Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. November 2010, 11:56

FlyFly Thunderbird

Bei meinem Händler konnte ich mit der FlyFly Thunderbird für 30,- €nicht widerstehen.
Ist zwar ein Styro-Modell, aber da ich ein arbeitsloses 4S-70mm Impeller Antriebsset vom bösen König hier zu liegen hab, dachte ich man kann es ja versuchen.

Der Thunderbird ist eigentlich auf einen 90er Impeller mit 3S und 17 A Steller (wahrscheinlich ca. 150 Watt) ausgelegt. Naja, dann wird der mit 550 Watt beim König angegebene Antrieb wohl reichen.

Den Durchmesser in der Gondel passe ich mit Selitron-Streifen an, als Schubdüse kommt ein Bautzner-Senf-Becher an den Hintern (verjüngt von 70 mm auf ca. 60 mm)

Da ich der Struktur nicht traue, werde ich wohl die Unterseite mit leichter Glasmatte und einigen Kohle-Rowings verstärken.

Mal sehen, ob das Ding fliegt.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (4. November 2010, 11:57)


pimpmycnc

RCLine User

Wohnort: Weiss auf Rot

Beruf: CNC Mech

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. November 2010, 16:29

RE: FlyFly Thunderbird

3S mit 90mm Impeller? Das habe ich noch gar nie gesehen... Und ein Modell ausgelegt für 90mm EDF mit 70mm befeuern? Bin ja mal gespannt auf deinen Bericht. 8(
Gruss, Tobi

Ducted Fans Suck

3

Donnerstag, 4. November 2010, 22:29

Hier ein paar Bilder aus meinem Bastelkeller

Ich habe meinen 70er Impeller nochmals vermessen. Laut Watts-Up genehmigt er sich bei vollem Lipo 620 Watt Eingangsleistung :nuts: Sollte wirklich reichen.

Edit:
Auf der Wage komme ich auf ca. 900g mit allem Tüddelkam. Herstellerangabe waren 430 g Fluggewicht. Bin ich wohl ein bisschen drüber :tongue:

Mein Funjet fliegt bei ca. 100 g weniger bei kleinerem Flächeninhalt und "nur" ca. 450 Watt Eingangsleistung problemlos.
Morgen sollte der Kleber um den Impeller (dicke Uhu-Por-Schicht) für einen Schubtest getrocknet sein. Schub / Gewicht sollten bei meinem Antrieb knapp 1 zu 1 sein.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (4. November 2010, 22:50)


4

Freitag, 5. November 2010, 08:30

:D Schub ab 3/4 Gas größer als das Gewicht :D

Fliegen wird er also auf alle Fälle :ok:
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

5

Montag, 8. November 2010, 12:05

Schwerpunkt?

So, das hässliche Dingens ist jetzt für den Erstflug komplett fertig aufgebaut.

Kennt zufällig jemand den Flieger und kann den vom Hersteller angebenen Schwerpunkt als Stimmg bestätigen?

Wenn das Wetter trockener wird, komme ich vielleicht morgen zum Erstflug und kann berichten.

Gruß

Boris
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18