Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 31. März 2015, 22:46

Vielen Dank schon mal für die Info. Habe auch eine Info von cb Elektronik, dass es mit einem Konverter möglich ist viele Parameter zu übertragen. Dann heißen zwar Mililiter auf dem Sender mAh aber damit kann ich leben, weil man dann auch einen Alarm setzen kann. Ach ja, bin dabei die Fahrwerksschwingen zu laminieren. Mal sehen ob's so klappt.
1. Versuch:







Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 31. März 2015, 23:57

Ich drück dir die Daumen das es Klappt mit dem Laminieren , ich hab das so ähnlich auch schon mal getestet man braucht sehr viel Druck .
Muß man das bei CFK noch irgendwie "Backen" das war bei mir vor Jahren mal ein GFK Ruderhebel .


PS : Deine Flächen sehen sehr gut aus :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 1. April 2015, 22:55

Es hat funktioniert. Hab das erste Schwingenseitenteil aus dem Laminat rausgesägt. In der Oberfläche nicht perfekt aber brauchbar. In der Steifigkeit megafest. Hab Laminierharz von R&G. Das braucht keine Wärme beim Aushärten. Lege es aber trotzdem noch einige Tage auf eine recht warme Heizung. Wird dabei gefühlt noch etwas härter.
Gruß Roland

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 9. April 2015, 00:43

Die Fahrwerksschwingen hab ich nochmal laminiert, weil die erste Variante etwas kurz war, um einen Anschlag in den Endstellungen hinzubekommen. Dabei hab ich es etwas anders gemacht und die Form aus Sperrholzplatten hergestellt und diese gefüllert und geschliffen. Danach wieder Paketklebeband drauf und sogar Autowachs als Trennwachs drauf. Hat super funktioniert: ging deutlich leichter aus der Form, die Platte ist schön gerade und sie ist wesentlich glatter:







Sie besteht aus 12 Lagen Kohlegewebe.

Und dann hab ich noch angefangen mir Felgen zu drehen, weil mir die kaufbaren zu schwer sind. Habe dafür Delrin genommen. Daraus habe ich mal Rollen für ein Garagentor nachgebaut und mich über die dünne Wandstärke und die erhebliche Stabilität gewundert.
Ist zwar erst ne halbe Felge, wiegt aber nur 18g für ein 83 mm Rad.:


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roli14« (9. April 2015, 00:52)


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 12. April 2015, 21:23

Altes Fahrwersbrett ist wieder raus:


Neues Fahrwersbrett ist auch fertig:


Vergleich Alt gegen Neu. Optisch nicht so ein riesiger Unterschied. Technisch schon. Das eine funktioniert, das andere nicht. Es ist ein SLR Fahrwerk von Lindinger.

Eingepasst und im Modell schon getestet.... Und geht:-)


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

66

Freitag, 17. April 2015, 21:50

Wollte mal in die Runde Fragen, was Ihr von der Konstruktion der Hauptfahrwerksbefestigung haltet. Geplant habe ich das U-Brett für die Mechanik an zwei 6,5mm Sperholzrippen zu befestigen. Die Schlitze dafür kann man in der Fläche bereits sehen. In die Rippen kommen dann Schlitze in die das U-Brettchen eingepasst wird. Unter die 2,5mm Balsabeplankung soll dann in dem Bereich der Fahrwersrippen und der Steckung 2 lagig Glasgewebe mit 165g. Meint ihr das reicht für ein Modell mit ca 12 kg Fluggewicht mit geschleppten/gefederten Rädern?


Gruß Roland

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

67

Samstag, 18. April 2015, 08:48

Ein probates Mittel ist immer ,
Die Auftretenden lasten auf Ober und Unterschale zu übertragen .
Also Spanten mit ausreichend Auflagefläche die durch den Ganzen flügel gehen. Blöder Satz :evil:
Wichtig ist das die Lasten grossflächig auf die Beplankungen verteilt werden.

Eine Anbindung an den Holm der ebenflls Ober Unterschlale verbinden sollte halte ich für Vorteilhaft.
Für ein Flächiges eintregen der Lasten die aufs Fahrwek kommen würde ich ~160 Cfk diagonal verwenden .
Das wird leichter als 2x Glas gleichen Gewichts und ebenso Stabil . Das Laminat unter der Beplakung an der Wurzelrippe anbinden verbindet dort geleich mal Ober und Unterschale ev in einem zug unter der wurzelrippe durchlaminieren , was eien ganz schöne Bastelei ist beim Beplanken . ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

68

Samstag, 18. April 2015, 21:03

Danke erstmal für den Tipp.
Einen Holm hab ich nicht geplant. Die Steckung geht recht weit nach außen. Ich denke das reicht. Die Rippen die den U-Spannt abfangen gehen oben und unten bis zur Beplankung und reichen hinten bis an die Steckung heran und umschließen das Führungsrohr der Steckung halb. Die Kräfte hinten sind wohl somit ganz gut eingeleitet ( hoffe ich). Im vorderen Teil werde ich dann mal Kohlegewebe zur Kraftverteilung unter die Beplankung (2,5mm) bringen.
Gruß Roland

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20:46

Ein wenig weiter ging es nun auch, nachdem ich eine Woche mit drei weiteren Männern in Dänemark Angeln war. Die Fahrwerksmechaniken sind in den Flächen drin. Die Kerne für die Carnards sind fertig und schon beplankt. Endleiste ist auch schon dran. Als nächstes kommen die Holme aus Cfk Rohr mit entsprechenden Stützrippen.
Gruss Roland







Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

70

Montag, 11. Mai 2015, 22:55

Carnards:










Fahrwerk:













Jetzt stellt sich mir die Frage: welche Zugfeder wäre für das Hauptfahrwerk die Richtige? Modell wird ca 12 kg wiegen. Die Cfk Halter haben einen Hebel von 2:1 also doppelte Zugbelastung auf der Feder. Aber wo bekommt man solche speziellenZugfedern und welche?Kraft, Federweg, Stärke,... Jemand einen Tipp bzw schon Erfahrungen?
Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

71

Montag, 11. Mai 2015, 23:17

Meine Neuen für das Stingray Fahrwerk habe ich hier her :
http://www.hannes-federn.de/produkte/son…ertigungen.html

Allerdings Gehe ich grade neue Wege Meine 3 Neuen Prototypen haben Öldruckstoßdämpfer aus dem RC Car Bereich verbaut
Der Bau ist noch nicht völlig abgeschlossen ich sende dir morgen noch eine Skizze .
das Problem mit Federn ist halt das sie federn Diese Öldruckdämpfer dämpfen absolut genial und neigen nicht zum wiederabspringen !
vieleicht kannst du deine noch abändern .

Das Sind solche Dämpfer :
http://rc-car-online.de/shop/de/products…ho-4er-set.html
Die Dämpfung lässt sich durch verschiedene Öle steuern 12Kg ist bei 1/5 RC Cars ein übliches Gewicht dein Flugzeug sollte kein Problem darstellen .

PS : Wenn die Neuen ferig sind mache ich Bilder .

Gruß. Jan :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 12. Mai 2015, 12:38

Klingt super. Bin gespannt.

mikr

RCLine Neu User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 14. Mai 2015, 11:37

Wenn du noch Federn suchst, ich habe mal hier bestellt:
https://www.federnshop.com/de

Ist auch ein guter Shop - hat alles reibungslos funktioniert!

Gutes gelingen bei deinem Projekt! :ok:
Gruß Michael

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

74

Freitag, 15. Mai 2015, 22:16

Hab mir mal 4 Rc Carstoßdämpfer bei Conrad bestellt für 1/5 Off Road Car. Mal sehen, ob die Federn das Modell halten können. Geplant hab ich zwei Dämpfer pro Hauptfahrwerksrad, wenn es paßt.
Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

75

Freitag, 15. Mai 2015, 22:39

Sorry Roland Bei Mir Geht es es etwas Drunter und Drüber :nuts: Ich bin mit dem Prototyp Fahwerk noch nicht fertig ^^ Die Zeichnungen lade ich noch hoch .


Gruß. Jan .

PS : Habe etwas Vergleichbares gefunden . Anhang das ist das Grundprinzip auf denen meine Prototypen aufbauen , so sollten die Dämpfer optimal wirken .

Quelle : Jetlegend
»Jan Herzog« hat folgendes Bild angehängt:
  • Alpha-Jet 7.jpg
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jan Herzog« (15. Mai 2015, 22:52)


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

76

Samstag, 16. Mai 2015, 23:47

Die 1/5 Dämpfer sind gekommen. Halten würden sie das Gewicht wohl. Aber damit sie optisch zum Modell passen, muss ich das Modell bestimmt in der Größe verdoppeln. Das war schonmal nix. Versuche es mit 1/8.
Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 17. Mai 2015, 18:37

welchen Durchmesser haben die Dämpfer ? Beim Bugrad könnte man den Dämpfer so einsetzen das er dämpft und als Tragendes Fahwerksbein dient , ähnlich wie ein Teleskop-Federbein . Ich habe grade mal das Gewicht meines 1/8ter Buggys Verdoppelt (mit Blei) und aus 1,8m Runterfallen lassen :D
Das können die Dämpfer ohne Probleme ab .
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 17. Mai 2015, 21:53

Mal so zum Ansehen, wie die Proportionen so sind.



Das Rad hat übrigens 100mm im Durchmesser!!!
Schon halb so Lange Dämpfer wären kaum unterzubringen.

Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 17. Mai 2015, 22:12

Ui von welchem Fahrzeug sind die, selbst für 1/5 Cars sind die Gewaltig 8( Die wo ich gerade baue haben 20cm Räder , dort würden sie Passen .
Mit den 1/8 bist du auf der sicheren Seite ! Stand beim Conrad nicht der Lochabstand dabei ?
Man kann übrigens die Dämpfer auch Kürzen indem man den Stahl kürzt und ein neues Gewinde für den Gabelkopf schneidet .

Die 1/8ter von meinem Buggy haben 80mm (Loch-Loch) lassen sich aber Kürzen . von der Geometrie sollte das Passen.
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 17. Mai 2015, 22:20

Diese sind von Reely. Sind aber vom Durchmesser und vom Gewicht einfach zu gewaltig. Ich will ja leicht bleiben. Habe selbst noch Dämpfer in 1/8 liegen. Die würden schon eher passen. Habe nur nicht zwei oder drei gleiche. Daher werde ich neue bestellen.
Dummer Weise stand auf der Conradseite nix an Maßen.
Gruß Roland