Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. April 2014, 14:50

LX Lanxiang F-18 Probleme

Hallo ,
habe mit meiner gebraucht erworbenen F-18 so einige Problemchen.
Das Fahrwerk fährt mal aus und mal wieder nicht, oder nicht ein . Das betrifft hauptsächlich die beiden Hauptfahrwerke, Bugrad funktioniert ohne Probleme. Die beiden E-Motoren laufen nur kurz an und stoppen
sofort und nix passiert. Kennt jemand hierzu eine Lösung oder lieber ausbauen und ersetzen ? Hat evtl. jemand ein anderen Mechanismus verbaut der zuverlässiger ist ? Welche Aufnahme ( 4mm oder 5mm) müßte man hierfür nehmen, wenn man die Beine weiterverwenden möchte.

2. Problem
Eine Düse der Vectorsteuerung funktioniert nicht . ( Hoch/Runter), ist hier möglicherweise Servo defekt, da ja auch nur 1 Anschluß zum Empfänger vorhanden ist ?
Vector für links/ rechts sind es 2 und funktionieren.

3. Problem
Ich bekomme die Cockpithaube nicht angeschlossen. Wer kann mir mal genau sagen, wo das kleine +/- Kabel vom Haubenmotor angeschlossen werden muß ?
Aus der Anleitung wird man auch nicht wirklich schlau daraus, zumal die Bilder wohl nur unter dem Mikroskop zu erkennen sind. An dem Controller , wo Canopy dransteht, stecken 2 andere kleine Stecker ( linke und rechte Beleuchtung) drin.
Wer kann mir mal genau sagen wie das richtig verkabelt werden sollte ? ???

WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

2

Freitag, 2. Mai 2014, 11:09

Hallo,

bei der Vektorsteuerung würde ich mal gucken, ob vielleicht Dreck zwischen den Flächen ist, die eigentlich übereinander gleiten sollen. Die liegen ziemlich eng aneinender und schon ein paar Sandkörner lassen das ganze unbeweglich werden. So war es zumindest bei meiner Su34 von Freewing.

3

Freitag, 2. Mai 2014, 23:46

schön wär´s wenn es zur Abwechslung mal einfach wäre.
kein Schmutz, nicht mal Staub dazwischen.

Jetzt fangen auch noch die Servo´s für den Flügelfaltmechanismus , im ausgeklapptem Zustand ,zu brummen an. :wall:
Hat denn nicht noch jemand ein paar Ideen ?
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

4

Freitag, 2. Mai 2014, 23:49

aber inzwischen habe ich herausgefunden, wozu überhaupt die Flügel eingeklappt werden können.......

DAMIT DER MIST IN EINEM STÜCK IN DIE MÜLLTONNE PASST !!! :evil:
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

5

Freitag, 2. Mai 2014, 23:52

Hallo,
die Elektronik von LX taugt nichts, da must du in den sauren Apfel beissen und neue Servos und ein gescheites Fahrwerk einbauen, die LX kauft man am besten ohne Elektronik und baut sie selber auf.


Gruß
Markus

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 23:26

Kann mir denn jemand ein anständiges Fahrwerk hierzu empfehlen ?
Oder lassen sich die Fahrwerksbeine irgendwie auf einem "normalen" Retract verbauen ?

Hat eventuell jemand einen Rat oder besser noch ein Bild davon, wie und wo das Kabel der Kabinenhaube angesteckt werden soll ? Kann irgendwie nichts finden...
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

7

Mittwoch, 7. Mai 2014, 23:23

...schau mal bei Eflite, das 25-46 müsste für das Gewicht richtig sein, wenn du sie unter 3 Kg bekommst geht auch das 15-25.

Gruß
Markus

8

Donnerstag, 8. Mai 2014, 15:29

Hallo Marcus,
vielen Dank für den Tip, werde aber sicherheitshalber auf das stabilere Fahrwerk zurückgreifen, da die F-18 mit 2x 3S 5000 doch deutlich über 3 kg liegen würde. Denke mal , dass diese Micro-E-Motoren an den Fahrwerken von LX viel zu schwach ausgelegt sind. Das gleiche Problem hat sich auch bei der LX A-10 mit dem Bugrad gezeigt, da es ja wie das Original , beim Einziehen nochmal um 90 Grad drehen soll. Positiv würden die E-Flite Retracts sich sicher auch bei einer nicht ganz so sanften Landung auswirken. Ich muss beim Landen schon relativ gut zielen, da die Piste zwar ca. 200m lang aber nur 3m breit ist mit jungen Bäumen an der einen Seite .


Gruß
Michael
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

9

Montag, 30. Juni 2014, 14:40

Hi,

hab auch so ein Ding.

zu Punkt 1
also mein Fahrwerk ist stabil genug. Lediglich das vordere FW ist nicht besonders passgenau und wackelt etwas.
Vielleicht solltest Du mal die beweglichen Teile schmieren....

Zu Punkt 3 (Cockpit)
Ich kann ich Dir sagen dass bei mir für das Fahrwerk und das Cockpit alles auf einer Elektronik enthalten ist.
Hab da auch lange gesucht wo das Cockpit ist :-) zumal ich mir die 2 Servokabel (eines ist für FW und eines für das Cockpit) nicht erklären konnte.
Vielleicht trifft das ja auch bei Dir zu. d.h. der zweipolige Stecker auf der FW-Elektronik ist für das Cockpit gedacht.

LG
Norbert

10

Mittwoch, 2. Juli 2014, 14:18

hallo Norbert,
der Tip mit der Fahrwerkselektronik hat hingehauen, danke :ok:

Zu deinem wackligen Bugfahrwerk kann ich dir nur wärmstens empfehlen, das komplette Fahrwerk neu einzukleben, da Kleber in China anscheinend
Mangelware ist. Zumindest benutzt der Hersteller kaum etwas davon.

Sehr zuverlässig sind die Retracts auch nicht, mal gehts , mal gehts nicht´ :angry: . Schwachpunkt scheint die Welle und das Ritzel zu sein. Da hilft auch kein Öl oder Talkum was.
Daher will ich lieber auf einen "normalen" elektrischen Einzug vertrauen.
Schade das man nicht die Beine weiterverwenden kann, ist aber auch nur hohles Kunststoff, wie bei der LX A-10. Würde man keinen 5mm Stift vernünftig
fest bekommen.
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)

11

Donnerstag, 3. Juli 2014, 09:06

Hi,

freut mich wenn's geholfen hat.

Das mit dem Fahrwerk ist komisch.
Allerdings hatte ich mal das Problem mit einer FUTABA Fernsteuerung. Da lag es am Signal das vom Empfänger kam.
Mit einer Zwischenelektronik (Servo-delay) konnte ich das beheben.
Vielleicht ist das bei Dir auch das Thema.
Bei meiner aktuellen Fernsteuerung habe ich das Problem Gott sei Dank nicht mehr! (Jeti)

Dass das Bugfahrwerk wackelt liegt an der ungenauen Passung in der Lenkachse, die Halterung selber sitzt fest.
Allerdings gebe ich Dir recht dass der Chinakleber wenig ist und nochdazu nicht gut hält.

LG
Norbert

12

Donnerstag, 3. Juli 2014, 17:11

Ist etwas off-topic,

aber ist es nicht nervig? Da kauft man einen schönen Flieger und weiss schon vorher, dass man nochmals den Modellwert in Ersaht- und Umbauteile investieren kann. Dabei könnten schon ein paar Euro mehr in der Herstellung dieses Problem beheben. Dass muss doch auch den Leuten bei LX klar sein, Käufer häufig Probleme mit der Elektronik der ansonsten schönen und gut fliegenden Maschinen haben...
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Juli 2014, 17:29

Das ist ja der Grund, warum wir die LX Modelle nur als KIT ohne Elektronik verkaufen :-)
cu Mich@el

Diverses

14

Donnerstag, 3. Juli 2014, 17:41

Darüber hatten wir uns schon beim UT unterhalten.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

WeMoTec

RCLine User

Wohnort: Willich

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Juli 2014, 16:32

Zitat

Ist etwas off-topic,

aber ist es nicht nervig? Da kauft man einen schönen Flieger und weiss schon vorher, dass man nochmals den Modellwert in Ersaht- und Umbauteile investieren kann. Dabei könnten schon ein paar Euro mehr in der Herstellung dieses Problem beheben. Dass muss doch auch den Leuten bei LX klar sein, Käufer häufig Probleme mit der Elektronik der ansonsten schönen und gut fliegenden Maschinen haben...
Das ist der falsche Denkansatz.

Einigen Herstellern ist halt völlig egal, ob ihre Teile funktionieren, entscheidend ist der schnelle Umsatz mit hohem Gewinn. Obs beim Kunden fliegt?Wen interessierts, der Kunde sitzt doch 10.000 km entfernt.
Und wenn man dann für 20 Dollar Elektronik reinpackt und der Kunde dafür 100 Euro mehr auf den Tisch legt und auch noch glücklich ist ob des vermeintlich gemachten Schnäppchens, ist doch alles gut aus Sicht dieses Herstellers.

Der Kunde hats ja in der Hand, aber will es vielfach nicht anders.
Ich kenne von einer ganzen Reihe Modelle die Verkaufszahlen KIT versus PNP, und ich kann daraus nur schließen, daß die meisten gerne freiwillig in die Falle laufen, oder aber überfordert sind mit dem einfachen Einbau von ein paar Servos und einem Antrieb.

Inzwischen sehen wir aber, daß eine ganze Reihe Hersteller anfangen zu jammern. Starmax ist pleite, Sky Angel wackelt, FlyFLy entwickelt nicht mehr neu, kurzum, die Schaumwelle ist durch.
Das führt aber nicht zum Umdenken, sondern der Hersteller denkt sich "ist halt so" und beackert den nächsten Markt (aktuell hoch im Kurs bei den Schaumherstellern: Schalldämpfer für kontrollierte Raumbelüftung).

Oliver

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Juli 2014, 19:27

Jupp ich kann Oliver da nur zu 100% zustimmen.
Wir selbst importieren nur RTF wenn auch der Kunde was davon hat. Also werden alle Modelle im Vorfeld von uns getestet. Klar ist das keine Aussage, aber wenn uns da was auffällt dann sprechen wir mit den Herstellern und die machen dann oder eben nicht. Bei LX war es nicht so einfach möglich den Elektronik Hersteller zu wechseln, also haben wir uns auf Mit´s geeinigt.
Leider Gottes kommen dann immer wieder Kunden an, die sagen "ja aber die RTF Version ist ja nur 100€ teurer" aber wenn ich bedenke was die verbaute Elektronik kostet, finde ich das schon sehr viel.
Also wir verweisen bei Kundenfragen lieber an ansässige Hersteller (wie WeMoTec), weil wir auch diese Produkte in den Maschinen getestet haben und das auch zu 100% vertreten können.
cu Mich@el

Diverses

17

Freitag, 4. Juli 2014, 23:42

Ich denke mal, der Grund ist wohl auch, dass jemand überhaupt den China-Schrott kauft ( ich eingeschlossen ) , wäre einmal der Preis, oder die haben Modelle im Programm , welche andere Hersteller
nicht haben. FMS macht nach meiner Meinung in der Regel Top-Flieger. Da gibts am Schaum oder Elektronik kaum was zu meckern. LX dagegen hat Modelle zu bezahlbaren Preisen, welche ich bei anderen Herstellern nicht bekomme, was den eigentlichen Reiz ausmacht. Eine T-28, Me109, Spitfire, P-51, usw. hat fast jeder. Auch manche serienmäßige Spielereien hat auch ihren Reiz ( z.B. LX F-18, Kanzel öffnen, Faltflügel).
Aber wer von Lanxiang sich ein Modell zulegt, weiß eigentlich auch, daß die Elektronik, falls schon verbaut, nix taugt. Für meine F-18 habe ich mir schon ein neues passendes Metallfahrwerk ausgeguckt, kostet zwar
ca. 130,- extra, sieht dafür echt top aus und die Räder sehen dann nicht mehr so lächerlich aus. Bei meiner LX A-10 ARF war ein Farbenblinder am Werk, habe an Backbord auch ne rote LED statt ne grüne dran :wall: , zur Kanonen-Beleuchtung fehlen mir die Worte :puke: .



Ich befasse mich z.B mit der RC-Fliegerei erst seit 1,5 Jahren, da ist es manchmal auch hilfreich, wenn man elektronische Bauteile "nur" austauschen muss, statt die Komponenten von Grund auf selbst zusammenzustellen.
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)