Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. August 2010, 20:28

squall

hallo ich habe dank reklamation noch einen squall zu hause.

den möchte ich etwas aufmotzen kenne mich leider nicht so mit impellern aus und habe den gefunden http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…ium_68mm_3575kv was haltet ihr davon ??? mit 4 s betrieb passt das überhaubt und macht er auch mehr dampf damit ?


und dann noch was w0ofür steht die angabe 3575 kv was heißt das?

und je grßer die zahl um so mehr power oder wie ?? :D

danke euch schon mal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »myscro1989« (1. August 2010, 21:22)


delavaulx

RCLine User

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. August 2010, 20:36

RE: suall

Hi!
3575KV bezieht sich auf die Leerlauf drehzahl des Motors pro Volt. Je mehr Volt anliegen, desto höher also die Drehzahl. Für einen 70mm Impeller (und um den handelt es sich) verwendet man gewöhnlich bei 3s (also 11,1V) einen Motor mit ca. 4500KV, bei 4s (also 14,8V) einen mit ca. 3500KV. Die Motor/Impellerkombination passt also.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

3

Sonntag, 1. August 2010, 20:47

ok danke da weiß ich dsa schon mal :ok:

ja ich wollte halt meinen squall aufmotzen es muss nicht dies impeller kombie sein aber kann ja sein das jemand sowas schon gemacht hat vllt sogar mit der kombo oder einer anderen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankyboy« (1. August 2010, 20:50)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. August 2010, 20:49

Du meinst vermutlich den Squall. Ich ändere das mal in der Überschrift und Deinen Postings, damit die SuFu für andere greift. :w
Gruß Frank

5

Sonntag, 1. August 2010, 21:09

o ja ich meine squall danke dir

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. August 2010, 07:18

der RC-Lander Impeller wiegt leider 250gr mit Motor. Ich hatte (als sie noch lebte) den HET 6904 Fan mit Typhoon 2W Motor an 3S (3200) in meiner Squall! drin, das kommt leistungsmässig wohl grob vergleichbar. Der lander fan klingt halt leiser, ziviler. Wobei der rauhe HET die Leistung hörbar macht :evil: . Das HET Set wiegt aber nur 150gr. Damit kam die Squall auf etwa 900 gr. 1Kg würde mir zu hoch liegen, da sie mit 900gr schon sehr schnell rein kam (ohne Schubvektorierung).
Ich plane gerade eine mit 6904 und Typhoon 2W-20 an 4 S (2600) - das sollte auch zu etwa 900gr Fluggewicht führen. Allerdings werde ich diesmal eine TV-Unit reinbauen, um endlich langsamer (steiler angestellt) landen zu können. Der exponierte Einlauf macht Ärger bei zu schnellen Landungen, d.h. er bleibt hängen und der Jet kann sich überschlagen. Dabei leidet er und der ganze Jet auf Dauer recht stark. Ein solcher Jet muss sorgfältig verstärkt werden und auch die Ermittlung der Schwerpunktlage ist nicht ohne, da Schwanzlast sehr schnell zu fatalen Effekten führen kann (alles schon erlebt 8) )

Gruss markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (2. August 2010, 07:19)


7

Montag, 2. August 2010, 11:08

also würde der rc lander zu schwer sein für das modell

http://www.alex-rc-corner.de/epages/6136…%22HET%20Fan%22 den meinst du oder und was für motor kann ich da für 4 s nehmen?

http://www.alex-rc-corner.de/epages/6136…ET%20DS%2004%22 hätte der mit dem set mehr schub .....ich weiß leider nicht was ich fürn antrieb drinne habe ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »myscro1989« (2. August 2010, 11:15)


8

Montag, 2. August 2010, 13:26

Also ich fliege meinen mit Wemotec mini Fan und 2W-20 an 4s.
Bisher binn ich ihn immer mit 60 mm Auslass und VT düse geflogen. Dabei zieht er 55 Amps bei mit Turnigy Wattmeter gemessenden 900 W im Stand.
Mit zunehmendem Gewicht wird er immer schwieriger zu landen.
Derzeitig beue ich ihn auf 55mm Düse um mal schauen wie's dann abgeht.

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. August 2010, 14:52

ich werde auch den 2W20 an 4s 3300 beim nächsten Jet nehmen. Wobei der 2W an 3s 3300 auch schon klasse abgeht, bei eben nur knapp 900gr. Die hat sich damit völlig(!!!) problemlos werfen und landen lassen, Vollgas, 45° nach oben geworfen und wie auf Schienen gen Himmel. Beim Landen reinkommen, in ca. 20m Motor aus und reinsegeln. Hier zu sehen: http://www.youtube.com/watch?gl=JP&hl=ja&v=BO3JMiZHWqs
8)

10

Dienstag, 3. August 2010, 00:52

auf der suche nach einem antriebsset für meinem squall binn ich auf das medell gestoßen ...http://www.alex-rc-corner.de/epages/6136…T%20F/A%2018%22

geiles teil ich binn ja sowieso voll im jet fieber 8( 8( 8(

wenn ich mir mir dsa teil hohlen sollte würde ich 2 mal das antriebsset hohlen

http://www.alex-rc-corner.de/epages/6136…ET%20DS%2006%22


müsste man dazu 2 mal ein 6 s lipo nehmen also für jedem motor ein akku oder wie läuft sowas binn eig immer verbrenner geflogen aber durch den squall voll ins impeller jet fieber gekommen

:D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »myscro1989« (3. August 2010, 00:53)


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. August 2010, 10:53

Ja für nen Twin brauchst du zwei kpl. Antriebsstränge, d.h. auch zwei Lipos. Mit der twin F-18 wäre ich jetzt aber mal vorsichtig, da reden wir von 1500 - 2000W. Das geht auch nur mit Flitsche. Hier bist du gewichts- und Leistungsmässig zwei Segmente über ner Squall. Das Teil wird auf 12S sicherlich deutlich über 200 Sachen gehen und alles vom Piloten fordern. Willst du sowas wirklich, alleine von den Kosten ein derber Brocken 8)
8)

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. August 2010, 11:05

Man muss nicht zwangsläufig zwei Lipos einsetzen. Ich bin die HET F-15 eines Kumpels geflogen. Zweimal HET6904 + 2W23 und einmal 5s 5000mAh. Das geht auch gut, man muss aber eben einen großen Lipo nehmen.

Vorher flog er diese F-15 mit 2 mal 5s 2400er. Ging auch. War aber beim Scharfmachen umständlicher - zwei Akkus, zwei Regler, zweimal die Möglichkeit, etwas falsch zu machen. ;)
Gruß Frank

13

Dienstag, 3. August 2010, 11:43

vor geschwindigkeiten habe ich keine angst

aber das war meine frage 2x 6s ist ja schon ganz schön teuer :D

aber sonst wär das bestimmt ma was geiles :D:D:D

aber wenn es mit einem großen akku auch geht würde ich mir es vllt mal überlegen und was meinste mit flitsche

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »myscro1989« (3. August 2010, 11:45)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. August 2010, 12:03

Flitsche auf jeden Fall. Die F-15 wiegt irgendwas bei 2700g. Da man diese 2,7kg auch noch auf die Startgeschwindigkeit bekommen muss, würde ich das in jdem Fall flitschen. Das ist kein Segler, den man mal eben langsam in die Luft schiebt. ;)
Gruß Frank

15

Dienstag, 3. August 2010, 12:34

aso also nix mit handstart na dann hat sich das schn erledigt

ich dachte man kann auch handstart weil das bei der beschtreibung stand ok danke euch

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. August 2010, 12:43

Vielleicht bist du ja Junior Speerwurfmeister, dann gehts bestimmt auch so :evil: . Alles ne Frage der erreichten Abwurfgeschwindigkeit und -Präzision :D . Ein Kumpel von mir wirft die RC-Lander Panther mit ca. 1,6 kg Abfluggewicht und enger Schubdüse. Das ist jedesmal purere Nervenkrieg bis die Kiste ihren "Sacker" hinter sich hat, steuerbar wird und Fahrt aufnimmt. Nix für mich - die müssen m.E. sauber wegsteigen :shy: Bruch beim Start ist völlig überflüssig und ehrlos . . .
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (3. August 2010, 12:46)


GePo

RCLine Neu User

Wohnort: Fernitz / Graz

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. August 2010, 16:41

Power Squall

ohne Worte ... :D :D :nuts: :dumm:

Video: [rcmvid]6ee5e420a8c85db294e3[/rcmvid]

4s sind wahrscheinlich "vernünftiger" ;)

Grüsse
Georg

18

Dienstag, 3. August 2010, 23:13

der geht ja ma geil aber beim schmeißen hatte er noch kein vollgas oder ??