Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

241

Donnerstag, 19. Februar 2015, 02:11

Mein Rumpf hat bei dem 2. Startversuch einen ziemlich schnellen Ritt über eine gefrorene Buckelwiese ohne Blessuren überstanden. Nur der Laagerblock für das linke HFW ist ausgebrochen. Die Platte auf der er aufgeklebt war, ist mit dem Rumpf über diese Balsaverstärkung großflächig verklebt.
Diesen Härtetest hat sie auf jeden Fall bestanden. :ok:
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ausritt 70%.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

242

Donnerstag, 19. Februar 2015, 16:15

Fahrwerk:
O Gott, o Gott, was mach ich blos????

Also, neue Achsbefestigungen mit größerem Winkel gedreht, denn so wie bisher geht das nicht.

Dann oh Schreck, weg ist der Speck, das Rad ist ja plötzlich so dünn?
Keine Sorge, inzwischen sind beide Räder gleich, nicht wie auf dem Bild.
Und das Höhenleitwerk ist nicht befestigt, deswegen steht es so schief, nicht dass gleich wieder einer meckert. ;)

Eigentlich gutes Erstflugwetter----- ==[] :prost:
»opflettner« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00805 richtiger Winkel aber 12 mm über Mitte 25%.jpg
  • so passt es 25% Ausschnitt.jpg
  • DSC00808 jetzt stehen die Räder senkrecht25%.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

243

Donnerstag, 19. Februar 2015, 18:15

Das Implantat habe ich heute früh eingesetzt. Passt!
Aber jetzt muß irgendwie aus dem Zylinder an der Flugzeugnase ein Kegel mit gewölbten Flächen werden. Das auch noch mit der Spitze auf der nicht mittigen Flugzeugachse. o.O
Eine Geometrieübung vom Allerfeinsten! :puke:
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • HE162-005.jpg
Gruß

Thorsten

244

Donnerstag, 19. Februar 2015, 18:47

Wie willst du das machen? Per Hand oder mit Maschine?
So, wie ich das immer mache: per Hand. Da habe ich einfach mehr Gefühl für Formen. ;)

Zitat

Hast du nen Deltaschleifer oder sowas in der Art?
Delta-, Teller- und Bandschleifer. Alles da. Aber erstmal muß die Grundgeometrie stimmen.
Und dann brauch ich sie nicht mehr. :nuts:

Zitat

Dann wuerd ich da gaaaaanz grobes Schleifpapier draufmachen. Sollte gehen.
Ja bischd denn des wilden Wahnsinns?
Styrodur mit grobem Schleifpapier?!?!?!
Das gibt fußballgroße Riefen im Material und anschließend eine Spachtelorgie.
320er ist das grobste Papier, was ich da einsetze und auch da sollte man nicht zu derb drücken.

Das ist eben ein Geduldsspiel und dafür bin ich ja bekannt ;-)

:prost:
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

245

Donnerstag, 19. Februar 2015, 19:53

Also ich nehm da ein sehr scharfes Dönermesser und zum Formschleifen dann anfangs immer 80er Papier. :ok:
Das Geheimnis ist, dass mann immer nur in einer Richtung schleift und nie bei der Rückwärtsbewegung, also immer vorwärts und das in eine Richtung-
Die Nähte vom Estrichkleber vorher mit einem scharfen Messer abschneiden, so dass diese Krümel sich nicht zwischen Schleifpapier und Material verdrücken können, dann gibt es auch keine Riefen. :ok: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

246

Donnerstag, 19. Februar 2015, 20:50

Also ich nehm da ...
Mein lieber Ottopeter, Du hast im Modellbau auch -grob eschätzt- 30 Jahre mehr Erfahrung als ich. ;)


:prost:
Gruß

Thorsten

247

Donnerstag, 19. Februar 2015, 21:39

Wenn ich mir bei einer Arbeitstechnik nicht sicher bin, dann mache ich das so, wie ich mich sicher fühle, ein sauberes Ergebnis zu erzielen.
Wie dem auch sei und wie schnell und toll auch Andere arbeiten mögen oder können...
Das Ergebnis wird, wenn es den Erstflug überlebt, auf dem UT zu sehen sein.

Mit maximal 4Kg Abfluggewicht!
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

248

Donnerstag, 19. Februar 2015, 22:01

Mit maximal 4Kg Abfluggewicht!

Gewogen wird zum Schluß. Ich drück Dir die daumen Thorsten. :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

249

Freitag, 20. Februar 2015, 01:23

Zitat von »opflettner«
Gewogen wird zum Schluß. Ich drück Dir die daumen Thorsten. :prost:

Und bis dahin werde ich jetzt meine Klappe halten. :prost:
Das glaub ich nicht und auserdem wäre es schade drum. ==[]
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

250

Freitag, 20. Februar 2015, 01:33

So. Bin dann raus hier. Einigt euch bitte selber auf 80er oder 320er.
Das war mein letzter Beitrag hier. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

251

Freitag, 20. Februar 2015, 08:26

Und bis dahin werde ich jetzt meine Klappe halten. :prost:
So. Bin dann raus hier. Einigt euch bitte selber auf 80er oder 320er.
Das war mein letzter Beitrag hier. :w
Kindergarten???

Soll ich hier alleine weiter schreiben?
Ach ja David ist auch noch da. :ok:

Das besondere an diesem Projekt ist in meinen Augen, dass 3 sehr verschiedene Modellbauer, mit unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und Zielsetzung, das selbe Modell "erfinden"

Es ist doch ganz egal, ob der eine so oder so baut und der Andere wieder ganz anders, nein im Gegenteil, das ist doch gerade das spannende.
:ok: :prost: :ok: :-)(-:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

252

Freitag, 20. Februar 2015, 09:17

Das besondere an diesem Projekt ist in meinen Augen, dass 3 sehr verschiedene Modellbauer, mit unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und Zielsetzung, das selbe Modell "erfinden"
... diese Modellbauer bis zu 520Km voneinander entfernt wohnen und sich trotzdem persönlich treffen, um gemeinsam zu bauen.
... diese Modellbauer keine dummen Jungs sind. Ganz sicher hat jeder von uns andere Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Aber wit tauschen uns aus und lernen von einander. OHNE, dass wir ständig in sinnlosen Diskussionen verfallen und uns gegenseitig verbessern müssen. :prost:
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (20. Februar 2015, 23:20)


opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

253

Freitag, 20. Februar 2015, 10:02

Neue Räder braucht das Land :D
Mal sehen, was meine Rundmachmaschine daraus macht.
Diese Räder sollten noch etwas leichter werden.
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00813 Neue Räder braucht das Land 25%.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

254

Freitag, 20. Februar 2015, 10:11

...da bin ich mal n paar Tage nich online und schon verpass ich die Hälfte.
Bin ja schon froh das der Thread, wegen Schleifpapier!!!, nicht ganz gelöscht wurde. Leute, wie kann man sich denn so hochschauckeln.
Ich dachte bis dato das dieser Thread dafür da ist seine Bauergebnisse, Fortschritte und Probleme auszutauschen und nicht um sich an die Gurgel zu gehen.
Wie auch immer, ich würde es begrüßen wenn wir unsere 3 Heinkels weiterhin hier öffentlich bauen und nicht jeder in seinem stillen Kämmerchen baut.
wit tauschen uns aus und lernen von einander. OHNE, dass wir ständig in sinnlosen Diskussionen verfallen und uns gegenseitig verbessern müssen.
Ich hoffe das es auch so bleibt Thorsten...

So, dann werd ich mal wieder den ursprünglichen Gedanken dieses Threads fortsetzen.

Leider ist mir am letzten Wochenende beim Transport meiner Heinkel nach Woldegk der Rumpf glatt in der Mitte durchgebrochen. Ich versuche immer das Gute an schlechten Sachen zu finden also stelle ich fest... der schwächste Teil am Rumpf ist das hintere Ende der Flächenaufnahme.

Dank Ottopeter ist aber alles wieder im Lot und der Rohbau kann weiter gehen.

Bis dahin... viel Spass beim bauen





____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:
mein Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm
unsere WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ und natürlich bei FB https://www.facebook.com/profile.php?id=100008019107299
Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee
»APCC-David« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11015711_860444467346117_1225406637_o.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David S.« (20. Februar 2015, 10:21)


255

Freitag, 20. Februar 2015, 23:38

... der schwächste Teil am Rumpf ist das hintere Ende der Flächenaufnahme.

Aber nur bis zur Endmontage. ;)
Wenn das Flächenmittelteil, darüber der Rest vom Rumpf, das Düsenbett und die Düse obendrauf geklebt wurden, wird das der stabilste Teil des Modells werden.

Die Idee mit der Sollbruchstelle ist aber gut.
Vielleicht sollten wir sowas -für den Fall einer harten Landung- einbauen?
Und wenn JA, dann wie und wo?
Gruß

Thorsten

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

256

Samstag, 21. Februar 2015, 00:15

na also, Profis halt.
Lass uns weiter schauen :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

Viele Grüße Leo :w

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

257

Samstag, 21. Februar 2015, 09:39

Hurra, hurra die fantastischen 3 bauen weiter!!! :ok: Hab eigentlich auch nichts anderes erwartet...
Die Idee mit der Sollbruchstelle ist aber gut.
Warum willst du ne Sollbruchstelle einbauen?! Ich hab von vorn herein gar nicht vor hart zu landen. Allein der Gedanke tut mir weh... :no:

Aber wenn Sollbruchstelle dann nur direkt hinter der Düse. An ner anderen Stelle gehts ja gleich gar nicht.

Mal am Rande erwähnt, bei der Dornier Do 335 gab es für den Fall einer Notlandung (ohne Fahrwerk) die Möglichkeit den unteren Teil des Leitwerks abzusprengen...

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:
mein Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm
unsere WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ und natürlich bei FB https://www.facebook.com/profile.php?id=100008019107299
Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

258

Samstag, 21. Februar 2015, 10:02

Mal am Rande erwähnt, bei der Dornier Do 335 gab es für den Fall einer Notlandung (ohne Fahrwerk) die Möglichkeit den unteren Teil des Leitwerks abzusprengen...

Oh ja, Sprengsatz einbauen, das wollte ich schon immer mal :ok: :ok: :ok: :prost:
Die He 162, wird, wenn, dann hinter dem HF-Schacht brechen, also hinter dem Düsenbett. bis dahin ist sie durch die Seitliche Einlage und das Fahrwerks / Technikbrett, als eingezogene Ebene) gut verstärkt.
Und wenn sie da bricht, ist sie schnell wieder geklebt.
:ok: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

259

Samstag, 21. Februar 2015, 10:36

Eigentlich warens 4 :D
Vielleicht lasst ihr Leo auch einen Teilesatz schneiden... dann wirds allerdings krank was den Scalebau angeht :nuts:
Lese sehr gespannt eure Fortschritte mit :applause:

@opflettner
Ich hoffe immernoch das es mit deiner Fokker DVII weiter geht :heart:

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

260

Samstag, 21. Februar 2015, 10:47

Nach der He 162 kommt die Fokker wieder auf den Tisch, versprochen. :prost:
Wenn da noch jemand einen Teilesatz geschnitten bekommen möchte, einfach bei mir melden.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller