Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Mai 2010, 20:16

Eigenbau Impellerjet

Hallo

Wieder starte ich einen Versuch einen Impellerjet fliegend zu bringen.
Da ich noch einen Impeller über habe kam die Idee einen möglichst leichten
Jet selbst zu konstruieren.
Hab mich einfach hingesetzt und direkt auf der Depronplatte mit langem Lineal und Kurvenlineal drauflos zu konstruieren begonnen.
Die suche nach einem geeigneten Plan in gewünschter Größe war mir zu mühselig.
Das Ergebnis auf dem Bild entstand in 1 Abend beim 20:15 Abendprogramm :-(
Ist aber noch nichts verklebt!

Herausgekommen ist jetzt folgendes.
Rumpflänge 1116mm
Spannweite 800mm
Impeller: E-IMPELLER DF-70 400/480ER KLASSE (Modell Expert)
Motor: Mega ACn 16/15/3 für 3 Zellen Lipo
Motor macht 2800U/V = 30800U/min

Den Impeller werde ich mittig in den Rumpf verbauen.
Mal sehen was heraus kommt.
Werde natürlich das Ganze verstärken (Depron, Karbonstäbe).........

Hier die ersten Fotos!





Hatte ja aus der Idee "Y-NOT" den Stingray aus Depron gebaut (hier im Forum dokumentiert) , dieser war jedoch mit diesem Impeller untermotorisiert, darum wurde dieser wieder ausgebaut, und jetzt nochmal der Versuch einer "light" Version !

lg
Reinhard

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Juni 2010, 21:36

RE: Eigenbau Impellerjet



Hab jetzt den Prototyp fertig.
Mächtige Ansaugstutzen oben und unten.
Scheint jetzt echt guten schub zu machen.
Abfluggewicht mit Akku 400g.

Bin schon gespannt ob er diesmal wie ein Jet fliegt oder wieder wie mein 1. Slowflyer "Stingray" :)

lg
Reinhard

3

Dienstag, 1. Juni 2010, 23:34

Auf den Bericht bin ich echt gespannt. Los TESTEN ! :)

ich drück mal beide Daumen.

Was für Akkus und was für einen Regler nutzt du da?
Diverse Helis.
Felix Wurfgleiter, umgebaut auf RC mit align 420 bl Motor Querruder und sw.
F16 Falcon von Hype. Akkus vom Stefan ftw.
Cessna Corvalis von Kyosho / Hype
WOW... von Hype.. ist WOW!

4

Mittwoch, 2. Juni 2010, 16:55

Hallo interessantes Projekt ich habe mit etwas ähnlichem meine Impeller erfahrungen gemacht.
Was mich interessieren würde ist wie du die Einlaufkanäle hergestellt hast..Die schauen so schön sauber gebogen aus.
Bringen die ein Leistungsplus oder ist das blos optik ? Bei meinem ähnlich aufgebauten Fantrainer(www.parkjets.com) ist ein 64 mm Fan mit Puddingbecher düse verbaut. Also ca auf 55 mm verjüngt.

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Juni 2010, 18:28

Hallo

Die Einlaufkanäle sind anscheinend sehr wichtig damit der Impeller möglichst viel Luft konzentriert reinbekommt.
Bei meinem Stingray gabs dabei Probleme > immer zuwenig Luft.
Da ist jetzt der totale Unterschied.
Scheint jetzt die volle Leistung zu haben.
Die Einlaufkanäle sind gebogene Depronplatten 4x die einfach über eine
rundliche Tischkante auf halbrund gebogen wurden und so die Form behalten.

lg
Reinhard

so hat der Stingray ausgeschaut:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=6

Daten vom Accu und Regler folgen.
zum Fliegen: bei uns herrscht Dauerregen schon den ganzen Mai!
Hoffe es ändert sich jetzt bald!

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Juni 2010, 20:17

Daten:
Impeller: E-IMPELLER DF-70 400/480ER KLASSE (Modell Expert)
Motor: Mega ACn 16/15/3 für 3 Zellen Lipo
Motor macht 2800U/V = 30800U/min
Impeller macht bei 31000U 655G Schub.
Hoffe das stimmt so.

Lipo: Dualsky 1300mAh 28C
Regler kann ich nicht mehr genau sagen, steckt im Schrumpfschlauch.
Hab ich vom Lindinger Modellbau.

Impeller:
Nach hinten hab ich auch dezent verjüngt - ist aber auch ein zusammengebogenes Depronrohr!

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (2. Juni 2010, 20:21)


normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Juni 2010, 09:03

Ich glaube ja nicht das die Fläche so auf Dauer stabil genug ist...überzeug mich vom Gegenteil^^

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Juni 2010, 11:24

Da ist ein Kohlefaserstab eingearbeitet!

lg
Reinhard

9

Freitag, 4. Juni 2010, 13:24

Welcher Impeller

hey Leute,

ich besitze ein Flugmodell mit einem Gewicht von rund 850g. Ich suche einen Impellerantrieb, der genug Leistung bring, um dieses Modell in die Lüfte zu bringen. Ich möchte den Motor mit 3s antreiben.
Das Modell muss dadurch kein Megaflitzer werden, brauche den Impeller im Grunde nur zum Höhe gewinnen und um ein bisschen herumzubrausen...

Für Tips und Infos bin ich sehr dankbar


Marius

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. Juni 2010, 15:38

RE: Welcher Impeller

Hallo

Meiner war für ~630g Gesamtgewicht zu schwach. Er ist zwar geflogen
jedoch wie ein Slowflyer!
Kannst ja dann die Daten ein enig vergleichen!

lg
Reinhard

onkel

RCLine User

Wohnort: Rittersdorf

Beruf: Vermessungstechniker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juni 2010, 19:01

RE: Welcher Impeller

@ Marius

welches Modell hast du denn? Welche Größe vom Impeller wird gebraucht?

Gruß, Sebastian
Gib mir das ich kann das.... Ups Kaputt :D

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Juni 2010, 19:07

passt scho :ok:

13

Montag, 14. Juni 2010, 20:40

Ich habe das mit den einlauftrichtern bei meinem Fantrainer auch probiert. Habe sie denn aber direkt auf dem Flugplatz wieder entfernt, die haben massiv Leistung gekostet.

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Juni 2010, 16:28

Da bin ich gespannt, wie das bei mir ist.
Auf jeden Fall hat er so derzeit soviel Schub, daß er mir senkrecht aus der Hand
in die Höhe geht!

lg
Reinhard

Demnächst gibts den Erstflug! :angel:

15

Dienstag, 15. Juni 2010, 16:36

Standschub ist nicht alles, wenn man speed will ist auch die Stahlgeschwindigkeit wichtig