Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 11. August 2010, 10:01

Moin - ja das hatte ich auch schon mit den Magneten, an den Klebestellen anschmirgeln und mit Epoxy aufkleben - mal sehn obs hält.

Es geht bei den "Optimierungen" nicht nur um km/h. Lars ein verregneter Tag mit "Handlungsdruck/Langeweile" kann bei mir zu solchen Aktivitäten führen, wobei mir die Eingriffe sinnvoll erschienen. Bei all meinen Impeller Jets habe ich bisher den Strömungsverlauf mögl. geglättet, schon alleine, weil die Kisten dadurch etwas leiser, turbiniger klingen. Wir fliegen nicht allzu weit weg von Häusern und viele Spaziergänger kommen vorbei und vor allem der Landwirt, dem die Wiesen sind - der mag "Brüller" nicht so sehr. Hat wohl unlängst nen Verbrenner Heli verbannt.

Und 105% FSA (habs nicht selbst gerechnet, aber 58mm Düse ist in einem 64er definitiv zu hoch) sind alles andere als gängig. Das merkt man auch - die Mig ist ruckzuck auf Vmax und fliegt erst ab 50% Gas. Alles relativ undynamisch. Ich mag es, wenn ein solcher Jet wirklich fühlbar beschleunigt und auch die typische zähe Start/Beschleunigungsphase zeigt. Alles Geschmacksache, ich mags so. Die Originalauslegung soll die Mig beim Starten möglichst zahm und zugkräftig machen, was sicher ein guter Punkt im Lastenheft für Einsteiger ist. Ich habe damals bei der EF-16 mit Schubdüsenexperimenten begonnen und mag es bis heute, so die Leistungs/Speedcharakteristik zu optimieren.

Ich gebs auch zu, irgendwie muss ich an allen meinen Modellen etwas rumfriemeln - ist einfach so!

Leider hab ich erst am Samstag nen Werferkumpel, bis dahin weiss ich ja noch nicht, wie sich alles auswirkt.

Grüsse
markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 11. August 2010, 10:35

Hi Markus,

nicht falsch verstehen, ich hab ja Respekt vor der Arbeit! Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich auch noch gerne das eine oder andere optimieren, aber letztendlich bin ich froh, aus der Schachtel ein halbwegs funktionierendes Modell zu bekommen, mit dem ich meine knappe Zeit mit Fliegen verbringen kann...

Bei meiner EF-16 habe ich auch unheimlich viel Arbeit und Zeit in den Bau und einen perfekten Einlass investiert, aber mehr als ein gutes Gefühl hat's unterm Strich doch nicht gebracht. :D
Aber solange es Spaß macht, ist in unserem Hobby natürlich alles erlaubt. ;)

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 11. August 2010, 11:42

...und was noch kommt, flieg sie mal - schon recht "gemütlich" die kleine, da ist die EF einiges flotter. Aber: dafür ist die Mig wirklich sehr schön anzusehen und das Flugbild sehr eigen. Die Farbgebung ist wirklich gelungen, auch bzgl. Fluglagenerkennung. Da können die "persilweissen" Styrobomber a la EF-16 und Squall! nicht mit! Was mir noch auffiel, EPO ist ja schon ne klasse für sich, mit der Härte der Oberfläche, den eingearbeiteten Details. Meine Styrojets wurden mit der Zeit richtig weich und flexibel, fast wie EPP.

alles in allem gehts mir wie dir, schnelle Fertigstellung ist wichtig, lieber fliegen als bauen. Und daher hab ich ne Leiche im Keller: hab mir unlängst ne Yak-23 flora von RBC kits geordert. Der Bauaufwand war mir weitestgehend klar, aber wenn man die Balsateilekiste des Bausatzes vor sich hat, sehnt man sich nach dem Ruhestand, um überhaupt die Zeit zu haben. Mal sehen ob das Kit, so wunderschön die YAK m.E. ist, nicht vergammelt. ...

markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 11. August 2010, 13:14

Die Eingangsleistung der MiG liegt ja deutlich über der EF-16, von daher erhoffe ich mir doch eine etwa ähnliche Geschwindigkeit, auch wenn ich weiß, dass die Aerodynamik nicht ganz mithalten kann... :shy:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 11. August 2010, 14:39

vergiss es - die EF-16 macht aus ihren 280W (ca. 23A) mehr Speed als die Mig mit ihren 29A. Ich hoffte zunächst wie du - daher meine Optimierungen an der Mig. Die Mig ist bös gesagt lahm dagegen ;(

du hast recht, die Mig ist alleine von Flächen, LW sehr fleischig. dagegen sind die EF-16 Flächen/Tailerons messerscharf. Evtl. könnten der Mig auch Cheaterholes guttun....
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (11. August 2010, 14:41)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 11. August 2010, 14:48

Wenn's nicht reicht, kommt bei mir so ein Turnigy-Motor rein!
Geht ja im Gegensatz zur EF ohne Aufschneiden... ==[]

P.S. Die Endleiste der Tragflächen ist ja bestimmt schon 5 mm dick... 8(
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (11. August 2010, 15:05)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 11. August 2010, 16:18

Zitat

Original von relaxr
vergiss es - die EF-16 macht aus ihren 280W (ca. 23A) mehr Speed als die Mig mit ihren 29A. Ich hoffte zunächst wie du - daher meine Optimierungen an der Mig. Die Mig ist bös gesagt lahm dagegen ;(

du hast recht, die Mig ist alleine von Flächen, LW sehr fleischig. dagegen sind die EF-16 Flächen/Tailerons messerscharf. Evtl. könnten der Mig auch Cheaterholes guttun....
markus


Hallo Markus!
Bei der Sabre, die ja der MiG sehr ähnelt im Aufbau (und den gleichen, sauber geführten Lufteinlass hat :D :no: ) hab ich Cheaterholes probiert. Hat eigentlich nichts gebracht. (Außer mehr Gras im Impeller)
Die Sabre hab ich nun getunt, dort nachzulesen.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 11. August 2010, 17:42

Danke für die Info mit den Cheaterholes Oskar - da muss ich wenigstens da nicht noch rumhunzen :D Ja Lars, evtl. wird irgendwann ein Turnigy rein müssen. Wie gesagt, +50-100W dann müsste sie flott werden. Nur dass kein falscher Eindruck entsteht, die Mig macht auch so ne Menge Spass. Schnell genug ist ein Jet eh nie, da man sich dran gewöhnt.....
markus
8)

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

89

Freitag, 13. August 2010, 10:51

Hi Russkis - was ich noch vergessen hatte, die kleine rollt fassig - hmmm. Bin ja Rollenfetischist bei Jets. Hab gerade bei den US-Kollegen gelesen, dass bei Migs (15/17) der "anhedral" (neg. V-Form) im Zusammenhang mit der starken Pfeilung für saubere Rollen sorgt. Leider ist die freewing Fläche brettgerade, hätte man evtl durch leichtes Anschrägen der Flächensitze machen können....so als Tip für alle die noch Migs kaufen.

Könnt ich das Rollverhalten durch ne andere QR Justage optimieren. Z.Z. habe ich so +12mm/-8mm?
danke
markus

am Samstag gehts hoffentlich wieder in den Luftkampf :evil:
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

90

Freitag, 13. August 2010, 19:13

Probier doch zuerst mal symmetrische QR-Ausschläge, ich denke dann wird's besser.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

91

Samstag, 14. August 2010, 23:22

Hallo,

bekommt man die MIG-15 eigentlich auch ohne Komponenten (wenn möglich aus Deutschland)?

habe hier noch einen 69er Impeller mit 3600kv Motor, 40/50/ und 60A Regler und Servos;

passt eigentlich der 69er Impeller ohne Änderungen?


und ist das Material der MIG Stabil, oder eher Styro-mäßig?

Danke und Gruß
Mannde
SPEKTRUM DX6i
MPX GEMINI
MPX FunJet Ultra
HYPE Rafale
HYPERION Mustang P-51
Parkzone TROJAN T-28
Parkzone HABU
Albatros L-39

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mannde« (14. August 2010, 23:34)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 15. August 2010, 07:58

Hi - nein ein 69er passt da nur mit massivem Eingriff rein, dazu muss man sicher die Rumpfhälften trennen. Ausserdem wird man dann keinen Lipo reinbekommen, der adäquate Flugzeiten bringt und ein Wurfstart wird vermutlich auch nicht mehr möglich sein, dann lieber gleich nen vernünftigen 69er Jet kaufen/bauen.

Ja wir waren gestern nachmittag wieder fliegen, zuerst das Gute: meine Modifikationen haben sich voll bewährt, sie dreht deutlich höher, ist spritziger und fliegt deutlich(!) schneller. Das haben auch zwei der Fliegerkumpanen schon beim Losfliegen und später nochmals bestätigt. Super! Ich denke sieht geht jetzt etwa die 120km/h der Original EF-16 (vorher eher gefühlte 80-90). Jetzt macht sie wirklich Spass und ich denke, so bleibt sie :ok: Sieht sehr Scale aus in der Luft. Der Antrieb klingt nun richtig gut!

Und nun das Schlechte, beim letzten Flug, der gleichzeitig mein erster Wurf (vorher immer ein bekannt guter Werfer) war, warf ich zu steil, sie stieg auf, war nicht steuerbar, also Gas weg und dann ging sie langsam runter und schlug mit der Nase aus ca. 6 m Höhe auf die Wiese. Der Lipo durchschlug das Holzbrettchen nach vorne und stauchte den Einlauf, die Nase. Dennoch sie ist wirklich stabil, das wird gut reparabel sein. Da die obere Naht der Nase auf gegangen ist, werde ich auch hier noch etwas Material (ca. 1cm ) einsetzen und dadurch nochmals den Einlaufquerschnitt erhöhen. Zudem werde ich versuchen eine Liporutsche/Rampe vorne (wo ein ca. 3cm breiter Epp-Klotz vor dem Lipo war) zu integrieren. Dann sollte der Lipo bei nem Nasenaufschlag nach oben/vorne rutschen und die Kabinenhaube wegdrücken und nicht mehr den Holzträgerrost und die Nasenoberseite beschädigen.

Also der Wurf der Mig scheint nicht trivial - man darf sie wirklich max. mit ca. 10° Steigwinkel loswerfen, bei mehr steigt sie auf und ......... ab
==[]

Habt ihr noch Flüge gehabt? Lars bist du am Bauen?
Grüsse
Markus
8)

93

Sonntag, 15. August 2010, 12:59

@relaxr

Danke;

Schade, naja evtl. hol ich mir die Komplett-Version klick mich

taugen die Komponenten?

LiPos habe ich 1600er 3s und 2200er 3s;

wie ist den das Material, brüchig wie Styro, oder so ähnlich wie das von MPX?

Gruß
Mannde
SPEKTRUM DX6i
MPX GEMINI
MPX FunJet Ultra
HYPE Rafale
HYPERION Mustang P-51
Parkzone TROJAN T-28
Parkzone HABU
Albatros L-39

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mannde« (15. August 2010, 13:05)


delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 15. August 2010, 14:06

Hi Mannde!
Wie du dem Thread entnehmen kannst, sind die Komponenten gar nicht so schlecht, man kann eigentlich alles so lassen, wie es ist. (bis auf die HR-Anlenkung im Bereich des Servos, wo du den Draht führen musst) Das Material ist sehr stabil, so wie bei MPX, kannst auch mit Sekundenkleber kleben. 3s/2200er sind ideal.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

95

Sonntag, 15. August 2010, 15:45

Hallo Oskar

Danke für die Info;
kann man die MIG auch in D bekommen, oder nur über Ready2Fly?
Meine Frau ist mir noch ein Geburtstagsgeschenk schuldig;-)
die MIG gefäll mir noch ein wenig Besser als die F-86

Gruß
Mannde
SPEKTRUM DX6i
MPX GEMINI
MPX FunJet Ultra
HYPE Rafale
HYPERION Mustang P-51
Parkzone TROJAN T-28
Parkzone HABU
Albatros L-39

delavaulx

RCLine User

  • »delavaulx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 15. August 2010, 16:46

Hi!
Modellbau Bichler hat sie im netshop, aber auf roter Ampel. Der Schweizer liefert aber eh schnell, natürlich kein Zoll. Also wie Lieferung aus EU.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

97

Montag, 16. August 2010, 07:39

Hi - ready2fly versendet Mittwochs nach Deutschland - also gleich bestellen und überweisen :w . Hab keine Probleme gehabt, klappte wie ne Inlandslieferung. Nicht vergessen Schwerpunkt eher bei 60-65mm hinter der "panel-line" (siehe Anleitung). Der SP laut Angabe ist gefährlich weit hinten. Viel Spass!

Habe meine gestern repariert, hab nun ne Akkurutsche vorne drin. Sieht wieder ganz ok aus. Nur der Wurf der Kleinen liegt mir im Magen, da muss ich noch was dazulernen. Steiler Wurf (> 20°) ist wohl tödlich - habs erlebt ;(
Wer nen Wurftip hat, ich nehme ihn gerne :w
Markus
8)

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

98

Montag, 16. August 2010, 08:06

Ich habe noch nen Tip für Euch: der Regler hat auf der glatten, flachen Seite eine wirkunsvolle Rippenkühlfäche (aus blau eloxiertem Alu), leider kpl. durch den schwarzen Schrumpfschlauch verdeckt. Ich habe die jetzt freigelegt, indem ich da ein fenster reingeschnitten habe.
markus
8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

99

Montag, 16. August 2010, 09:03

Das mit dem Mittwochs-Versand gilt aber nur, wenn das Geld bis Sonntag abend eingegangen ist... :evil:

Meine ist nun rohbaufertig, die Anlenkung und die herausgefallenen Magnete der Kabinenhaubenhalterung fehlen noch. Die ganze Farb-Abschleiferei war mehr Arbeit als gedacht.
Meine Güte, ich weiß gar nicht, wie man ein in der Form geschäumtes Modell so schief herstellen kann... ???
Ich baue ja immer recht präzise und nehme mir auch Zeit für ein genaues Ausrichten der Teile, aber wenn bereits das Seitenleitwerk krumm wie eine Banane ist, ist alles weitere eigentlich nur noch Schadensbegrenzung. :dumm:
Würde mich wundern, wenn die Summe der schiefen Teile hinterher einen sauberen Geradeausflug ergeben sollte. :evil:

Danke für den Tipp mit dem Regler, Markus, werde ich gleich umsetzen. :ok:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (16. August 2010, 09:05)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

100

Montag, 16. August 2010, 09:30

Moin Lars: Mist - dann hast du ne krumme erwischt! Wenn du Dampf willst - mach gleich die Düsenverengung, so auf 54-56 mm, d.h. nen Keil mit Hinten 12 bzw. 10mm Breite raustrennen. Sie fliegt insgesamt unerwartet gerade, kippelt zwar immer etwas - ist aber stabil in der Luft. Bis auf den Wurf (liegt sicher an mir) fliegt sie eigentlich prima. An die Luftakrobatik vorsichtig rantasten, dann dürfte kaum was schiefgehen. Loops mit viel Anlauf und in sicherer Höhe. Ich würde auch gleich vorne ne Rutsche für den Lipo reinnehmen, bei Abstürzen ist es eklig wenn der Lipo vorne aus dem "Maul" rauskommt - brrr. Da der 2200er bei mir ca. 3cm nach hinten versetzt drin ist, hab ich von der Vorderkante Lipo zu den Magneten ne Rampe aus 1,5mm Sperrholz reingeklebt, dann muss der Lipo (hoffentlich) oben raus....Da ich mir mein Trägerbrettchen eh nach dem Crash kpl. neu bauen musste (es ist superlabil), habe ich hinten neben dem HR-Servo gleich ein Fenster von 2,5x3,5 cm reingesägt, da passt die Kühlfläche des Reglers genau rein und liegt nun voll im Ansaugslufttrom vorm Impeller. Da ich um die 30A ziehe, ist das sicher gut für die Lebensdauer des ESC. Viel Erfolg beim Bauen Lars, hast ja Zeit bei dem Regenwetter ;)
markus
8)