221

Montag, 21. November 2016, 23:05

Ich druecke alle Daumen zum Erstflug damit. :ok: :ok: :ok:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 6. Dezember 2016, 22:56

Nachdem ich einen Testlauf mit der großen Turbine auf unserem Platz gemacht habe, war vom hin und her rollen soviel Dreck ins Modell geflogen, daß die Turbine gleich erstmal zur Kontrolle und zum Service muss. Das Problem war sicher einerseits der feuchte Platz, der mit Regenwurmhäufchen nur so übersät
war, aber ich hatte auch gedacht, Fahrwerksklappen sind Schnickschnack für Scalefreaks. Hätte ich welche gehabt, wäre der Turbine nix passiert. Somit baue ich jetzt doch welche ein. Nicht Scale aber funktional.

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

223

Freitag, 20. Januar 2017, 21:35

Voila:
https://www.youtube.com/watch?v=QEIbeBYHGU4&feature=share


Brauche nur noch den Sequenzer. ...und dann Flugwetter.

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

224

Dienstag, 18. April 2017, 20:42

Nachdem der einfachste Sequenzer es nicht leisten konnte, die Zeiten passend zu steuern, musste ein besserer her.
Da die Klappen nicht lange genug offen blieben, bis das Fahrwerk ein bzw. ausgefahren war, sind mir auch noch zwei Servos abgeraucht.
Mit dem besseren Sequenzer von Jautsch und zwei neuen Savöx Servos klappt es aber endlich einwandfrei. Jetzt brauche ich nur noch Zeit und Flugwetter zeitgleich und dann wird geflogen.

https://www.youtube.com/watch?v=bc5qEwPBAfg&feature=share

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roli14« (18. April 2017, 20:53)


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

225

Freitag, 15. September 2017, 22:54

Nach dem Erstflug mit der 160er Turbine, der bei leicht hecklastigem Trimm nicht ganz so lief wie gehofft, hatte sich bei der Landung ein erheblicher Schaden eingestellt. Bin überm Wald auf mich zu angeflogen, und bemerkte eine sich verstärkende Kippeligkeit etwas spät. Ich gab Gas, das Modell kippte noch über die eine Fläche ab, bevor die Bine genug Schub hatte und schoss dann durch die Bäume bis zum Boden.
Ergebnis siehe Bild:


Wieder was gelernt: ein Flugzeug braucht etwas Fahrt, um nicht vom Himmel zu fallen.(war jetzt keine ganz neue Erkenntnis)

Aber,... so gibt es wieder was zu bauen. Diesmal wollte ich die Flächen als Rippenfläche machen und etwas Gewicht sparen. Ein Kollege hat mir die Fläche/Rippen im CAD erstellt und ich hab die Zeichnungen ausgedruckt, auf Holz geklebt und ausgesägt:






















Zweite Fläche ist fast genau so weit. Fehlt noch die untere Beplankung.