heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 21:27

Moin!

Ich fliege meine auch mit den Turnigy 3s 2200mAh 30/40c.

Für das Seriensetup sind sie nicht nötig da nur 22-25A fließen, für die
Wemotec-Turnigy Variante schon, da gehen bis 45A durch die Strippen, Flugzeit
bei vielleicht 40% Vollgas rund 6 Minuten.

Der Vogel gleitet so gut daß man ruhig öfter mal energiesparend cruisen kann.

Wichtig ist bei Verwendung der großen Akkus daß der Impeller am hinteren Ende des
Montagebereichs eingebaut wird, das steht aber in der Bauanleitung.

Lies einfach mal den Thread zu dem Flieger:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=164484&sid=

Da bist Du eine Weile beschäftigt :D

Heiko
Grüße,
Heiko

22

Samstag, 16. Oktober 2010, 12:52

ICh hatte selbst schon die Phase 3 F 16 und finde sie zu qwirlig für einen Imp. Einsteiger. Ich würde die Rafale von Hype empfehlen.

Absolut gutmütiger Delta, Startbar per Hand oder Fahrwerk, Preis ist für die Leistung ok.
[SIZE=1]MPX Parkmaster
Hype Rafale
Parkzone Habu
Phase 3 F 16 - Ruhe in Stückchen[/SIZE]

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. Oktober 2010, 14:25

Zitat

Original von opferdeluxe
ICh hatte selbst schon die Phase 3 F 16 und finde sie zu qwirlig für einen Imp. Einsteiger. .


Wie, quirlig?
Ich habe Vergleiche zu folgenden Modellen:

Eine Polaris (Depron) aber relativ schwer geraten, die fast genauso wie die F-16 fliegt,
nur ein klein bisschen zickiger.
Eine Robbe Gemini, gegen die ist die F-16 geradezu phlegmatisch unterwegs.

Ich fliege die F-16 mit +-1" Ruderweg und 45% Expo auf Quer und 55% Expo auf Höhe (DX6i),
die Gemini mit dem halben Ruderweg und 60/50%.

Die F-16 ist meiner Meinung nach einfacher zu fliegen, ein Knackpunkt ist nur die
Landung weil man sie geradezu gewaltsam runterzwingen und abbremsen muss,
wenn man nichts macht segelt die endlos weiter.

Das gilt auch für die F-16 von Skyartec, die noch zahmer ist.
(Ich habe gerade eine in der Bucht)
Grüße,
Heiko