Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Oktober 2014, 16:06

Impeller 50 mm Tuning

Hallo an alle hier. Ich habe mir einen alten NanoJet (T33) von Robbe vorgenommen, um diesen mal etwas zu tunen.
Problem 1 : Außendurchmesser des Imp. 50 mm. Der ChangeSun 50 mm würde mich Int.,leider ist er 4 mm im Durchmesser zu goß.
Hat jemand von euch einen Vorschlag ?
Problem 2 : Gewicht und Schwerpunkt, bzw. Platz. Viel Möglichkeiten sind da nicht wirklich vorhanden.
LG Ingo ???
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

2

Dienstag, 28. Oktober 2014, 17:08

T-33 mit 11-blatt Change Sun

Hi,

der Change Sun 11-blatt ist genialerweise grade mal so viel zu groß dass er im Regelfall ohne Modifikationen
reinpasst, es ist 1mm rundum oder so, ansonsten exakt gleich, auch der "Ring" wie beim Original

Wie die größeren Change Suns braucht auch der kleine einen schön großen Auslass, sonst gibt es äußerst wenig
Standschub. Du wirst den Aulass vergrößern müssen, geht nicht schwierig, Schleifpapier (grobes, dann feines) um
einen zylindrischen Plastikbehälter, vielleicht noch was wie EPP drumrum, oder dickeren Karton, dass das nachgibt.
Ich weiß nicht mehr, ein paar Millimeter habe ich ihn aufgeschliffen, ev. so 42mm, kann demnächst mal nachsehen.
Im Prinzip so viel wie halt geht, ohne dass der Schaum hinten zu dünn wird.

Einmal hab ich es mit dem originalen Auslass probiert, der Start war kritisch, im Flug ging es dann, aber das war noch ohne
tiptanks. _

Beim Wuchten habe ich mir nicht so viel Mühe gegeben, daher ist der Klang nicht so toll. Motor übrigens ein Turnigy 2610er
mit 3600kV (in Wahrheit ca. 3700kV), damit bleibe ich unter 20A (die Change Sun Kombos ziehen da wesentlich mehr!)

Hier wie das fliegt, Flächen mit Carbon verstärkt (bin den zuerst ohne Impeller am Hang geflogen, ging sogar irgendwie),
Anlenkungen oben



Hier ein Flug mit den tiptanks installiert, konnte nicht gegen den Wind starten, ist mir fast abgeschmiert,
das zusätzliche Gewicht und der Luftwiderstand macht sich bemerkbar



zum Vergleich: mit dem Orignalfön ging es einen Tick spritziger kommt mir vor, aber ich mochte die hohe Drehzahl nicht



insofern ist es eher Soundtuning...

Gruß
Clemens

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Oktober 2014, 18:01

Danke Clemens für deine Mühe.
Naja, so richtig glücklich werde ich wohl nicht werden damit.
Ich habe noch einen Inrunner rumliegen, werde mal nachschauen was er für Werte hat.
LG Ingo
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Oktober 2014, 21:38

Wie wäre es denn mit etwas kleiner, aber dafür 8 Blatt anstatt 5 Blatt ?

http://www.ebay.de/itm/EDF-Impeller-ADF4…=item2c8de8d7c5
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

5

Dienstag, 28. Oktober 2014, 22:53

kurz gesagt - der 45mm AEO wäre kein sinnvoller upgrade (und ich kenne die AEOs, habe einige 64er im Einsatz)

was hat denn nun der Inrunner für Werte? die älteren billigen Inrunner kannst Du allerdings vergessen, schwer, und keine ausreichende Kühlung,
die rauchen Dir ab, da ist der Originalmotor noch besser

was viele machen die mehr Power wollen: den 6-blatt Rotor vom Haoye, das geht mit dem Originalmotor und 4s, man braucht allerdings
einen guten kleinen 4s Lipo, und einen leichten 40er Regler (z.B. der Blue Series vom Hobbyking), der originale von Sky Angel macht das
nicht mit, keine Ahnung ob Robbe da besseres verbaut

für den 6-blatt bei Hobbyking suchen nach:
EDF Ducted Fan Unit 6Blade 1.97inch 50mm
Manche betreiben auch den originalen Rotor an 4s, aber selbst gut gewuchtet hält er das nicht lange aus erfahrungsgemäß; der 6-blatt ist
wesentlich besser ausgeführt. Habe den auch in zwei Modellen, allerdings an 3s, da ist der Unterschied nicht groß zum 5-blatt, aber ich hatte
die Originalrotoren beim rumprobieren ruiniert...
Hier die F9F Panther

https://www.youtube.com/watch?v=RYOQQCaFD1k

Hier die L-39



diese L-39 habe ich inzwischen auf 11-blatt umgerüstet, klingt schon viel viel besser

eine Option ist auch den 11-blatt Impeller ohne Motor zu kaufen, und den Originalmotor zu verwenden, dann geht das allerdings richtung 25-30A,
und ein 1300er 3s Lipo ist nötig, und mind. ein guter 30er Regler.

Mit Deinen Fragen kommst Du am ehesten weiter im Ami-Forum, da wurde und wird alles probiert, und man ist wirklich hilfsbereit
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1348808
Gruß
Clemens

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 06:15

Hallo Clemens, den Innenläufer habe ich nicht zu Hause. Muß ihn erst heute vom 2. Wohnsitz holen.
Selbst
wenn die Werte stimmen würden, weiß ich nicht ob er in das Gehäuse
passt und wie ich auf der 1,9 mm Welle, den Rotor drauf bekomme. Ich hätte noch einen 35 A Roxxy da, der würde zum testen auch erst mal gehen.
Ich
wollte den alten Motor nicht mit 4S überreitzen, ich weiß das es manche
machen. Ein Kollege hat alle Nanos mit 4 S betrieben, nie etwas
passiert, allerdings hatte er die Modelle immer nur ein paar Flüge. ;)

Danke für den Tip, aber mit Englisch habe ich es nicht so.

Weißt du ob der hier reinpasst ?

http://www.ebay.de/itm/EDF-Impeller-Fan-…=item2c8de906bf
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

7

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 07:14

der 50er AEO passt vermutlich rein, aber was soll das bringen? Er ist sicherlich weniger effizient als der originale oder der 6-blatt, und ich kenne keine
Adapter mit 1,9mm für die AEO (übrigens passen die GWS-Adapter, HK hat die für 2,3mm und 3mm), suchen nach

Impeller Hub for (EDF55 & 64) 3mm Shaft

um den Originalmotor an 4s brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen beim 6-blatt, das ist ein gutes Setup.

Aber wuchten musst Du die Dinger...

VIel Glück damit
Clemens

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 09:16

Na da werde ich am besten versuchen einen 6 Blatt zu finden. Welche 4 S sollt ich denn besorgen ? 1000mah ?
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

9

Dienstag, 18. November 2014, 18:56

Hallo Ingo,

ich hab die kleine Skyangel F-16 (baugleich mit dem Robbe Nanojet) mit dem Dr. Mad Thrust 50mm Alloy EDF 3300KV nachgerüstet.
Den Impeller konnte ich aus der Verpackung heraus einbauen. Er mußte nicht mehr nachgewuchtet werden, läuft sehr ruhig,hat einen tollen Sound und Power satt !
Derzeit an 4S1000mAh, werde aber auf 850er umrüsten da ich mit den 1000ern ca. 25g Blei am Heck benötige !
Mit etwas Nacharbeit denke ich mal sollte er auch bei Dir passen !
Kann ich nur empfehlen, die F-16 läßt sich damit ganz problemlos aus der Hand starten und entwickelt eine ganz beachtliche Geschwindigkeit !
Gruß Frank

10

Samstag, 22. November 2014, 01:10

Moin,

ich hatte in meinem Interceptor einfach den 50er Rotor gegen diesen http://hobbyking.com/hobbyking/store/__5…Warehouse_.html getauscht. Hat gut was gebracht.

gruß
Gruß Thobi

ICE63

RCLine User

  • »ICE63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. November 2014, 13:10

Danke für die Antworten.

@Thobi, hält das der originale Regler aus ?
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

12

Sonntag, 23. November 2014, 20:38

Moin Ingo,

mein Regler hat keine Anzeichen einer Überlastung gezeigt. Ich habe allerdings auch nicht den Strom gemessen nach dem Umbau. Aber der Schubzuwachs war merklich. Der Start der Interceptor war vorher immer etwas kritisch wenn man es ohne Flitsche gemacht hat, mit dem neuen Rotor war der Handstart garkein Problem mehr, einfach die Interceptor von oben gegriffen und mit Vollgas im 45° Winkel in die Luft geschoben, siehe auch hier:

Gruß Thobi