Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kellah

RCLine User

  • »kellah« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Dezember 2010, 14:49

Impeller in Drivecalc?

Hallo Leute,

ich frage mich ob es irgendwo vielleicht daten gibt und oder eine kleine anleitung wie man in Drivecalc einen Impellerantrieb einpflegen kann um geeignete motoren zu finden??

mir gehts vor allem um den wemotec minifan pro.

wisst ihr da vielleicht was?

weil ich hab leider absolut keine ahnung wieviel schub und speed man da von welcher kombi ungefähr erwarten kann und erfahrungen gibts da leider zu jeder erdenklcihen kombi genausoviel positive wie negative :) weil die vorölieben doch weit auseinander gehen.

leider hab ich bisher auch nich so was wie ne kleine tabelle gfunden in der mal jemand den schub und speed über drehzahl vermessen hätte.
ist jemandem so eine aufstellung bekannt?


grüße
georg

2

Montag, 27. Dezember 2010, 15:03

Für Impeller gibt es etwas anderes :

http://www.ecalc.ch/fancalc.htm

kellah

RCLine User

  • »kellah« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Dezember 2010, 15:12

hey... das ja super! Vielen Dank!!

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Dezember 2010, 20:03

RE: Impeller in Drivecalc?

Du mußt aber aufpassen denn ecalc kann nur eine Richtung vorgeben.
Bei E-Jets ist der Flieger der entscheidende Faktor denn davon ist es abhängig ob ein Setup seine theoretische Leistung oder Prüfstandleistung auch umsetzen kann.
Da kommt es dann auf Strömungskanäle, Widerstand und auch Gewicht draufan!

Der Schub wird bei zunehmender Speed sehr schnell schwächer bis er sich in Waage mit dem Widerstand befindet der abhängig vom Vorbild, Bauweise (Styro oder konventionell) und Flächenbelastung ist.

Die meisten Styrobomber bekommt man einfach nicht über eine bestimmte Geschwindigkeit, egal mit wieviel m/s hinten die Luft rausbläst und so ist meistens ein konventionelles Modell mit 700W schneller unterwegs wie ein Styrojet mit 1400W ;)

Da hilft dann doch fragen der Forenmitglieder wesentlich weiter denn der Minifan Pro ist ein sehr verbreiteter Fan für den es eine Menge Klasse Setups gibt ;)

Oliver

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Dezember 2010, 20:45

Servus

Jetzt schmeiß ich hier mal schnell eine Frage rein und hoffe es ist nicht zu O.T.

Oliver hat ja über mir geschrieben das es zum Minifan ein paar klasse Setups gibt.
Gehen die alle nur bis 700W? Auf der Wemotecseite ist ja die maximale Eingangsleistung
mit 700W anegegeben. Ist damit die aufgenommen Leistung des Motors gemeint,
oder die mechanische Leistung die der komplette Antrieb abgibt? Verträgt der
Fan auch mehr als 700W? Oder der Midi Fan mehr als 1kW? Danke schon mal....

Grüße
Alex

WeMoTec

RCLine User

Wohnort: Willich

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Dezember 2010, 21:15

Ich muß das mal ändern. :D
Aktuelle Mini Fans (gewuchtet und mit Aluspinner) vertragen bis ca. 2.000 Watt, vorausgesetzt der Motor ist sauber montiert und die Einheit vernünftig abgestimmt.

Oliver

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Dezember 2010, 22:39

2000W 8)

Ich habe nichts anderes geschrieben als daß eine HET F18 mit 700W genau so schnell ist wie ein Styrojet mit 1400W Setup.
Man kann auch eine HET F18 mit 900W nehmen und einen Styrojet mit eben jenen 2000W befeuern,
er ist sehr wahrscheinlich trotzdem nicht schneller ;)
Außer man beschichtet ihn und schleift die Endleisten dünner, ein paar Kohlestränge hier und da.....dann wird das mit 2000W vielleicht auch schneller als eine F18 gehen ;)

Oliver (nicht der Wemo Oliver) ;)

8

Dienstag, 28. Dezember 2010, 10:22

Hi,

hatte in meinem Mini Fan den Mega 16-35-1,5 der hat eingenbaut in meine F-20 mehr als 2 kg gefrückt und die knapp über 2000 gramm schwere F-20 senkrecht in den Himmel gedrückt. An 6s bei 80 A. Ist ein super setup.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viper-driver« (28. Dezember 2010, 10:53)


kellah

RCLine User

  • »kellah« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Dezember 2010, 15:04

ok dankeschön alle!

dann hab ich zumindest die informationen die ich brauch um was fliegbares zurechtzuschustern ;)

denn wenn der kleine impeller so dermaßen viel leistung abkann dann geh ich einfach mal den weg des mutigen und bau schlimmstenfall einen ziemlichen leistungsüberschuss ein ;)

denn die impellerei will ich garnicht wegen unendlicher geschwindigkeiten angehen sondern weil ich meinen pusher prop loswerden will, der sieht einfah furchtbar aus...



zum einstieg werd ich dann wohl auf billigmotor vom hobbychinesen zurückgreifen und erstmal auch nur 3S fliegen... 4S kommt dann wenn ich mich an den speed gewöhnt hab.

danke für die hinweise.

grüße
georg

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Dezember 2010, 18:17

Glaub nicht daß Impellerjets schneller sind als "Propjets" bei gleicher Eingangsleistung.
Um z.B. einen MPX Funjet mit Impeller auf die gleiche Speed zu bringen wie man mit seinem Propeller Funjet gewohnt war braucht es einiges an mehr Leistung.
Impeller sind Energievernichter,
aber das ist uns völlig egal :D

Oliver

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Dezember 2010, 18:50

Erstmal danke für die Informationen :D .

2000W ist schon eine Ansage, also brauch ich mir da keine Sorgen machen.
Einen dermaßen leistungsfähigen Antrieb werde ich sicher nicht so schnell
verbauen. Aber es ist gut zu wissen das nach oben hin noch ordentlich Luft ist :) .

Grüße
Alex

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Dezember 2010, 20:11

Luft ist da nur nach oben wenn die Komponenten auch zusammen harmonieren.
Wenn ein Lager verreckt wird die Luft womöglich ganz schnell dünn ;)

2000W im Minifan ist irgendwie :nuts:
1400 sind Haufen genug ;)

Oliver