Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. Juni 2010, 14:47

Ripmax SQUALL HP 4S

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu. o.g. Modell.
Welcher Regler wird in der 4S-Version verbaut?
In der Version die ich besitze werden nach dem Einschalten vom Regler trotz eines 4S LiPo´s nur3 Beeps abgegeben.
Ich vermute, daß die 3 Beeps die Rückmeldung des Reglers zur Zellenanzahl ist, finde aber weder im Internet noch bei RIPMAX selbst Informationen dazu.
Wenn ich einen LiPo mit 3S anstecke, gibt es auch nur 3 Beeps und die Drehzahl ist identisch wie beim LiPo mit 4S.

Als Regler ist der 45´er verbaut, das sollte passen, Stromaufnahme unter Vollgas liegt bei 27A, was mich erst recht stutzig gemacht hat.

RIPMAX ist für mich leider auch nicht per Mail erreichbar (Haben die überhaupt eine Mailadresse??).

Ich bitte um ihre kurze Rückmeldung, evtl. mit einer Info welcher Regler das ist und wie man ihn programmieren kann.

Vielelicht hat ja jemand eine Anleitung .... das wär spitze.

Vielen Dank im Voraus

MfG
Gerd Kühner

2

Montag, 7. Juni 2010, 16:27

Hm sicher das dein 4s in Ordnung ist? Eventuell ist eine Zelle ausgefallen und hat nur 11,1V ?

Check mal die spannung von Deinem Akku und poste pls
MPX Easyglider Pro
MPX Funcopter (endlich 8) )
E-flite Blade 400
E-flite Deuces Wild 25e2
Parkzone F4U Corsair
Parkzone P51 Mustang Brushless
Parkzone Me BF 109 G
Ripmax Phase 3 Squall
Hangar 9 Saratoga :ok:

Im Aufbau:

nix 8(

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juni 2010, 17:25

Hallo,

27 A ist völlig OK. Das zieht meiner im Flug mit vier Zellen auch. Ich habe die Beeps immer als "ich bin jetzt bereit" interpretiert. Warum soll das mit der Zellenzahl zusammenhängen? Ich bekomme bei 4S etwa 28 A und bei 3S etwa 21 A (gerade noch einmal schnell gemessen). Ist Dein 3S Akku wirklich ein 3S Akku?

Vergl. S 25

http://www.phase3models.com/instructions/PH020.pdf

"The ESC emits three short ‘beeps’ to confirm that it is armed. Now slowly move the throttle control stick and the fan will spin."

Gernot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr._Gernot« (7. Juni 2010, 17:33)


4

Montag, 7. Juni 2010, 21:10

Zitat

Original von Dr._Gernot
27 A ist völlig OK.

Meiner zieht in der 3S-Version aber schon 34 A. Da solltest du dir mal Gedanken machen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner007« (7. Juni 2010, 21:10)


Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juni 2010, 21:17

Hallo,

ich grübele und grübele, aber es kommt immer heraus, daß mit der höheren Spannung bei weniger Strom mehr Leistung herauskommt. Es ist aber auch kein Geheimnis, daß der 3S Squall gar nicht so viel schlechter geht als der 4S Squall HP, wenn man es aus der netten Richtung sieht.

Gernot

6

Montag, 7. Juni 2010, 22:17

Hast du deinen Regler auch auf 120 % gestellt? Und taugt der Akku was?

27 A sind definitiv zu wenig und auch definitiv nicht normal.

7

Montag, 7. Juni 2010, 22:55

Zitat

Original von Roadrunner007
Hast du deinen Regler auch auf 120 % gestellt? Und taugt der Akku was?

27 A sind definitiv zu wenig und auch definitiv nicht normal.


Mal eine vllt. stümperhafte Frage :shy: aber wie stelle ich einen Regler auf über 100% ein?
Danke
Jörg

8

Montag, 7. Juni 2010, 23:01

Den Servoweg an der Fernsteuerung auf 120 % stellen. Das steht auch so in der Squall-Anleitung. Der Regler ist halt ziemlicher Schrott.

9

Montag, 7. Juni 2010, 23:04

Zitat

Original von Roadrunner007
Den Servoweg an der Fernsteuerung auf 120 % stellen. Das steht auch so in der Squall-Anleitung. Der Regler ist halt ziemlicher Schrott.


Ah OK. Geht das mit jedem Regler? Ich frage wegen meiner Nano F-86.
Danke
Jörg

10

Dienstag, 8. Juni 2010, 19:05

Keine Ahnung. Normalerweise (bei einem guten Regler) ist sowas ja auch nicht nötig.

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juni 2010, 21:41

Hallo,

also noch einmal: etwa 28 A sind für die 4S Version völlig i.O. Die Akkus benutze ich auch in einem soften Hotliner mit etwa 64 A Belastung. Die langweilen sich im Squall zu Tode bei guter Spannungslage. Mein 4S Squall geht leicht aus der Hand, fliegt Riesenloopings und steigt sehr ordentlich. Da ist keine Limitierung durch zu kurze Impulse vom Empfänger.

3S Squaller sollten sich hier vielleicht einfach einmal heraushalten.

Gernot

12

Dienstag, 8. Juni 2010, 22:28

Zitat

Original von Dr._Gernot
Hallo,

also noch einmal: etwa 28 A sind für die 4S Version völlig i.O. Die Akkus benutze ich auch in einem soften Hotliner mit etwa 64 A Belastung. Die langweilen sich im Squall zu Tode bei guter Spannungslage. Mein 4S Squall geht leicht aus der Hand, fliegt Riesenloopings und steigt sehr ordentlich. Da ist keine Limitierung durch zu kurze Impulse vom Empfänger.

3S Squaller sollten sich hier vielleicht einfach einmal heraushalten.

Gernot


Also noch einmal: 28 A sind auch für die 4S-Version lächerlich wenig.

4S Squaller sollten sich hier vieleicht einfach mal was sagen lassen.

:D

flyforfun

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Juni 2010, 06:45

Hallo

An guten Zellen hatte ich 34A abnehmend auf 30A nach 30s.
4s und VT verbaut.
Hatte allerdings einen anderen Regler verbaut.

Gruesse flyforfun
Black Horse Models (RCM) - Arrow 3D
HET F18:
Reichard Sprinter
Höllein Impressivo
Robbe Pitts S12

450er HK Heli SE v2 :ok: