Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Dezember 2010, 00:57

Operation Snowball

Hallo zusammen,

hier mal ein kleiner Baubericht von meinem aktuellen Projekt. Es handelt sich hierbei um die HT-Modellbau De Havilland DH-100 Vampire. Diese würde dank Oliver Wennmacher noch vor meinem Dezember-Urlaub angeliefert :D

Das silbergrau eingefärbte Gfk Modell ist schon mit einlaminierten Einlaufkanal erstaunlich vorgefertigt. Die Herex-Sandwich-Flächen sind sehr leicht und sauber verarbeitet. Da kann man nicht meckern. Die Heckausleger werden demontiert und zusätzlich kann man das Höhenleitwerk noch abschrauben. Ich werde aber das Höhenleitwerk dauerhaft mit den Auslegern kraftschlüssig befestigen. Das ist mir persönlich zu umständlich, die Anlenkung ständig auf dem Vereinsgelände zu befestigen und zu lösen.

Ein EZFW wird nicht eingebaut. Die Vampire wird per Bodenstart und aus eigener Kraft in die Luft befördert. Außerdem werden zwei Landeklappen erstmal nicht installiert.

Daten zum Modell:

Spannweite: 1450mm
Länge: 1210mm


Daten zum Setup, was verbaut wird:

- 8s3700mAh SLS EP 30C-35C Lipo
- Midifan Wemotec
- Mega 22/45/1,5Y Bl-Motor
- 3 x HS-85MG Hitec Servo`s
- 1 x R6 Jeti 2,4Ghz Empfänger
- CC ICE 100A Drehzahlsteller

Bild: Quelle www.ht-modellbau.ch
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • gesamt ansicht vampire.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Dezember 2010, 00:59

Der Heckausleger wurde mit Tape an die Tragfläche befestigt und mit zwei Kunststoffschrauben zu einer Einheit vereinigt.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6474.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:00

Aus einer Folie, die im Lieferumfang beinhaltet ist, wird ein Schubrohr basteln. Und diese samt Midifan im bereits eingeklebten Einlaufkanal dauerhaft befestigen.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6475.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank Feldhaus« (28. Dezember 2010, 01:02)


Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:03

Die Abdeckung für die Querruderanlenkung passend ausschneiden.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6477.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:05

Das Querruderservo in die Tragfläche unterbringen.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6487.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:06

Hier die gesamte Anlenkung vom Querruder
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6499.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:07

Die Aufnahme für das Höhenruderservo im Heckausleger befestigen.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6498.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:08

Die Anlenkung für das Höhenruder herstellen.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6507.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:10

Zwei Balsholzrippen wurden im Höhenruderleitwerk einlaminiert.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6501.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:12

Die Teile für das Cockpit ausschneiden, zusammenfügen und lackieren.
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6482.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Dezember 2010, 01:13

und das letzte Bild

Gruß
Frank
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6517.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Dezember 2010, 17:19

Die Vampire bekommt das Design „Operation Snowball“ verpasst. Die Nassschiebebilder wurden im Vorfeld aus diversen Abbildungen nachgezeichnet und auf passende Größe gebracht.

Ich weiß zwar nicht wo der Unterschied zwischen einer DH-100 und DH 210 liegt? Aber vom Typ DH210 sehe ich da keine baulichen Veränderungen zur DH-100.

Das org. sieht so aus:
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Snowball_Vampire_DH-210.jpg

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Dezember 2010, 17:22

Nassschiebebilder in Maßstab 1:8
»Frank Feldhaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6510.jpg

WeMoTec

RCLine User

Wohnort: Willich

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Dezember 2010, 17:57

Klasse! Du machst ja richtig Tempo.
Ist aber auch ein tolles Teil.

Nur ein kurzer Hinweis damit keine Verwirrung auftaucht, das Modell ist von www.jetarrows.com
HT in der Schweiz ist genau wie wir "nur" ein Händler.

Gespannt bin ich auf die Kombination aus Motor und Steller.
Ich vermute, Du hast die "R" Variante des Motors?

Die Kombination ist ja nicht unumstritten, da der ICE 100 als "Motorkiller" bei niederinduktiven Motoren berüchtigt ist.
Leider habe ich diesbezüglich zwar inzwischen Bestätigung von Mega und CC, aber immer noch keine klare Aussage ob das inzwischen abgestellt wurde.

Bin also gespannt, so oder so. :D

Oliver

Frank Feldhaus

RCLine User

  • »Frank Feldhaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 01:30

Ja, das ist die „R“ Variante mit 1450k/v.

Das beschäftigt mich auch die ganze Zeit, ob Castle Creations das Softwareproblem inzwischen behoben hat? Jetzt habe ich mal eine Aussage, dass ein Problem auftauchen wird.

Das neue update habe ich schon aufgespielt. Und ob sich da was geändert hat, ist fraglich? Mmmh,…Versuchskaninchen spielen ???

Ein neuen Drehzahlsteller wollte ich eigentlich nicht kaufen oder doch den Mega gegen einen ARC 36/55/2 wechseln. Das wäre wohl die bessere alternative? Der ARC harmoniert ja sehr gut mit dem CC ICE 100:D

Gruß
Frank