Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

181

Mittwoch, 8. September 2010, 09:20

Hi Markus,

danke für die Tipps! Das mit dem Parkettlack werde ich wohl mal probieren.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich meiner MiG nicht den Bauch aufschneiden werde... :D
Die Düsenverengung sollte doch auch klassisch mittels gewickeltem Schubrohr funktionieren... ??? Ich denke aber, dass die Verengung auch zu Lasten der Handstarteigenschaften geht.
Erstmal fliege ich das Teil wie es ist, solange das Wetter noch akzeptabel ist. Nur die Tanks kommen noch ran... :evil:
Später probiere ich evtl. mal so einen Turnigy-Motor. Mit dem Impeller bin ich ja ansonsten sehr zufrieden, der Sound ist erstklassig. :ok:

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 8. September 2010, 10:15

Zitat

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich meiner MiG nicht den Bauch aufschneiden werde... :D
Die Düsenverengung sollte doch auch klassisch mittels gewickeltem Schubrohr funktionieren... ??? Ich denke aber, dass die Verengung auch zu Lasten der Handstarteigenschaften geht.


Hi Lars - das Ausschneiden des Keils ist m.E. die am wenigsten invasive Methode und senkt das Gewicht :D . Hab auch erst über ein reingeschobenes Schubrohr nachgedacht - nur wie wilst du es sauber über den Impeller bekommen der sitzt ja in einer Nut? Und wenn du da rumfräst sitzt er nicht mehr so gut, bzw, du musst ihn einkleben. Was ich dir sicher sagen kann: sie hat durchgängig !!! von der Verengung profitiert, auch beim Wurf - vorher hat sie weder beim Start noch in der Luft gedrückt, nun "geht" sie. Meine Kumpels wollten es auch nicht glauben, im Maiden ein "Lahm*****", nach der Verengung ein ahnsehlicher Jet mit Dampf. Ich hab keinen Grund hier "Räuberpistolen" los zu werden - der Sound wurde nochmals besser, man hört nun mehr Strömungspfeiffen, wegen höherer Strahlspeed. Evtl. mach ich Samstag mal nen kleinen Video auch mit Flitschenstart - mal sehn...

Gruss markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 8. September 2010, 10:31

Zitat

Original von relaxr
Hab auch erst über ein reingeschobenes Schubrohr nachgedacht - nur wie wilst du es sauber über den Impeller bekommen der sitzt ja in einer Nut?


Muss ich doch nicht, es reicht doch, wenn das Rohr an das Impellergehäuse "anstößt" und dort den Rumpfinnendurchmesser besitzt. Nach hinten dann die Verengung, die lediglich im Bereich der Düse irgendwie zentriert werden muss. Irgendwie weckst du gerade meinen Bastlerehrgeiz... :evil:

Selbst eine Verengung auf den letzten 10 cm sollte ja ausreichen, sprich ein konisches Schubrohr von nur 10 cm hinten reingesetzt. Aerodynamisch sicher nicht ganz perfekt, aber angesichts des Einlaufs sicher akzeptabel... :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (8. September 2010, 10:49)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 8. September 2010, 11:32

So gesehen, ich wollt halt ne kleine Stufe vermeiden. Dennoch hab ich noch nen Tip für deine Variante: den Anschluss deines Folienrohres kannst du nach dem Einkleben an der "Stufe" sehr schön mit UHU-Por "abziehen" (Tropfen POR auf Finger nehmen und wie beim Verfugen einmal sauber rumschmieren). Das egalisiert den Übergang etwas. Ich sag nur machs, wirsts geniessen ;) . Bei dem Sch***-Wetter ist gut basteln..... ==[] - oder habt ihr wieder Sonne im Osten?

Gruss markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (8. September 2010, 11:32)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

185

Mittwoch, 8. September 2010, 11:40

Zitat



Selbst eine Verengung auf den letzten 10 cm sollte ja ausreichen, sprich ein konisches Schubrohr von nur 10 cm hinten reingesetzt. Aerodynamisch sicher nicht ganz perfekt, aber angesichts des Einlaufs sicher akzeptabel... :D


Jungs, ihr macht euch solche Sorgen wegen des Schubrohres! Macht euch doch lieber Gedanken wegen des Einlaufes. Hier wohl liegt der Hund begraben. Wenn man aber das alles mit 700-800W niederknüppelt, dann ist das alles weniger schlimm... :D
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 8. September 2010, 11:49

Nur dass dann bereits nach 2 statt nach 4 Minuten Feierabend ist... ==[]
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 8. September 2010, 11:53

Ja, ja, die Flugzeit...

Genauso ist es. Aber egal, starte ich halt öfter. Die Gesamtflugzeit bleibt ja gleich. Lieber 2 Minuten Spaß als 5 Minuten gurken, sag ich immer. So macht die Rote 150km/h laut Radarmessung, und viel schneller wird sie wohl nie werden...
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

188

Mittwoch, 8. September 2010, 12:36

Zitat

Jungs, ihr macht euch solche Sorgen wegen des Schubrohres! Macht euch doch lieber Gedanken wegen des Einlaufes. Hier wohl liegt der Hund begraben.


Sag ich doch die ganze Zeit Oskar - BEIDES hab ich gemacht ! Vor allem gleich mal diesen Nasenpropfen raus (die Bugfahrwerksaufnahme) und ein dünnes Brett rein, alles schön glätten. Ein Cheaterhole hab ich auch testweise drin (hinteres Ende der Haube, vorm Fan). Vielleicht krieg ich ja ein dopplerbares Video hin, demnächst. 120 Sachen sinds locker . . . :evil:
8)

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

189

Samstag, 11. September 2010, 22:15

Hallo - die Mig hat heute wieder Spass gemacht, habe sie 3 x gebungeed. Das klappt jetzt tadellos, bisher noch keine Stürze, Hänger o.ä. Optimale Methode, die auch Spass macht und gerne beobachtet wird. Anbei sogar ein Video vom Start. Leider war auf dem Display der Kamera kaum was zu sehen, so dass die Filmerei nach dem Start schnell beendet wurde. Aus dem restichen Filmmaterial habe ich immerhin noch einen sauberen Vorbeiflug (Speedpass) mit schön Vollgas geschnitten, nach *.wav konvertiert und mit waveoscope "gedopplert". Da kamen doch 135 kmh raus, wow. Damit kann ich gut leben. Vermutlich helfen die 40C Lipos da auch noch mit. Das Flugbild ist immer wieder ein Traum, wenn sie fast senkrecht in der Kurve liegt und auf einen zukommt :evil:
markus


hier der Video von der bungee Startphase : http://www.youtube.com/watch?v=bopRmnjP9AQ
»relaxr« hat folgendes Bild angehängt:
  • mig15_bungee.jpg
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (11. September 2010, 22:16)


190

Montag, 13. September 2010, 07:16

moin! hat einer von euch schon mal versucht die tanks mit magneten zu befestigen? aus meiner weiteren hobbyschiene habe ich noch 4 rundmagnete mit jeweils 1500gr. über... die müssten doch reichen oder?
gruss

alex

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

191

Montag, 13. September 2010, 09:05

Will ich so machen, ist aber noch nicht umgesetzt.

1,5 kg ist m. E. eher zuviel, sie sollen ja noch abgehen, bevor irgendwas kaputtgeht. :shy:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

192

Montag, 13. September 2010, 10:01

Zitat

Original von relaxr
Da kamen doch 135 kmh raus, wow. Damit kann ich gut leben.


So richtig klar ist mir noch nicht, wie diese eigentlich überschaubaren Tuningmaßnahmen die Geschwindigkeit so exorbitant steigern sollen? ???
Schneller fliegt ein Habu schließlich auch nicht, und mein Habu fliegt Kreise um meine MiG. :D
Ich werde bei Gelegnheit mal den Logger reinlegen, dann weiß ich mehr...

Und ich bin kurz davor, den Turnigy 4800 kV-Motor zu bestellen... :evil:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

193

Montag, 13. September 2010, 10:22

mein fehler... 1500 gm oder gs heisst die einheit... wenn jemand weiss wieviel gr. das sind, wär das prima!
gruss

alex

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

194

Montag, 13. September 2010, 11:18

Zitat

Original von Lars77

Zitat

Original von relaxr
Da kamen doch 135 kmh raus, wow. Damit kann ich gut leben.


So richtig klar ist mir noch nicht, wie diese eigentlich überschaubaren Tuningmaßnahmen die Geschwindigkeit so exorbitant steigern sollen? ???
Schneller fliegt ein Habu schließlich auch nicht, und mein Habu fliegt Kreise um meine MiG. :D
Ich werde bei Gelegnheit mal den Logger reinlegen, dann weiß ich mehr...

Und ich bin kurz davor, den Turnigy 4800 kV-Motor zu bestellen... :evil:


Sagen wir so: mit meiner ersten EF-16 habe ich vor zwei Jahren genau so 120kmh geloggt (mit damals laschen H5 Kokams, die roten) , das sind 75mp/h. Genau dieser Wert wurde von diversen Amis mit Doppler und Radargun auch gefunden, das bestätigt schonmal die Methode an sich. Die Mig habe ich vorher (vor Umbau: Schubrohr Verengung, Einlauf bereinigt) nicht gemessen, sie ist aber nach meinem und dem Eindruck vieler Mitflieger deutlich fühl/sichtbar flotter geworden. Der Fan ist auch super gewuchtet und ich fliege hiQ 40C-Rockamp Lipos. Ich kann gut damit leben, die Mig geht einfach gut 8) . Und die Relation zu den anderen genannten und geloggten Jets stimmt ebenfalls. Zudem gingen die Amperes deutlich höher, nun fast 33A im Stand.

Ich würde die Schubrohr Verengung auch nicht unterschätzen Lars, die Strahlgeschwindigkeit ist das entscheidende und ne Düse mit irgendwas bei fast 100% FSA ist einfach zu weit. Die Squall! mit VT-Unit ist auch extrem "offen" mit ihren ca. 60mm Düse bei nem 70er Lüfter - da geht auch noch was......

Ich habe nicht umsonst hier so betont, dass die Verengung viel brachte bei der Mig. Mir war sie Original wirklich zu lahm.

Wir fliegen jetzt seit zwei Jahren dauernd andere Jets und haben schon ein gutes Gefühl für Speed und Performance.
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (13. September 2010, 11:26)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

195

Montag, 13. September 2010, 11:24

Die Amis loggen die Habu übrigens mit ca. 150km/h, das ist schon ne andere Klasse (siehe Squall! 4s, 156kmh). Nach oben erfodern jede weitere +10kmh schon deutliche Leistungszunahmen. Die 200kmh Grenze ist bei Impellern sicher erst ab ca. 800-1000Watt zu knacken und das nur , wenn die aerodynamische Güte stimmt. Die Phase3 EF 16 ist ein zB Design mit hohem Speedpotentail und extrem guter Speedumsetzung.
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

196

Montag, 13. September 2010, 11:44

Ich glaube die Messwerte schon, sie wundern mich nur etwas. Ich hätte nichts dagegen, wenn da wirklich noch so viel Potenzial im Originalsetup sein sollte!

Vielleicht schaffe ich mal Messwerte vor und nach der Düsenverengung, dann wissen wir genau, was die bringt. :)
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

197

Montag, 13. September 2010, 15:02

Ja Lars - das wäre ne objektive Aussage, klar !

Mich hats auch gefreut, dass es was deutliches gebracht hat mit der Mig- klar! Falls du verengen solltest, es kommt massiv Spannung auf das Rumpfhinterteil. Du musst zur Verklebung noch grossflächig mit Tesapackband (klar) übertapen, sonst zieht sich der Rumpfspalt wieder auf. Nur als Tip. Mit Parkettlack überstrichen sieht man nichts(!) davon, das Design bleibt völlig unberührt.
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (13. September 2010, 17:25)


198

Sonntag, 19. September 2010, 10:41

moin zusammen!

gestern war es endlich soweit... freie fläche, viel platz, leider auch viel wind, aber es ging... bin 4 akkus hintereinander geflogen, d.h. ich habe meinen 10. Flug insgesamt hinter mir! juchu!

so sah das aus... das die so tief fliegt war gewollt, da mein bruder seine neue slr ausprobieren wollte...
»ako76« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0319.jpg
gruss

alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ako76« (19. September 2010, 10:42)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 19. September 2010, 16:43

ein klasse Bild! Aber die hat auch schon was mitgemacht - oder (die Knautscherchen) :evil:
8)

200

Sonntag, 19. September 2010, 17:41

quatsch... echt? sieht man das? :w

schwerpunktprobs... falscher winkel beim abwurf und schon blätterts...
gruss

alex