APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 14. Dezember 2014, 19:57

sehr schön, sehr schön ottopeter. schade das ich aktuell nicht so viel zeit habe.
aber das neue jahr kommt bestimmt und damit auch die zeit weiter zu bauen.
sind die winglets nicht n bischen arg groß geraten oder liegt das nur daran das sie noch nicht verschliffen sind?!


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________





...n Spruch hab ich noch nicht aber einen Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm und eine WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ :applause:

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:06

Die Winglets sind ja eigentlich keine, aber... zu groß sind sie nicht, sie werden noch etwas ausgeformt, wenn alles fest ist.

Schlaumeier an: Die Lippisch Ohren haben hauptsächlich die Funktion das Schieben in den Kurven ab zu mildern, oder gar zu verhindern, also was ganz anderes als ein Winglet zur verminderung der Randwirbel... Schlaumeier aus. :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:13

...deswegen hab ich mich für dich als mentor entschieden... :dumm:


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________





...n Spruch hab ich noch nicht aber einen Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm und eine WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ :applause:

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:14

schade das ich aktuell nicht so viel zeit habe.

Sei froh, dann kannst Du meine Bau oder Konstruktionsfehler vermeiden... :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:16

na bisher gab es ja keine fehler und ich denke auch das sich daran nicht viel ändern wird.


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________





...n Spruch hab ich noch nicht aber einen Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm und eine WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ :applause:

46

Montag, 15. Dezember 2014, 10:52

@opflettner: Was steht denn da so schamhaft hinten in deiner Werkstatt rum?

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

47

Montag, 15. Dezember 2014, 11:10

@opflettner: Was steht denn da so schamhaft hinten in deiner Werkstatt rum?

Oh, da steht so einiges, sag mir mal ne Farbe.... oder so... :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

48

Montag, 15. Dezember 2014, 14:21

Und weiter geht es:

Alles ausgepackt, das Rohr ging gut aus der Ummantelung raus, die verbleibende Steckungshülse wurde in drei Teile zerteilt und in die Flächensegmente eingepasst.
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steckungsrohr eingelegt 1 25 %.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

49

Montag, 15. Dezember 2014, 14:26

Wie man hier sehen kann, ist mir beim Enlaminieren des Holms ein Fehler unterlaufen. 8(
Siehst Du David, aufpassen und nicht den selben Fehler machen. ==[] :prost:
Ich habe das Laminatbeim Aushärten nicht angedrück und so sind hässliche und hole Berge am Längsknick vom Holm zur Fläche entstanden.
Also abschleifen und beim Einlaminieren des Steckungsrohrs besser machen.
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steckungsrohr eingelegt 2 25 %.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

50

Montag, 15. Dezember 2014, 14:36

Steckungsrohr einlaminieren.
Und wieder kommt das Backpapier zum Einsatz,
Formschlüssige Druckzulage,
Beide Flächen übereinander in einem Paket,
Und am Schluss mit Druck verpresst.

Hoffe, das kommt morgen besser raus, ohne Wulst...
»opflettner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Steckungsrohr einlaminieren.jpg
  • Holmabdeckung mit Backpapier.jpg
  • Formschlüssige Druckzulage.jpg
  • Beide Flächen Formschlüssig den Holm einlaminiert..jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

51

Montag, 15. Dezember 2014, 15:24

Zitat von »opflettner«


Oh, da steht so einiges, sag mir mal ne Farbe.... oder so... :prost:

Der Rumpf da im Hintergrund, der mit der spartanischen Beplankung :nuts:
http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…031c8fec97f28d8

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

52

Montag, 15. Dezember 2014, 16:01

Der Rumpf da im Hintergrund, der mit der spartanischen Beplankung :nuts:
http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…031c8fec97f28d8

ja, das ist ein schöner, noch nicht fertiger Flieger, an dem ich immer, wenn ich etwas Zeit habe weiter baue.

Du bist ja ein ganz versteckter User..... schreib mich doch mal per pn an, wenn Du etwas genaueres wissen willst.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 16. Dezember 2014, 15:50

Das Andrücken der Verglsung hat also geholfen, wie man sehen kann. :ok:
Der Holm muss allerdings noch beim abgeknickten Anschluss der Lippisch Ohren etwas verstärkt werden.
Ok, nach einigem Beschleifen habe ich eine Wurzelrippe aus 5 mm Balsa mit einer Sperrholzverstärkung an der Stelle, wo später der Verdrehsicherungsstift hin kommt, angebracht,
die Querruder ausgeschnitten, die ich eventuell auch als Start - und - Landehilfe entsprechend absenken will, deswegen die Querruder durchgehend. Wenn mir das nicht gefällt und ich extra Landeklappen haben will, kann ich die immer noch teilen.
Dann wurde die Klappe verkastet und im Strak wieder fixiert, damit nach dem Aushärten noch alleszusammen passt.
Das ganze natürlich 2 mal.
»opflettner« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00251 das Andrücken hat also geholfen 25 %.jpg
  • DSC00252 Querruder ausgeschnitten 25 %.jpg
  • DSC00253 Querruder verkastet 25 %.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:12

Ein bischen geht immer.....
Aufgebockt um das Höhenruder aus zu richten.
Das soll ja abnehmbar werden und dazu braucht es einen genau passenden Sitz der Stabiflächen auf dem Rumpf.
ich hab folgendes gemacht: Das Höhenruder (Stabifläche) mit Backpapier in der Mitte eingewickelt, ordentlich Fermazell Estrichkleber auf den Rumpfausschnitt und darauf das eingewickelte Höhenruder ausgerichtet plaziert. Morgen weis ich ob es geklapt hat. ???
Was ganz sicher geklapt hat, das war das einkleben des Flächenmittelstücks und das Ausrichten der Tragflächen. :ok:
Na dann habe ich mir die Schönheit mal angeguckt und wie das so oft ist, es hat mich was gestört. :no:
»opflettner« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00254 aufgebockt, aber....jpg
  • DSC00257 ja, da muss was geändert werden.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:14

Und? Ist es so besser?
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00260 aufgebockt, so is besser..jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:18

Saubere Arbeit :ok:
cu Mich@el

Diverses

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:19

Eins hab ich noch:
Ruderdesign.
Eigentlich will ich ja durchgehende Querruder, die ich nötigenfalls auch als Landeklappen oder Starthilfe runter stellen kann. Die Querruderfunktion bleibt dabei ja erhalten.
Das würde bei maximalem Ausschlag so aussehen.

Na ja, eigentlich..... Ich würde damit 2 Servos einsparen. ist ja auch ne Gewichtsfrage.
Anderer seits könnte ich ja auch die Ruder trennen und die Querruder mit x % auf die Klappen mischen, was meint Ihr den so??? ???
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00258 max, Ruderausschlag.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 22:40

.Nu abeeeer..
Die Düsenummantelung wiegt im Rohzustand ca 150 g.
Mit Packpapier beklebt in nassem Zustand 250 g. Etwa so viel, wie sie wiegen würde wenn ich sie mit 45 er Glas überzogen hätte.
Mal sehen, was sie in 1-2 Tagen wiegt, wenn der leim vollkommen trocken und das ganze Wasser verdunstet ist.
Ich bin gespannt. :prost:
Die kleinen Falten werden beim Trocknen wohl ganz verschwinden, weil sich das Papier dann wieder zusammenzieht
»opflettner« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00262 Die paar Falten  25%.jpg
  • DSC00263 noch etwas runzelig 25 %.jpg
  • DSC00264 auch hier hat es kleine Falten 25 %.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

59

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 22:43

Die kleinen Falten werden beim Trocknen wohl ganz verschwinden, weil sich das Papier dann wieder zusammenzieht
Wenn nicht, haste noch n bissl was zum verschleifen ;-)

:prost:
Gruß

Thorsten

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 12:11

Bist du ein Glückspilz. Die Werkstatt vor der Haustür und Zeit zum bauen.
Zum Thema Flächenservos denke das ich 4 einbauen werde. Ist zwar etwas mehr Gewicht aber ich glaube das ich so am Ende besser die Klappen steuern kann.
Zumal meine Heinkel eh durch das Glas etwas schwerer wird.
Wie auch immer, ich freu mich auf morgen...


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________





...n Spruch hab ich noch nicht aber einen Verein http://www.diefriedlaender.homepage.t-online.de/index.htm und eine WebSite http://airplanecrashcrew.npage.de/ :applause: