Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 19. September 2010, 20:27

...ja ICH weiss - genau wovon du redest :D . Danke etwas Farbe sieht mans bei mir kaum noch. Aber wie gesagt sehr schön getroffenes Bild. Wobei mir die Perspektive von hinten, seitlich im Steigflug bei der MIg am besten gefällt.
8)

202

Sonntag, 19. September 2010, 23:12

so?
»ako76« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0267.jpg
gruss

alex

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

203

Montag, 20. September 2010, 07:03

auch ganz gut! Ich meinte diese Ansicht - das spielt sie ihre Formen aus :D (ist hier aber die GFK von e-flite)
markus
»relaxr« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mig15_Flying89.jpg
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (20. September 2010, 07:04)


204

Montag, 20. September 2010, 10:20

moin!

gefühlt hat er 100 fotos gemacht... da es aber sein erster einsatz war, ist noch viel himmel auf den bildern...

mal sehen... beim nächsten mal wirds sicher wieder besser...

ein film hat er noch gemacht, auch der erste, aber da wissen wir noch nicht wie man den öffentlich macht...
gruss

alex

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

205

Montag, 20. September 2010, 11:20

Bei youtube nen Account aufmachen und Video hochladen.

Ja Luftphotos sind immer schwer, insbesondere, wenns Licht knapp ist, dann werden die Belichtungszeiten zu lang und das Bild unscharf.....
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

206

Montag, 20. September 2010, 13:14

Das größte Problem ist für mich immer, gleichzeitig zu fotografieren und zu fliegen... :D
Am Boden ist es einfacher...:
»Lars77« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010943.jpg
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

207

Montag, 20. September 2010, 15:13

iiiiiiiih! die ist ja noch fast neu! :D

in meiner 12 stecken schon 2 kohlefaserstangen damit die holzplatte an ihren schief geklebten platz bleibt... aber! sie fliegt!
gruss

alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ako76« (20. September 2010, 15:14)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

208

Montag, 20. September 2010, 17:48

Ja Lars deine sieht noch richtig gut aus, aber fliegen und photographieren - das wär mir zu heiss 8( . Hast du schon was an ihr operiert Lars, irgendwelche Modifikationen?

gruss markus
8)

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

209

Montag, 20. September 2010, 17:57

hier habe ich auch noch eins von neulich - wobei dieser Wurf eigentlich vom Winkel tödlich ist, ging aber gut - sie ging kurz in nen Bogen, ein Sackerchen und dann gings aufwärts. Gibt nichts schöneres in der Luft. Und Thomas hat zuviel Kraft :angry:
»relaxr« hat folgendes Bild angehängt:
  • ##migstart.jpg
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (20. September 2010, 17:58)


210

Montag, 20. September 2010, 20:22

da hat aber jemand mal richtig glück gehabt... 8(
gruss

alex

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

211

Montag, 20. September 2010, 21:58

Nö - war wirklich kein Problem, war nicht heikel. Dennoch sollte eher als "do not" gelten. Mir ist sie einmal bei weniger pitch up aufgestiegen und ausgehungert und dann Peng. Der Wurf auf dem Bild war einfach extrem stark, er wirft so. Ist er von seiner 1,6kg RC Lander Panther gewohnt. Da fliegt die kleine Mig dann wie ein Speer weg :D
8)

212

Dienstag, 21. September 2010, 15:16

mahlzeit!

hatte jetzt an einem ruhigen abend die tanks doch wieder mit epoxy angeklebt... das mit den magneten stellte sich als noch fummeliger raus als ich zunächst dachte... zudem kam das einzelne teile der halterung nicht mehr da waren und ich styro teile aus meiner skyatec cessna verwenden musste... jetzt ist die eine halterung zwar weiss, aber es sieht wieder komplett aus... mal sehen was für farben die tuschkästen der kinder so hergeben...
gruss

alex

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 22. September 2010, 21:43

Zitat

Original von ako76
iiiiiiiih! die ist ja noch fast neu! :D


Jetzt nicht mehr! Der dritte Flug endete nach 10 m in der Wiese. :angry:
Versehentlich mit Schräglage gestartet (evtl. Gegenwind schräg), und die Wiese war schneller da als meine Finger am Querruder... :wall:

Wie bekomme ich eine zerbeulte Nase wieder gerichtet? Funktioniert hier die Heißwassermethode? Würde ja einen neuen Rumpf kaufen, aber da alles verklebt ist lässt sich ja nix tauschen. :(

Hiermit ziehe ich alle meine Aussagen zum braven Startverhalten der MiG zurück! :evil:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (22. September 2010, 21:44)


214

Mittwoch, 22. September 2010, 22:10

Schade um die schöne Mig - aber sowas kommt halt mal vor.
Ich selber habe vor ein paar Tagen meine Sabre so dermaßen zerschossen das der Rumpf bis zu den Tragflächen gestaucht war. Mit Heißwasser hätte ich es nicht mal probieren brauchen. Kurzerhand habe ich das zerstauchte Material direkt bis hinter der Haube abgeschnitten und Scheibchen für Scheibchen mit Depron wieder aufgebaut. Ein paar 2mm Kohlefaserstäbchen habe ich als Stabilisierung verbaut. Alles in Allem ist sie nun mindestens wieder so stabil wie vorher. Von der Verarbeitung her ist Depron wirklich toll - Du brauchst nur eine wirklich scharfe Klinge, Uhu-Por und Schleifpapier um alles in Form zu bringen.
Ich mache die Tage mal ein paar Bilder von meiner Instandsetzung.

Grüße
Alles was in Flugrichtung fällt... darf als Landung gewertet werden :O

Parkzone Trojan
freewing Sabre F-86
freewing MIG-15
F-18 Eigenbau aus Depron

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 23. September 2010, 07:09

Moin Jens - willkommen im Club der Gonzos (die mit den krummen Nasen). Ja ich hatte auch zig Würfe durch nen Kumpel die ganz gut gingen, aber irgendwann passierts. Du siehst es an dem Bild hier oben von mir, das mit dem steilen Wurf, das ging total in Ordnung obwohl im Ansatz viel zu steil. Ich hatte aber auch den einen Wurf, der vom Gefühl und vom Winkel völlig ok war, sie aber dennoch unerwartet rasant aufstieg, abriss und dann wohl so aussah wie deine.

Ich habe das Cockpitbrett kpl. rausgeschmissen, da alles kaputt war, hab den Einlaufsteg rausgezogen und die hohle Rumpfröhre in heisses Leitungswasser getaucht und dann die Nase wieder "zurückgeformt", gezogen, gedrückt etc. dann trocknen lassen. Danach hab ich den Lack ausgebessert. Das Cockpitbrett habe ich kpl. neu aufgebaut UND ne Liporutsche vorne reingebaut. Und die funzt klasse, hatte ich schon einmal: der Lipo fliegt nach vorne/oben raus, haut die Haube weg. ABER: er schlägt nicht die Nase kaputt! Die zurechtgezogene (leider dabei weich gewordene) Nase habe ich dann dünn aussen mit Epoxy abgespachtelt, alles zusammengebaut und von innen/aussen mehrmals mit Parkettlack gestrichen, der schön einzieht und härtet. Sag bescheid, ich kann gerne mal ein Bild von meiner vergleichbaren Reparatur hier reinstellen.

Und genau deshalb flitsche ich die kleine jetzt. Da hatte Oskar verdammt recht, dabei kann sie nicht anders als sauber aufsteigen.

markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (23. September 2010, 07:13)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 23. September 2010, 07:24

..und nochwas, die landung geht meistens gut und erscheint trivial, kann aber auch unangenehm werden. Man muss sie systematisch aushungern und irgendwie die Nase etwas hochbekommen, sonst bleibt sie zu schnell. Mir ist sie neulich schlagartig, zu schnell aufgesetzt und hat sich dann wie ein Rad abrollend überschlagen. Zum Glück kein Schaden, aber die Flächenwurzel leiert dann aus, der Schaum wird immer flexibler, wurde aber auch mit Parkettlack wieder gehärtet. Sie verliert beim Landen auf den letzten 10 metern recht schnell die Steuerbarkeit, das heisst bis dahin muss Speed, Winkel und Anstellwinkel stimmen. Sie ist echt kein Einsteigerjet die kleine rote - aber so superschön vom Flugbild. Ich bin auf jeden Fall Mig-15 infiziert. Die e-flite GFK Mig kommt ganz sicher bei mir - irgendwann :evil: . Die "fliegenden russischen Schubrohre" sind ne Herausforderung. Da ist meine Squall! lammfromm dagegen....
markus
8)

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 23. September 2010, 08:34

Zitat

Original von Lars77

Zitat

Original von ako76
iiiiiiiih! die ist ja noch fast neu! :D




Hiermit ziehe ich alle meine Aussagen zum braven Startverhalten der MiG zurück! :evil:


Hi!
Das Startverhalten der FW-MiG-15 (und der Sabre) ist heikel. Die einzige Lösung, die ich sehe, ist Bungee. Stimmt, das Spannen des Seils ist lästig (obwohl es ja nur wenige Sekunden dauert), aber dafür weiß man, dass jeder Start geling. Und das ist mir den Aufwand wert!
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 23. September 2010, 09:08

Tja, so richtig will mir noch nicht in den Kopf, wo hier eigentlich das Problem liegt. 600 g halbwegs gerade in die Luft zu befördern habe ich mir bis gestern eigentlich zugetraut... Bei anderen, deutlich schwereren Fliegern klappt das seit eh und je...

Ich hatte "sicherheitshalber" leicht Höhe getrimmt, was dann in Verbindung mit der ungewollten Schräglage die enge Kurve ergab.
Ohne die Höhentrimmung wäre sie wahrscheinlich nur schräg davongeflogen, zumindest etwas länger, und die Zeit hätte mir schon gereicht. War ja noch am Knüppel, die Querruder waren auch zum Gegensteuern ausgeschlagen (Akku hat sich rausgezogen), nur die Wiese war einen halben Meter zu hoch... ==[]
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

219

Donnerstag, 23. September 2010, 09:19

Das Problem liegt wohl vor allem darin, dass die MiG kein Delta (Lansamflugeigenschaften!!!) ist.
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

220

Donnerstag, 23. September 2010, 09:27

OK, das klingt plausibel.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]