Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 23:03

Ich gehe wie folgt vor :


-Alle Holzteile die bespannt werden sollen 1mal mit 100% Spannlack streichen und trocknen lassen !

-Spannseide grob zuschneiden !

-Spannseide auflegen .

-1/3 Nitro + 2/3 Spannlack mischen und gut lüften !!!!

-Spannseide an der Flügelvorderkante anlegen (etwas überstehen lassen)

-Spanseide mit Gemisch getränkten Borstenpinsel großflächig andrücken (nicht zu kleiner pinsel)

-Das Andrücken muss IMMER in eine Richtung geschehen Nasenleiste zu Endleiste sonst gibt es Falten,

arbeite dich in Segmenten zur Endleiste vor .

-Auf gute Vorspannung achten !!!!

-Überstand an der Nasenleiste + Endleiste umschlagen und andrücken .

-Trocknen lassen .

-Mit dem Föhn die Rippenflächen spannen VORSICHTIG !!!! Sonst brennst du Löcher ins Gewebe !!!

-Eventuelle Falten mit dem Bügeleisen ausgleichen .

-Rippenflächen (ohne Balsa dahinter) mit 100% Spannlack streichen (eventuell mehrmals)

-Beim antippen müssen sie die Freispannflächen anhöhren wie ein Trommelfell

-IMMER auf gleichmäßige Verspannung der Fläche achten sonst kann sie sich verziehen !!!

Die Polyester Spannseide von Kavan ist eigendlich die beste , die von Graupner kann ich nicht empfehlen.
Faltenfrei ist eigendlich kein Problem , da du kleinere Falten und Hubbel gut mit dem Föhn und Bügeleisen wegbekommst .
Lackieren am besten mit 2K Lack grundieren in meheren Schichten (wenn du die Rauhe Oberfläche nicht magst).

Auf keinen Fall Acryllack verwenden , wenn du den Flieger in die Sonnne stellst wird das Gewebe warm und zieht sich zusammen !
Da bekommst du Risse im Lack, bei 2K Kunstharzbasis ist das kein Problem da der Lack flexibel bleibt .

Hoffe ich habe dir etwas geholfen :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:17

@Jan: Das ist das alternative Oberflächenbeschichtungsverfahren für mich. Hab ich auch schon drüber nachgedacht. Hast Du das bei Deiner Raven so gemacht? Die Oberfläche ist ja leider ,wie auf den Bildern zu sehen, noch nicht so ganz optimal. Woran hat das gelegen?
Oder hattest Du da eine andere Zielsetzung?
Werde mal einen kleinen Test damit machen.
Die Geruchsbelastung ist ja bei dem Verfahren nicht ohne und mit Familie im Haus...wäre nicht so ganz mein Favorit. Es sei denn, das Ergebnis wäre leicht und trotzdem Arschglatt.
Das was mir noch vorschwebt ist eine Beschichtung mit 25-50g Gewebe, füllern, schleifen, füllern,... und Autolack. Ich hab gerne ne schöne Oberfläche. Muss nur mit dem Gewicht nur aufpassen.
Habe mal die Turbine im Heck eingebaut und den Schwerpunkt überprüft. Der muss mindestens 8 cm weiter nach vorne. Wenn ich das mit Blei ausgleichen wollte wären es ca zwischen 700 und 900 Gramm in der Nase. Das ist Sch....
Nun werde ich wohl die Turbine mit nem 45 cm Schubrohr einbauen um die Turbine weiter nach vorne zu bekommen. Find ich zwar doof (Turbine nach vorne und dahinter ein 200-300g schweres Schubrohr zu bauen) , geht aber wohl nicht anders. Spart wohl fast das gesamte Blei. Somit komme ich fast ein halbes Kilo leichter raus. Mal sehen, wie es wird.

Gruß Roland

Eric 65

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Eisenbahner

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:59

Hallo Roland,

ohne Schubrohr wirst du wohl nicht auskommen. Ich habe im Eufi auch eines verbaut und dies war dringend nötig. Es ist sinnvoll, die Turbine so weit wie möglich nach vorne zu rücken. Über das Gewicht des Schubrohres brauchst du dir keine großen Gedanken zu machen, das ist selbst für große 100er Turbinen bei unter 200g, also kein Vergleich zu der Ballasteinsparung.

Mein Eufi hat Styro/Abachi Flügel, die sind bespannt mit 16g Papier und Spannlack (Graupner Spannfix Immun weiß), das Dekor sind Selbstklebefolien aus dem Baumarkt (rot, gelb, silber und gold). Die kosten nur die Hälfte wie Folien aus dem Modellbaufachhandel, kleben genauso und sind ebenfalls kraftstoffbeständig.

Spannlack ist gegen nahezu alle Kraftstoffe beständig, also auch gegen Kerosin, Diesel oder Petroleum.

Der GFK-Rumpf ist mit 2-K-Acryl-Wasserlack aus der Sprühdose lackiert in weiß matt. Das hat mich selbst überrascht, wie enorm kratzfest dieser Lack ist. Eine Außenlandung mit eingefahrenem Fahrwerk hat nicht die geringsten Kratzer hinterlassen, außer ein paar grüne Farbstriche vom Gras.

Gruß Eric

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 21:09

Die Raven war der erste Vogel den ich mit Seide bespannt hatte , da mußte ich vor fast 5 Jahren noch viel selbst rausfinden .
In der Luft fällt das nicht auf , der hat noch andere Schönheitsfehler :D
Einer der Gründe weshalb die Oberfläche so ausschaut ist eine mangelhaft verschliffene Oberfläche (vor dem aufbringen der Seide)

Wenn alles Passt sollte es so wie unten auf dem Bild aussehen .


PS : Wenn du das im Wohnbereich machst würde ich das aber lassen , die Geruchsentwicklung ist extrem und ohne gute Schutzmaske nicht machbar .
Ich würde es in der Garage oder in einer abgesetzten Werkstatt machen .
»Jan Herzog« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ne.jpg
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 23:23

Ging etwas weiter. Erste Seite ist fast zu:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

126

Montag, 9. November 2015, 22:51



Viele Kleinigkeiten sind passiert, die aber nicht so stark zu sehen sind. Rumpf ist zu bis auf die Bereiche vor den Lufteinlässen und die Unterseite wo ich noch diverse Deckel für die Zugänge bauen muss. Hauptruder sind in Bau und die Nasenleisten an den Flächen sind dran und rechts schon verschliffen.

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 10. November 2015, 17:09

Saubere Arbeit :ok: Holzbau @ it's Best , wer braucht noch die Fliegenden Kunststoffbadewannen von Carf & co :D
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 10. November 2015, 19:36

:nuts: :nuts: :nuts: Dankeschön für das Kompliment. Freue mich wenn es gefällt.
Gruß Roland

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

129

Samstag, 14. November 2015, 09:09

So baue ich übrigens die Ruder:
2,5 mm Balsa auf 168g Gewebe zwischen zwei mit Autowachs polierten Glasplatten auflaminieren.
Dann die vordere Leiste in Form bringen damit die Winkel passen und die Dicke des Ruders zur Fläche passt.

Die Schlitze für die Scharniere in die Leiste schneiden
.
Noch ein Verstärkungsbrett fürs Ruderhorn einpassen.
Die Endkante an beiden Brettchen scharf schleifen damit das Ruder hinten auch ne scharfe Kante bekommt.
Jetzt alles zusammenkleben.


Verschleifen und fast fertig
.
Das schöne ist dabei, das alle Scharniere sauber fluchten.
Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

130

Samstag, 14. November 2015, 21:44

Moin Moin Roland,
Brauchst du zufällig eine Pilotenpuppe für deinen Jet :w
Hab da in den unergründlichen und misteriösen Tiefen meines Hangars was gefunden :nuts:
»Jan Herzog« hat folgendes Bild angehängt:
  • post-354-0-37406200-1446013891.jpg
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

131

Samstag, 14. November 2015, 21:58

Sieht ja ganz niedlich aus. Würde ich gerne probieren, vermute aber es passt nur ein Oberkörper rein, da ich die Carnards von Oben anlenke. Somit hat das Cockpit wenig Tiefe.
Gibt's eigentlich schon weibliche Eurofighterpiloten? Könnte die erste werden. :nuts: :nuts:

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

132

Freitag, 20. November 2015, 19:47

Mich reizt ja immer Ewas neues zu bauen. Hab mich schon mal an die Kabinenhaube gemacht. Schablonen und Rahmen gebaut. Jetzt noch mit Eps Schaum die Form verschleifen. Dann geht's zu nem Freund in die Orthopädie zum Tiefziehform aus Gipps machen und die Haube tiefziehen.







Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 22:57

So sieht die Haube schon mal aus:




Jetzt noch den Rahmen anpassen und die Haube passend schneiden und verkleben.

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

134

Montag, 21. Dezember 2015, 23:30

Verriegelung für das Cockpit:

Rahmen für die Haube ist fertig, Cockpitausbau hat begonnen. Head up Display, Konsole und Steuerknüppel sind fertig:


Die Bildschirme fürs Cockpit sind in Arbeit:

Es wird nicht scale, aber mir gefällt es.

Gruss Roland

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 6. Januar 2016, 10:10

Kabine und Rahmen sind fertig und verklebt. Fehlt nur noch der Lack als Rahmen. Der kommt aber erst bei den Finisharbeiten.









Gruß Roland

136

Mittwoch, 6. Januar 2016, 10:20

Super Roland, aber das Instrumentenbrett wollen wir auch sehen! ;)
my youtube channel *** Jets unlimited *** and *** facebook ***

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

137

Mittwoch, 6. Januar 2016, 14:12

Bitteschön:






138

Mittwoch, 6. Januar 2016, 18:34

Bitteschön:

Dankeschön, sieht doch gut aus :ok: .
Das HUD scheint aus Glas zu sein. Was hast du denn da zweckentfremdet? Glas einer alten schraubbaren Sicherung?
Jetgruß Peter
my youtube channel *** Jets unlimited *** and *** facebook ***

Roli14

RCLine User

  • »Roli14« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Lichtplanung und Vertrieb von Leuchten www.Königlicht.de

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:02

Nö, ist dünnes Plexiglas aus dem Baumarkt. Ausgesägt, geschliffen und außen mit grünem Edding bemalt. Die Halter mit Epoxy drangepappt und fertig. Gruß Roland

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

140

Mittwoch, 6. Januar 2016, 22:14

Sehr schön , das HUD erinnert mich irgendwie an Captian Future :D :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok: