Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. April 2010, 11:49

A 380 bzw. R777

Hallo,

bin neu hier und würde mich für eines der beiden Modelle interessieren. Habe das letzte mal vor 15 Jahren eine Cessna (Verbrenner) und diverse Segelflieger geflogen. Habe mir jetzt einen Motorsegler zum "üben" gekauft und spitzle nun für später mit folgenden Modellen:

http://www.conrad.at/ce/de/product/20762…MODELL-R777-ARF

http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKE…4&h=738#Ziel343

Ersteres (R777) wäre mir fast lieber.

Leider gibt es im Netz kaum Berichte dazu. Gibts hier jemanden, der eines der Modelle kennt?

Sicherlich nicht für Anfänger - ist mir schon klar. Ich liebäugle auch noch mit einer Cessna (wieder) - möchte aber nicht x Modelle kaufen, bzw. meine Anschaffungspläne "strukturieren" um ev. auf eine der obigen Modelle zu warten, oder gleich die Cessna zu kaufen und obiges verwerfen wenn die nicht geeignet sind und später ev. mal einen "Jet" kaufen.

Derzeit habe ich eine Grauppner MX 12 (35 MHz B) Anlage.

LG

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mm4882« (12. April 2010, 11:51)


o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. April 2010, 12:15

RE: A 380 bzw. R777

Der Airbus gefällt mir ganz gut :)
Aber Dir ist schon klar daß keiner der beiden "Jets" auch nur 1! Landung auf Gras aushalten wird?
Oder Du kommst von der Landebahn runter in die Grasnabe- da fliegt Dir das starre Fahrwerk, noch dazu aus Kunststoff schneller weg als Du gucken kannst.
Beide Flieger sind im Bereich "Spielzeuge" einzuordnen,
dazu kommt wenig Leistung und noch Impellertypisches Verhalten.
Das bedeutet daß der Flieger nicht wie ne Cessna "am Gas" hängt ;)
Denn das macht den größten Unterschied aus zu herkömmlichen Propellerfliegern.
Wenn Du mit einem Motorsegler klar kommst,
dann kommst Du auch mit diesen Fliegern klar- bis auf die Landung- wie gesagt.
Die Teile sind einfach nicht stabil und müssen gelandet werden wie rohe Eier. (wg. Fahrwerk)

Oliver

3

Montag, 12. April 2010, 13:57

RE: A 380 bzw. R777

Hallo,

danke für die Antwort. Dass sie nicht auf Gras landen können war mir klar - konnte meine Cessna auch nicht damals :D. Würde sie nur vom Parkplatz, bzw. Straße steigen lassen.

Mir gefallen eben total "Düsenflugzeuge" - leider findet man im Modellbereich gar nichts dazu, bzw. nur wenig/Schrott (ausgenommen Kampfflieger - die interessieren mich eher 2rangig).

Gibt es Alternativen? Mir gefallen fast alle 2-4 Strahler (Boeing, Airbus....)!?

LG

Martin

4

Montag, 12. April 2010, 14:15

RE: A 380 bzw. R777

wenn du selber bauen wollst, gibt es z.b. den bauplan einer dc9 im vth verlag.

diese könnte auch interessant sein nur leider nicht ganz güstig
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. April 2010, 14:24

Ich hatte mir die vom Conrad am We angesehen, das Fahrwerk ist meiner Meinung(wie oben auch schon wer gesagt hat) aus billigem Plastik, und ich bezweifle, das sie wirklich mal ne härtere Landung aushalten, außerdem erschienen mir die Fahrwerksbeine vieeeeel zu lang, passt iwi nicht.

lg

Marinus
suche:


6

Montag, 12. April 2010, 15:37

Hallo,

wow - der Preis ist ja auch nicht ohne - USD 2.300,- wobei man noch einiges hinzuzählen muss.

Gibts denn wirklich nichts bei "uns" - außer die 2 Modelle, die bewertungstechnisch nicht so gut davon kommen?

Wobei, wenn es nur am Fahrwerk hängt - da kann man sicher was machen. Habe damals das von meiner Cessna auch ausgetausch (gegen lenkbares)...

Bzw. könnte mann Balsaholz etc. Kufen drauf machen (hoch genug wegen Flügel/Motoren) sodass man in in der Wiese landan lassen kann?

Das haben wir damals auf dem Modell meines Vaters gemacht - quasi Kuven für die Wiese - hat ganz gut funktioniert...

LG

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mm4882« (12. April 2010, 15:38)


7

Montag, 12. April 2010, 17:44

kufen, ja ist möglich, vernünftiges tapen würde auch reichen.

nur, bei beide oben genannten modelle haben tief liegende triebwerke. die wirst du dir spätestens bei der zweiten landung auf gras abreissen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

8

Montag, 12. April 2010, 19:59

Die Flieger sind ja beide schön aber schaum halt. Aber ein Airliner ohne EZFW geht nicht. :no:

9

Montag, 12. April 2010, 20:51

bei der triple 7 bekommt man das doch locker rein ;)
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

10

Montag, 12. April 2010, 22:02

Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

11

Dienstag, 13. April 2010, 10:33

hallo,

@patgun:Danke für den Link - ich bin wirklich ein Depp - da surfe ich die Lindingerseite von oben bis unten durch und finde den nicht ;).

Unter dem Begriff Airliner haben sie auch die R777.

kann ich nicht das Fahrwerk dass Du gepostet hast auch für die R777 verwenden (mit kleinen Umbauten)?

LG

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mm4882« (13. April 2010, 10:40)


12

Dienstag, 13. April 2010, 17:55

Prinzipiell sollte es gehen. Ich kenne allerdings die genauen Größenverhältnisse nicht. Das kann sehr schnell ein wenig seltsam aussehen.

Persönlich finde ich das Fahrwerk zwar sehr schön, aber auch recht teuer. Zumal Du die zwei 4 rädrigen Fahrwerke bei der Triple Seven nicht brauchst.

Ich würde die R777 erstmal mit dem Standardfahrwerk testen. Wenns nicht hält, kannst Du ja immer noch das Teure drunterbauen.

Gruß

Patrick
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. April 2010, 22:18

Irgendwie gefällt mit die R777 nicht, die sieht so...langweilig aus=/
Ich würde den A380 bevorzugen=)

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

14

Donnerstag, 15. April 2010, 09:43

Hallo,

wer etwas über den A380 Segler im Netz recherchiert hat, weiß, dass der Umbau auf Impeller etwas "eigen" ist, da er dafür eigentlich nicht gemacht ist. Vor allem dann das Gewicht mit 2 Akkus und einer Flugzeit von 3-5 Min ist dann schon etwas wenig.

Da würde ich eher auf den EPO von den Schweizern zurückgreifen - wobei ich mir auch dort denke 4 Impeller fressen sicherlich wesentlich mehr als die 2 bei der 777 und ich weiß nicht, wie lange der EPO von den Schweizern fliegen kann, bis ihn der Saft ausgeht...

Je mehr ich über die 2 Flieger sehe/lese desto mehr denke ich an den Twinstar II als Alternative nach...

LG

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mm4882« (15. April 2010, 09:44)


Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. April 2010, 18:55

Zitat

Original von mm4882
Hallo,

wer etwas über den A380 Segler im Netz recherchiert hat, weiß, dass der Umbau auf Impeller etwas "eigen" ist, da er dafür eigentlich nicht gemacht ist. Vor allem dann das Gewicht mit 2 Akkus und einer Flugzeit von 3-5 Min ist dann schon etwas wenig.

Da würde ich eher auf den EPO von den Schweizern zurückgreifen - wobei ich mir auch dort denke 4 Impeller fressen sicherlich wesentlich mehr als die 2 bei der 777 und ich weiß nicht, wie lange der EPO von den Schweizern fliegen kann, bis ihn der Saft ausgeht...

Je mehr ich über die 2 Flieger sehe/lese desto mehr denke ich an den Twinstar II als Alternative nach...

LGMartin





Mit dem Twinstar kannst du auf jeden fall nicht viel Falsch machen.
Er fliegt super gutmütig und man kann trotzdem rumheizen und leichten Kunstflug machen
Da können diese "China Airliner" Lange nicht Mithalten.
Ich rate dir Auf jeden fall von den Airlinern ab.


Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w