Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rose

RCLine User

  • »rose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. August 2010, 01:19

BAE Hawk von Haoyemodel

Hallo zusammen.

Ich war seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Impeller Jet, der die Möglichkeit bietet eine EZFW zu verbauen. (Seit dem ich meine BMI Mustang mit EZFW fliege bin ich von den EZFW-en begeistert...)

Ich habe das Glück (?) gehabt mir eine Haoye BAE Hawk als unlackierten Baukasten zu ersteigern.






Nun, bevor der Bausatz hier ankommt, möchte ich schon mal einige Fragen los werden um ggf schon Teile zu kaufen.

Kennt jemand das Modell, bzw fliegt es jemand?

Kann mir jemand ein gutes/günstiges EZFW mit lenkbaren Bugrad nennen? Will auf jeden Fall ein EZFW verbauen da ein Handstart aus dem Rollstuhl immer problematisch ist.

Ich habe hier noch einen HET 2W23 liegen. Ist der für 90mm Impeller geeignet um 1,5Kg - 1,8 Kg schwere Modelle zu motorisieren?

Hat jemand Erfahrungen mit den HK Impellereinheiten, oder macht es mehr Sinn auf bewährtes von Wemotec oder HET zurück zu greifen?

Ich möchte die Oberfläche bearbeiten bzw veredeln. Meine Phase 3 F-16 habe ich komplett beglast. Da habe ich aber die Schnauze von voll!! Gibt es irgendwo eine gute Anleitung zum Thema "beglasen" mit Japanpapier und Treppenlack? Welche Methode, GFK oder Japanpapier, ist einfacher zu realisieren?

Kann man es verantworten in ein solches Model HXT900 einzusetzen? Also 2mal auf HR und, entgegen der Anleitung welche nur ein Zentralservo für die QR's vorsieht, 2 mal auf QR.

Gibt es irgendwo ein Dekorsatz für die BAE's mit einer Spannweite von rund 1 Meter?

Sorry für die vielen Fragen, würde mich dennoch über Antworten freuen!

Danke,

der schlaflose Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

2

Montag, 23. August 2010, 12:13

Bei den servos würde ich auf die metallbrüder setzen .
Hs 55 oder so ???
MfG

Pulsar

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. August 2010, 20:31

hallo,
also 1. vergiss diese chinamüll impeller nimm nen midi von wemo!
der 2w23 ist ein 28er motor für 90er impeller brauchst 36er motoren z.B. het 600/37

von den servos her so wie mainstream geschriebn hat hs55 kannst vergessen zu schwach und haben kein metallgetriebe!
zum bespannen ist papier mit parkettlack total easy!
als servo würde ich Horizon FLS 80 MD nehmen.
decorbogen weis ich leider nicht aber fahrwerk vielelicht eins von het mit pneumatik.

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

4

Dienstag, 24. August 2010, 10:16

da kennt sich ja jemand aus .
Schon mal was vom Chinesen bestellt bzw überhaupt etwas von da .
:wall:
MfG

delavaulx

RCLine User

Wohnort: Wildon, Österreich

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. August 2010, 10:48

Impellergröße?

Hallo Michael!
Du schreibst leider nicht, ob hier ein 70er oder ein 90er Impeller zum Einsatz kommt. (Ich kenne den Baukasten nicht. Aus dem link werd ich auch nicht schlau. Da ist ja die Rede von Propeller. Ist das Ding als Pusher gedacht?) ). Sollte es ein 70er sein, kannst du ein 1,5kg schweres Modell durchaus an 5s mit einem 2W-23 betreiben.
Gruß
Oskar
PC-21 (Sebart), Tucano getunt 6s (MPX), MiG 15 und 21 (Alfamodel), Viperjet (Tafthobby), Habu getunt 6s (Parkzone), Voodoo und Strega P-51 getunt 6s (FMS/Staufenbiel), Wildcat und Corsair Funfighter; Blade 230s und 450X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »delavaulx« (24. August 2010, 11:05)


rose

RCLine User

  • »rose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. August 2010, 11:02

Hi!

Das Modell ist für einen 90er Fan vorgesehen. Bei RC-Groups hat man schon von einbauten und umbauten auf 70mm Fan berichtet. Aber ob das Sinnvoll ist?

Ich denke ich werde einen 90er einsetzen. Bei RC-N habe ich zwar Spott dafür erhalten, aber ich sehe da kein Problem. 90er midi Fan, 5S 3700 an Turnigy B36-56-06 1800kv (oder evtl doch Turnigy B36-50-06 2300kv). Da sollten laut Taschenrechner ca 1,6-1,7Kg Fluggewicht raus kommen. Bestimmt ist das kein FylFly High end Bausatz. Doch ich will Erfahrungen mit dem Bespannen mit Japanpapier sammeln und einen bodenstartfähigen Impeller haben. Zudem ist die Größe von 1m x 1m für einen Rollstuhlfahrer wie mich mehr oder weniger optimal.

Grundsätzlich sind vor dem Bau die oben gestellten Fragen interessant bzgl Antrieb, Servos und der Bespanntechnik.

Noch was, wie wird Japanpapier noch genannt?

Zitat

da kennt sich ja jemand aus . Schon mal was vom Chinesen bestellt bzw überhaupt etwas von da .


Ich muss eh bei HK bestellen. Hast du Erfahrungen mit einem 90er Impeller von HK gesammelt? Zu meiner Servo Frage; ich traue den HXT900 den Einsatz am HR und SR zu...


Gruß,

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

7

Dienstag, 24. August 2010, 11:14

ich auch , da die Ruder nicht soo gross sind und sie bei allen meinen fliegern einen guten job machen .
Bei meinem Blizzard hab ich sie auch drin , hatte noch nie probleme auch nicht mit 200 senkrecht mit motor ^^
Da ist dann die Fesigkeit entscheidend .
Ich kann dir nur zu den servos raten , echt spitze .
mfG

rose

RCLine User

  • »rose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. August 2010, 10:01

Also die HXT900 habe ich auch mehrmals im Einsatz. Preis-Leistungs-Sieger... Dennoch habe ich mich für die Turnigy MG90S entschieden. Stekkkraft sollte mehr als Ausreichend sein und die sind, bei minimalen Aufpreis, Kugelgelagert und haben ein MG! Werde das Model ohne Zentralservo auf QR bauen. Dann sollte es überhaupt keine Probleme mit der Stellkraft geben.

Jetzt bleibt mir nur noch das Problem meines 5s Antriebs:

Kann mir jemand einen Motor (evtl HK Motor) Empfehlen der im Wemo Midifan gute Preformance (vor allem Standschub) bringt? Kennt niemand den Turnigy B36-56-06 1800kv ....

Oder soll ich auf einen HK Impeller mit entsprechenden Motor zurück greifen...?

Gruß und Dnake,

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--