Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Mittwoch, 18. März 2015, 12:07

na was denn für Module, zeig uns doch mal Deine Module
Hab ich doch:

- Rumpfvorderteil mit Cocpit
- Rumpfmittelteil
- Tragflächen
- HLW und SLW als Einheit abnehmbar

Plan ist, alle Baugruppen (oder Module) vor der Endmontage und vor der Beschichtung des Rumpfes incl. Verkabelung etc. fertigzustellen.


Sorge bereitet mir im Moment noch die Frage nach dem Schwerpunkt, da das Hauptfahrwerk bei der HE sehr weit vorn liegt. ???
Also gibt es da nicht viel Spielraum.
Passt aber auch zu der Aussage im Betriebshandbuch der HE "Auf dem HFW aufsetzen und so lange wie möglich mit dem Aufsetzen des BFW warten! ... Aber nicht zu steil aufsetzen, damit die SR nicht beschädigt werden..." (frei nacherzählt) 8(
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

302

Mittwoch, 18. März 2015, 18:46

jau, so ist es. :ok:
Der Schwerpunkt liegt irgendwo kurz vor dem Ende des 1.Drittels der Tragflächentiefe. Das sollte sich aber mit dem fetten Antriebsakku leicht einstellen lassen. :ok:

"

Plan ist, alle Baugruppen (oder Module) vor der Endmontage und vor der
Beschichtung des Rumpfes incl. Verkabelung etc. fertigzustellen"

Also willst DU die Beplankung mit Packpapier auch erst machen, nachdem Du alles (Fahrwerk, Empfänger, Servos, Regler u.s.w.) eingebaut hast?
Oder wie haben wir uns das vor zu stellen?
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opflettner« (18. März 2015, 18:52)


303

Mittwoch, 18. März 2015, 20:32

Also willst DU die Beplankung mit Packpapier auch erst machen, nachdem Du alles (Fahrwerk, Empfänger, Servos, Regler u.s.w.) eingebaut hast?
Oder wie haben wir uns das vor zu stellen?
Alles, was wirklich Gewicht mit sich bringt und sich baulich nicht in der Einbaulage variieren lässt, wird vor der Beschichtung an Ort und Stelle sein. JA
Schwerpunkt wird dann, weil ja die Bschichtung auh nocheinmal Verschiebungen bringt, mit dem Akku eingestellt.
Soweit meine träumerische Planung....
Gruß

Thorsten

304

Mittwoch, 18. März 2015, 20:34

Wie machst du die Verkabelung zwischen den einzelnen "Modulen" (falls notwendig)?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


m4inbrain

RCLine User

Wohnort: Llantwit Major

  • Nachricht senden

305

Mittwoch, 18. März 2015, 20:51

Stiller Mitleser hier, wollte nur mal anmerken das ich ganz schoenen Respekt vor der Maloche hab - ich hab schon mit Papierfliegern (also die aus einem DINa4 Blatt) Probleme, glaub nicht das ich sowas ohne vorgefertigten Rahmen etc auf die Reihe bekommen wuerde.

Allerdings, Videos!

306

Mittwoch, 18. März 2015, 21:15

Wie machst du die Verkabelung zwischen den einzelnen "Modulen" (falls notwendig)?

Ich verkabel alle Module so, dass sich die Stränge in einem zentralen Kabelbaum treffen, der unter dem Cocpit endet, wo die zentrale Verteilung der Stromversorgung eingebaut wird und auch der Empfänger hin soll.
Stromversorgung wird in Antriebs- und Empfängerakku aufgeteilt, der über mehrere BECs die einzelnen Servos versorgt.
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (18. März 2015, 21:38)


307

Mittwoch, 18. März 2015, 21:36

glaub nicht das ich sowas ohne vorgefertigten Rahmen etc auf die Reihe bekommen wuerde.
Anfangen!
Der Weg ist das Ziel und der Modellbauer wächst mit seinen Aufgaben. ;)
Klingt abgedroschen. Ich weiß!
ABER: Meinst DU, dass die Leute, die hier etwas anspruchsvollere Modelle zeigen, schon immer so gebaut haben?
Da kannst Du ganz beruhigt sein.
JEDER, wirklich JEDER hier hat irgendwann einmal ganz klein angefangen!
Wenn Du also wirklich Interesse daran hast auch mal etwas Eigenes zu bauen, mach es ruhig.
Geht es schief, fängst Du eben nochmal von vorn an.
Hast Du Fragen, bist Du hier im Forum definitiv richtig. ;)
Gruß

Thorsten

308

Donnerstag, 19. März 2015, 19:13

Bevor sich da wieder etwas abdrückt, kam da jetzt erstmal eine Schicht Latex drauf.
Das Material ist so empfindlich... ==[]

Die Grundform der Düse habe ich nun also auch.

Zum Thema Baugruppenfertigung:
Im Hintergrund liegt die fertige Nase mit Tiefziehform für die Haube.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • HE-162-Due02.jpg
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

309

Sonntag, 29. März 2015, 22:47

Inzwischen hat es sich schon rumgesprochen:
Meine He 162 hat vorgestern ihren ersten Flug hinter sich gebracht.
Sie fliegt zufriedenstellend, es sind aber noch einige Einstellungen zu ändern.

Schub ist auf jeden Fall genügend vorhanden. :prost:
Natürlich (Gott sei Dank :) ) war ich alleine auf dem Platz, daher leider kein Video. :shake:
Nachdem ich noch so einige Änderungen fertig habe, geht es zum zweiten "Erstflug". den werd ich dann hoffentlich auch per Video dokumentieren können.
Woran wird noch gearbeitet?
Fahrwerkstüren müssen anscharniert werden. das Panzertape ist keine Dauerlösung. ;)
Die Verkabelung muss noch in geordneten Bahnen verlaufen.
Die Kabinenhaube bedarf noch einer anderen Befestigung (Kein Panzertape)

Da ich im Moment noch heftig an einem anderen Projekt fest genagelt bin, kann es noch etwas dauern, also bitte nicht unruhig werden. :) :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

m4inbrain

RCLine User

Wohnort: Llantwit Major

  • Nachricht senden

310

Sonntag, 29. März 2015, 22:58

glaub nicht das ich sowas ohne vorgefertigten Rahmen etc auf die Reihe bekommen wuerde.
Anfangen!
Der Weg ist das Ziel und der Modellbauer wächst mit seinen Aufgaben. ;)
Klingt abgedroschen. Ich weiß!
ABER: Meinst DU, dass die Leute, die hier etwas anspruchsvollere Modelle zeigen, schon immer so gebaut haben?
Da kannst Du ganz beruhigt sein.
JEDER, wirklich JEDER hier hat irgendwann einmal ganz klein angefangen!
Wenn Du also wirklich Interesse daran hast auch mal etwas Eigenes zu bauen, mach es ruhig.
Geht es schief, fängst Du eben nochmal von vorn an.
Hast Du Fragen, bist Du hier im Forum definitiv richtig. ;)


Fange grad klein an, baue mein erstes Quad zusammen - naechstes Modell wird dann Flaeche, Freundin moechte unbedingt nen Flaechenflieger. Vorher wird aber ein Set feiner Komponenten im Quad-Projekt verbrannt. :D

311

Sonntag, 29. März 2015, 23:00

:ok:
Die Kabinenhaube bedarf noch einer anderen Befestigung (Kein Panzertape)

Da bieten sich Magnete an. Die Frage ist nur wie man die in Styrodur am besten verklebt. Sollen ja die Magnete von einander geloest werden und nicht ein Magnet aus dem Styrodur ausbrechen.

Wenn du da eine Idee hast kann ich dir mal verschiedene Staerken schicken.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

312

Montag, 30. März 2015, 01:02

Da bieten sich Magnete an. Die Frage ist nur wie man die in Styrodur am besten verklebt. Sollen ja die Magnete von einander geloest werden und nicht ein Magnet aus dem Styrodur ausbrechen.

Wenn du da eine Idee hast kann ich dir mal verschiedene Staerken schicken.

Magnete sind bestimmt eine gute Alternative. :ok: war auch schon auf der Suche, habe aber nichts passendes gefunden. :shake:
Die Befestigung im Styropor ist eigentlich auch kein Problem, weil der Kabinenausschnitt mit Balsaholz versehen ist, da lassen sich Magnete mit der entsprechenden Stärke sicher gut verkleben.

Auf dem etwas älteren Foto kann man die Balsaeinfassung des Haubenausschnittes sehen.
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00618 Haubenausschnitt verkasten 25%.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

313

Montag, 30. März 2015, 08:45

Magnete sind bestimmt eine gute Alternative. :ok:
Ich nehme da immer alte Motorenmagnete.
Irgendwo hat sicher jeder einen defekten BL-Motor rumliegen. ;)
Kostet also nix.
Die Magnete halten zuverlässig und sind schön flach, was die Fräsarbeiten sehr vereinfacht, wenn man sie im Material einlassen will.
Gruß

Thorsten

314

Montag, 30. März 2015, 11:25

Ottopeter,
sag mir mal fuer wieviele Punkte du Magnete brauchst.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

315

Montag, 30. März 2015, 12:55

Ottopeter,
sag mir mal fuer wieviele Punkte du Magnete brauchst.
wenn ich die Kabine komplett mit Magneten befestige, dann sind das 4 Positionen.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

316

Montag, 30. März 2015, 12:58

ok. Ich such mal was zusammen.

BTW: Kannst auch Elektromagneten nehmen. Dann kannst du die Haube im Flug absprengen fuer einen Schleudersitz. :evil:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

317

Montag, 30. März 2015, 14:19

keine schlechte Idee, allerdings übersteigt das dann meine Funke, hab nur ne 8 Kanal zur Verfügung und da schon 14 verschiedene Servos und Fahrwerkmechaniken...
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

318

Montag, 30. März 2015, 14:36

Für die Zukunft vielleicht oder wenn Thomas nichts findet. Die Dinger halten bombig. Ich habe die mit Epoxy 2K Kleber auf Depron geklebt. CA ....na ja, geht auch. Epoxy finde ich aber besser. Wird nicht spröde.
https://www.hobbyking.com/hobbyking/stor…idProduct=49605

Viele Grüße Leo :w

319

Montag, 30. März 2015, 15:17

oder wenn Thomas nichts findet

Glaubst gar nicht was ich noch alles an Magneten da habe. ;)
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


320

Montag, 30. März 2015, 16:42

OP, ich schick dir mal genuegend 10x6x2.
Sollten eigentlich bei dir hervorragend passen.

Ich schick genug das du notfalls mehr als 4 Punkte machen kannst.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!