fall der Twister von MPX gut geeignet. Da er sich nicht mehr so gut verkauft, kannst Du bei einem Händler vielleicht ein Schnäppchen machen.
Er ist aus Elapor, läßt sich also mit Sekundenkleber schnell reparieren. Er ist leicht aus der Hand zu starten, auch alleine. Also keine Flitsche notwendig. Landen ist auch einfach. Akku geht vom 3000er 3S bis zum 4000er 3S.
Der Trüg scheint.

4

Dienstag, 6. April 2010, 19:52

Hangar:
Parkzone Corsair
Parkzone Extra
Parkzone Habu
Parkzone Me-109
Parkzone Radian Pro
Parkzone Trojan

5

Dienstag, 6. April 2010, 19:56

Hallo Tim,

mit dem Styropor wäre ich mir nicht sicher. Es scheint der Flieger von J-Power zu sein, der auf anderen Sites (in Hongkong) bereits verfügbar ist. Dort wird der Flieger definitiv als EPO verkauft. Siehe hier:

Shop HK

hier ein Video

Video

Zum Flugverhalten: Ich habe die F-18 und F-86 aus der Baureihe, andere hier haben auch die F-16. Die Flieger fliegen für ihre geringe Größe erstaunlich gut, aber auch ziemlich schnell. Ich kann es Dir dennoch definitiv als Einsteiger Impeller empfehlen, sofern Du bereits (Prop-) Erfahrung hast. Du kannst die Nano Flieger halt nicht allzu weit weg fliegen lassen, dann werden die schnell unsichtbar :D

Viele Grüße

Alf

P.S.: Meine zwei Nanojets sind auch erstaunlich Crash resistent. Bei beiden hat je einmal die Erdanziehung ziemlich heftig gesiegt, alles gut überstanden.
MPX EasyStar BL QR, PZ Me 109, PZ Corsair, PZ T-28 Trojan, PZ P-51 Mustang,TS Model F-16,F-86 und F-18 Nanojet, Hype Wow ARF (:heart:)
bestellt: -
Wunschliste: PZ Habu. PZ Extra 300
RIP :angel: : Hype Pitts S1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bubu_pappa« (6. April 2010, 19:56)


6

Dienstag, 6. April 2010, 20:07

Ich würde die Rafale von Hype empfehlen,
gibts mittlerweile für 130 Inklusive Lipo + Lader usw. ( gut das ladegerät kann man sowieso wegschmeißen )
ist aber ein recht gutmütiger Anfänger Flieger.

Ich hatte davor nur ne Micro Sukhoi und die Rafale lebt immernoch , sehr sehr gutmütig und geht auch von der Rasenpiste weg.

Gruß Klaus
[SIZE=1]MPX Parkmaster
Hype Rafale
Parkzone Habu
Phase 3 F 16 - Ruhe in Stückchen[/SIZE]

7

Mittwoch, 7. April 2010, 00:41

Irgendwo habe ich einen Test der Rafale von Hype gelesen. Soll zwar gut fliegen, aber aus Styro sein (wenn ich mich nicht irre).

Ich selbst suche auch einen Einstiegsimpeller. Der sollte aber recht hart im nehmen sein. Persönich gefällt mir die AMX von Krick (ist aus EPO) sehr gut. Aber woch wollte abwarten, ob die Nanojets von Robbe auch aus EPP bzw. EPO sind. Wenn ja, wird´s ein Nanojet.

Styro ist meines erachtens veraltet und schon garnicht für Einstiegsflieger geeignet (Sorry).

Meinen Funjet konnte ich ja auch wieder zusammenbasteln, wel er eben nicht aus Styro sondern dem MPX-EPP namens Elapor ist...
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (7. April 2010, 00:42)


Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. April 2010, 09:51

Hallo,

Danke, dass ihr mir so schnell geantwortet habt.
@boris
Ein Freund von mir hat selber den Twister von Multiplex und ist von den Flugeigenschaften ziemlich enttäuscht. Er meint, dass das Modell beim Start sehr stark durchsackt und die Geschwindigkeit mit dem Standardantrieb sehr niedrig ist.
@opferdeluxe
Die Rafale gefällt mir auch sehr gut, aber leider ist das Modell aus Styropor ( Der Testbericht ist in der Modellfliegerausgabe April / Mai )
@all
Wisst ihr eigentlich, ob die gemeinsame Anlenkung des Höhenruders und des Querruders bei den Nanojets funktioniert ?
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. April 2010, 10:16

Tim, ich hab den Twister auch. Jeder "normal" motorisierte Impeller sackt erstmal durch. Ist beim Twister nicht kritisch. Er muß aber erstmal 10 Meter waagrecht fliegen bis man Höhe zieht.
Der Standardantrieb ist für 100 - 120 km/h gut. Aufgrund seiner Größe wirkt er aber langsamer.
Sicher ist er nicht mehr das Topmodell. Aber für einen Einsteiger wegen Elapor und eingebauten Impeller gut geeignet. Nur 160 € würde ich dafür auch nicht mehr ausgeben. Wenn Du ihn für 120 - 130€ bekommst, dann wäre das ein guter Kauf.
Der Trüg scheint.

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. April 2010, 11:02

Hallo,
Bei Hobby-Direkt wird der Twister für 120 Euro verkauft. Passt in den Twister eigentlich auch ein 30 Ampere Regler ( So einen hab ich noch ) ?
Falls nein, würde ich mir vielleicht doch lieber einen Nanojet kaufen, da bei diesen Modellen für 110 Euro ein Motor, ein Regler, die Servos und ein Akku dabei ist :shy:

Mfg
Tim
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. April 2010, 11:05

Wenn man sich nen Twister kauft und dann ausrüstet (Antrieb, Servos, ...), ist es dann ich gscheiter, man holt gleich den Habu?
Gruß
RAGE aka Bert

12

Mittwoch, 7. April 2010, 11:17

naja, es kommt doch immer darauf an, was man noch so rumzuliegen hat...

9g-Servos hat wohl (fast) jeder in der Grabbelkiste und wenn dann noch ein passender 3-Zeller mit Regler arbeitslos rumliegen, dann geht die Twister für 120 € in die Luft...
Mir persönlich ist die Twister zu groß, so dass ich lieber auf die voll ausgestatteten Nanojets warte.

Zum Habu:
Ich hab jede Menge 3S-Lipos oder 4s-LiFePo-Zellen. Alles was damit fliegt, ist hier willkommen. Für die Habu müßt ich erst teure 4S-Lipos oder 5sLiFePo kaufen, die dann auch nur dort passen.
Nebenbei halte ich von den Parkzone-Servos nix. Sind mir mitlerweile zwei in meiner Mustang verrekt. Ein Servo mitten im Flug mit Absturz :angry: .
Selbst die HXT900 aus HK sind nach meinen Erfahrungen nicht nur unschlagbar billig, sondern auch genauer, leiser und halten länger... und wenn es robust sein soll HXT MG-14 mit Metallgetriebe für 6 € ;)
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (7. April 2010, 11:19)


13

Mittwoch, 7. April 2010, 13:58

40A sollte der regler für den twister schon abkönnen und der akku sollte auch 35A liefern, ohne gleich einzubrechen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. April 2010, 14:36

Ich glaube, dann werde ich mir doch lieber einen Nanojet zulegen. Der Habu gefällt mir zwar auch gut, aber ich möchte mir jetzt keine neuen Akkus dafür kaufen. Und der Twister ist mir ehrlich gesagt zu groß.
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tim W.« (7. April 2010, 19:06)


15

Donnerstag, 8. April 2010, 09:14

hi
ich kann sagen das die phase3 ef16 auch sehr gut für anfänger ist,
ich bin 16 und hab voher nur ein paar segler geflogen und dann zu weihnachten 2008 also mit 14 die ef16 bekommen, und die fliegt echt super gutmütig, und hat finde ich auch schönes flugbild.
mitleweile hab ich auch schon ein zweites mit wemotec minifan.
also mein tip, eine ef16 kosstet komlett etwa 110€ mit motor regler.
liebe grüße,
moritz

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. April 2010, 10:15

Die Phase 3 F-16 sieht auch ganz schön aus... :ok:
Und der Preis ist eigentlich auch OK, weil man ja nur noch 2 Servos braucht. Ist das Modell eigentlich mit dem Standardantrieb gut motorisiert ( Loopings ohne Anstechen ) ?

Mfg

Tim
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. April 2010, 20:28

Ich glaube, ich nehme doch einen Nanojet von Robbe, da jemand aus unserem Verein bei Robbe arbeitet und ich deshalb vielleicht das Modell billiger bekomme :ok:
Nur leider weiß ich noch nicht, welches Modell ich nehmen soll. da mir die F-16, die L-39 und die A-4 Skyhawk alle gefallen...
Lassen sich aber die A-4 Skyhawk und die L-39 durch ihre Auslegung als Tiefdecker schwieriger werfen ?
Und da die Ruderanlenkung der Modelle unterschiedlich gemacht sind, wollte ich fragen, welche der beiden Anlenkungsarten besser funktioniert : Die getrennte Anlenkung von Höhenruder und Querruder ( Bei der A-4 Skyhawk und der L-39 werden Höhenruder und Querruder von je einem Servo gesteuert ) oder die gemeinsame Anlenkung von Höhenruder und Querruder ( Bei der F-16 wird das linke Höhenruder und das linke Querruder und das rechte Höhenruder und das rechte Querruder von je einem Servo angelenkt ) ?
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

Pulsar

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. April 2010, 21:05

von den nano jets gibts aber nur ne f-16/f-18/f-86 und amx.

ich würd dir nen df-032 panther von twm empfehlen,gibts für 94.- incl.imp. motor und servos.

fliegt super stabil auch bei stärkerem wind und lässt sich landen wie ein segler!
hier ein video von mir,war der 4. flug noch ohne kunstflug.
er hat auch genug dampf und ist aus epo!

http://www.youtube.com/watch?v=uCXgMCagUOc


gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

Tim W.

RCLine User

  • »Tim W.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Samstag, 10. April 2010, 10:25

Hallo Björn,

Ist bei der Panther eigentlich auch ein Regler dabei ?
Von Robbe gibt es auch eine A-4 Skyhawk : http://de.robbe-online.net/rims_de.store…t/View/1&2D2531
Und ein Bild von der L-39 gibt es in der aktuellen FMT

Mfg
Tim
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

20

Montag, 12. April 2010, 13:55

Der Fan-Trainer von : www.parkjets.com wäre auch noch ne möglichkeit für den Günstigen einstieg.
Ich fliege meinen mit leicht vergrösserter Fläche und HK Komponenten .
Ich benutze meine 3s 2200 Flightmax und nen Dimond 25 Amp regler .