Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pulsar

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 5. August 2010, 21:32

59 Euro und 100% mehr FUN

Leute,
ich fang mal mit meiner Idee an,undzwar:

Ich bin seit langem auf der suche nach einem guten aber günstigen "Tuning" 70er Impeller für Modelle so zwischen 650 und 950mm Spannweite mit 64er Edf´s.
Viele von Euch so auch ich dachten natürlich an altbewährtes Minifan pro und Het Motörchen.
Ist mir aber persönlich zu teuer ausserdem leidet die Flugzeit sehr darunter weil in speziellen Modellen so wie gegenständlich die F-86 der Platz für Akkus sehr begrenzt ist und ja auch das Gewicht eine Rolle spielt.

So,nun habe ich den Perfekten Impeller gefunden!
Den TWM 72 der im DF-032 Panther/J-10/X-35 verwendet wird.
http://www.pichler.de/shop/catalog/index.php?cPath=36_152
Er läuft sehr rund und hat einen verdammt guten Sound!
Und für 59.- incl.Motor kann man nichts sagen,für nen 2w20 allein zahlt man fast schon soviel und man braucht auch keinen teuren Regler,30A reicht!
Schub liegt um die 650g (und eine hohe Strahlgeschwindikeit, gefühlsmäßig)

Oskar,du kannst sicher bestätigen das mein DF-032 ziemlich gut geht für nen Motor der im Flug grad mal zwischen 23 und 25 A zieht an 3s!

Testweise habe ich nun diesen Antrieb in die F-86 eingebaut,musste nur etwas schleifen dann ging er leicht streng hinein und passte!

Nun zum Flug:
Schon beim ersten Test (Jet in der Hand gehalten) war sofort ein Unterschied zu bemerken,deutlich mehr Schub als mit dem 64er Freewing,also ab auf die Wiese!

Mit einem leichten Stoss ca. 20Grad nach oben geworfen,sofort zog sie ohne durchzusacken im selben Winkel weg,ich ließ sie noch ein wenig Speed aufnehmen um dann steil in den Himmel zu ziehen und siehe da das tat sie!!!
Absolut kein vergleich mehr zum original Antrieb wo nach ein paar Metern schluss war mit Steigen.
Also Immelmann geflogen und Abschwung mit "Vollstrom" mann mann,für die kleine Flunder verdammt schnell, würde sagen 35-40% schneller als Original!
Flugzeit mit meinen 2200er´n bei ca. 75-80% Vollgas um die 7 min!

Diese Antrieb wird auch in meine Mig-15 von Freewing kommen,sobald sie da ist sowie in meine Lx Sr71!

So ich hoffe einigen geholfen zu haben!

Gruss Björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. August 2010, 22:02

RE: 59 Euro und 100% mehr FUN

Hi!
Tja, ich kann die super Performance dieses Setups in der Wingsmaker DF 32 Panther nur bestätigen. Ich war sehr beeindruckt, als ich sah, wie gut die ging...
Meine Impeller-Kumpel vom Verein und ich hatten die Panther ja auch, aber mit dem Originalantrieb flogen wir sie nie. Wir flogen mit Mörder-setups bis 6s (Gepo möge mir verzeihen) und hatten mit der Kiste so einige Probleme, besonders beim Start. Als ich die Panther dann beim Björn mit dem Serien-setup fliegen sah, dachte ich: Na, den Ärger hätten wir uns eigentlich ersparen können...wir hatten die Panther sozusagen verbösert!
Meine Freewing-Sabre mit Minifan und Mega 16/15/2 muss erst noch zeigen, was sie kann. Demnächst hier in diesem Theater! :D
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. August 2010, 16:29

RE: 59 Euro und 100% mehr FUN

Hallo an alle!
In der Sabre ist jetzt ein Mega 16/15/2 und ein Minifan an 3s/2200. Regler ist ein Turnigy 60A. Der Impeller ist weiter vorn, damit er Platz hat (70mm gegenüber 65mm beim Original). Der Regler sitzt hinter dem Motor im Luftstrom, der Akku ganz vorn. So passt der SP super. Natürlich geht die Sabre jetzt recht gut, aber der Unterschied ist (besonders in der Geschwindigkeit) nicht so riesengroß. Die Steigleistung ist deutlich verbessert. Messwerte für A und Gewicht reiche ich nach.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. August 2010, 16:13

RE: 59 Euro und 100% mehr FUN

Zitat

Original von delavaulx
Hallo an alle!
In der Sabre ist jetzt ein Mega 16/15/2 und ein Minifan an 3s/2200. Regler ist ein Turnigy 60A. Der Impeller ist weiter vorn, damit er Platz hat (70mm gegenüber 65mm beim Original). Der Regler sitzt hinter dem Motor im Luftstrom, der Akku ganz vorn. So passt der SP super. Natürlich geht die Sabre jetzt recht gut, aber der Unterschied ist (besonders in der Geschwindigkeit) nicht so riesengroß. Die Steigleistung ist deutlich verbessert. Messwerte für A und Gewicht reiche ich nach.
Gruß
Oskar


50A, 675g Gewicht, ca. 550g Schub (so ne Küchenwaagemessung) Ist das für 50A nicht ein bisschen wenig?
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. August 2010, 16:39

Hui - ja das ist seltsam, die Original Mig (vergleichbar Sabre) macht ja schon statisch fast soviel Schub wie Masse. Demnach müssten im Original so geschätzte 550gr zusammenkommen. Wenn das so bleibt, hast du nur Masse gewonnen :shake:

Verhagelt dir der Regler im Auslass den Efflux? Wie gross ist deine Enddüse (Durchmesser)? Irgendwas muss da faul sein......

markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. August 2010, 16:47

Also weiter oben steht, dass der DF-032 bei unter 30 A Strom rund 650 g Schub erzeugt. In die Regionen kommt ja auch fast der EF-16-Originalantrieb.

Da sollte bei fast der doppelten Leistung aber erheblich mehr rauskommen, oder irgendwo bleibt der Wirkungsgrad ganz gewaltig auf der Strecke...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. August 2010, 16:52

... die freewings werden doch nicht etwa tuningresistent sein 8(
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. August 2010, 16:56

Das sind UNTERSCHALLJETS... :D

Ich würde den Antrieb mal ohne Flieger testen. Ist bei der Sabre ja schnell rausgenommen.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. August 2010, 16:57

Hi!
Die Enddüse hat 55mm. Das ist oiginal, hab nichts verändert. Ich halte es aber auch für möglich, dass meine Schubmessung einfach nicht stimmt. Wenn das Modell mit der Nase auf der Küchenwaage steht, ist die Luftzufuhr doch sehr beschränkt.
Das der Regler im Luftstrom ein Problem ist, glaub ich eher nicht. War bei meiner Sniper auch dort, und die ging nicht schlecht...
Kann ja mal den Pichler DF-032 Antrieb testen.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. August 2010, 16:59

Zitat

Original von Lars77
Das sind UNTERSCHALLJETS... :D

Ich würde den Antrieb mal ohne Flieger testen. Ist bei der Sabre ja schnell rausgenommen.


Das hab ich getan. Da hatte ich so 57A, und der Schub ist ohne Drumherum halt schwer zu messen... :D
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 12. August 2010, 17:22

Oskar wenns ein 70er Impeller ist, ist 54mm Düse recht eng. Du müsstest eigentlich eine sehr hohe Strahgeschwindigkeit haben - evtl. führt das zu Artefakten bei der statischen Schubmessung, keine Ahnung, bin da auch noch (motivierter) Lehrling. Das Teil musst du dir unbedingt von nem guten Werfer "feuern" lassen, mit der Flächenlast und der engen Düse, der Schubaufbau wird so oder so etwas dauern. Nur das kein "Sacker" alles vorzeitig beendet. Vielleicht meldet sich ja noch einer von den Impellerprofis dazu ? Timing des Motors evtl? Halte sie dochmal senkrecht, Nase nach oben mit losem (aber schnell zugreifbar) hinter den Flächen am Rumpf und gebe Vollgas - bei Schub=Masse schwebt sie etwa, bei mehr Schub als Masse muss sie gen Decke/Himmel wollen. Bei deiner Leistung müsstest du sie m.E. richtig stramm halten müssen, dass sie dir nicht in der Zimmerdecke steckt :nuts: Würde rein Setup-mässig eher auf +/- 700-800gr Schub bei dir tippen. Dein Lipo leidet übrigens ganz gut denke ich - obacht...
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (12. August 2010, 17:25)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 12. August 2010, 17:54

Hi Markus!
Ja, der Start, da hast du völlig recht. Ist schwierig. Daher hab ich einen Starthaken eingebaut (vermehrt das Gewicht :D ) und die Sabre kommt ans Bungee. Das läuft sicher super, hab viel Erfahrung damit. Die Enddüse...hmm, könnte sie vergrößern, mal schauen. Danke für deine Antwort!
Gruß
oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

33

Freitag, 13. August 2010, 18:54

Doch nicht völlig tuningresistent...

Zitat

Original von relaxr
... die freewings werden doch nicht etwa tuningresistent sein 8(


Hallo!
Heute hab ich sechs weitere Flüge mit der getunten Sabre gemacht. Gestartet wurde immer per Bungee, und alle Starts waren perfekt. Somit fällt der Startstress schon mal weg. Der Regler sitzt jetzt nicht mehr im Luftstrom hinter dem Motor, sondern im Rumpfboden. Dazu wurde der Rumpfboden an dieser Stelle ausgeschnitten, der Regler eingebettet und verkleidet. Ich muss sagen, dass ich jetzt eigentlich sehr zufrieden bin, die Sabre geht jetzt wirklich gut. Alles in allem hat sich das Tuning doch ausgezahlt, das Fliegen mit der F-86 macht jetzt viel Spaß.
Da es die F-86 ja auch ohne "Innenleben" zu kaufen ist, ist diese Variante mit Minifan, Mega 16/15/2 (oder HET 2W) und Turnigy 60A schon eine überlegenswerte Option. :ok:
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

34

Samstag, 14. August 2010, 07:54

Prima - freut mich, dass es doch noch hingehauen hat. Ist sie nun wirklich "schnell"? Was würdest du schätzen, wieviel Zunahme? Das einzige Problem dürfte sein, genug Lipo für z.B.2W reinzubekommen - mit 2200ern reicht das allerhöchstens 3 Minuten.
markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

35

Samstag, 14. August 2010, 08:49

Ich finde, wenn ich das getunte Teil dann flitschen muss, ist der größte Vorteil der Schaumjets weg. Dann würde ich gleich die MiG von Ultrafly kaufen, die ist dann wenigstens wirklich schnell... :shy:
Ist aber nur meine persönliche Ansicht. ;)
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (14. August 2010, 08:49)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

36

Samstag, 14. August 2010, 09:15

Hallo!
@ Lars: Ja, da hast du völlig recht, sehe ich genauso. Aber bevor die Sabre bei jedem Handstart dem Absturz nahekommt, ist die Flitsche das kleinere Übel. Darum steh ich ja auch auf den Bodenstart der Freewing-MiG.
Die MiG von Ultrafly hab ich ja auch, mit Minifan, 5s/3300 und 2W-23. Sauschwer. Fliegt trotzdem gut, und die Geschwindigkeit ist ähnlich wie bei der getunten Sabre. Der Lufteinlass ist ja hier genauso "genial" gelöst wie bei Freewing.

@Markus: Ich kenne keinen Schaumjet, der wirklich schnell ist. Ich würde sagen, das ist aufgrund der Bauweise auch gar nicht möglich. Die schnellsten Schaumwaffeln, die ich kenne, sind relativ extrem motorisierte Funjets, also keine Impeller. Aber die sind dann doch wieder deutlich langsamer als zb. mein Bullet, der über 200 macht (Voll-GFK). Wer auf speed steht, sollte nicht auf Impeller setzen.
Trotzdem ist natürlich klar, dass auch ein Schaumwaffeljet ein gewisses Tempo erreichen sollte, um Spaß zu machen. (Jet!!! :D ) Ich denke, das ist mir bei der Sabre jetzt gelungen. :ok:
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

37

Samstag, 14. August 2010, 09:39

Oskar ich denke, der Jet an sich hat viel Einfluss auf den erzielbaren Speed. Die phase 3 EF-16 z,B. hat recht dünne Flächen und Ruder, sie ist mit ihren Original 280W schon ca. 120km/h schnell (es gibt verschiedenste Messungen dazu, habe selbst damals 121km/h gedopplert. In einer hatte ich den 6904/2W Antrieb drinne, Flieger tw. beglast. Nach dem 2. Crash (1. wegen Trimmfehler beim Einfliegen, 2. zu schnell in Kurve gezogen Taileron ausgehakt) bin ich auf Squall! umgestiegen. Die HET/EF-16 war sehr schnell, ich denke ohne zu Übertreiben, dass sie 170-180km/h gemacht hat - wäre ich nur mal zum Dopplern gekommen....Die Squall! war nicht ganz so schnell, aber auch etwa 160-170km/h - das empfinde ich schon als recht schnell. Aber stimmt schon, ein glatter, schlanker GFK-Jet wird den Speed immer besser umsetzen. Ja Impeller sind ineffektiv gegenüber Propellern, aber der Sound, die Optik und das Flugverhalten (das zwingend weiträumige, ausser man hat ein Schubvektorierung) machen Impellerjets für mich unverzichtbar. Ein Kumpel von mir sagt spasseshalber öfter mal, dass in jeden RC-Flächenfliegerhaushalt wenigstens ein Impeller-Jet gehört - sehe ich mittlerweile auch so. Dazu noch einige flotte Motorsegler von Thermik bis Hot und alles ist möglich :nuts: Und meine Garten/Rasenflieger 4-site und Vapor nicht zu vergessen, die 4-site ist übrigens schwer zu fliegen da sie ultra reaktiv und im engen Garten recht schnell ist - ein guter Reaktionstrainer.

Wenn meine Mig etwa in der Zone der EF-16 Original wäre, gäb es nix mehr zu meckern. Heut nachmittag teste ich die modifizierte Mig-15 - mal sehn. Ich berichte Euch wies war.
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (14. August 2010, 09:42)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

38

Samstag, 14. August 2010, 10:17

Ja, eine F-16 ist mit einer MiG-15/Sabre aerodynamisch sicher nicht zu vergleichen.
Da ich ganz eindeutig der Großraum-Typ und nicht der 3D-Typ bin, ist Impellerfliegen für mich ideal.
Guten Flug heute nachmittag!
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

39

Mittwoch, 18. August 2010, 11:37

Hallo

ich habe meine F-86 heute bekommen :ok:
welche Ruderauschläge sollte ich für den Anfang wählen?
habe hier noch einen 40A Regler liegen; ist es empfehlenswert diesen
gleich einzubauen?
als LiPo's nutze ich Turnigy 3s/2200mAh mit 30c Dauer

Danke und Gruß
Mannde
SPEKTRUM DX6i
MPX GEMINI
MPX FunJet Ultra
HYPE Rafale
HYPERION Mustang P-51
Parkzone TROJAN T-28
Parkzone HABU
Albatros L-39

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 18. August 2010, 11:43

Der Original-Regler ist grenzwertig, da der Antrieb mit guten Akkus leicht über 30 A zieht. Vorsorglich tauschen schadet sicherlich nicht, wenn du eh einen rumliegen hast.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]