Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 17. Mai 2015, 22:54

Das ist typisch Conrad :wall:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


82

Sonntag, 17. Mai 2015, 23:02

Also da steht doch bei Conrad immer was dabei. Nur ausgerechnet bei denen nicht.
Sind ja auch Ersatzeile fuer ein bestimmtes Modell.

Bei anderen die fuer mehrere Modelle 1:5 geeignet sind stehen auch Masse.
Und die sind schon heftig. 8(
- Einbaumaße 158 mm
- Länge eingefedert: ca.115 mm

http://www.conrad.de/ce/de/product/23783…ef=searchDetail
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

83

Samstag, 23. Mai 2015, 20:23

Aktueller Stand:



Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

84

Samstag, 23. Mai 2015, 21:38

Schaut super aus :ok:
Hast du schon mit den neuen Dämpfern experimentiert ?
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 24. Mai 2015, 06:54

Nein. Baue meine alten Behotec Beine wieder ein. Habe mir zwei Ersatzteile und ein neues Bein bestellt. Ist zwar schwerer, aber beim Fahrwerk will ich keine Probleme beim Erstflug.
Gruß Roland

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

86

Freitag, 29. Mai 2015, 22:37

Die Ersatzteile von Behotec sind da und auch schon in die Fahrwerke integriert:


Dann hab ich die Fahrwerke provisorisch eingebaut, um die Längen zu überprüfen. Geht zwar noch nicht so ganz, weil ich noch auf die 90 er Räder warten muss, aber man sieht mit Unterlagen unter den Rädern grob wie es so passen könnte:






Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 31. Mai 2015, 15:10

Das wird ein Klasse Jet :ok: :ok: :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 17. Juni 2015, 22:19

Nachdem ich das eine Fahrwerksbrett aus der einen Fläche wieder ausgebaut habe und mit 3 Grad anderem Winkel ein anderes eingebaut habe, ist es beim Einfahren nun auch so, daß beide Reifen nebeneinander im Rumpf liegen ohne Versatz. Die Carnardanlenkung ist fertig und die Lagerböcke mit Kugellagern sind auch drin. Habe heute noch den Kern fürs Leitwerk geschnitten und mal provisorisch daraufgestellt. Wird ganz schön groß der Vogel.





89

Mittwoch, 17. Juni 2015, 22:38

wow. :ok:

Das schaut derzeit schon wirklich Spitze aus. Ich drueck weiterhin alle Daumen.

Vor dem Leitwerk war es eine Rakete. ;)
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

90

Montag, 6. Juli 2015, 23:48

Seitenleitwerk und Ruder ist fertig. Servoschacht und Deckel mit Halter fürs Servo auch:











Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 7. Juli 2015, 22:27

Sehr Schön gearbeitet :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 8. Juli 2015, 01:26

Das sieht gut aus.
Werde Deinen Baubericht mit großem Interesse verfolgen.

Gutes Gelingen
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 23. Juli 2015, 22:06

Es geht etwas weiter. Der Rumpfrücken wird erstmal in einem Stück gebaut und dann die Bremsklappe an der Stelle wo das Klebeband ist ausgeschnitten.


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 28. Juli 2015, 12:28

Der Rücken ist in Form und die Bremsklappe ausgeschnitten. Jetzt fehlt noch die Lagerung, die Anlenkung mit Servo und die GFK Beschichtung zur Verstärkung:




95

Sonntag, 16. August 2015, 04:18

Hi, mir ist nicht ganz klar, wie sich die Bremsklappe bei der Position des Drehpunktes verdrehen soll! Das kann doch so gar nicht funktionieren oder stehe ich irgendwo auf der Leitung :-)? Außerdem sieht es so aus, als ob sich das ganze halbrunde Rückenteil hochklappen soll, nicht nur eine "Klappe".
Schönes Projekt, lese interessiert mit!
Jetgruß Peter
my youtube channel *** Jets unlimited *** and *** facebook ***

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 16. August 2015, 10:44

Der Drehpunkt ist vorne in der Mitte der Rundung der Nasen der Klappe. Ah, ...alles klar? Wenn ich Zeit habe mach ich noch ein Bild. Ja, der gesamte Rücken klappt auf(wie beim Original). Es müsste sogar noch ein Stück breiter werden und ein kleiner Streifen vom weiteren Rumpf geht mit hoch. Ob es so 100% klappt, weiß ich noch nicht genau. Aber ich versuche es auf jeden Fall.

Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

97

Montag, 17. August 2015, 22:13

Was benutzt du um die Bremsklappen aus zu fahren ? :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 18. August 2015, 20:41

Ein starkes Servo so zwischen 12 und 25 kg. Habe mit einem Servo deutlich bessere Erfahrungen gemacht als mit einem Pneumatikzylinder. Das Servo wird auf einen Schalter gelegt und mit dem Gasknüppel gemischt. Nun wird alles so eingestellt, das die Klappe nur bei Turbine im Leerlauf, voll ausgefahren ist. Bei Halbgas ist sie bereits voll eingeklappt. Somit kann man über den Gasknüppel die Landeeinteilung genau hinzirkeln. Für mich ist der größte Vorteil, ist der Landeanflug zu kurz und ich muss durchstarten, verbessert sich der Gleitwinkel bis die Turbine wieder richtig Schub hat. Die Klppe ist schneller weg als die Turbine Gas annimmt. Somit gewinnt man wichtige Meter. Ist die Klappe nur auf einem Schalter, muss man im Stress der falsch eingeschätzten Landung, auch noch an die Klappe denken. Das spare ich mir lieber.
Ach ja, die Klappe geht auch im Schnellflug nicht auf. War bei meinem Hotspot das Problem, das der Pneumatikzylinder ( Einkreis) die Klappe nicht festgenug zugehalten hat.
Gruß Roland

99

Donnerstag, 20. August 2015, 20:38

Hallo Roland,

an sich ja eine gute Idee dass die Bremsklappe beim durchstarten schliesst aber das über das Gas zu machen, das halte ich nicht für Sinnvoll. Da änderst du ja jedes Mal die Konfiguration des Flugzeugs wenn du mit dem Gas spielst.

Warum machst du das nicht über einen Schalter/ Schiebeschlter und über einen Flugphasenmischer, so dass die Klappe z.B. ab Halbgas einfährt und eingefahren bleibt?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 20. August 2015, 22:07

War wohl missverständlich: Ich kann die Klappe ja wieder über den Schalter schließen und das Gas drosseln ohne das die Klappe aufgeht. Wenn der Schalter aktiviert ist, steuert der Gasknüppel die Stellung. Denn beim Durchstarten ist es angenehm, wenn man mit Gasgeben gleich die Klappe einfährt. Die Wirkung der Klappe auf den Trimm muss man natürlich wegmischen. Dann ist diese Funktion echt sehr gut. Zumindest an meinen Hotspot mit ner alten P120 war das der Schlüssel zum stressfreien Landen. Man verändert den Gleitwinkel in einem weiteren Bereich als nur mit dem Gas und behält mehr Kontrolle.
Gruß Roland