Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dom Escher

RCLine Neu User

  • »Dom Escher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Region Zürich

Beruf: Lehrer (Technisch Gestalten)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Dezember 2010, 11:14

Hosenrohr F-15

Hallo allerseits!

Ich möchte eine Impeller-F 15 auf Turbine umbauen.
Das Flugzeug ist ziemlich gross, 260 cm lang, mit 11 Kilo aber relativ leicht.
Bisher waren 2 15ccm Impeller am Werk, nun sollte eine 90 N Turbine eingebaut werden. Das ist bestimmt nicht die krasseste Motorisierung, sollte aber meiner Meinung nach reichen für den Einstieg in die Turbinenfliegerei. Das Hosenrohr müsste ich wohl selber herstellen. Nun meine Frage:

Gibt es Normen, Berechnungsgrundlagen oder Erfahrungswerte, welchen Durchmesser das Rohr im Bereich des Einlasses (also hinter der Turbine) im Bereich der Aufteilung in zwei Rohre und am Austritt haben sollte?
In welchem Abstand zum Einlass wird die Turbine in der Regel montiert?
Macht ein sauberer Einlaufkanal Sinn? (Bei vielen Turbinenfliegern befinden sich ja allerhand störende Sachen im Einlassbereich.
Wenn ich richtig informiert bin, sollte das Schubrohr auch aussen umströmt werden können, damit eine Kühlluftzirkulation stattfinden kann, ist das richtig?

danke für die Infos!

Dom
Dom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dom Escher« (24. Dezember 2010, 13:17)


jezi

RCLine User

Wohnort: CH-Wädenswil

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Dezember 2010, 13:50

RE: Hosenrohr F-15

Sali Dom

Mit einer 90N Turbine und einem Hosenrohr wirst du bei dieser Modellgrösse sicher keine grossen Leistungsreserven haben und du solltest dann schon einen genug grossen Flugplatz zum fliegen haben. Sonst wird das nicht's! Mit Hosenrohr hast du bis zu 20% Leistungsverlust. Wenn es dann noch um die 30 Grad Aussentemperatur hat, wird es sehr knapp!

Wenn du mit einer 90N arbeiten möchtest, rate ich dir zu einem asymetrischen Einbau mit normalem Schubrohr. Ich fliege seit Jahren meine Tornados in dieser Art und ich kann dir das wärmstens empfehlen.

Masse und Abstände von Schub- und Hoserohr reiche ich dir demnächst noch nach. Du kannst aber auch gerne bei mir in Wädenswil das Zeugs mal live anschauen kommen...

Gruess
Julius
»jezi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Assymetrisch.jpg
Central Swiss Jet Connection
IG TORNADO

Dom Escher

RCLine Neu User

  • »Dom Escher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Region Zürich

Beruf: Lehrer (Technisch Gestalten)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Dezember 2010, 14:22

Danke bereits für deine Tipps!

An einen asymmetrischen Einbau habe ich auch schon gedacht. Irgendwie habe ich noch etwas Mühe, mich mit einem solchen Einbau anzufreunden, obwohl ich mir davon ehrlich gesagt nur Vorteile verspreche.
Der Versatz der Schubdüsen ist ja auf eine solche Flugzeuglänge vernachlässigbar.
Der Antrieb arbeitet sicher effizienter, das glaube ich dir sofort und zudem ist das Schubrohr einfacher herzustellen und leichter. Also werde ich das so machen, das ist bestimmt gut!
Und gerne komme ich dein Antriebs-Setup einmal anschauen. So als Turbinen-Neuling wäre das bestimmt schlau.
Dom

4

Freitag, 24. Dezember 2010, 17:15

Hi,

ich habe die F - 15 von Jetcom

http://jetcom-modellbau.de/F-15.html

und fliege sie mit einer B300F

www.bf-turbines.de

Das Modell wiegt getankt gut 22kg. Wir haben das Rohr auch asymetrisch eingebaut.
Keinerlei Nachteile auf Grund des einseitigen "Blasens" zu merken. Der Flieger geht mit fast 45° Anstellwinkel fast zum nebenherlaufen. Das ist echt krass. Keine Abkipptendenz oder sonsiges. Auch mit Vollgas :D senkrecht geht sie schnurgerade.

Ich werde die Tage mal Bilder machen.

Bei 1:15 ist die Landung zu sehen....:

http://vimeo.com/groups/36916/videos/15116922


Mele Kalikimaka

Florian

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »deralligator« (24. Dezember 2010, 17:20)


Dom Escher

RCLine Neu User

  • »Dom Escher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Region Zürich

Beruf: Lehrer (Technisch Gestalten)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Dezember 2010, 09:59

einfach phantastisch, der Flieger! (und der Speaker)

meine wird wohl eher gemütlich fliegen im Vergleich zu dem, was du da zeigst. Ich hoffe, der Antrieb sei stark genug.
Ich denke aber kaum, dass die Impeller mehr Schub brachten und das natürlich bei viel weniger Strahlgeschwindigkeit.
Und mit Turbine ausgestattet wird der Flieger wohl nicht einmal schwerer, vielleicht ja sogar leichter sein.
Habe die Komponenten noch nicht gewogen. Aber 2 Impeller komplett mit resorohr und allem wiegen auch was.
Dom

jezi

RCLine User

Wohnort: CH-Wädenswil

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Dezember 2010, 08:40

Winkel

Hallo Dom

Ich bin noch in den letzten Tagen für andere Projekte darauf angesprochen worden, wie gross der Winkel zur Mittelline bei asymetrischem Einbau den sei.

hier mal ein Bild von oben. Ich denke es sind so 8 -10 Grad. Zudem ist beim Auslass das Mantelrohr gerade eingeschoben. Steht man bei laufendem Triebwerk hinter der Maschine, bläst der Abgasstrahl praktisch gerade raus.
Mit dieser Anordnung habe ich in den letzten Jahren durchwegs positive Erfahrungen gemacht und ich würde dir raten, dies für deine F-15 so zu übernehmen!

Eine weitere Möglichkeit wäre die Turbine ganz auf die eine Seite zu nehmen und den Tank auf die andere Seite. Je nach Schwerpunktlage und Platzsituation kann ich mir gut vorstellen, dass dies auch prima funktionieren würde. Vor ein paar Jahren war da mal diesbezüglich ein Artikel in der MFI. Der Pilot und Erbauer dieser F-15 hiess Fred Blum...

Gruss
Julius
»jezi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Turbineneibauwinkel.jpg
Central Swiss Jet Connection
IG TORNADO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jezi« (27. Dezember 2010, 10:13)


Dom Escher

RCLine Neu User

  • »Dom Escher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Region Zürich

Beruf: Lehrer (Technisch Gestalten)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 22:18

Ich habe die Sache nun noch einmal angeschaut. Die Turbine hätte auch ziemlich weit hinten platz, sogar ganz bei der Schubdüse. Gibt es Gründe, die dagegen sprechen würden, die Turbine gleich zu hinterst einzubauen? Sofern ich den Schwerpunkt so noch einhalten könnte, wäre das einfach, leicht und ich müsste keine Angst haben, das Flugzeug abzubrennen, falls einmal etwas schief läuft mit dem Antrieb.
Oder bringt ein Schubrohr von einer gewissen Länge bestimmte Vorteile?

Platz ist so oder so reichlich vorhanden, was den Einbau bestimmt erleichtert.
Dom

jezi

RCLine User

Wohnort: CH-Wädenswil

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Dezember 2010, 11:03

Turbinenposition

Sali Dom

Wenn es vom Schwerpunkt her möglich ist, setzt die Turbine nach Hinten. Ein Schubrohr bringt diesbezüglich keinerlei Vorteile.

Nach meiner Erfahrung ist ein nach hinten setzen der Turbine allerdings nur möglich, wenn du vorne in der Nase schwere RX und ECU NiCd /Nimh -Akkus verbaut hast. Ansonsten kriegst du es mit dem Schwerpunkt nicht hin...

Gruess
Julius
Central Swiss Jet Connection
IG TORNADO

Fischkop

RCLine Neu User

Wohnort: bei Bremerhaven

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. Dezember 2010, 12:01

RE: Turbinenposition

Hi,

wie gut das gehen kann wenn man nur aus einer Seite rausbläst könnt ihr auch auf der JetCom-Seite sehen. Da ist der Link zu. meiner F15 mitt der Mammut. Ich hab auch die Tuerbine etwas aus der Mitte rausgenommen und blase schräg aus einer Nozzle raus.

Sönke

10

Samstag, 1. Januar 2011, 18:26

Hier mal ein Bild vom Winkel. Ist der gleiche wie bei Sönkes F - 15.
»deralligator« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0077.jpg

11

Samstag, 1. Januar 2011, 18:30

Hier noch eins von meinem RC geraffel...der Empfänger klebt unter der Powerbox.
»deralligator« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0080.jpg