Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joerg62

RCLine User

  • »Joerg62« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:31

Welche Rolle spielt die Fernsteuerung beim Jetmodell ?

So ,

da hier inzwischen wieder etwas mehr los ist , mal eine Frage an die eingefleischten Jetpiloten :

Welche Rolle spielt die RC Anlage beim Jetmodell ? Ist irgend jemand noch mit einem alten Schätzchen unterwegs ? Gibt es da irgend welche Probleme ?

Hintergrund - ich will auch ( nein kein Eigenbau ! ) in diesen Bereich einsteigen , mich aber nicht von meiner alten Funke trennen - never touch a running System - soll heißen MC 20 ( voll ausgebaut und Jeti Duplex TGi ) ... alte Bäume pflanzt man nicht um ! :D

Erfahrungen / Empfehlungen ?

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

2

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:01

Hallo Joerg,

wieso siehst Du da irgendwelche Probleme. Wenn es bisher funktioniert hat, dann geht das auch im Jet. Man sollte hat ein paar Regeln hinsichtlich der Installation beachten, da etwas mehr Störquellen (Pumpe/TCU) aber ansonsten spricht nichts dagegen.
Gruß
Torsten

BZ_Bernie

RCLine User

Wohnort: D-78567 Fridingen

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:09

Ist doch völlig egal ob mit ner MC 22, 24 oder 20 oder andere Hersteller. :ok: :ok:

Wenn bisher keine Probleme gab, gibts auch beim Jet keine und mit Jeti TGi auch nicht. :-)(-:

Ich habe meine Jets auch schon mit MC 16/20 (35 Mhz) geflogen und alles ohne Probleme.

Gruss

B.Zahn

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BZ_Bernie« (4. Januar 2011, 14:13)


Frank P.

RCLine Neu User

Beruf: Dipl.Ing. (FH)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:44

Hallo Jörg ,
ich habe gerade (auf Anraten eines fachkundigen Freundes)meine 7 Jahre alte Mx 22 zu Graupner geschickt um eine Grundinspektion durchführen zu lassen (Potis checken etc.).

Wenn deine Anlage auch schon etwas auf dem Buckel hat ,würde ich über so etwas nachdenken........ansonsten natürlich kein Problem mit einer MC

Gruß Frank

brosi

RCLine User

Wohnort: D-37127 Dransfeld

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Januar 2011, 19:44

also ich habe letzte Saison einen nagelneuen Jet mit einer T-14 MZ wegen Potifehler vernichtet. Will sagen: auch "Top-Anlagen" sind keine Garantie für absturzfreies Fliegen...

gruß
brosi
Eine strukturell desintegrierte Finalität in Relation zur Zentralisierungskonstellation provoziert die eskalative Realisierung destruktiver Integrationsmotivationen durch permanent lokal agressive Individuen der Spezies "Canis".
(Den letzten beißen die Hunde.)

Joerg62

RCLine User

  • »Joerg62« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Januar 2011, 22:50

Da fällt mir aber ein Stein ...

Mir wollte tatsächlich einer unserer Scheckbuchflieger ( Prof.Dr. soundso mit der Aldigoldkarte ) erzählen , das ginge nicht und obwohl ich mich an und für sich nicht so schnell verschaukeln lasse , war ich doch etwas verunsichert , genau wie bei der 2.4 Ghz Geschichte - das mit dem Jetiumrüstsatz hab ich auch nur durch Zufall mit bekommen ...

Ich flieg meine Schaumwaffeln zwar auch noch mit 35 Mhz ( FM 314 :D ) aber wenn ich den Gegenwert eines Urlaubs in nen Flieger investiere , will ich schon auf der sicheren Seite sein - das mit den Potis checken hat was , danke !

Ich muß mir aber erst mal nen Jet bauen - mit ner gemütlichen Flächenbelastung , deswegen baue mir eine Crusader nach Bauplan - Meier / Willoughby , schon etwas älter , hatte ich verkleinert ( 146cm ) mal für 10ccm aufgelegt - ist aber eigentlich nur Nebenbeschäftigung wenn mein aktueller Wasserflieger mal wieder eine Trocknungspause braucht ...

Wenn ich soweit bin , nerve ich noch mal ! :evil:

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

7

Donnerstag, 6. Januar 2011, 17:35

Hi,

viel wichtiger ist das IM! Flieger das richtige verbaut wird. Gerade bei der Auswahl der Servos, Anlenkungsmaterial, Stromversorgung, Akkus auf gescheites Material achten.

Ich habe wenig Jets wg. def. Sender runterfallen sehen, viel mehr wg. unterdimensionierten/ ungeeigeten/ falsch verbauten Komponenten im Flieger.
Gruß
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »markus33« (6. Januar 2011, 17:35)